Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Chat Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Hot-Stocksforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

Heiße Branche Biotech...Morphosys und Co s.



Thema wurde 5809 mal gelesen , umfaßt 8 Postings und wurde mit 3 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

3 1.  Heiße Branche Biotech...Morphosys und Co sind aber 17100 Postings, 4510 Tage Peddy78 29.07.08 08:42
 
durchaus einen Blick wert,

wenn man sich des erhöhten ! Risikos bewußt ist.

www.comdirect.de

News - 29.07.08 07:31
Hugin-News: MorphoSys AG

MorphoSys gibt Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2008 bekannt

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

--------------



Umsatzsteigerung um 16 %; operativer Gewinn mehr als verdoppelt

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment; TecDAX) veröffentlichte heute das Finanzergebnis nach IFRS (International Financial Reporting Standards) für das erste Halbjahr 2008, das am 30. Juni 2008 endete. Die Konzernumsätze stiegen um 16 % auf 33,3 Millionen Euro (30. Juni 2007: 28,6 Millionen Euro). Der operative Gewinn in Höhe von 8,0 Millionen Euro (30. Juni 2007: 3,5 Millionen Euro) hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Der Nettogewinn belief sich auf 6,3 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 2,0 Millionen Euro). Der Bestand an liquiden Mitteln lag am Ende des zweiten Quartals 2008 bei 126,4 Millionen Euro, verglichen mit 106,9 Millionen Euro am 31. Dezember 2007.

Highlights des zweiten Quartals 2008: * Die Phase-1-Studie für MOR103 verläuft planmäßig und ist darauf ausgerichtet, dass Abschluss und Abschlussbericht im ersten Quartal 2009 erfolgen. * Die Pipeline mit Forschungspartnerschaften umfasst 54 aktive therapeutische Antikörperprojekte (von insgesamt 50 zum Jahresende 2007), während sich die Zahl der präklinischen Kandidaten auf 27 erhöhte. * Erweiterung der therapeutischen Partnerschaften mit Schering-Plough und OncoMed. * Boehringer Ingelheim übte eine bereits vorher vorhandene Option aus, die firmeneigene RapMAT-Technologie von MorphoSys zur schnelleren Optimierung von Antikörpern einzusetzen. * Erweiterung des Netzwerks zur Suche nach neuen Zielmolekülen durch eine Forschungskooperation mit dem Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie in Berlin.

'Wir sind weiterhin entschlossen, unsere existierende firmeneigene Pipeline zu erweitern. Aufgrund unserer finanziellen Stärke befinden wir uns in einer idealen Position, um dies zu verwirklichen', kommentierte Dave Lemus, Finanzvorstand der MorphoSys AG. 'Mit Blick auf die Zukunft wird das Wachstum unserer Pipeline auf drei Säulen aufbauen: Neue Programmstarts auf der Basis unserer HuCAL-Technologie, Co-Development-Projekte und Einlizenzierungen.'

Finanzergebnis des ersten Halbjahrs 2008 (IFRS): Die Konzernerlöse für das erste Halbjahr 2008 beliefen sich auf 33,3 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 28,6 Millionen Euro), was einer Steigerung um 16 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gleichkommt. Das Segment Therapeutische Antikörper (TAB) erzielte Umsätze in Höhe von 24,3 Millionen Euro oder 73 % des Gesamtumsatzes (erstes Halbjahr 2007: 18,7 Millionen Euro). Auf das Forschungsantikörper-Segment AbD entfielen 9,0 Millionen Euro oder 27 % des Gesamtumsatzes (erstes Halbjahr 2007: 9,9 Millionen Euro). Bei einem konstanten Wechselkurs hätten sich die Umsätze in den Segmenten TAB und AbD auf 24,3 Millionen Euro bzw. 9,8 Millionen Euro belaufen. Das gesamte Umsatzwachstum von MorphoSys ist in erster Linie auf erhöhte Forschungszahlungen sowie auf gestiegene Lizenzgebühren im Segment Therapeutische Antikörper zurückzuführen, welche größtenteils von der im Dezember 2007 geschlossenen strategischen Partnerschaft mit Novartis stammen.

