Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Chat Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Börsenforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

Bastei Lübbe (WKN: A1X3YY)



Thema wurde 211472 mal gelesen , umfaßt 1192 Postings und wurde mit 7 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

1 2 3 4 ... 45 46 47 48
7 1.  Bastei Lübbe (WKN: A1X3YY) 25281 Postings, 4947 Tage BackhandSma. 08.10.13 09:23
 
Welcomes,

Bastei Lübbe AG: Erfolgreiche Platzierung der Anteile -Handelsaufnahme im Prime Standard beginnt am 8. Oktober 2013

03.10.2013: Die Bastei Lübbe AG, eines der führenden Verlagshäuser mit Autoren wie Dan Brown und Ken Follett, hat im Rahmen ihres Börsengangs eine erfolgreiche Platzierung ihrer Aktien in einem schwierigen Marktumfeld mit einem Bezugspreis von EUR 7,50 durchgeführt. Im Rahmen des Börsengangs wurden 4.000.000 Stück auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 platziert. Davon stammen 3.300.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung der Bastei Lübbe AG, die das Grundkapital von EUR 10.000.000 auf bis zu EUR 13.300.000 erhöhen sollen. Das erzielte Bruttoplatzierungsvolumen des Angebots liegt damit bei EUR 30  
Angehängte Grafik:
logo.png
logo.png
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
5x Interessant ,
1x Informativ ,
1x Gut analysiert
Seite 1 2 3 4 5 6 ... 43 44 45 46 47 48    << Zurück Weiter >>
1166 Postings ausgeblendet.
  1168.  autsch, waren das heute wirklich 265 Postings, 265 Tage HE1050HS 20.08.18 17:54
 
auf Xetra 0 Euro Umsatz?

Oder ist bei mir die Anzeige kaputt?

Bis ich mein Kursziel von 3,00 sehe kann wohl noch dauern.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1169.  Börsenmagazine 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 20.08.18 17:55
 
Na ja die Börsenmagazine können sich ja letztendlich auch nur auf das beziehen, was die Vorstände ihnen melden. Erstaunlich ist allerdings, dass der ES dann offenbar den seinerzeitigen Versprechungen des Vorstands eher geglaubt hat als den heutigen...

Kursziel 9 Euro - tja das waren noch Zeiten. Ich glaube nicht, dass die so schnell wiederkommen...  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1170.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 20.08.18 19:31
 
HE1050HS
dein Computer zeigt den An-und Verkauf auf Xetra schon richtig an. Null Umsatz.
Es besteht schon seit geraumer Zeit weder ein Kauf noch ein Verkaufssignal.
Warum auch?
All die , die an die Sanierung glauben,auf das es gelingen wird, sehen keinen Anlass zu verkaufen.
Dazu vielleicht noch ein kleines Rechenbeispiel:
EK: 2 Euro    2020: 0,05 Cent Divi = 2,5% Divirend.
2021 Divi.erhöhung auf 0.10 Cent = 5,0% Divirend.
zzgl. Kurssteigerung der Aktie.
Abgesehen von der Immobranche und vielleicht noch Haemato AG kenne ich zumindest keine Aktien, die 5 % Divirend. anbieten und auch in der Lage sind, diese jährlich auszuschütten.
Die durchschnittliche Divirend liegt bei rd.3 %.
Aber wie gesagt:
2020 bzw. 2021!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Zeit sollte man schon mitbringen.
Hat aber auch den Vorteil, das einem Flops bei anderen Aktien erspart bleiben.
Ansonsten - Danke für die Blumen))))))- einen Teil davon gebe ich HutaMG ab, der schreibt auch lesenswertes.
Einen ruhigen Feierabend für alle.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Interessant
  1171.  Nachtrag 164 Postings, 708 Tage Mäxl 23.08.18 04:25
 
Mit dem Danke meinte ich natürlich  - Shuntfumi-- wurde nicht so eindeutig formuliert.  Sorry
Vielleicht noch, für alle, die hier neuerdings mitschreiben:
Es ist- KEIN - Handel mit Derivaten möglich.!!!!!!
Damit ist die BL Aktie auch kein-- Wünsche dir was - für Investoren , sondern eine - So ist es - Aktie.
Eine Wette, das die Sanierung gelingt.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ein entspannten Do. sei euch gegönnt

 
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1172.  Bookrix 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 27.08.18 13:54
 
Guten Tag !

