Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Börsenforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

Gazprom 903276



Thema wurde 10346882 mal gelesen , umfaßt 50576 Postings und wurde mit 112 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

1 2 3 4 ... 318 319 320 ...
112 1.  Gazprom 903276 981 Postings, 5122 Tage a.z. 09.12.07 12:08
 
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!

-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
gaz.png
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
72x Interessant ,
6x Gut analysiert ,
13x Informativ ,
21x Witzig
Seite 1 2 3 4 5 6 ... 316 317 318 319 320 ...    << Zurück Weiter >>
50550 Postings ausgeblendet.
  50552.  nein! 44 Postings, 583 Tage fritz1946 08.07.20 20:29
 
Am 14.7. musst Du investiert sein, um dividendenberechtigt zu sein. Nach dem Dividendenabschlag am 15.7. kannst Du sofort verkaufen!     AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  50553.  Record Date 19 Postings, 2117 Tage wesson 08.07.20 20:35
 
Ok danke.
Ich dachte am Record Date prüft die AG wer Aktienhalter ist und bestimmt dadurch wer die Dividende erhält.  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50554.  NS1 hat gestern 200.6 Mio m3 Gas 7920 Postings, 1386 Tage raider7 08.07.20 21:19
 
nach Deutschland geliefert+++++  was heisst dass beide Nord Stream Piplines insgesammt

400 Mio m3 X 365 Tage =  ((( 146 Mrd m3 Gas ))) nach Deutschland liefern könnte pro Jahr

https://www.gazprom.com/investors/disclosure/remit/




 
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50555.  Von Board-Team gelöscht oder geändert Löschung 7920 Postings, 1386 Tage raider7 09.07.20 00:16
 

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.07.20 12:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ
  50556.  Von Board-Team gelöscht oder geändert Löschung 7920 Postings, 1386 Tage raider7 09.07.20 00:28
 

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.07.20 12:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Interessant
  50557.  @raider 455 Postings, 733 Tage Steff. 09.07.20 03:41
 
Laut Vesselfinder liegt die Fortuna aber vor Kaliningrad?
Außerdem steht in deinem Bericht ja auch das von Juli bis August nicht gebaut werden darf!
https://www.vesselfinder.com/de/vessels/FORTUNA-IMO-0-MMSI-273418350  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50558.  @wesson 388 Postings, 2041 Tage garkln 09.07.20 08:31
 
bist du dir sicher, dass du überhaupt an der Börse investieren solltest, wenn dich selbst das heraussuchen von Fakten, die unter den Basics liegen, schon überfordert?
immer wieder verrückt zu sehen, wer an der börse investiert...  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50559.  15.07. ex day für Dividendeberechtigung ? 6671 Postings, 7314 Tage Byblos 09.07.20 08:57
 
Wo bleiben die Dividendenjäger ?
 
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50560.  Dividende ja gern, aber bitte ohne drauf zu zahlen 521 Postings, 5208 Tage chivalric 09.07.20 09:16
 
wurde schon mehrfach hier erläutert, von der Dividende gehen ADR-Gebühr, Quellensteuer, Kapitalertragssteuer incl. Soli und Kirchensteuer weg; in meinem konkreten Fall bleiben von den ca 39 €cents nicht mal die Hälfte übrig...

da geh ich lieber vorher raus und am EX-Div-Tag nach dem Abschlag wieder rein, da habe ich wesentlich mehr von...  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Interessant
  50561.  @civalric 6671 Postings, 7314 Tage Byblos 09.07.20 09:49
 
Tja, habe aber den Vorteil, das ich keine Kirchensteuer und keine Kapitalertragssteuer zahlen muß! Kirche ausgetreten und noch Verlustvortäge zum Verrechen vorhanden.
Somit bleibt mit deitlich mehr, als wenn ich 2x Gebühren zahlen muß und auf einen fallenden Kurs zocken muß.

Ist aber von der Situation des Anlegers abhängig.
Wer die Dividende voll gegenrechnen kann ( Topf B ), für den lohnt es sich auf jeden Fall.
Verlustvorträge aus Aktienverkäufen ( Topf A ) werden zur Dividendenverrechnung nicht heran gezogen.
So ist mein Wissenstand an Hand von Info meiner Bank.