Die gesamten betrieblichen Aufwendungen für das erste Halbjahr 2008 lagen bei 25,3 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 25,1 Millionen Euro), was gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum einer geringfügigen Steigerung um 1 % gleichkommt. Die Herstellungskosten sanken auf 3,5 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 4,2 Millionen Euro). Dieser Rückgang ist in erster Linie auf niedrigere Umsatzerlöse sowie auf gesunkene Abschreibungen auf erworbene Vorräte zurückzuführen. Die Forschungs- und Entwicklungskosten stiegen im ersten Halbjahr 2008 um 1,0 Million Euro auf 11,5 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 10,5 Millionen Euro). Im ersten Halbjahr 2008 tätigte das Unternehmen Ausgaben für die firmeneigene Produkt- und Technologieentwicklung in Höhe von 2,3 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 2,6 Millionen Euro). Der Aufwand für Vertrieb, Allgemeines und Verwaltung sank geringfügig auf 10,2 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 10,5 Millionen Euro). Nicht-zahlungswirksame Aufwendungen aus der Ausgabe von Aktienoptionen, enthalten in den Herstellungskosten sowie Aufwendungen für Vertrieb, Allgemeines und Verwaltung sowie für Forschung und Entwicklung, summierten sich auf 0,6 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 0,7 Millionen Euro).

Der operative Gewinn betrug insgesamt 8,0 Millionen Euro und erhöhte sich damit um mehr als das Doppelte (erstes Halbjahr 2007: 3,5 Millionen Euro). Das Ergebnis für das Segment Therapeutische Antikörper belief sich auf 12,0 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 8,1 Millionen Euro). Das Ergebnis für das Segment AbD betrug 0,2 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: Verlust von 0,7 Millionen Euro). Nicht zugeordnete Konzernaufwendungen belief sich im ersten Halbjahr 2008 auf 4,2 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 3,9 Millionen Euro).

Im ersten Halbjahr 2008 beliefen sich die sonstigen betrieblichen Erträge auf 1,1 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 0,2 Millionen Euro). Der Gewinn vor Steuern stieg auf 9,1 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 3,7 Millionen Euro). Für das erste Halbjahr 2008 berichtete das Unternehmen Ertragssteueraufwand in Höhe von 2,8 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 1,7 Millionen Euro).

Im ersten Halbjahr 2008 erzielte MorphoSys einen Nettogewinn in Höhe von 6,3 Millionen Euro, der sich damit im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum mehr als verdreifachte (erstes Halbjahr 2007: 2,0 Millionen Euro). Der verwässerte Gewinn je Aktie belief sich im ersten Halbjahr 2008 auf 0,85 Euro (erstes Halbjahr 2007: 0,29 Euro).

Am 30. Juni 2008 verfügte MorphoSys über einen Bestand an liquiden Mitteln und zur Veräußerung verfügbaren Wertpapieren in Höhe von 126,4 Millionen Euro, verglichen mit 106,9 Millionen Euro am 31. Dezember 2007. Der Mittelzufluss aus der Geschäftstätigkeit im ersten Halbjahr 2008 belief sich auf 18,0 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2007: 4,2 Millionen Euro). Am 30. Juni 2008 waren 7.426.818 Aktien im Umlauf, verglichen mit 7.386.753 am 31. Dezember 2007.

Finanzprognose 2008: MorphoSys ließ die Konzernprognose für das Geschäftsjahr 2008 unverändert. MorphoSys rechnet mit einem Gesamtumsatz zwischen 73 und 77 Millionen Euro. Des Weiteren erwartet das Unternehmen auf Konzernebene einen operativen Gewinn zwischen 9 und 11 Millionen Euro. Dabei berücksichtigt sind Investitionen in Technologie- und Produktentwicklung in Höhe von 13 Millionen Euro. MorphoSys wird am heutigen Tag um 10:00 Uhr MEZ eine öffentliche Telefonkonferenz abhalten, in der die Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2008 vorgestellt werden und über die derzeitigen Entwicklungen berichtet wird.

