Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Chat Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Börsenforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

Antibodies by Design, A Division of Morphos.



Thema wurde 57263 mal gelesen , umfaßt 128 Postings und wurde mit 6 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

Seiten:
Übersicht Alle 1 2 3 4 5 6
6 1.  Antibodies by Design, A Division of Morphosys 51327 Postings, 7060 Tage ecki 24.04.05 23:45
 

...be happy and smile

 

 

„Antibodies by Design“ vermarktet die HuCAL® Technologie in nicht-therapeutischen Märkten, insbesondere im Bereich Forschung und Diagnostik. Antibodies by Design liefert seinen Kunden monoklonale Antikörper in 8-10 Wochen, einer wesentlich kürzeren Zeit als mit bisherigen Methoden. Antibodies by Design ist eine 100% Tochter von Morphosys.

Mehr Informationen finden Sie unter www.antibodyservices.com.

Im Geschäftsbericht 2004 hat AbyD 800k€ Umsatz ausgewiesen, weniger als erhofft, deshalb soll die Expansionsstrategie 2005 forciert werden, ausserdem wird ab 2005 die Segmentberichterstattung für AbyD eingeführt.

Markt:

 

Dieser stark wachsende und doch zersplitterte 800mio$ Markt soll mit AbyD erschlossen werden. Durch überlegene Technologie und zum beschleunigten Einstieg in den Markt wird auch Aquise von Umsatz und Kunden betrieben.

2 Großereignisse gab es hierzu 2005 auch schon:

20.01.2005: MorphoSys übernimmt Biogenesis-Gruppe in UK und USA - Nach Akquisition rückt MorphoSys unter die Top 5-Anbieter von Forschungsantikörpern in Europa

http://www.morphosys.de/php/...mitteilungen.php?id=323&sprache=de

 

16. März 2005: MorphoSys platziert Kapitalerhöhung

Die Gesellschaft hat einen Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 17,4 Millionen Euro erzielt.

Der Emissionserlös soll für existierende und zukünftige Expansionsmöglichkeiten eingesetzt werden, um das interne und externe Umsatzwachstum hauptsächlich im Bereich der Forschungsantikörper zu beschleunigen.
http://www.morphosys.de/php/...mitteilungen.php?id=335&sprache=de

Dazu gibt es noch folgendes:

23. September 2004: MorphoSys startet Marketing-Kooperation mit japanischer GeneFrontier Corp.

Ziel der neuen Kooperation ist es, den japanischen Life-Science-Markt für MorphoSys zu erschließen und die HuCAL® Technologie als hochwertige Marke zur Generierung von Forschungsantikörpern sowie von therapeutischen Antikörpern in Japan zu etablieren. Erste Forschungsprojekte mit japanischen Firmen auf der Basis einer Prä-Marketing-Vereinbarung wurden bereits erfolgreich abgeschlossen.

http://www.morphosys.de/php/...mitteilungen.php?id=309&sprache=de

 

Die Zielrichtung der Expansion/Aquise in Richtung USA bietet sich an, da dort bisher nur ein ganz geringer Teil des Umsatzes getätigt wird.

Die folgende Folie zeigt die Einordnung von AbyD als zukünftige Säule im Morphosys-Verbund: 

Ich biete diesen Thread als Diskussionsforum an, vor allem auch für Bilanzanalyse. Wir könnten hier im Thread ja mal verschiedene Daten und Fakten sammeln, die sich speziell auf AbyD beziehen und nicht so sehr das Kerngeschäft von Morphosys berühren, um die Perspektiven hier zu diskutieren.

Grüße
ecki

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
2x Lesenswert ,
4x Interessant
Seite 1 2 3 4 5 6    << Zurück Weiter >>
102 Postings ausgeblendet.
  104.  e2v entwickelt neuartiges Biosensor-System mit HuC 51327 Postings, 7060 Tage ecki 23.09.08 11:50
 

 Perspektivisch der nächste Sargnagel für rote Zahlen bei ABD serotec. Zwinkern lecker

Gerade für die hochspezifischen Diagnostiker bietet das ingenieursmäßige HuCAL-Baukasten-System für Antikörper doch offensichtlich erheblich Vorteile im Vergleich zu Tierbasierten AKs.

Die ganzen in den letzten Jahren eingerührten Kooperationen werden auch ABD ein lukratives auskommen ermöglichen, auch wenns länger gedauert hat, als ursprünglich erhofft.:

AbD Serotec - Kundeninformation
Martinsried/München und Chelmsford/Essex, UK, 23. September 2008

e2v entwickelt neuartiges Biosensor-System mit HuCAL-Antikörpern von AbD Serotec

AbD Serotec, die Geschäftseinheit für Forschungs- und diagnostische Antikörper der MorphoSys AG, und sein Kunde e2v biosensors, eine Geschäftseinheit der e2v technologies plc, gaben heute ein Forschungsprogramm zur Entwicklung von e2v’s firmeneigenem Biosensor-System Visucare™ bekannt. Das Visucare™-System, eine neuartige Detektionsmethode für die Untersuchung von Biomarkern mit Hilfe eines Einzelantikörper-Immunologietests, kommt in der medizinischen Versorgung in patientennahen, sogenannten Point-of-Care-Untersuchungen bei der Proteinbestimmung zum Einsatz.

e2v biosensors und AbD Serotec begannen im September 2006 e2v’s neuartige Plattform mit AbD’s etablierter Antikörpertechnologie HuCAL zu kombinieren. AbD Serotec hat eine Reihe an spezifisch modifizierten rekombinanten Antikörpern entwickelt, die es e2v ermöglichten, in Machbarkeitsstudien das Wirkungsprinzip ihres Visucare™-Ansatzes zu belegen.

Die Basis der e2v-Technologie bildet die sogenannte Surface Enhanced Resonance Raman Spectroscopy (SERRS), ein elektromagnetisches, oberflächengebundenes Nachweisverfahren. Diese Methode ermöglicht es, die Bindung einzelner Moleküle an eine Silberoberfläche nachzuweisen. Das biomolekulare Schlüsselelement des Visucare™-Ansatzes besteht aus drei Komponenten: einem HuCAL-basierten Antikörper, einem SERRS-Reportermolekül, welches an ein Peptid gebunden ist, und eine Silberoberfläche, an der sich ein elektromagnetisches Feld bildet. Im Ausgangszustand liegt der HuCAL-Antikörper fest gebunden an die Silberoberfläche vor, bindet seinerseits das SERRS-Reportermolekül und hält es so außerhalb des elektromagnetischen Feldes. In Anwesenheit eines Protein-Biomarkers wird das SERRS-Reportermolekül verdrängt, bindet an die Silberoberfläche und verändert messbar das elektromagnetische Feld und somit das SERRS-Signal.

Im Gegensatz zu anderen Systemen benötigt Visucare™ kein Antikörperpaar, um den jeweiligen Biomarker nachzuweisen. Stattdessen benutzt das Verfahren einen einzelnen Antikörper in einem Verdrängungsformat und benötigt deshalb keinerlei Wasch- oder Inkubationsschritte. Damit kann das System ein Ergebnis in weniger als 10 Minuten liefern. Zusätzlich erlaubt das Verfahren die Untersuchung von Biomarkern, die für andere Verfahren nicht zugänglich sind und in nur sehr geringen Mengen vorliegen. e2v biosensors hat eine starke Patentposition gesichert, mit zwei erteilten Patentfamilien und weiteren elf anhängenden Anmeldungen.

“Das Visucare™-System bietet zahlreiche Vorteile im Vergleich zu den derzeit verfügbaren Ansätzen für die patientennahe Untersuchung von Biomarkern, mit Multiplex-Fähigkeit, hoher Sensitivität und Spezifität. Wir etablieren derzeit ein Point-of-Care-Panel an kardiologischen Biomarkern und untersuchen weitere Anwendungen”, kommentiert Dr. Paul Rodgers, CEO von e2v biosensors. “AbD Serotecs Beitrag in Form sehr selektiv bindender rekombinanter Antikörper, die sowohl das zu untersuchende Protein als auch ein davon abgeleitetes Peptid binden können und gentechnisch so modifiziert sind, um an die Silberoberfläche zu binden, waren essentiell für die Etablierung dieses Systems. Wir suchen derzeit nach einem strategischen Partner, um das kommerzielle Potential des Visucare™-Ansatzes in einem breiten Spektrum an Krankheitsuntersuchungen und Point-of-Care-Anwendungen auszunutzen.”