Meine Meinung, keine Handelempfeglung !!!  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
2 50562.  China müsste für $3 Milliarden pro Monat US-Gas 6493 Postings, 1225 Tage USBDriver 09.07.20 09:51
 
oder Öl kaufen, damit den in Januar geschlossene Deal mit den USA einhalten könnte.
Das würde zu einem rapiden Anstieg der Erdgaspreise führen.

To reach US$26 billion purchases of U.S. energy products, China must buy more than US$3 billion every month until the end of the year, Josh Zumbrun of The Wall Street Journal estimates. This would compare to just US$2 billion energy products China purchased for the entire period between January and May.
https://oilprice.com/Energy/Crude-Oil/...-On-US-Energy-Purchases.html

Übersetzt:
Um 26 Milliarden US-Dollar an US-Energieprodukten zu erreichen, muss China bis Ende des Jahres jeden Monat mehr als 3 Milliarden US-Dollar kaufen, schätztJosh Zumbrun vom Wall Street Journal. Dies würde im Vergleich zu nur 2 Milliarden US-Dollar Energieprodukte China für den gesamten Zeitraum zwischen Januar und Mai gekauft.

Ich behaupte, dass China seine Öllager bis zum Maximum mit billigem Öl gefüllt hat, um sich im Handelskrieg einen Vorteil zu verschaffen, der die Konkurrenz hart treffen würde, wenn China jetzt in Massen Gas oder Kohle etc. an Energieträger aus den USA einkaufen würde.
Ich denke, dass die Chinesen in einer gezielten Aktion riesige Mengen einkaufen würden, so wie sie es beim Erdöl gemacht hatten.
Die Konkurrenz hätte dann die hohen Energiepreise zu zahlen.

 
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Interessant ,
1x Gut analysiert
  50563.  wollen 266 Postings, 1108 Tage Djangokiller 09.07.20 10:22
 
mal sehen ob die 5€ dieses mal vor dem X Halten !!!     AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50564.  @chivalric 250 Postings, 2346 Tage berndmeier 09.07.20 10:28
 
"wurde schon mehrfach hier erläutert, von der Dividende gehen ADR-Gebühr, Quellensteuer, Kapitalertragssteuer incl. Soli und Kirchensteuer weg; in meinem konkreten Fall bleiben von den ca 39 €cents nicht mal die Hälfte übrig... "

Das hätte ich gern aufgeschlüsselt ? so ein Schwachsinn

Beim Verkauf und Neukauf fallen auch Gebühren an, zusätzlich kommen dann die oben genannten Steuern  auch noch auf den Gewinn drauf.

Hin und Her macht Tasche leer  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  50565.  # Falls das jemanden interessiert.. 870 Postings, 3051 Tage Sokooo 09.07.20 10:35
 
https://www.rostock-port.de/schiffsverkehr/schiff-im-hafen     AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50566.  ganz einfach 521 Postings, 5208 Tage chivalric 09.07.20 10:44
 
von 100€ Dividende bleiben nach Abzug von:
- 10€ ADR Verwaltungsgebühr
- 15€ Quellensteuer
- ~ 27€ KapSt incl. Soli und KirchenSt

ca. 48€ übrig... noch Fragen?  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
2 50567.  bei mir wurde anders abgerechnet 250 Postings, 2346 Tage berndmeier 09.07.20 11:48
 
von 100 €
4€  fremde Spesen
15% Quellensteuer wurden mit der Kapitalertragssteuer verrechnet
in Summe 25% + Soli

ca, 73€ übrig
 
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
2x Gut analysiert
  50568.  Wird schon 266 Postings, 1108 Tage Djangokiller 09.07.20 11:52
 
wieder abverkauft bei 4,99 € !!     AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
4 50569.  Steuern 10270 Postings, 4317 Tage kalleari 09.07.20 14:29
 