Die Einwahlnummern für die Telefonkonferenz lauten (Zuhörmodus): Deutschland: +49 (0)69 2222 2243 Großbritannien: +44 (0)20 7138 0822 Bestätigungscode: 4170701

Bitte wählen Sie sich bereits 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz ein. Eine Wiederholung und das Manuskript zur Telefonkonferenz werden etwa zwei Stunden nach der Pressekonferenz unter http://www.morphosys.de zur Verfügung gestellt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Dr. Claudia Gutjahr-Löser, Head of Corporate Communications & Investor Relations, Tel: +49 (0) 89 / 899 27-122, gutjahr-loeser@morphosys.com oder Mario Brkulj, Manager Corporate Communications & Investor Relations, Tel: +49 (0) 89 / 899 27-454, brkulj@morphosys.com. MorphoSys in Kürze: Die MorphoSys AG, ein börsennotiertes Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Martinsried (München), ist auf die Entwicklung vollständig menschlicher Antikörper spezialisiert, um neue Therapieansätze zur Behandlung lebensbedrohlicher Krankheiten zu entdecken und innovative Antikörper-basierte Medikamente gegen diese zu entwickeln. MorphoSys' Ziel ist es, die firmeneigene HuCAL-Antikörperbibliothek weltweit als Standard für die Entwicklung von Antikörpern der nächsten Generation sowohl für die Forschung und Diagnostik wie auch für die Entwicklung von Medikamenten hervorzubringen. Die Gesellschaft unterhält Allianzen und Forschungskooperationen mit den meisten renommierten Pharmakonzernen, darunter Boehringer Ingelheim, Centocor/Johnson & Johnson, Novartis, Pfizer und Roche. Im Rahmen dieser Partnerschaften verfolgt MorphoSys mehr als 50 aktive therapeutische Antikörperprogramme. Dabei wird die Firma durch exklusive Lizenz- und Meilensteinzahlungen sowie über umsatzabhängige Tantiemen auf alle Endprodukte am Erfolg dieser Entwicklungen beteiligt. Darüber hinaus ist MorphoSys durch seine Geschäftseinheit AbD Serotec im Markt für Forschungsantikörper aktiv. AbD Serotec hat Niederlassungen in Deutschland (München), den USA (Raleigh, NC) und Großbritannien (Oxford). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.morphosys.de/. HuCAL®, HuCAL GOLD® und RapMAT® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG. Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.



--- Ende der Mitteilung ---

MorphoSys AG Lena-Christ-Str. 48 Martinsried / München

WKN: 663200; ISIN: DE0006632003; Index: CDAX, HDAX, Prime All Share, TECH All Share, TecDAX, MIDCAP; Notiert: Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Stuttgart;

http://hugin.info/130295/R/1238814/265151.pdf

http://www.morphosys.com

Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MORPHOSYS AG Inhaber-Aktien o.N. 43,90 -0,36% XETRA
 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ ,
1x Interessant ,
1x Gut analysiert
  2.  Es bleibt heiß und lt. Analysten ein Kauf. 17100 Postings, 4510 Tage Peddy78 30.07.08 11:09
 
Sagt nicht nur einer...

http://www.finanzen.net/analyse/...-Sal_Oppenheim_jr__Cie_KGaA_297921

30.07.2008 09:51

MorphoSys buy (Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA)Köln (aktiencheck.de AG) - Christian Peter, Analyst von Sal. Oppenheim, stuft die Aktie von MorphoSys (ISIN DE0006632003/ WKN 663200) unverändert mit "buy" ein und bestätigt den Fair Value von 56 EUR.

MorphoSys habe mit über den Erwartungen ausgefallenen Zahlen solide Zweitquartalsergebnisse präsentiert. Die Konsensschätzungen seien ebenfalls leicht übertroffen worden.