“Die heutige Nachricht belegt erneut die enorme Flexibilität unserer HuCAL-Antikörperplattform und die Vielfalt an möglichen Anwendungsbereichen, die wir anvisieren können. e2v’s Ansatz, eine neuartiges Point-of-Care-Verfahren zu etablieren, ist sehr innovativ und sowohl wissenschaftlich wie kommerziell interessant”, erklärt Dr. Achim Knappik, Leiter R&D von AbD Serotec. „Wir freuen uns, e2v mit Hilfe unserer HuCAL GOLD-Technologie als Quelle für das Schlüsselelement des Visucare™-Ansatzes bei der Etablierung dieses Systems unterstützen zu können.”

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte folgenden Link:
http://www.ab-direct.com/about/news_releases-399.html

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  105.  Noch ein Nachtrag: neuartige Kalibratoren und Kont 51327 Postings, 7060 Tage ecki 23.09.08 11:51
 

AbD Serotec Kundeninformation

Martinsried/München, und Porto, Portugal, 10. September 2008

AbD Serotec präsentiert auf der Konferenz für Autoimmunität HuCAL-basierte neuartige Kalibratoren und Kontrollen

AbD Serotec, eine Geschäftseinheit der MorphoSys AG, wird auf dem 6. Internationalen Kongress für Autoimmunität am 11. und 12. September 2008 in Porto neue Methoden für die Standardisierung von Autoimmuntests auf der Basis von HuCAL-Antikörpern vorstellen.

Der Nachweis menschlicher Antikörper verschiedener Formate oder Isotypen in Patientenseren bildet die Basis für eine Vielfalt an immundiagnostischen Verfahren. Für die Mehrheit dieser Tests werden Positivkontrollen und Kalibratoren benötigt, aber deren Verfügbarkeit und Qualität genügen häufig nicht den Anforderungen der diagnostischen Industrie. Bislang finden hauptsächlich Patientenseren Verwendung und bilden den “Goldstandard”. Die mit dem Einsatz dieser polyklonalen Isotyp-Kontrollen verbundenen Nachteile sind die Notwendigkeit, die jeweilige Analysemethode aufgrund der abweichenden Produktqualität wiederholt zu kalibrieren, eine begrenzte Verfügbarkeit und die Gefahr von Kontaminationen mit schädlichen Substanzen wie etwa Viren. Die firmeneigene HuCAL-Technologie bietet bei der Antikörperentwicklung eine sehr große Flexibilität und ermöglicht die in vitro-Generierung vollständig menschlicher, monoklonaler Antikörper jeglichen Isotyps. Dies ist ein klares Alleinstellungsmerkmal in diesen Anwendungsbereichen. Mehrere diagnostische Firmen haben bereits HuCAL-basierte Antikörper für diesen Einsatzbereich bestellt.

“Wir sehen eine große Nachfrage in der diagnostischen Industrie nach standardisierten und einfach einsetzbaren monoklonalen Isotyp-Kontrollen und Kalibratoren für Testverfahren, in denen die Antikörperantwort des Patienten gemessen werden soll. Der Industrie mangelt es an Antigen-spezifischen, vollständig menschlichen und insbesondere monoklonalen Antikörper eines bestimmten Isotyps in reproduzierbarer Qualität – alles Anforderungen, die unsere HuCAL-Technologie perfekt erfüllen kann", erklärt Dr. Achim Knappik, Head of R&D, AbD Serotec. “Aus diesem Grund betrachten wir Isotyp-Kontrollen und Kalibratoren als eine neue Produktmöglichkeit für unseren Geschäftszweig und ein einzigartiges Angebot von AbD Serotec.”

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte folgenden Link:

http://www.ab-direct.com/about/news_releases-399.html

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  106.  ABD Quartalsumsätze 51327 Postings, 7060 Tage ecki 30.10.08 23:46
 

http://www.efkabe.de/chart/m/morpho-abd-08q3.PNG
Ich halte die Zahlen der Forschungs- und Diagnostiksparte ABD serotec auch in Q3 für enttäuschend. Und zwar für shclimmer als sich mit dem US-Dollar Kurs sich entschuldigen lässt.

Das ist aus dem Geschäftsbericht 2006:
Von den 279 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern waren am 31. Dezember 2006 in der Serotec-Gruppe 98 beschäftigt, im Jahresdurchschnitt 88.

Und das war es heute:
Von den 324 Beschäftigten entfielen 192 auf das Segment Therapeutische Antikörper und 132 auf
das Segment AbD
(31. Dezember 2007: 167 und 128).


2006 wurde in 9 Monaten 13,0 mio€ Umsatz gemacht mit 98 Mitarbeitern.
2008 wurden 13,3 mio€ Umsatz erreicht mit 132 Mitarbeitern.

Das sieht immer noch gar nicht gut aus. Und für das auf 19 mio€ herabgesetzte Umsatzziel bräuchte ABD einen gewaltigen Umsatzsprung auf 5,665 mio€ in Q4.

2009 gibts dann die Hoffnung, das all die Vertriebskooperationsprojekte endlich auch mal Umsatz bringen.....

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  107.  Kursverlauf von ABCAM 51327 Postings, 7060 Tage ecki 20.12.08 11:23
 
Der ABD serotec Wettbewerber und Marktführer ABCAM ist seit Börsengang im starken Aufwärtstrend. Allerdings zeigt sich aktuell ein heftiger Dämpfer, wenigstens im Euro-chart. Ob sich die Wirtschaftskrise doch auch stark auf die Forschungs-Antikörperumsätze auswirken?

In Großbritischen Pence ist der Trend allerdings nicht angeschlagen:


Der Unterschied durch GBP-Verfall ist erstaunlich: In Euro ist das Sommerhoch 2007 schon gefallen. In Pence steht der Kurs weit weit drüber.  
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 87%) vergrößern
chart.png
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  108.  Antikörper blockieren Grippeviren 51327 Postings, 7060 Tage ecki 24.02.09 22:44
 

Von Wallstreet-online herkopiert. Etwas rund ums Virenthema:

#1361 von deadflowers 24.02.09 21:07:08 Beitrag Nr.: 36.645.732
Könnte Morphosys da seine Finger im Spiel haben? Burnham, Phage-Display - so viele kommen da nicht in Frage. Zwar aktuell ohne wirkliche Relevanz, aus wissenschaftlicher Sicht aber nicht uninteressant.

Dienstag, 24. Februar 2009
Antikörper blockieren Grippeviren

Boston – US-Forscher haben Antikörper entdeckt, die Grippeviren buchstäblich am Hals packen. Die Publikation in Nature Structural & Molecular Biology (2009: doi:10.1038/nsmb.1566) verspricht für die – allerdings nicht allzu nahe – Zukunft einen neuen Ansatz zur Therapie der Influenza, einschließlich seiner gefürchteten Pandemievarianten.

Die Entdeckung der Antikörper ist das Ergebnis einer systematischen Suche. Die Gruppe um Wayne Marasco vom Dana-Farber Cancer Institute in Boston hat 27 Millionen verschiedene Antikörper, die sie mithilfe von Bakteriophagen-Bibliotheken generiert hat, auf ihre Fähigkeit hin untersucht, an dem Hemagglutinin (HA)-Protein verschiedener Grippeviren zu binden.

Sie fanden zehn Antikörper, die dazu in der Lage waren, von denen wiederum drei eine stärkere neutralisierende Wirkung hatten. Das heißt: Sie zeigten im Laborexperiment eine Bindung an die Viren. Im Tierexperimente überlebten später bis zu 80 Prozent der Mäuse eine ansonsten tödliche Infektion mit der Vogelgrippe-Stamm H5N1 oder mit dem Stamm H1N1, dem Erreger der spanischen Grippe.

Interessant ist die genaue Bindungsstelle der Antikörper: Das HA-Protein ragt aus der Oberfläche der Grippeviren heraus. Unterhalb einer erdnussförmigen Spitze – mit ihr dockt das Virus an die menschlichen Zellen an – verfügt das HA-Protein über einen schmalen Hals.

Diese Struktur zeichnet sich durch eine hohe Konstanz aus: Unter den etwa 6.000 bekannten Gensequenzen des HA-Proteins aller 16 Untertypen, gab es kaum Unterschiede. Dies war eine Überraschung, da Grippeviren ansonsten genetisch sehr variabel sind. Der Kopf des HA-Proteins ändert dauernd seine Struktur, was zur Folge hat, dass der Grippeimpfstoff (fast) jedes Jahr erneuert werden muss.

Dass es gerade in diesem Protein eine „konservierte“ Region gibt, einen Abschnitt der in der Evolution konstant bleibt, wäre, wenn sich denn die Ergebnisse als haltbar erwiesen sollten, ein Glücksfall. Monoklonale Antikörper lassen sich heute in unbegrenzter Menge herstellen und ein zuverlässig wirksames Präparat wäre sicherlich eine willkommene Ergänzung zu den Neuraminidase-Hemmern Oseltamivir und Zanamivir, deren Wirkung begrenzt ist und deren breiter Einsatz, wie die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, mit einem raschen Anstieg der Resistenz verbunden ist.