Die erste Beteiligung hat man in der letzten Woche schon verkaufen können (wohlgemerkt "verkaufen" nicht "verschenken" ;) ):

https://www.luebbe.com/de/news/2018-08-27/...tform-bookrix/id_7440524

Man arbeitet also weiter konsequent an der Umsetzung der Strategie, sich auf die Kerngeschäftsfelder zu konzentrieren.

Einen guten Start in die neue Woche allerseits.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1173.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 27.08.18 18:17
 
ein weiterer guter Schritt in Richtung Sanierung.
Man sieht: Es wird nicht nur angekündigt, sondern auch Vollzug gemeldet.
Ansonsten:
Timor Vermes Buch : Die Hungrigen und die Satten liegt seit letzter Woche zum Verkauf aus.
Dem Stern war dies in dieser Ausgabe in der Abt. Kultur glatt ein Aufmacher wert.
Kommentar: Kauf- und Lesenswert.
In diesem Sinne
Ruhigen Abend  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1174.  Der nächste Impuls... 1156 Postings, 2276 Tage Scooby78 29.08.18 11:09
 
...wird von der HV kommen.

Das ist ein guter Zeitpunkt und eine gute Plattform um schon mal einen groben Ausblick zu geben. Zumindest mal als erste Guideline. Und wenn die erfüllt wird (also anders als das Auseinanderfallen von Plan und IST in der Vergangenheit) dann dürfte sich die positive Tendenz fortsetzen.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1175.  BL 359 Postings, 391 Tage shuntifumi 29.08.18 14:43
 
Ist ja auch schon wieder in 3 Wochen. Man, die Zeit rennt. :)     AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1176.  Das Problem ist mMn... 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 29.08.18 16:33
 
...tatsächlich das verlorene Vertrauen (Stichwort "Versprechungen versus Realität" ) in den letzten Jahren.

Der Vorstand hat ja eine Guidance für das laufende Jahr und auch für das kommende Jahr herausgegeben.

Doch selbst die Analysten tun sich schwer damit, die Prognose zu glauben. Von drei Analysten ist nur einer der Meinung, dass BL die eigenen Ziele erreichen kann. Ich persönlich sehr das zwar anders (hab ich hier ja dargelegt) und der Vorstand wird nicht müde zu betonen, dass die 6 bis 8 % EBIT keine "Rocket science" sind - aber noch scheint das nicht angekommen zu sein. Vielleicht kann der Vorstand seine Ziele auf der HV ja noch einmal näher erläutern und noch einmal detailliert darlegen, WIE er die Ziele erreichen möchte und wie hoch die Einsparungen durch das Effizienzsteigerungsprogramm letztendlich sein werden, um die 6-8% weiter zu plausibilisieren.

Denn wenn der Markt und die Beobachter dieser Prognose erst einmal Glauben schenken, müsste sich die Aktie auf der Grundlage der dann zu erreichenden Kennziffern eigentlich spürbar nach oben entwickeln...  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1177.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 31.08.18 05:44
 
man wartet die Quartalszahlen ab. :
Sprich: Q2 im Nov. und Q3 im Feb. 19.
Sollte da erkennbar sein, das die Sanierung Fuß fasst, dann wird über kurz oder lang die Aktie steigen.
Vorher nicht.
Unabhängig von der HV.
Der Anleger möchte Fakten sehen.
Getreu dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle besser.
Am Besten: Ebit steigt , Schulden sinken.
All die, die jetzt kaufen, sind Gläubiger an einer Sache, alle andere sind Wissende , kaufen dann auch bei deutlich gestiegenen Kursen.
In diesem Sinne.
Habt ein nettes WE
 
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1178.  Und der nächste Verkauf... 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 31.08.18 07:04
 
Guten Morgen!

Es wird(endlich) gehandelt und nicht nur angekündigt bei Bastei Lübbe. Nun wurde auch BEAM veräußert:

https://www.buchreport.de/2018/08/30/...ch-die-e-book-plattform-beam/  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1179.  LYX 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 05.09.18 14:57
 
Guten Tag !