MorphoSys habe mit der Kooperation mit Novartis einen großen Schritt nach vorne gemacht. Mit den Einnahmen könne das Unternehmen eigene Medikamentenentwicklungen vorantreiben. Diese Möglichkeit sei von vielen Investoren bislang übersehen worden. Weitere Vereinbarungen dieser Art könnten einen Auslöser für eine Neubewertung der Aktie darstellen.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten von Sal. Oppenheim für die Aktie von MorphoSys weiterhin eine Kaufempfehlung aus. (Analyse vom 29.07.08) (29.07.2008/ac/a/t) Analyse-Datum: 29.07.2008
Kommentare zu diesem Artikel
Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.

Analysen zu MorphoSys AG
09:51 Uhr MorphoSys buy Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA  
29.07.2008 MorphoSys buy Commerzbank Corp. & Markets  
29.07.2008 MorphoSys buy WestLB AG  
16.06.2008 MorphoSys kaufen AC Research  
16.06.2008 MorphoSys buy WestLB AG  
 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  3.  Nachtrag zum Marktgeschehen und Chance nutzen! 17100 Postings, 4510 Tage Peddy78 30.07.08 11:10
 
www.comdirect.de

News - 30.07.08 10:59
Aktien TecDAX: Fest - IDS Scheer nach kräftigem Vortagsplus sehr schwach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der TecDAX hat am Mittwoch nach positiven Vorgaben aus den USA und Asien zugelegt. Der Auswahlindex für Technologiewerte  stieg im frühen Handel um 1,28 Prozent auf 729,42 Punkte.

Auftrieb kam vor allem von den schwer gewichteten Solarwerten. Phoenix Solar stiegen an der Spitze im Index um 5,78 Prozent auf 44,10 Euro. SolarWorld  gewannen 4,09 Prozent auf 28,76 Euro und Centrotherm Photovoltaics  rückten um 3,76 Prozent auf 47,73 Euro vor.

IDS Scheer , die nach einem positiven Quartalsbericht am Dienstag etwas mehr als acht Prozent gewonnen hatten, waren nun mit minus 2,67 Prozent auf 8,40 Euro größter Verlierer im Index.

Die Anteilsscheine des Biotechnologie-Unternehmens MorphoSys  bauten dagegen ihre Vortagsgewinne weiter aus und gewannen 1,12 Prozent auf 45,20 Euro. Nach einem deutlichen Gewinn- und Umsatzplus im ersten Halbjahr hatte sich das Unternehmen am Dienstag zuversichtlich zum weiteren Jahresverlauf geäußert./ck/gr

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
centrotherm photovoltaics AG Inhaber-Aktien o.N. 47,73 +3,76% XETRA
IDS SCHEER AG Inhaber-Aktien o.N. 8,39 -2,72% XETRA
MORPHOSYS AG Inhaber-Aktien o.N. 45,20 +1,12% XETRA
Phoenix Solar AG Inhaber-Aktien o.N. 44,10 +5,78% XETRA
SOLARWORLD AG Inhaber-Aktien o.N. 28,67 +3,77% XETRA
TecDAX Performance-Index 730,48 +1,42% XETRA
 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  4.  Heiß und schon ein schönes + 17100 Postings, 4510 Tage Peddy78 31.07.08 09:02
 
Weiter gehts...     AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  5.  Heiße Chance genutzt und in ca 2 Wochen ca + 16 % 17100 Postings, 4510 Tage Peddy78 12.08.08 08:32
 
VERDIENT?     AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  6.  Immer noch sehr "HOT",wäre aber SICHER KEINE 17100 Postings, 4510 Tage Peddy78 15.08.08 11:18
 
Position dich ich ÜBER einen Urlaub halten würde und dann weg fahren würde.

Eben "HOT",

mit allen Chancen und Risiken.  
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  7.  Erste + 15 % eingefahren,Aktie bleibt weiter heiß. 17100 Postings, 4510 Tage Peddy78 02.09.08 10:28
 
Mal sehen was noch geht,

auf SLs sollte man hier meiner Meinung nach aber nicht verzichten,

nur gewußt wo gesetzt.