Die Reaktion anderer Forscher war dennoch zurückhaltend. Einige wiesen auf die hohen Dosierungen hin, die in den Tierexperimenten verwendet wurden und sagten extrem hohe Kosten für ein zukünftiges Medikament voraus. Andere bezweifelten, dass die Antikörper zuverlässig wirksam sein können.

Tatsächlich greifen die neuen Antikörper zwar den H5-Stamm der gefährlichen Vogelgrippe (H5N1) an. Auch gegen die H1-Stämme vieler saisonaler Grippeerreger wären sie aktiv. Es bliebe aber eine empfindliche Lücke bei den H3- oder B-Stämme der Influenza. Zu den weiteren Aufgaben der Forschung gehört deshalb die Suche nach Antikörpern, die auch gegen H3- und B-Varianten des HE-Proteins wirksam wären.

Schließlich bleibt abzuwarten, ob die jetzige Entdeckung tatsächlich zur Entwicklung eines neuen Grippemedikaments führen wird, das auch außerhalb des Labors und beim Menschen eine Wirkung zeigt. Wie es heißt, werden wohl noch mehrere Jahre vergehen, bevor derartige Studien in Angriff genommen werden könnten. © rme/aerzteblatt.de

zum Thema
Abstract der Studie
Pressemitteilung des US-National Institute of Allergy and Infectious Diseases
Pressemitteilung des Dana-Farber Cancer Institute
Pressemitteilung des Burnham Institute

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

#1363 von eck64 24.02.09 21:26:47 Beitrag Nr.: 36.645.914
Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 36.645.732 von deadflowers am 24.02.09 21:07:08
--------------------------------------------------
Wenn man es direkt beim burnham institue nachliest, dann schreiben sie dauernd vom human monoclonal antibodies.

Aber das sieht so aus, als ob man da nachbohren sollte.


Scientists Identify Human Monoclonal Antibodies Effective Against Bird and Seasonal Flu Viruses

Antibodies bind to conserved region of the virus and may offer cross-protection against previous pandemic types and bird and seasonal flu


February 22, 2009--Researchers at the Dana-Farber Cancer Institute (Dana-Farber), Burnham Institute for Medical Research (Burnham) and the Centers for Disease Control and Prevention (CDC) have reported the identification of human monoclonal antibodies (mAb) that neutralize an unprecedented range of influenza A viruses, including avian influenza A (H5N1) virus, previous pandemic influenza viruses, and some seasonal influenza viruses. These antibodies have the potential for use in combination with other treatments to prevent or treat certain types of avian and seasonal flu. The study was published online on February 22 in Nature Structural and Molecular Biology.

The antibodies identified by the team of scientists neutralize a broad range of influenza A subtypes because they bind to the highly conserved stem region of H5 type hemagglutinin (HA). Binding to the stem prevents a conformational change in the protein that is necessary for viral entry into the host cell, thereby preventing further infection of host cells and the rise of escape mutants.

http://www.burnham.org/default.asp?contentID=688

xxxxxxxxxxxxxxx

#1364 von orfmen 24.02.09 21:42:50 Beitrag Nr.: 36.646.028
Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 36.645.914 von eck64 am 24.02.09 21:26:47
--------------------------------------------------
Ich glaube das gehört zu diesem Thema,
hoffentlich steht ihr auf diesen amerikanischen Slang.
(Achtung Werbung abwarten!)

http://cosmos.bcst.yahoo.com/up/player/popup/?rn=3906861&cl=…

Grüße!

xxxxxxxxxxxxxxxx

#1366 von eck64 24.02.09 21:46:00 Beitrag Nr.: 36.646.050
Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 36.645.732 von deadflowers am 24.02.09 21:07:08
--------------------------------------------------
Deadflowers,
da hast du einen sehr interessanten Fund gemacht.

Für die Grippestudie wird dieser Herr hier als wesentlich aufgeführt:

Robert Liddington, Ph.D., professor and director, Infectious and Inflammatory Disease Center at Burnham and one of the investigators on the study.

Prof Liddington wird auf der ABD Serotec Homepage als Reference Anwender von HuCAL antibodies aufgeführt!

http://www.ab-direct.com/custom/hucal_references-462.html

Application of HuCAL derived Antibodies
u.a. Robert C. Liddington published 28 April 2008

The two-component NS2B-NS3 proteinase represses DNA unwinding activity of the West Nile virus NS3 helicase

Cancer Research Center, The Burnham Institute, La Jolla, CA 92037

xxxxxxxxxxxxxxxx

Offensichtlich rühren die beim Burnham institute in Kalifornien mit HuCAL-Antibodies kräftig in den Virenstämmen herum.

Und zur Erinnerung:

Pressemitteilung
Martinsried/München, 28. November 2006

MorphoSys und das US-amerikanische Burnham-Institut beginnen
umfangreiche Forschungsallianz


....

MorphoSys
sichert sich die kommerziellen Rechte für alle Antikörper aus dieser Kooperation, sowohl für
den Vertrieb als Forschungswerkzeuge durch den Verkaufskatalog der AbD Serotec
Geschäftseinheit, als auch in allen therapeutischen oder diagnostischen Anwendungen.
Finanzielle Einzelheiten des Vertrags wurden nicht bekannt gegeben.


-----------
ariva.de
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  109.  MOR-Partner neutralisiert Vogel-Grippe! 51327 Postings, 7060 Tage ecki 07.04.09 19:16
 

bisher nur in Mäusen, kann ja aber noch werden....

http://thefutureofthings.com/news/6684/...s-neutralize-avian-flu.html

Human Antibodies Neutralize Avian Flu
Wednesday, March 18, 2009 - Anni Shaer Levitt

A recent study conducted at the Burnham Institute for Medical Research in California, led by Professor Robert Liddington, showed that human antibodies can neutralize the effect of the avian flu virus. These antibodies can be used to generate vaccines and treatments for a large variety of influenza viruses.

Professor Robert Liddington (Credit: Burnham Institute for Medical Research) 
Professor Robert Liddington
(Credit: Burnham Institute
for Medical Research)

Influenza pandemics are worldwide outbreaks of disease that occur when a new influenza virus emerges for which people have little or no immunity. The disease spreads very quickly; moving from person to person and can affect whole countries. Many health professionals are concerned that the spread of avian flu throughout eastern Asia presents a significant threat to human health. Worldwide, more than 250,000 deaths from seasonal influenza occur annually. Current treatment methods include vaccines which have to be updated yearly and anti-viral medications which only have limited effectiveness. “The head portion of hemagglutinin is highly mutable, leading to the rise of forms of the virus that can evade neutralizing antibodies,” said Robert Liddington, Ph.D, one of the investigators on the study. “However, the stem region of hemagglutinin is highly conserved because it undergoes a dramatic conformational change to allow entry of viral RNA into the host cell. It’s very difficult to get a mutation that doesn’t destroy that function, which explains why we aren’t seeing escape mutants and why these antibodies neutralize such a variety of strains of influenza.”

Researchers at the Dana-Farber Cancer Institute, Burnham Institute for Medical Research, and the Centers for Disease Control and Prevention have discovered that monoclonal antibodies (mAb) neutralize an unprecedented range of influenza A viruses, including avian influenza A (H5N1) virus, previous pandemic influenza viruses, and some seasonal influenza viruses. The team identified antibodies that neutralize a broad range of influenza A subtypes. The antibodies bind to a highly conserved stem area in the H5 type hemagglutinin (HA). Once they bind to the stem, the virus cannot change to a conformation, which is necessary in order to enter the host cell. This prevents further infection of host cells and the proliferation of virus mutants. The research showed that a great number of different types of bird flu were inhibited by the mAb and that mAbs protected mice that were exposed to the H5N1 virus even when injected three days after the infection. 

 

Therapeutic antibodies are more expensive to produce than existing influenza drugs; however, they can be easily manufactured and stockpiled. In an event of an outbreak, these antibodies can be used in combination with antiviral treatments and contain the pandemic while the vaccination is being developed. The scientists say that these antibodies can be used for both the prevention and early treatment of influenza infection. Risk groups, such as medical personnel and individuals with preexisting conditions, could benefit most from this new type of treatment.
 
TFOT has previously covered the production of a vaccination for the H7N1 flu strain by a European consortium of researchers. More recently, we have brought you the new vaccination for meningitis B, developed by Novartis, an international drug company.
 
More information on the antibodies research, can be found on the Burnham Institute for Medical Research website.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Professor Liddington wird auf der ABD serotec-Seite als HuCAL-Referenz-Anwender geführt und Liddington hat möglicherweise früher sogar selbst bei Morphosys gearbeitet?! Jedenfalls hat er ein gemeinsames Patent mit der Morphosys Gesellschaft für Proteinoptimierung mbH aus dem Jahre 1994! Da muss er noch als Jungspund in München tätig gewesen sein.
 