Hier einmal ein Überblick über die "Top 10 Ebook Trend Charts" der Woche

https://www.buchmarkt.de/sortimenterservice/...d-behandelt-werden-58/

Wie man sieht, ist LYX extrem erfolgreich im Ebooksegment und der Erfolg einer (vergleichsweise) unbekannten Schriftstellerin wie Mona Kasten zeigt auch auf, dass ein Verlag eben nicht darauf warten kann, dass ein Topautor einen potentiellen Bestseller vorlegt sondern immer wieder auch neue Schriftsteller entwickeln muss und wie man sieht ist BL in diesem Metier durchaus erfolgreich.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1180.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 05.09.18 22:07
 
sehe ich genauso.
Was mich zusätzlich erfreut, die 2 Euro hält stand.
Die eigentlich spannende Frage bleibt, was geschieht mit dem Softwarehersteller aus HH?
Erhoffe mir Klarheit darüber auf der HV.
In diesem Sinne  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1181.  Bestseller 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 06.09.18 13:22
 
Guten Tag!

Vielleicht in Ergänzung zu den Ebookcharts von gestern heute ein Überblick über die aktuellen SPIEGEL Bestsellerlisten:

https://www.buchreport.de/spiegel-bestseller/

Bastei Lübbe ist dabei außerordentlich erfolgreich. Man hält im Belletristiksegment gleich in allen drei Erscheinungsformen den ersten Platz. Timur Vermes schreibt mit "Die Hungrigen und die Satten" bei den Hardcoverbüchern das meistverkaufte Buch (übrigens keine Selbstverständlichkeit, grade das zweite Buch eines Autors hat es oft sehr schwer). Mona Kasten mit "Save us" ist Erste im Bereich Paperback und Dan Browns "Origin " hat den ersten Platz bei den Tadchenbüchern erobert.an

Dreimal Platz 1 in einer Woche (mit den EBooks sogar viermal!) - sicher ein außergewöhnlicher Erfolg für den Verlag - und in meinen Augen ein weiterer Hinweis, wie sinnvoll es ist, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, weil man davon eben etwas versteht.

Aber man ist auch nicht "nur" in der absoluten Spitze vertreten. Die beiden anderen Bücher von Mona Kasten liegen in der Paperback Belletristik Rangliste auf den Plätzen 5 und 7, wobei "Save me" mit schon 29 Wochen auf der Liste an drittlängsten von allen Büchern des Genres mit auf der Liste steht.

Und bei den Jugendbüchern hält sich Gregs Tagebuch Nummer 12 aus November 2017 (!!) auf Platz 3 während "Die Hungrigen und die Satten" als Neueinsteiger bei den Hörbüchern auf Platz 4 gelandet ist (gelesen wird das Hörbuch übrigens wieder von "Stromberg" Christoph Maria Herbst, der das mMn sehr, sehr gut macht)!.

Man sieht also, dass Bastei Lübbe durch alle Verwertungsformen (Hardcover, Paperback, Taschenbuch, Ebook, Hörbuch und auch im Jugendbuchbeteich) durchaus auch dann erfolgreich sein kann ohne dass es ein neues Buch der internationalen Bestsellerautoren Follett und Brown gibt (die aber ja auch noch Bücher schreiben) , wenn man sich wieder verstärkt um das Kerngeschäft kümmert - und Erfolg ist mMn nie langweilig und wird, wenn er denn auch bald mal an den Zahlen ablesbar sein wird, an der Börse auch honoriert werden.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1182.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 06.09.18 19:33
 
der letzte Satz von HutaMG ist der springende Punkt an der Sache.
Man wartet auf den Nachweis , NICHT  das Geld in die Kasse kommt , sondern BL in der Lage ist, damit SINNVOLL!!! umzugehen.
Erst. wenn der Beweis erbracht ist, dann steigt auch die Aktie.
Bis dahin bleiben die meisten Anleger an der Seitenlinie.
Das schreib ich mal ,Daedalic , unabhängig.
Hier bin ich mal gespannt, zu welcher Entscheidung der CEO kommt, nach Prüfung der Sachlage.
In diesem Sinne  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1183.  Zustimmung 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 06.09.18 20:33
 
Da würde ich @Mäxl absolut zustimmen. Erste Voraussetzung für eine Genesung des Aktienkurses sind vernünftige Umsätze (und hohe Platzierungen in den Bestsellerlisten sind da schon mal kein schlechtes Zeichen) aber eben auch Geld nicht (mehr) für sinnlose Projekte auszugeben (auch da würde ich persönlich meinen, ist man durch die Abwicklung von oolipo, Beam, Bookrix und Buchpartner schon ein paar wichtige Schritte gegangen)!