Was denkt ihr über Morphosys?
Eure Ziele?
Erwartungen?

www.comdirect.de

News - 02.09.08 07:31
Hugin-News: MorphoSys AG

MorphoSys veröffentlicht erste Daten zu MOR103

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

--------------



MOR103-Antikörper gegen GM-CSF zeigen subpicomolare Bindungsstärke

MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment; TecDAX) gab heute die Veröffentlichung eines ersten Datenpakets für sein Antikörperprogramm MOR103 in der Fachzeitschrift 'Molecular Immunology' bekannt. Das MOR103-Entwicklungsprogramm richtet sich gegen das Zielmolekül GM-CSF und ist das am weitesten fortgeschrittene unternehmenseigene Entwicklungsprogramm von MorphoSys.

Die veröffentlichten Daten zeigen, dass MOR103 in der Lage ist, krankheits-relevante Prozesse wie z. B. die GM-CSF-induzierte Proliferation und Signalweiterleitung in vitro zu blockieren. Zusätzlich wird in der Publikation beschrieben, dass durch die Optimierung des Antikörpers mit Hilfe der HuCAL-Technologie eine 5.000-fache Erhöhung der Bindungsstärke sowie eine 2.000-fache Verbesserung der Wirksamkeit des Antikörpers erreicht werden konnte. Mit einer Bindungsstärke von 400 femtomolar ist MOR103 der erste bekannte anti-GM-CSF-Antikörper mit einer subpicomolaren Affinität zu seinem Zielmolekül. Um Zielmoleküle wie GM-CSF, welche nur in niedrigen Konzentrationen im Patienten vorhanden sind, wirksam zu blockieren, werden Antikörper mit picomolaren bis subpicomolaren Affinitäten benötigt, um auch bei niedriger Dosierung eine effektive Wirksamkeit zu erzielen. Eine hohe Bindungsstärke könnte auch günstige Therapieschemata sowie reduzierte Herstellungskosten ermöglichen.

MOR103 wird aktuell in einer Phase-1-Studie getestet. Ziel dieser Studie ist die Überprüfung der Sicherheit, Verträglichkeit und der Pharmakokinetik des humanen HuCAL-Antikörpers gegen GM-CSF. MorphoSys plant präklinische Daten für MOR103 auf der Human Antibodies and Hybridomas Conference am 12. November 2008 in New York (USA) sowie auf der IBC's 19th Annual International Antibody Engineering Conference am 9. Dezember 2008 in San Diego (USA) zu präsentieren.

'Wir sind sehr erfreut über die Ergebnisse, die wir bisher mit MOR103 erzielt haben. Die Identifizierung und Optimierung des Antikörpers ist ein Musterbeispiel für unsere Möglichkeiten bei der Antikörperidentifizierung mit Hilfe unserer HuCAL-Technologie', kommentierte Dr. Marlies Sproll, Vorstand für Forschung und Entwicklung der MorphoSys AG. 'Die Affinität ist nur ein Merkmal, welches die Wirksamkeit eines Antikörpermedikaments beeinflusst. Alle Daten, die wir bisher generiert haben, zeigen, dass MOR103 ein sehr vielversprechender Entwicklungskandidat in unserer Pipeline ist.'

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Dr. Claudia Gutjahr-Löser, Head of Corporate Communications & Investor Relations, Tel: +49 (0) 89 / 899 27-122, gutjahr-loeser@morphosys.com oder Mario Brkulj, Manager Corporate Communications & Investor Relations, Tel: +49 (0) 89 / 899 27-454, brkulj@morphosys.com.