Hier noch ein link zu einem etwas wissenschaftlicheren Artikel vom Februar:

http://www.burnham.org/default.asp?contentID=688

Findet jemand den Beweis, dass es ein HuCAL-AK ist?


-----------
ariva.de
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  110.  AbD Serotec und FIND vereinbaren gemeinsame Entwic 51327 Postings, 7060 Tage ecki 14.09.09 08:00
 

AbD Serotec und FIND vereinbaren gemeinsame Entwicklung temperaturbeständiger Antikörper für die in-vitro-Diagnostik
14.09.2009 / 07.30 Uhr

Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute bekannt, dass ihr Geschäftssegment für Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec eine Forschungskooperation mit FIND (Foundation for Innovative New Diagnostics) begonnen hat. FIND ist eine Schweizer Stiftung, die neue Diagnostik-Werkzeuge für in Entwicklungsländern weit verbreitete Krankheiten wie Tuberkulose, Malaria und die afrikanische Schlafkrankheit entwickelt, evaluiert und deren Einsatz fördert. Ziel der Forschungsallianz ist es, eine Reihe temperaturbeständige, HuCAL-basierte Antikörper zu etablieren, die als Schlüsselkomponente für neue diagnostische Tests in Ländern mit tropischem Klima zum Einsatz kommen könnten. AbD Serotec wird zunächst mittels MorphoSys's firmeneigener HuCAL-Technologie hitzebeständige, vollständig humane Antikörper identifizieren, die parasitäre Krankheitserreger nachweisen können. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekanntgegeben.

Die derzeit gängigen Diagnostiktests ermöglichen die Erkennung von Antigenen der Krankheitserreger in Blutproben bei geringen Volumina. Allerdings ist die große Mehrheit der kommerziell verfügbaren Diagnostiktests für die Lagerung und den Einsatz bei Temperaturen um 25-30ºC ausgelegt. In Risikogebieten der genannten Krankheiten ist die Umgebungstemperatur jedoch in der Regel wesentlich höher, wodurch die Tests Schaden nehmen können, zumal die Lieferungen oft in abgelegene Teile der Entwicklungsländer erfolgen müssen. Temperaturbeständigkeit und eine längere Haltbarkeitsdauer der Diagnostik-Kits sind daher entscheidende Faktoren zur Verbesserung der Kontrolle von Infektionskrankheiten.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält FIND die Rechte, hitzebeständige HuCAL-Antikörper für in vitro-Diagnostiktests kommerziell zu nutzen. AbD Serotec partizipiert im Gegenzug am Verkauf von Diagnostika basierend auf diesen Antikörpern in Industrieländern. Bei erfolgreichem Verlauf der Zusammenarbeit könnte diese auf weitere, für FIND relevante Krankheitsgebiete ausgebaut werden.

"Partnerschaften wie diese bringen den privaten und öffentlichen Sektor zusammen und nutzen so Synergien, um mit dem umfassenden Krankheitsverständnis direkt Einfluss auf die Auswahl und Entwicklung derjenigen Technologien zu nehmen, die geeignet sind, in Entwicklungsländern weit verbreitete Krankheiten zu bekämpfen," erklärt Dr. Giorgio Roscigno, FIND CEO. "Wir sind sehr erfreut über die Zusammenarbeit mit AbD Serotec und die Möglichkeit, innovativste Technologien in den von Infektionskrankheiten bedrohten Ländern einzusetzen. Dies könnte die Gesundheitsvorsorge angesichts der sehr problematischen Situation in diesem Bereich rasch und deutlich verbessern. Während sich FIND derzeit auf diagnostische Plattformen im Bereich Tuberkulose, Malaria und die afrikanische Schlafkrankheit fokussiert, könnten in Zukunft mehrere Infektionskrankheiten mit demselben technologischen System diagnostiziert werden."

"Wir freuen uns, eine Kooperation mit FIND zur Entwicklung von Antikörpern eingehen zu können, die die Diagnostikindustrie in die Lage versetzt, die lang ersehnte nächste Generation an Diagnostika auf den Markt zu bringen. Tropische Infektionskrankheiten breiten sich inzwischen auf bislang nicht gefährdete Gebiete aus, darunter auch viele Industrieländer. Ein verbesserter Diagnostiktest wird nicht nur helfen, die weitere Verbreitung der Krankheit in den Entwicklungsländern einzudämmen, sondern könnte künftig auch in kommerzieller Hinsicht für AbD Serotec und MorphoSys bedeutend sein", kommentierte Dieter Feger, Senior Vice President und Leiter der MorphoSys-Geschäftssparte AbD Serotec. "Wir freuen uns darauf, unsere Expertise im Bereich der Antikörperentwicklung mit FIND's Kenntnissen über Infektionskrankheiten und die Gegebenheiten in den betroffenen Risikogebieten, zu kombinieren. Unsere einzigartige, vollständig in vitro-basierte HuCAL-Technologie erlaubt es uns, den Prozess der Antikörpergenerierung aktiv zu steuern, um die Erfordernisse des Projektes bestmöglich zu erfüllen."


Über FIND
FIND, mit Sitz in Genf, Schweiz, ist eine gemeinnützige Schweizer Stiftung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, die Entwicklung und den Einsatz präziser und finanziell tragbarer Diagnostiktests voranzutreiben, die dort genutzt werden können, wo Patienten zuerst Hilfe benötigen. FINDs Krankheitsportfolio umfasst derzeit Tuberkulose, Malaria und die afrikanische Schlafkrankheit bei Menschen und sie wird unterstützt von der Bill & Melinda Gates Foundation, der Europäischen Union, der Niederländischen Regierung, UNITAID, Irish Aid und weiteren institutionellen und privaten Spendern. FIND ist nach ISO 9001:2000 und ISO 13485:2003 zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.finddiagnostics.org/


MorphoSys in Kürze:....
http://www.morphosys.com/de/presse_investoren/press-release-…

 

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  111.  AbD Serotec erweitert Vertriebsbüro in Düsseldorf 51327 Postings, 7060 Tage ecki 09.02.10 11:12
 

AbD Serotec erweitert Vertriebsbüro in Düsseldorf zur Unterstützung des künftigen Wachstums

09.02.2010 / 07.30 Uhr

AbD Serotec steigert Vertriebsaktivitäten in Europa und Asien

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX ) gab heute bekannt, dass ihre Sparte für Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec ihr Vertriebsbüro in Düsseldorf ausbauen wird, um ihr Wachstum in Mittel- und Osteuropa sowie Asien voranzutreiben. Die heutige offizielle Eröffnungsfeier wurde vom Düsseldorfer Bürgermeister Friedrich G. Conzen vorgenommen. Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG sowie Dieter Feger, Leiter von AbD Serotec, waren ebenfalls anwesend. Die erweiterte Niederlassung in Düsseldorf wird die weltweiten Vertriebsaktivitäten von AbD Serotec außerhalb Amerikas koordinieren.

"Während wir in unseren bestehenden Märkten weiterhin eine stabile Nachfrage erwarten, haben wir zusätzlich neue Bereiche mit Wachstumspotenzial identifiziert und planen nun, die Reichweite unseres Vertriebs zu vergrößern, um den Marktanteil in Osteuropa und Asien, aber auch in unserem hiesigen Kernmarkt Westeuropa zu erhöhen", kommentierte der Leiter von AbD Serotec Dieter Feger. "Ein zentraler Bestandteil der Wachstumsstrategie in diesen Märkten wird unser Vorhaben sein, dem Vertrieb ein eigenes Telemarketing-Team zur Seite zu stellen und unsere Direktmarketing-Aktivitäten zu verstärken."

Der finanzielle Ausblick von MorphoSys für 2009 sieht vor, dass AbD Serotec dank Wachstumsraten, die über dem Marktdurchschnitt liegen, ungefähr ein Viertel des gesamten Konzernumsatzes beitragen wird, bei einer Gewinnmarge von bis zu 6 %. Die MorphoSys AG geht davon aus, dass sich die finanzielle Leistung des Segments in 2010 noch weiter verbessern wird. Details zum finanziellen Ausblick für 2010 werden bei der Bilanzpressekonferenz am 25. Februar 2010 bekanntgegeben.
 