früher waren Aktien nach 6 Monaten Steuer frei danach erst nach einem Jahr und heute werden unter den Roten(CDU+SPD) die Steuern und Abgaben immer mehr. Kommunisten sind ganz einfach asozial. Waren die das nicht immer schon füllen sich selbst die Taschen und plündern das Volk aus. Bsp. DDR, Russland oder China immer dem Volk Wasser gepredigt und selbst den Champus gesoffen. Wenigstens gibt es mit Aktien wie Gazprom ja noch etwas, wenn man da an Minuszins und Inflation denkt. Früher hieß es  noch "Wohlstand für alle" in der BRD mit der Kommunistin Merkel heißt es nun bald Armut für alle wie einst  in der DDR , für alle, die nicht Politiker sind.     AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
3x Gut analysiert ,
1x Interessant
  50570.  Natürlich ... 28 Postings, 798 Tage QuodEssetDe. 09.07.20 15:03
 
Natürlich wird die nicht erstattbare Quellensteuer auf die Abgeltungssteuer angerechnet.

Das macht üblicherweise schon die Bank bei der man das Depot hat.

 
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  50571.  Kalleari, so sagte schon Konrad Adenauer 1987 Postings, 2759 Tage Kasa.damm 09.07.20 15:30
 
Das einzige was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von den anderen haben wollen.
Und wenn Sie es dann haben, ....... Alles Weitere kannst du dir denken.  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50572.  Fortuna auf dem Weg nach Dänemark 6493 Postings, 1225 Tage USBDriver 09.07.20 16:04
 
https://oilprice.com/Latest-Energy-News/...uld-Be-Completed-Soon.html     AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  50573.  kalleari 22 Postings, 324 Tage mika2 09.07.20 16:14
 
Alles richtig was du sagst. Aber irgendjemand scheint die ja zu wählen und ich bin das nicht !
Aber vielleicht ist das auch nur Beschiss. Honecker hatte auch immer so 97 Prozent.  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50574.  Ami Gas überflüssig 310 Postings, 681 Tage DocMaxiFritz 09.07.20 18:25
 
Brennstoffanlage in Cushing, US-Bundesstaat Oklahoma (Archivbild)Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika© AFP 2020 / JOHANNES EISELE
KOMMENTARE
18:00 09.07.2020Zum Kurzlink
Von Natalja Dembinskaja
2151
Abonnieren
Die Gaspreise in Europa und Asien haben ihren Tiefpunkt seit vielen Jahren erreicht. Dass es keinen Grund gibt, amerikanisches Flüssiggas (LNG) zu importieren, räumt man sogar im US-Energieministerium ein. Die Abnehmer haben mehr als 100 Lieferanfragen für den Sommer zurückgezogen. Dadurch schrumpfte der LNG-Export der Amerikaner um 63,6 Prozent.

Warum das Flüssiggas aus den USA plötzlich zum Ladenhüter wird, erklärt Sputnik in diesem Beitrag.

Preisabsturz
Im vorigen Jahr belief sich der LNG-Export aus den USA auf 54,7 Milliarden Kubikmeter netto – das war um 20,7 Milliarden Kubikmeter mehr als 2018. Laut dem größten LNG-Produzenten Cheniere Energy erreichte der Absatz auf dem Weltmarkt 100 Millionen Tonnen – um zehn Millionen mehr als 2019. Der Zuwachs wurde vor allem dank den Amerikanern möglich.

Ölanlagen des saudischen Energiekonzerns Saudi Aramco (Archivbild)
© REUTERS / AHMED JADALLAH
Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
Ihre Pläne waren ambitioniert: 2020 sollte der Export auf 67,2 Milliarden Kubikmeter und 2021 auf 79,5 Milliarden Kubikmeter steigen. Diese Zahlen verkündete die US-amerikanische Verwaltung für energetische Informationen (EIA). Aber es ist schon klar, dass dies nicht passiert. Das vor dem Hintergrund des warmen Winters 2019/2020 gewachsene Angebot und die wegen der Corona-Pandemie  geschrumpfte Nachfrage haben zum Einsturz der Gasmärkte in Europa und Asien geführt. So hat sich der Durchschnittspreis im niederländischen Gashub TTF von Januar bis April im Jahresvergleich halbiert, und die Spotlieferungen nach Japan verloren 44 Prozent.
Schon im April wurde der amerikanische LNG-Export nach Europa wirtschaftlich unrentabel: Große europäische und auch asiatische Unternehmen sagten die Verträge für Juni und Juli ab.

