Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Chat Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Talkforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

Ein sehr lukratives Geschäft für Banken



Thema wurde 1654 mal gelesen , umfaßt 8 Postings und wurde mit 4 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

4 1.  Ein sehr lukratives Geschäft für Banken 28910 Postings, 4973 Tage vega2000 23.06.11 12:28
 
http://www.nachdenkseiten.de/?p=9857

Staatsfinanzierung als Subvention des Finanzsektors
Verantwortlich: Jens Berger | Druckversion | Beitrag versenden | < zurück

Ein Leser stellte uns neulich die Frage, warum Staaten sich eigentlich über die Märkte finanzieren? Diese Frage ist mehr als berechtigt und es gibt keine zufriedenstellende Antwort, die diese Praxis rechtfertigen würde. Wenn sich die Euroländer mit den selben Konditionen wie die Banken direkt über die EZB finanzieren würden, könnte der deutsche Bundeshaushalt jedes Jahr 25 Mrd. Euro einsparen. Auch Griechenland hätte, statt mit immer neuen Krediten seine Kreditzinsen zu finanzieren, realistische Chancen, seine Schuldenproblematik wieder in den Griff zu bekommen. Die Macht der Ratingagenturen würde mit einem Federstrich marginalisiert werden. Warum stellt sich die Politik eigentlich nicht so kluge Fragen wie unsere Leser? Von Jens Berger

....Lösungsansatz für die GR-Krise, Auszug
Alternative zur Umschuldung

Wenn Politiker und Analysten nun laut über eine Umschuldung Griechenlands nachdenken, geht es dabei weniger um den Schuldenstand, sondern vielmehr um die erdrückende Zinslast, die Jahr für Jahr den griechischen Staatshaushalt ruiniert. Eine echte – wenn auch nie offen ausgesprochene – Alternative zur Reduzierung der Zinslast durch eine Umschuldung stellt eine Reduzierung des Zinssatzes dar. Wenn sich Griechenland zum EZB-Einlagesatz von 0,5% refinanzieren könnte, hätte es im letzten Jahr für den Zinsdienst anstatt 15,9 Mrd. Euro nur 1,7 Mrd. Euro aufbringen müssen. Dadurch hätte die Neuverschuldung von 20,6 Mrd. Euro auf 6,4 Mrd. Euro gedrückt werden können. Mit diesen Zahlen stünde Griechenland nicht vor der Pleite, sondern als „Musterschüler“ da, läge die Neuverschuldung mit 2,8% doch innerhalb der Maastricht-Kriterien. Die strukturellen Ungleichgewichte, die für die Krise des Landes verantwortlich sind, wären zwar immer noch vorhanden, jedoch hätte der Staat in diesem Fall wenigstens die notwendige Manövriermasse, um gegen die Krise anzugehen. Eine volkswirtschaftlich verheerende Sparpolitik wäre somit nicht notwendig....

http://www.nachdenkseiten.de/?p=9857

-----------
Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann.
  Bisherige Bewertungen:
2x Informativ ,
2x Interessant
6 2.  Ja aber wenn man als Politiker laut über sowas 132170 Postings, 4587 Tage Grinch 23.06.11 12:34
 
nachdenkt, dann rückt der Aufsichtsratposten oder der Beratervertrag mit einer Bank doch in weite... seeeeeeeeeeeeeeeehr weite Ferne!

-----------
Der Gewalt fehlt es an Stärke, wenn der Verstand die Überhand gewinnt!
  Bisherige Bewertungen:
6x Gut analysiert
  3.  Es wäre so einfach, 28910 Postings, 4973 Tage vega2000 23.06.11 12:39
 
man muss es nur wollen.

-----------
Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann.
  Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  4.  naja, das ist aber etwas sehr simpel 18173 Postings, 4381 Tage jungchen 23.06.11 12:43
 
nachgedacht wird auch den nachdenkseiten wohl nicht so..