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  112.  Dank HuCAL PLATINUM Erfolgsrate von 98% in 2009 51327 Postings, 7060 Tage ecki 23.02.10 08:15
 

AbD Serotec erzielt deutliche Verbesserungen bei Antikörperentwicklung
23.02.2010 / 07.30 Uhr

Zunehmende Automation und HuCAL PLATINUM erhöhen Erfolgsrate auf 98% in 2009

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment,
TecDAX ) gab heute bekannt, dass ihre Geschäftseinheit für Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec im Bereich der Antikörpergenerierung mit Hilfe der firmeneigenen HuCAL-Technologie deutliche Verbesserungen in Kundenprojekten erzielt hat. Im Laufe der vergangenen vier Jahre konnte AbD Serotec die Erfolgsraten sukzessive von 80 % in 2006 auf nunmehr 98 % in 2009 steigern. Diese Verbesserung wurde hauptsächlich durch einen hohen Grad an Automatisierung der verschiedenen Arbeitsabläufe sowie vereinheitlichte Protokolle zur Antikörperherstellung und insbesondere durch den Einsatz der jüngsten und leistungsstärksten Antikörpertechnologie von MorphoSys, HuCAL PLATINUM, erzielt.

"Dank einer sehr effizienten Technologie- und Prozessentwicklung bei AbD Serotec können wir heute in annähernd jedem Kundenprojekt passende Antikörper für Forschung und Diagnostik erfolgreich identifizieren und ausliefern. Die Erfolgsraten von AbD Serotec im Jahr 2009 liegen damit deutlich über den durchschnittlich, mit tierbasierten Methoden in der Industrie erzielten, Ausbeuten von rund 75%", erklärte Dieter Feger, Leiter von AbD Serotec. "Unsere HuCAL-Technologie erfährt mehr und mehr Zuspruch in der Diagnostik-Industrie, ein Bereich, in dem die ihr zugrundeliegenden Stärken besonders zum Tragen kommen."

http://www.morphosys.com/de/presse_investoren/press-release-…

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  113.  HuCAL inside: 51327 Postings, 7060 Tage ecki 15.04.10 18:11
 
http://www.testkappa.com/TestKappa_TED.htm

Das hier ist ein Milchtest um die Eignung zur Käseherstellung festzustellen. Testkit basiert auf Morphosys-Antikörper.

Das ist eines dieser unzähligen diagnostischen Anwendungen, an denen ABD serotec arbeitet.  
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  114.  AbD Serotec erhält weltweit exklusive Lizenz für w 51327 Postings, 7060 Tage ecki 26.07.10 07:49
 

AbD Serotec erhält weltweit exklusive Lizenz für wichtigen Diagnostik-Antikörper26.07.2010 / 07:30

Messung des Parathormonspiegels (PTH) ist ein wertvolles Diagnosewerkzeug bei der Operation der Nebenschilddrüse

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX ) gab heute bekannt, dass ihre Geschäftseinheit für Forschungs- und Diagnostikantikörper AbD Serotec eine exklusive Lizenzvereinbarung mit der Technologietransferstelle des University College London (UCLB) abgeschlossen hat. Durch das Abkommen erhält AbD Serotec weltweit exklusiven Zugang zu einem leistungsstarken Anti-PTH Antikörper für die kommerzielle Nutzung in Forschung und Diagnostik. Der Anti-PTH Antikörper bildet die Grundlage einer bereits bestehenden Kundenbeziehung mit einem führenden Diagnostik-Unternehmen, das diagnostische Parathormon-Tests für den Einsatz in der Klinik vermarktet.

Das Parathormon (PTH) ist verantwortlich für die Regulierung des Kalziumspiegels im menschlichen Körper. Ist der Kalziumgehalt im Blut zu niedrig, werden Kalzium-sensitive Rezeptoren in der Nebenschilddrüse aktiviert und das Parathormon abgesondert. Hierdurch wird Kalzium aus dem Knochengewebe freigesetzt und die Ausscheidung von Kalzium über den Urin unterdrückt. Die PTH-Messung spielt eine wichtige Rolle bei der Ursachenbestimmung ungewöhnlich hoher oder niedriger Kalziumwerte. Erhöhte Werte können auf einen in der Regel gutartigen Nebenschilddrüsen-Tumor hindeuten (primärer Hyperparathyreoidismus), oder auf sekundären Hyperparathyreoidismus infolge von Nierenversagen. Zu niedrige Kalziumwerte wiederum können durch ein Versagen der Nebenschilddrüse bedingt sein.

Bei primärem Hyperparathyreoidismus muss der Tumor der Nebenschilddrüse entfernt werden. PTH-Tests werden hierbei bereits während der Operation als klinische Routinemaßnahme eingesetzt, um einen möglichen Abfall des PTH-Wertes im Plasma zu erkennen, nachdem das erkrankte Gewebe entfernt wurde. Der Test ermöglicht so einen möglichst schonenden operativen Eingriff, indem er die vollständige Entfernung des Tumors bestätigt und erneute Operationen seltener notwendig werden. Auch bei anderen Krankheitsbildern liefern PTH-Tests den Ärzten wertvolle Informationen bei der Behandlung von Patienten mit anormalen Kalziumwerten.

"Unser Ziel ist es, AbD Serotecs starke Position in ausgewählten Sektoren zu einer marktführenden Stellung auszubauen. In diesem speziellen Fall konnten wir für den Anti-PTH Antikörper, der aus unserer Geschäftsbeziehung zum University College London hervorgegangen ist, bereits ein erstes Lieferabkommen mit einem führenden Diagnostik-Konzern vereinbaren. Wir haben uns daher entschlossen, diese starke Position zu festigen und eine exklusive Lizenz für dieses Produkt von der UCL zu sichern", kommentierte Dieter Feger, Leiter von AbD Serotec.
http://www.morphosys.de/pressrelease/abd-serotec-erhaelt-wel…

 


-----------
"Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann, sage ich, brich das Gesetz."
H. D. Thoreau
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  115.  Mittwoch die Q2-Zahlen. Wird spannend, wie 96369 Postings, 7159 Tage Katjuscha 26.07.10 12:20
 
der Markt drauf reagiert.

i hope for this

-----------
"Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, worauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein."

Arthur Schopenhauer
Angehängte Grafik:
chart_free_morphosys.png (verkleinert auf 94%) vergrößern
chart_free_morphosys.png
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  116.  mor 55 Postings, 3733 Tage waldiro 26.07.10 12:37
 
me too !!     AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  117.  Rekombinante Antikörper in der in vitro Diagnostik 51327 Postings, 7060 Tage ecki 13.08.10 11:30
 

Ein sehr langer Artikel über rekombinante Antikörper in der in vitro Diagnostik:

Bitte aktivieren Sie Javascript für eine optimale Darstellung

Published: March 2010
Find more content on: Assay Development, Feature Articles

Using recombinant monoclonal antibodies to develop IVDs

Fully functional recombinant monoclonal antibodies are created using sophisticated antibody libraries and phage display technology.


By: Claire Moore

The use of monoclonal antibodies in IVD kits and assays has already been well established. However, the development of highly sensitive and specific monoclonal antibody-based detection systems can be hampered by the unpredictability and inflexibility of traditional hybridoma technology. Through significant advances in genetic engineering, creating recombinant monoclonal antibodies is now possible by using well-tested phage display technology. Such antibodies match the strengths of traditionally produced monoclonal antibodies while offering advantages for developing immunodiagnostic kits and assays.

Recombinant monoclonal antibodies are identical to traditional monoclonal antibodies in their basic functionality. However, since they are manufactured using fully in vitro processes, they offer greater flexibility during their production and more opportunities for optimization after their creation than typical monoclonal antibodies. Even though recombinant monoclonal antibodies are a newer technology, they have an established track record in the development of human therapeutics and in various research settings, with more than 11,000 such antibodies produced to date and a success rate of greater than 95%.

The use of recombinant monoclonal antibodies has recently begun to expand into IVD assay development as more clearly defined replacements for polyclonal antibodies and as calibrators and controls in diagnostic testing. This article describes the production of recombinant monoclonal antibodies using phage display technology, along with examples of screening flexibility, antibody optimization, and applications of the antibodies in IVD assay development.

Comparisons with Traditional Monoclonal Antibodies
Traditional monoclonal antibodies are produced by injecting mice, rats, or rabbits with a target immunogen during a period of several weeks. Once the animal displays a sufficient immune response to the antigen, the spleen is harvested, and the antibody producing cells are fused with an immortalized cell line. Following cloning and further testing, individual hybridomas are generated which can provide a long-term supply of individual monoclonal antibodies. After this stage, the monoclonal antibodies created using traditional hybridoma technology are screened for specificity. The entire process of immunization, hybridoma production, and initial screening takes 2-6 months. Later, the individual monoclonal antibodies are tested for their suitability in particular immunoassays.

...... sehr große Auslassung......