Laut der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg sank der LNG-Abtransport von amerikanischen Betrieben um fast 30 Prozent. Und bis Mai ging der Export um mehr als ein Drittel zurück – auch wegen der Corona-Beschränkungen.

Wirtschaftlich nicht lebensfähig
Die im Juni veröffentlichte Prognose des US-Energieministeriums war sehr pessimistisch: Die europäischen und asiatischen Abnehmer verzichteten auf 110 LNG-Partien – es wurden für Juni und Juli geplante 70 Lieferungen sowie 40 Lieferungen im August abgesagt. Die Flüssiggaslieferungen zu den Küstenterminals in den USA schrumpften auf 277 Millionen Kubikmeter pro Tag – das war weniger als die Hälfte im Vergleich zu Ende März.

„Die geringen Spotpreise für Erd- und Flüssiggas in Europa und Asien haben die wirtschaftliche Lebensfähigkeit des US-Exports geschwächt, der sehr sensibel gegenüber den Preisen ist“, stellten EIA-Analysten fest.
Ihnen zufolge lieferten die Amerikaner im Juni im Durchschnitt 101 Millionen Kubikmeter pro Tag nach Europa und Asien, und im Juli wird diese Zahl voraussichtlich bei 62 Millionen liegen. Das ist aber höchstens ein Viertel ihres Exportpotenzials.

Weiterer Preisverfall zu erwarten
Es bestätigten sich quasi die Warnungen zahlreicher Experten, dass Abnehmer des US-Flüssiggases mindestens bis Ende des Sommers auf den Brennstoff verzichten würden: Die Futures-Preise in den USA werden die europäischen bis September übertreffen.

Sechs LNG-Betriebe in Nordamerika, die zwischen Januar und April mit voller Auslastung arbeiteten, senkten diese auf 65 Prozent. Schon Anfang Juli würden es 50 Prozent oder sogar noch weniger sein, hieß im jüngsten Bericht von Platts Analytics.

„Da die Preisvorteile praktisch verschwunden sind, war der Verzicht auf Lieferungen aus den USA nur eine Frage der Zeit“, stellte der Experte Nikos Tsafos vom Center for Strategic and International Studies fest.
Der Chefanalyst des russischen Fonds für nationale Energiesicherheit, Igor Juschkow, erläuterte seinerseits, dass Käufer aktuell nur bereit seien, so viel für US-Flüssiggas zu zahlen, dass dies nicht einmal die Ausgaben für die Verflüssigung und den Transport des Brennstoffs decken würden. Am meisten muss darunter das erste und größte Terminal Sabine Pass leiden: Den dort hergestellten Brennstoff kaufte man, als die Preise hoch waren, aber als es 2016 in Betrieb genommen wurde, veränderte sich die Situation. Und seitdem ist das Terminal nur verlustbringend.

Laut dem Energieministerium betrug der LNG-Export aus den USA in den ersten vier Monaten 2020 im Durchschnitt 218 Millionen Kubikmeter pro Tag, aber im April und Mai verlor er 17 Prozent. Bei der EIA erwartet man, dass die Lieferungen schon im September wieder wachsen werden, weil die globale Erdgasnachfrage sich inzwischen allmählich erholt.

Gas bis zum Abwinken
Aber die größten Investitionsbanken sind nicht so optimistisch. Experten zufolge sind die globalen Vorräte riesig. Der internationale LNG-Handel ist dramatisch geschrumpft, was sehr schlimme Folgen für die amerikanischen Schiefergasproduzenten hatte. Und da die Ölpreise wieder auf 40 Dollar pro Barrel gestiegen sind, fördern Ölproduzenten wieder das „schwarze Gold“ – und als Nebenprodukt auch viel billiges Gas.

Wegen des Preisverfalls in Europa, das Analysten von BofA Securities zufolge eine traditionelle „Müllhalde“ für das US-Flüssiggas war, war der Brennstoff auf einmal nicht mehr gefragt. Und jetzt müssen damit etliche Speicher in Amerika gefüllt werden.