Über MOR103 zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis: Rheumatoide Arthritis (RA) wird traditionell als chronisch entzündliche autoimmune Erkrankung beschrieben, die das Immunsystem veranlasst, die Gelenke anzugreifen. Sie betrifft vor allem die Synovialmembran, die jedes bewegliche Gelenk umfasst. Es ist ein schmerzhafter Entzündungszustand, der aufgrund von Schmerzen und der Zerstörung der Gelenke zu einem erheblichen Beweglichkeitsverlust führen kann. Als eine systemische Krankheit schädigt RA oftmals extra-artikuläre Gewebe im gesamten Körper, einschließlich Haut, Blutgefäßen, Herz, Lunge und Muskeln. Von der Krankheit sind weltweit ungefähr vier bis sechs Millionen Menschen betroffen. Bei Patienten, die an RA leiden, wandern weiße Blutkörperchen von der Blutbahn in die Synovialmembran ein. Hier scheinen diese Blutkörperchen eine bedeutende Rolle dabei zu spielen, dass sich die Gelenkmembran entzündet. Der HuCAL-basierte Antikörper MOR103 bindet an den Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierenden Faktor (GM-CSF), um Entzündungskrankheiten wie etwa Psoriasis, Multiple Sklerose (MS), chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Asthma und vor allem RA zu behandeln. GM-CSF stimuliert Stammzellen, damit diese Granulozyten und andere Makrophagen produzieren, und aktiviert anschließend diese differenzierten Immunzellen. GM-CSF ist Bestandteil der natürlichen Immun- und Entzündungskaskade, wurde jedoch auch als eine Schaltstelle für Entzündungen bei autoimmunen Fehlsteuerungen wie RA identifiziert. Diese führen zu einer gesteigerten Produktion von entzündungsfördernden Cytokinen, Chemokinen und Proteasen und dadurch schließlich zu einer Zerstörung der Gelenke. Durch die Neutralisierung von GM-CSF reduziert der HuCAL-basierte Antikörper MOR103 die unerwünschte Verbreitung und Aktivierung von entzündungsfördernden Granulozyten und Makrophagen und greift in einige pathophysiologische Vorgänge ein. Weitere Informationen und Bildmaterial sind unter folgendem Link verfügbar: http://www.morphosys.com/de/mor103.

MorphoSys in Kürze: Die MorphoSys AG, ein börsennotiertes Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Martinsried (München), ist auf die Entwicklung vollständig menschlicher Antikörper spezialisiert, um neue Therapieansätze zur Behandlung lebensbedrohlicher Krankheiten zu entdecken und innovative Antikörper-basierte Medikamente gegen diese zu entwickeln. MorphoSys' Ziel ist es, die firmeneigene HuCAL-Antikörperbibliothek weltweit als Standard für die Entwicklung von Antikörpern der nächsten Generation sowohl für die Forschung und Diagnostik wie auch für die Entwicklung von Medikamenten hervorzubringen. Die Gesellschaft unterhält Allianzen und Forschungskooperationen mit den meisten renommierten Pharmakonzernen, darunter Boehringer Ingelheim, Centocor/Johnson & Johnson, Novartis, Pfizer und Roche. Im Rahmen dieser Partnerschaften verfolgt MorphoSys mehr als 50 aktive therapeutische Antikörperprogramme. Dabei wird die Firma durch exklusive Lizenz- und Meilensteinzahlungen sowie über umsatzabhängige Tantiemen auf alle Endprodukte am Erfolg dieser Entwicklungen beteiligt. Darüber hinaus ist MorphoSys durch seine Geschäftseinheit AbD Serotec im Markt für Forschungsantikörper aktiv. AbD Serotec hat Niederlassungen in Deutschland (München), den USA (Raleigh, NC) und Großbritannien (Oxford). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.morphosys.de/.

HuCAL®, HuCAL GOLD® und RapMAT® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.



--- Ende der Mitteilung ---

MorphoSys AG Lena-Christ-Str. 48 Martinsried / München

WKN: 663200; ISIN: DE0006632003; Index: CDAX, HDAX, Prime All Share, TECH All Share, TecDAX, MIDCAP; Notiert: Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Stuttgart;

http://hugin.info/130295/R/1247963/270478.pdf

http://www.morphosys.com

Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MORPHOSYS AG Inhaber-Aktien o.N. 50,70 +1,30% XETRA
 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  8.  Von Board-Team gelöscht oder geändert Löschung 53 Postings, 3380 Tage Der dollarma. 02.09.08 19:40
 

Moderation
Moderator: luthien
Zeitpunkt: 02.09.08 19:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 
  AG-Filter: MorphoSys
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting

Zurück zum Hot-Stocksforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen
Tue Nov 21 02:01:37 2017
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?