Conclusion

The technology for producing recombinant monoclonal antibodies offers numerous advantages compared with traditional hybridoma methods for developing monoclonal antibodies for immunodiagnostic assays.5 One of the primary advantages is the ease of genetic manipulation that results from a fully defined modular system, which allows for simplified downstream alterations and further optimization to match individual assay requirements. Furthermore, since the process occurs without the use of animals, there is greater flexibility in choosing the conditions used for the initial generation of monoclonal antibodies, including the use of toxins and directed screening strategies. Finally, all the recombinant monoclonal antibodies manufactured are fully defined and secured for a safe, long-term supply since the plasmid DNA sequences are easily stored, rapidly recreated, and fully characterized. As a result, the use of recombinant DNA technology increases the efficiency and flexibility in identifying monoclonal antibodies for diagnostic assay development.

References
1. A Knappik et al., “Fully Synthetic Human Combinatorial Antibody Libraries (HuCAL) Based on Modular Consensus Frameworks and CDRs Randomized with Trinucleotides,” Journal of Molecular Biology 296 (2000): 57-86.
....

Wann startet ABD serotec durch?


-----------
"Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann, sage ich, brich das Gesetz."
H. D. Thoreau
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  118.  Marktführerschaft in Kernbereichen durch excl. Liz 51327 Postings, 7060 Tage ecki 16.09.10 17:33
 

Life Sciences aktuell - Nachrichten mit Hintergrund

Meldung des Tages: MorphoSys erweitert Antikörper-Angebot für Tochter AbD

16.09.10 Die MorphoSys AG hat ihr Angebot an Forschungsantikörpern erweitert. Hierfür erwarb das Unternehmen in Martinsried Lizenzen für Antikörper-Klone von der Freien Universität Amsterdam. Deren medizinische Fakultät hat sogenannte ED-Antikörper entwickelt, die zur Untersuchung von Makrophagen-Subpopulationen in Ratten dienen können. MorphoSys wird diese in das Angebot der Unternehmenstochter AbD integrieren, die weltweit Forschungslabore mit Antikörpern beliefert. Damit folgt AbD weiterhin seiner Strategie, sich die Rechte an bestimmten Immunmolekülen exklusiv zu sichern. Bisher hatte die Freie Universität nicht-exklusive Lizenzen an mehrere Hersteller vergeben. Mit dem aktuellen Vertrag erhält MorphoSys das alleinige Vertriebsrecht. Alle Wettbewerber müssen ihre Klone nun vernichten und die Belieferung ihrer Kunden einstellen. Dieter Feger, Leiter von AbD, formuliert es so: "Im Rahmen unserer Strategie, in ausgewählten Kernbereichen die Marktführerschaft zu erlangen, haben wir uns entschieden, unser Angebot im Bereich der angeborenen Immunantwort zu erweitern und eine exklusive Herstellerlizenz für eine Reihe von ED-Antikörperklonen zu erwerben." Bereits im Juli hatte sich AbD eine exklusive Lizenz auf Antikörper gegen das Parathormon (PTH) vom University College London gesichert. Die PTH-Messung spielt eine wichtige Rolle bei der Ursachenbestimmung ungewöhnlich hoher oder niedriger Kalziumwerte. Erhöhte Werte können auf einen in der Regel gutartigen Nebenschilddrüsen-Tumor hindeuten oder auf sekundären Hyperparathyreoidismus infolge von Nierenversagen. Im ersten Halbjahr 2010 sind die Umsätze von AbD um 9 % auf 10,6 Mio. Euro gestiegen (Jan. bis Juni 2009: 9,7 Millionen Euro).

http://www.transkript.de/startseitenartikel/?no_cache=1&tx_t…

Mit harten Bandagen vorwärts. Wäre ja durchaus interessant, um wieviel Euros es da geht und was ABD zahlen muss, damit die ihren ehemaligen nicht-exclusiven Partner den Stuhl vor die Tür stellen. aufmerksam

xxxxxxxxxxxxxx

AbD Serotec vereinbart weltweite exklusive Herstellungslizenz für wichtige Forschungsantikörper mit VU University Medical Center.
16.09.2010 / 08:30

Vertrag stärkt AbD Serotec's Position als Hauptlieferant für Reagenzien zur Erforschung der angeborenen Immunantwort

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX ) gab heute die Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung zwischen ihrer Geschäftseinheit für Forschungs- und Diagnostikantikörper AbD Serotec und dem niederländischen VU University Medical Center (VUmc) bekannt, durch die AbD Serotec weltweite exklusive Rechte zur Vermarktung zahlreicher Antikörperklone für Forschungsanwendungen erhält. Darunter befinden sich unter anderem die "ED-Antikörper", die weltweit am häufigsten genutzten Reagenzien zur Untersuchung von Makrophagen-Subpopulationen in Ratten.

Diese Antikörper dienen als wichtige Reagenzien bei der Untersuchung verschiedener Zelltypen und Prozesse, die eine zentrale Rolle bei der angeborenen Immunantwort spielen. Die angeborene Immunantwort bildet eine anfängliche Verteidigungslinie gegen verschiedene eindringende Krankheitserreger und beschädigte oder infizierte Wirtszellen. Dies geschieht durch eine Reihe primitiver oder höher entwickelter Abwehrmechanismen, einschließlich der Komplementkaskade, musterkennender Rezeptoren und Makrophagen, die fremdartige Strukturen erkennen und angreifen. Darüber hinaus wird durch die Antigenpräsentation dendritischer Zellen die körpereigene adaptive Immunantwort angeregt. Die Originalabhandlung über ED-Antikörper zählt mit mehr als 1.600 Zitierungen zu den Schlüsselpublikationen in diesem Forschungsbereich.

"Im Rahmen unserer Strategie, in ausgewählten Kernbereichen die Marktführerschaft zu erlangen, haben wir uns entschieden, unser Angebot im Bereich der angeborenen Immunantwort zu erweitern und eine exklusive Herstellerlizenz für eine Reihe von ED-Antikörperklonen vom VU University Medical Center zu erwerben", kommentierte Dieter Feger, Leiter von AbD Serotec. "AbD Serotec bietet bereits eine umfassende Auswahl an Antikörpern, die bei der Erforschung der Aktivitäten und Abläufe der angeborenen Immunantwort genutzt werden. Sämtliche Antikörper werden nach allerhöchsten Qualitätsstandards produziert und sind für wichtige Anwendungen wie Durchflusszytometrie und Western Blot geeignet."


AbD Serotec hat hierzu einen neuen Bereich auf seiner Webseite eingerichtet, der das Angebot leistungsfähiger Antikörper und Reagenzien zur Erforschung des angeborenen Immunsystems zusammenfasst. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Makrophagen und dendritischen Zellen, Toll-like-Rezeptoren, strukturerkennenden Rezeptoren, natürlichen Killerzellen-Markern und der Komplementkaskade. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.abdserotec.com
http://www.morphosys.de/pressrelease/abd-serotec-vereinbart-… 
 


-----------
"Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann, sage ich, brich das Gesetz."
H. D. Thoreau
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  119.  ABD serotec hat jetzt eine eigene Pipeline! 51327 Postings, 7060 Tage ecki 25.02.11 09:08
 
Leider wird diese angeführt, um eine abnehmende Marge zu begründen.

-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"
Angehängte Grafik:
mor_20110224_abd_pipeline.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
mor_20110224_abd_pipeline.png
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  120.  7 diagnistische AKs an Proteomika auslizenziert 51327 Postings, 7060 Tage ecki 16.05.11 10:51
 

AbD Serotec lizensiert sieben diagnostische HuCAL-Antikörper an Proteomika zur Verlaufskontrolle biologischer Therapien aus

16.05.2011 / 07:30, CEST

Erste HuCAL-basierte Diagnose-Tests kommen auf den Markt

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute bekannt, dass die spanische Proteomika S.L., ein Tochterunternehmen des spanischen Progenika-Konzerns, einem auf die Entdeckung von Biomarkern spezialisierten Biotechnologieunternehmen, ein kommerzielles Lizenzabkommen für sieben diagnostische HuCAL-Antikörper mit der MorphoSys-Geschäftseinheit AbD Serotec geschlossen hat. Um diese Antikörper zu generieren, setzte AbD Serotec die Antikörpertechnologien HuCAL GOLD und HuCAL PLATINUM von MorphoSys ein. Proteomika wird diese Antikörper in ihre PROMONITOR®-Kits integrieren. AbD Serotec erhält Tantiemen für die Produktverkäufe. Weitere finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekanntgegeben.