Nach Einschätzung der Investitionsbank Goldman Sachs werden die amerikanischen LNG-Reserven um 21,52 Milliarden Kubikmeter zulegen. Der Vorjahresstand ist bereits um knapp ein Drittel übertroffen worden – und die fünfjährige Durchschnittsmenge um 18 Prozent. Bis Oktober könnten sich die Möglichkeiten der Amerikaner bei der LNG-Lagerung erschöpfen, und das würde zu einer rekordmäßigen Kürzung der LNG-Förderung und -Produktion führen  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50575.  NS2 im Endbauabschnitt? 310 Postings, 681 Tage DocMaxiFritz 09.07.20 18:28
 

Mariusz Marszałkowski
Mariusz Marszałkowski

TEILE DEN ARTIKEL
Marszałkowski: Der Bau von Nord Stream 2 kann jederzeit beginnen
9. Juli 2020, 07:31 Uhr
ENERGIETECHNIK
Schlafsaal Czerski am Straßenrand des Königsberg-Hafenfotos von TASS
Schlafsaal Czerski am Straßenrand des Königsberg-Hafenfotos von TASS

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass Gazprom bald mit dem Bau von Nord Stream 2 beginnen kann. Entgegen den Erwartungen vieler Gegner dieses umstrittenen Projekts wird das Laichen von Kabeljau dies nicht verhindern - schreibt Mariusz Marszałkowski, Journalist von BiznesAlert.pl


Dänische Zustimmung
Am 5. Juni reichte die Nord Stream 2 AG, der Betreiber und die für den Bau der gleichnamigen Gaspipeline zuständige Stelle, bei der dänischen Energieagentur einen Antrag auf Änderung der am 30. Oktober 2019 erteilten Baugenehmigung für die Zulassung zum Bau einer Gaspipeline in der dänischen Schiffsbauzone unter Verwendung eines Ankers für ein Stabilisierung der sogenannten verankerte Schiffe.

In der ursprünglichen DEA-Genehmigung vom 30. Oktober 2019 wurde festgelegt, dass der Bau im dänischen Abschnitt von Schiffen mit einem DP-System, d. H. Dynamischer Positionierung, durchgeführt werden sollte. Dieses System besteht aus Azimutantrieben, die unter dem Rumpf der Einheit montiert sind, sowie einem komplizierten Steuersystem. Mit dieser Lösung kann ein auf See arbeitendes Schiff auch bei schwierigen Wetterbedingungen (bis zu 1,5-2 m Wellenhöhe) eine stabile Position beibehalten.

Diese Forderung wurde durch ein schwieriges Baugebiet motiviert, d. H. Die Bornholmer Tiefe, in der große Mengen giftiger Kämpfer nach dem Untergang der deutschen und alliierten Streitkräfte zurückblieben. Die Verwendung von Ankern in diesem Gebiet ließ die dänischen Behörden befürchten, unbeabsichtigt Munition auf dem Meeresboden aufzunehmen und eine Umweltkatastrophe von unvorstellbarem Ausmaß zu verursachen.

Von beiden Pipelines müssen noch ca. 163 km verlegt werden - 145 km in der dänischen Bauzone und 18 km in der deutschen Bauzone.

Bei Verwendung von zwei Stapelschiffen, d. H. Fortuna (Legegeschwindigkeit ca. 1-1,5 km pro Tag) und Akademika Czerski (1,5-2 km pro Tag), dauert der Bau des fehlenden Abschnitts je nach Wetterbedingungen 60 bis 80 Tage in der Ostsee vorherrschend.





Nord Stream Route 2
Die verbleibende Gasleitungsroute soll ausgebaut werden. EADaily zeichnen

Warum stimmten die Dänen dem Glück zu?
Die Erteilung der Erlaubnis zur Verwendung von verankerten Schiffen durch Dänemark bezieht sich grundsätzlich nur auf das Schiff der Mieżregiontruboprowodstroj (MRTS), d. H. Das Fortuna-Schiff. Nur sie kann mit dem Bau der Nord Stream 2-Gaspipeline als Einheit der Russen beauftragt werden, die bereits Arbeiten in der russischen Schelfbauzone (26 km beider Pipelines) durchgeführt hat. Dieses Gerät verfügt weder über einen eigenen Antrieb noch über ein dynamisches Positionierungssystem. Die Stabilisierung wird durch 12 Anker gewährleistet, die von speziellen Ankern getragen werden.