1) wenn alle staaten nur zur ezb kluengeln muessten, um geld zu borgen, dann frag ich mich, wo die ezb das geld hernehmen soll, um all die anfragen bedienen zu koennen. sobald die ezb mehr cash braucht, muss diese halt an die oeffentlichen anleihemaerkte und wuerd da wohl auch kaum noch mit 0.5% was kriegen.

2) moral hazard ist schon schlimm genug aktuell. wenn jemand schulden macht ohne ende, also ueber seinen moeglichkeiten lebt fuer jahrzehnte (ob nun staat oder privatperson), dann muss dem entsprechend gegengesteuert werden. ich geh mit meinem geld sehr diszipliniert um, hatte noch nie schulden. wenn ich fuer hauskauf etc einen kredit aufnehmen moechte, dann will ich, dass das beruecksichtigt wird und ich nicht die gleichen schlechten konditionen wie mein debt-binge-nachbar kriegt. andersrum sehe ich nicht ein, warum der sich fuer nen appel und ein ei refinanzieren kann, wenn doch klar ist, dass er nicht haushalten kann und seine schulden vermutlich nie zurueckzahlen wird. nur ein hoher zinssatz fuer solche staaten und personen bringt hoffentlich mehr disziplin.

-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
  Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
3 5.  Geld kommt von der EZB und Strom aus der Steckdose 1996 Postings, 5153 Tage jgfreeman 23.06.11 12:47
 

-----------
Grüße,
JG
  Bisherige Bewertungen:
1x Interessant ,
2x Gut analysiert
  6.  Die Vorschläge, 49629 Postings, 3823 Tage BarCode 23.06.11 13:03
 
um die Marktwirtschaft zu ruinieren werden immer dürftiger...

http://www.ariva.de/forum/...Griechenland-u-a-443408?page=0#jumppos10

-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)
 
  7.  im uebrigen frag ich mich 18173 Postings, 4381 Tage jungchen 23.06.11 13:06
 
welche bank sich wo zu 0.5% finanzieren kann.
bei 0.5% liegt der einlagesatz. das kriegen banken, wenn sie ueberschuessiges geld uebernacht bei der ezb anlegen wollen. dazu kriegen sie aber kein geld, schon gar nicht langfristiger.

und auch der hauptrefinanzierungssatz, der hier wohl eher gemeint ist (und bei 1.25% liegt) ist nur kurzfristig und gegen hinterlegte sicherheiten zu haben.

sobald banken mehr geld und vor allem langfristiger geld leihen wollen, gehen sie genauso an den kapitalmarkt. ein beispiel: der groesste europaeische bankenbond dies jahr bisher ist von rabobank. €3.5mrd fuer 5 jahre. der zinssatz, den rabobank hierfuehr zahlen muss liegt bei 3.875%. Und Rabo ist AAA.

Also ist posting 1 leider unsinn. Nette idee aber unsinn.

http://www.welt.de/wirtschaft/Wirtschaftslexikon/...en-festlegen.html

-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
  Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  8.  Zur Zeit 28910 Postings, 4973 Tage vega2000 23.06.11 16:34
 
sind Banken dabei die freie Marktwirtschaft zu ruinieren & jungchen: Schon einmal darüber nachgedacht das es im Interesse der Banken liegt Kredite zu vergeben & das die über Ihre Verhältnisse (oder besser gesagt: über unsere) gelebt haben ist seit der Lehmannpleite bekannt.

Den Griechen jetzt die Hauptschuld für das Drama zuzuschieben ist mir zu platt & die Idee, das sich GR das Geld bei EZB zu einem wesentlich günstigeren Zinssatz holt ist in der augenblicklichen Situation ein vernünftiger Vorschlag um den Schuldenberg abzutragen.

Wenn einer hier einen besseren Vorschlag hat, nur zu oder wie es Gerhard Schröder ausgedrückt hat:
"Es geht nicht, dass alle immer nur sagen was nicht geht"

-----------
Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann.
 

Zurück zum Talkforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen
Thu Apr 24 16:37:25 2014
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?