Bei PROMONITOR® handelt es sich um einen Diagnose-Test, der die zirkulierenden Spiegel verschiedener Medikamente sowie die durch die Behandlung im Patienten ausgelöste Immunantwort exakt bestimmt. Dabei stellt PROMONITOR® sicher, dass diese Parameter extrem genau gemessen werden, wodurch eine bessere klinische Behandlung der Patienten und ein sinnvoller und kostengünstiger Einsatz von biologischen Therapien ermöglicht werden. Proteomika bietet derzeit Produkte und Dienstleistungen zur Beobachtung von Patienten an, die mit verschiedenen Anti-TNF- und Anti-CD20-Medikamenten behandelt werden und entwickelt ähnliche Tests für andere biologische Wirkstoffe. Proteomika plant die Markteinführung des PROMONITOR®-Kits mit HuCAL-Antikörpern zum Einsatz in der standardmäßigen klinischen Überwachung biologischer Therapien für das zweite Quartal 2011.

"Begleitend zur Verabreichung biologischer Medikamente sollte immer die Reaktion des Patienten auf das Medikament genau beobachtet werden, um die Wirksamkeit der Behandlung auszuwerten und gegebenenfalls die Dosierung anzupassen oder die Therapie zu ändern", kommentierte Dr. Daniel Nagore, Wissenschaftsvorstand von Proteomika. "Der Einsatz von PROMONITOR® ermöglicht eine individuelle Optimierung der Behandlungsmethoden, wodurch der klinische Nutzen für Patienten erhöht wird und nicht sinnlos Zeit, Geld und Aufwand für wirkungslose Therapien verschwendet werden."

"Diagnostische Werkzeuge spielen bei der Entwicklung neuer Medikamente und bei vielen Therapieentscheidungen eine zunehmend große Rolle", ergänzte Dieter Feger, Leiter von AbD Serotec. "AbD Serotec ist an der Schnittstelle dieser Bereiche ideal positioniert, da unsere Antikörperplattform die Möglichkeit bietet, deutlich differenzierte Diagnostik-Produkte zu generieren. Wir glauben, dass die HuCAL Antikörperplattform von MorphoSys in diesem Bereich von ebenso großer Bedeutung sein kann wie auf dem therapeutischen Markt."

http://www.morphosys.de/pressrelease/abd-serotec-lizensiert-…

Promonitor
Monitoring biological drugs

Eine Produktlinie der Proteomika.
http://www.proteomika.com/index.php?option=com_content&task=…

Monitoring, also den Verlauf, die Überwachung von Konzentrationen bestimmter Marker am gleichen Patienten kann sicher, je nach Indikation durchaus sehr attraktiv sein.

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  121.  hat Morphosys eigentlich auch 5620 Postings, 4794 Tage Vermeer 16.05.11 11:55
 
Antikörper gegen gute Unternehmensnachrichten ... vielleicht heimlich entwickelt und ausprobiert...? Die Aktie ist ja wirklich immun gegen alles!

-----------
"Die schlimmsten Fehler macht man in der Absicht, einen begangenen Fehler wieder gutzumachen"
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Witzig
  122.  AbD Serotec und Merck unterzeichnen Lizenzvereinba 51327 Postings, 7060 Tage ecki 01.08.11 07:52
 
AbD Serotec und Merck unterzeichnen Lizenzvereinbarung zum Einsatz von HuCAL GOLD in der Impfstoffforschung

01.08.2011 / 07:30, CEST

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute bekannt, dass ihre Geschäftseinheit für Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec seine bestehende Lizenzvereinbarung mit dem US-Pharmakonzern Merck & Co., Inc. erweitert hat, um den Einsatz der HuCAL GOLD-Antikörpertechnologie von MorphoSys im Bereich der Impfstoffforschung einsetzen zu können. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Merck zu Forschungszwecken Zugang zu HuCAL GOLD mit der Option, die Zusammenarbeit auf die neueste Generation der Antikörperbibliotheken von MorphoSys HuCAL PLATINUM zu aktualisieren. MorphoSys' Geschäftseinheit für Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec wird von Merck jährliche Lizenzgebühren für den Zugang zur HuCAL-Technologie erhalten sowie zusätzliche Zahlungen für Projekte im Bereich der klinischen Therapie- und Verlaufskontrolle (clinical monitoring). Weitere finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

"Wir begrüßen Mercks Entscheidung, die HuCAL-Technologie weiterhin auf der Forschungsseite einzusetzen, um die  Entwicklung von Impfstoffen zu unterstützen. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass die pharmazeutische Industrie nachhaltiges Interesse an unserer führenden Antikörperplattform hat", erklärte Dieter Feger, Senior Vice President und Geschäftsführer von AbD Serotec.

http://www.morphosys.de/pressrelease/...hucal-gold-der-impfstoffforsc

Das dürfte ABD voranbringen.

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ
  123.  Morphosys: Doppelte Kaufempfehlung 210 Postings, 3098 Tage mastertrader. 01.08.11 17:56
 

http://www.cashbulls.net/Blog/...pelte_Kaufempfehlung/page_1/_4/__315

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  124.  Zur Kenntnisnahme Verteiler AbD Serotec 1813 Postings, 5672 Tage gurke24448 12.08.11 06:00
 
Quelle: http://www.obn.org.uk/obn_/news_item.php?r=P005DR452991

AbD Serotec Announces The Availability Of A New HuCAL® Monoclonal Antibody Targeting PTEN-Induced Putative Kinase 1 (PINK1)

10 August 2011: Oxford UK - The PINK1 gene encodes a serine/threonine-protein kinase located in the mitochondria. Research indicates that PINK1 protects cells from stress-induced mitochondrial dysfunction. Mutations in this gene are linked to one form of autosomal recessive, early-onset Parkinson disease (PD).
The PINK1 gene was initially identified as a causative gene of familial PD in 2004, and interest in PINK1 has grown significantly since.

Between 2009 and 2010 there more than 180 references published around PINK1, and in excess of 50 already published in 2011. The antibody, clone 11408 (product code HCA150), is HuCAL derived and therefore unique to AbD Serotec.

“We are delighted to be able to further enhance our already extensive range of products in the neuroscience area with the addition of HuCAL PINK1. The range of publications in this area shows the need for continued development of products to support the research arena” said Market Segment Manager Victoria Warltier.

HuCAL PINK1 compliments three existing AbD Serotec antibodies; two HuCAL antibodies to DJ-1 (PARK7), and a popular alpha-synuclein specific polyclonal antibody, all of which have been linked to autosomal recessive PD.

For further information on Morphosys visit www.morphosys.com/  
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ
  125.  AbD Serotec, Moredun Research Institute und Roslin 51327 Postings, 7060 Tage ecki 12.10.11 09:25
 
MorphoSys AG : AbD Serotec, Moredun Research Institute und Roslin Institute erhalten Fördermittel zur Etablierung tiermedizinischer Forschungsreagenzien

12.10.2011 / 07:30, CEST

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute den Abschluss einer Kooperation zwischen ihrer Geschäftseinheit AbD Serotec und dem Moredun Research Institute sowie dem Roslin Institute der University of Edinburgh bekannt, mit dem Ziel, ein breites Spektrum von Forschungsreagenzien für die tiermedizinische Forschung zu etablieren. Das Projekt erhält Fördermittel durch den Biotechnology and Biological Sciences Research Council (BBSRC), im Rahmen einer gemeinsamen Initiative mit der Abteilung für Wissenschaft und Analytische Dienstleistungen in Landwirtschaft und Umwelt (RESAS) der schottischen Regierung. Das Moredun Research Institute und das Roslin Institute werden während der dreijährigen Laufzeit des Förderprogramms gemeinsam rund 1 Million GBP an Fördergeldern erhalten.

Im Vordergrund der Zusammenarbeit steht die Entwicklung von Reagenzien zur Erforschung des Immunsystems bei Wiederkäuern. Durch den Mangel an artenspezifischen Reagenzien wie Antikörpern oder rekombinanten Zytokinen ist die Grundlagenforschung in diesem Bereich stark eingeschränkt. AbD Serotec hat bevorzugten Zugang zu Vermarktungsrechten auf Produkte, die während der Kooperation entwickelt werden.

"Wir sehen uns als führenden Anbieter von Reagenzien für die tiermedizinische Forschung und die Zusammenarbeit wird dazu beitragen, dass wir diese Stellung auch beibehalten können, indem wir unser tiermedizinisches Sortiment ausweiten", kommentierte Dieter Feger, Leiter von AbD Serotec. "Die heutige Nachricht verdeutlicht außerdem unser Engagement, durch die Zusammenarbeit mit führenden Forschungseinrichtungen modernste Reagenzien zu entwickeln."

Das schottische Moredun Research Institute hat sich der Forschungs- und Bildungsarbeit zur Förderung von Gesundheit und Wohlergehen der Tiere verschrieben und ist weltweit anerkannt für seinen Beitrag zur Erforschung infektiöser Erkrankungen bei Nutztieren. Moreduns Forschungsarbeiten haben zur Entwicklung einer Vielzahl von Impfstoffen, Diagnoseverfahren und verbesserten Behandlungsmethoden für Nutztiere weltweit geführt.