Die Verpflichtung zur Verwendung von DP-Schiffen im verbleibenden Gebiet gilt nicht, da auf dem Bauweg keine giftigen Stoffe vorhanden sind. Dies bedeutet, dass durch die Verwendung von Ankern in diesem Bereich kein Risiko besteht.

DEA-Entscheidungen müssen als Standard-Verwaltungsentscheidung behandelt werden, insbesondere da sie den Bereich der ausschließlichen Wirtschaftszone betreffen, in dem der Staat gemäß der Seerechtskonvention der Vereinten Nationen Arbeiten im Zusammenhang mit der Verlegung von Pipelines und Unterseekabeln nicht verbieten und behindern kann.

Darüber hinaus gibt es einen Präzedenzfall für den Einsatz von verankerten Einheiten in der dänischen Bauzone, der mit der Verlegung der Nord Stream-Gaspipeline im Jahr 2010 verbunden ist. Der Bau beider Gewinde der Nord Stream-Gaspipeline wurde vom Schiff des italienischen Konzerns Saipem - Castoro Sei durchgeführt, das wie im Fall von Fortuna nicht mit einem DP-System ausgestattet ist. Die Uneinigkeit der DEA mit dem Bau von Fortuna in der dänischen AWZ könnte nun zu rechtlichen Schritten des Investors gegen Dänemark führen.



Worauf wartet Nord Stream 2?
Nach Angaben von BiznesAlert.pl kann der Bau der Nord Stream 2-Gaspipeline jederzeit beginnen. In der aktuellen Bauphase und den mit dem Laichen von Kabeljau im Bornholmer Becken verbundenen Einschränkungen bestehen keine Einschränkungen für den Bau der Nord Stream 2-Gaspipeline. Das Verbot von Bauarbeiten im Juli und August gilt nur für ausgewiesene Fanggebiete, in denen der Bau von Nord Stream 2 im Dezember 2019 abgeschlossen wurde.

Das Laichen von Kabeljau wird daher die Fortsetzung des Baus durch Einheiten von Gazprom und seinen Verbündeten nicht aufhalten.

Nord Stream 2 muss auch nicht auf die Annahme des von DEA geforderten neuen Bauplans warten. Es reicht aus, wenn der Investor vor Arbeitsbeginn einen solchen Zeitplan vorlegt. Unsere Informationen zeigen, dass DEA vom Investor noch keinen solchen Zeitplan erhalten hat.

Der einzige Faktor, der den sofortigen Beginn der Arbeiten beider Stapeleinheiten behindert, ist die Frist, die mit der Möglichkeit verbunden ist, die dänische Genehmigung für verankerte Schiffe zu beantragen. Laut BiznesAlert.pl ist die Frist der 3. August dieses Jahres. Dies bedeutet, dass zu diesem Zeitpunkt kein Bau der Gasleitung mit verankerten Schiffen durchgeführt werden kann. Mit Zustimmung von Oktober 2019 dürfen jedoch Arbeiten an Schiffen durchgeführt werden, die mit einem DP-System (Czersk Dormitory) ausgestattet sind. Das genaue Startdatum ist unbekannt und hängt von mehreren Faktoren ab. Wie lange wird es unter anderem dauern, die Versorgungsschiffe von Gazprom, die vor einigen Tagen mit Hilfe von Kriegsschiffen die Ostsee erreichten, zu mobilisieren oder Stapelschiffe vorzubereiten?  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  50576.  EIA Erdgas-Lagerhaltung: +56 BCF nach +65 BCF zuvo 6493 Postings, 1225 Tage USBDriver 09.07.20 19:41
 
EIA Erdgas-Lagerhaltung: +56 BCF nach +65 BCF zuvor. Erwartet wurden +58 BCF. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Man kann auch sagen von 127 runter auf 56.  
  AG-Filter: Gazprom ADR
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Seite 1 2 3 4 5 6 ... 316 317 318 319 320 ...    << Zurück Weiter >>

Zurück zum Börsenforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen
Fri Jul 10 00:53:31 2020
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?