Professor Gary Entrican vom Moredun Research Institute und Ehrenprofessor am Roslin Institute fügte hinzu: "Dieses Projekt ermöglicht es uns, das derzeitige Wissen über die Aktivierung und Regulierung der Immunsysteme in Schafen und Rindern voranzutreiben. Die Arbeit wird dazu beitragen, die immunologischen Schutzmechanismen gegen eine Vielzahl verschiedener Viehkrankheiten zu identifizieren, ein unerlässlicher Beitrag bei der Entwicklung von neuen und verbesserten Impfstoffen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit AbD Serotec, um diesen Forschungsbereich voranzutreiben und tiermedizinische immunologische Reagenzien in der Forschungslandschaft verstärkt verbreiten zu können."

http://www.morphosys.de/pressrelease/...te-erhalten-foerdermittel-zur

Immre voran mit ABD.  
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ
  126.  MorphoSys und Novozymes unterzeichnen langfristige 51327 Postings, 7060 Tage ecki 15.12.11 13:16
 
MorphoSys und Novozymes unterzeichnen langfristige Allianz für industrielle Anwendungen der Slonomics®-Technologie

15.12.2011 / 07:30, CET

Fortschrittliche Technologie zur Proteinoptimierung soll Entwicklungszeiten verkürzen und zur Ausweitung des Produkt-Portfolios von Novozymes beitragen

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) und Novozymes A/S, ein Weltmarktführer auf dem Gebiet der Bioinnovation und Enzyme, gaben heute die Unterzeichnung eines mehrjährigen Lizenz- und Technologietransfer-Abkommens bekannt. Mit der Vereinbarung erhält Novozymes nicht-exklusiven Zugang zu MorphoSys' firmeneigener Slonomics-Technologie, um neue Produkte im Bereich der industriellen oder auch weißen Biotechnologie zu entwickeln. Novozymes ist damit der erste Partner von MorphoSys, der die Slonomics-Technologie im Bereich der industriellen Biotechnologie einsetzt. Finanzielle Details werden nicht bekannt gegeben.

"Um die bestmöglichen Enzyme effizient zu identifizieren und zu entwickeln, brauchen wir Zugang zu den besten Technologien, die am Markt verfügbar sind", sagt Ejner Bech Jensen, Vice President von Novozymes Research & Development. "Mit der Slonomics-Technologie als Werkzeug können wir unsere Entwicklungszeiten für Produkte senken, neue Innovationen schneller auf den Markt bringen und mehr Projekte verfolgen."

Bei der Suche nach Enzymen, die eine bestimmte Funktion erfüllen, beispielsweise ein Waschmittelenzym, das Obstflecken entfernt, erzeugen Novozymes-Forscher erst zahlreiche Enzymvarianten, um danach dasjenige mit den bevorzugten Eigenschaften auszuwählen. Die Enzymbibliotheken werden gebildet, indem kleine Veränderungen in der Aminosäure-Sequenz des Enzyms vorgenommen werden. Anschließend wird diese Sammlung an Enzymkandidaten nach dem am besten geeigneten Molekül durchsucht.

Aufgrund technischer Beschränkungen der Standardtechnologien konnten Wissenschaftler die Veränderungen der Aminosäuren bislang nicht exakt wie vorgesehen erzielen, ohne die Entstehung zusätzlicher Millionen unspezifischer Enzymvariationen in Kauf zu nehmen. Alle Varianten mussten danach aufwändig geprüft werden - die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen.

Die Slonomics-Technologie, die patentierte Verfahren und Know-how mit fortgeschrittenen Werkstoffen und Geräten zur Automatisierung kombiniert, erlaubt die Kombination von Bausteinen in der exakt bevorzugten Reihenfolge, Position und Zusammensetzung. Forscher können dieses System nutzen, um nur die gewünschten Variationen in eine Sammlung von Enzymen einzubauen und die unerwünschten Nebenprodukte ausschließen. In einem typischen Szenario bedeutet dies, dass Novozymes' Forscher die Zahl der zu untersuchenden Enzymkandidaten von mehreren Millionen auf Zehntausend reduzieren könnten. Mit der Akquisition der Sloning BioTechnology GmbH im Oktober 2010, einem führenden Anbieter von Werkzeugen in der synthetischen Biologie, wurde MorphoSys der alleinige Anbieter der Slonomics-Technologie.

"Sloning hat in den vergangenen drei Jahren kombinatorische Bibliotheken an Novozymes geliefert und ich bin sehr glücklich, dass wir unsere Geschäftsbeziehungen mit diesem Vertrag erweitern können", erklärt Dieter Feger, Senior Vice President und Leiter von AbD Serotec. "Es gibt großes Interesse seitens der Industrie an der Slonomics-Technologie, die in verschiedenen Bereichen der weißen Biotechnologie eingesetzt werden kann."

Innovation ist von fundamentaler Bedeutung für die Geschäftsaktivitäten von Novozymes. Der Konzern investiert rund 14 % seines Umsatzes in die Forschung und Entwicklung und führt sechs bis acht neue Produkte pro Jahr ein. Historisch betrachtet stammen zwischen 25% und 30 % des Konzernumsatzes aus Produkten, die innerhalb der vergangenen fünf Jahre zur Marktreife gebracht wurden. Novozymes erzielte in 2010 einen Umsatz von 9,7 Milliarden Dänische Kronen (1,8 Mrd. US-Dollar).

Über Novozymes:
Novozymes ist der Weltmarktführer auf dem Gebiet der Bioinnovation. Gemeinsam mit Kunden aus unterschiedlichsten Branchen entwickeln wir zukunftsorientierte Lösungen für die Industrie und tragen so zur Optimierung der Geschäftsaktivitäten unserer Kunden und zur besseren Nutzung natürlicher Ressourcen bei. Mit mehr als 700 Produkten fördern wir die Effizienz von Unternehmen in 130 Ländern. Gleichzeitig sorgen wir für einen geringeren Verbrauch von Rohstoffen, indem wir überlegene nachhaltige Lösungen für die sich ständig verändernden Märkte von morgen schaffen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.novozymes.com.

MorphoSys in Kürze:
.....
http://www.morphosys.de/pressrelease/morphosys-und-novozymes…

Weiße Biotechnologie: Ein neuer Nebenerwerb für Morphosys.....
 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ
  127.  Kompletter relaunch der Homepage: 51327 Postings, 7060 Tage ecki 18.12.11 20:38
 
Kompletter relaunch der Homepage:

http://www.ab-direct.com/  
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  128.  Klinische Diagnostik mit Tantiemen am Markt! 51327 Postings, 7060 Tage ecki 15.03.12 09:29
 
AbD Serotec erweitert Zahl der HuCAL-basierten Tests in der klinischen Diagnostik


Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute bekannt, dass ein führender Diagnostikkonzern ein neues, auf einem HuCAL-Antikörper basierendes diagnostisches Testverfahren im Bereich der schwangerschaftsbegleitenden Diagnostik auf den Markt gebracht hat. Generiert wurde der Antikörper von MorphoSys' Geschäftseinheit für Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec. Der Diagnostiktest wird als CE-zertifiziertes Produkt in Europa vermarktet und ist außerdem in nicht-regulierten Ländern verfügbar. AbD Serotec wird seinen Kunden mit Antikörpermaterial beliefern und Tantiemen auf die Produktverkäufe erhalten.
"Mit der heutigen Nachricht erhöht sich die Zahl der klinischen Diagnostik-Tests, die einen HuCAL-Antikörper als zentrale Komponente einsetzen", erklärt Dieter Feger, Senior Vice President und Leiter von AbD Serotec. "Der Markteintritt eines weiteren auf HuCAL basierenden Testverfahrens ist ein nächster bedeutender Schritt für unsere rekombinante Antikörpertechnologie im Bereich der in vitro Diagnostik AbD Serotec hat sich zum Ziel gesetzt, diese Entwicklung weiter voranzutreiben, da wir in HuCAL eine herausragende Quelle für diagnostische Reagenzien sehen."

MorphoSys in Kürze:
....
Ab heute beginnt die Tantieme-Zukunft aus HuCAL-Produkten.
(Jedenfalls hatte ich sowas bisher noch nicht gelesen)

Es ist klar, dass die Entwicklung von diagnostischen Verfahren zwar auch nicht von heute auf morgen geht, aber doch einige Jahre schneller als therapeutische Entwicklungen.

Ich bin gespannt, ab wann man den Erfolg auch in Zahlen bei ABD Serotec sieht.  
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Seite 1 2 3 4 5 6    << Zurück Weiter >>

Zurück zum Börsenforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen
Sun Oct 20 08:04:40 2019
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?