Was Daedalic angeht, würde ich die Situation schon so einschätzen, dass der neue Vorstand diese Beteiligung nicht "auf Teufel komm raus" im Portfolio halten will, dass aber der Preis für die Anteile stimmen muss. Solange Daedalic im Ergebnis nicht stark negativ auffällt, kann man sich mMn die etwas abwertender Haltung ja auch leisten (anders als bei Buchpartner und oolipo, die einfach zu hohen laufenden Aufwand produziert bzw. zu viel Liquidität abgezogen haben.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1184.  Er ist wieder da... 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 06.09.18 20:42
 
Gemeint ist diesmal Timur Vernes, der auch mit seinem zweiten Buch den ersten Platz der SPIEGEL Belletristik Hardcover Liste erreicht hat.

Ein etwas ausführlicherer Bericht steht im Buchreport:

https://www.buchreport.de/2018/09/06/...t-roman-nummer-2-auf-platz-1/

Einen charmanten Abend noch.  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1185.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 06.09.18 23:12
 
ergänzend dazu:
Ina Deter sang mal:
Ich schreib`s an alle Wände:
Neue Männer braucht das Land.
Bl hat neue Männer:
da wird nicht mehr übereinander gesprochen, sondern miteinander kommuniziert.
Man ist dabei kritikfähig als auch zu Konzessionen bereit.
Einzelentscheidungen, ohne Rücksicht auf Verluste, gehören der Vergangenheit an.
Der neue Stil des Hauses wird sich längerfristig auch im Aktienkurs niederschlagen.
Da bin ich mir sicher.
In diesem Sinne  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1186.  Bücher und Lesen 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 09.09.18 12:45
 
Guten Tag !

Da hier ja nun schon in mehreren Beiträgen auf die Themen "Bücher" und "Lesen" eingegangen wurde, würde ich auch gerne ein paar Worte dazu schreiben, auch wenn mir das dann wieder von dem ein oder anderen Teilnehmer hier bei passender Gelegenheit um die Ohren geschlagen wird.

Ich bin selber "Vielleser" (ausschließlich übrigens gedruckte Bücher, ich muss ein Buch anfassen können, ich möchte auch das Papier riechen und das alles fehlt mir beim ebook) und ich habe sicher auch ein paar Tausend Bücher in den praktischen Regalen eines schwedischen Möbelhauses in meinem Wohnzimmer untergebracht und erfreue mich daran wirklich jeden Tag.

Ich habe schon als Kind angefangen Bücher zu verschlingen und zu lieben (und ich komme nicht aus einem Akademikerhaushalt, wo so etwas vorgegeben wird sondern bin von ganz alleine darauf gekommen), weil sie für mich immer so etwas wie Flügel waren, mit denen man an andere Orte oder in andere Zeiten reisen konnte, um dort (zudem auch noch vollkommen ohne Gefahr für das eigene Leben und bequem im Bett liegend ;) ) irgendwelche Abenteuer zu erleben. Bücher regen die Phantasie an, insofern "bildet" Lesen mMn tatsächlich. Leute, die ihre Freizeit mit TV schauen verbringen geht das Abenteuer, sich die Figuren und Orte an denen diese sich aufhalten, selber vorzustellen, leider verloren (ich werte das nicht, ich finde es aber bedauerlich, weil da die Geschichte und die Figuren in ein vorgegebenes Korsett gezwängt werden und man zwingend der einen unter vielen Möglichkeiten z.B. im Aussehen der Figuren und der Settings folgen muss). Zudem erweitert Lesen auch den Wortschatz und kann (selbst wenn man Unterhaltungsliteratur bevorzugt) durchaus auch zur Allgemeinbildung beitragen.

Ich würde für mich behaupten, dass die Tatsache, dass ich schon als Kind und Jugendlicher extrem viel gelesen habe, mir sowohl in der Schule als auch an der Universität und im Beruf enorm geholfen haben.

Häufig habe ich mir bei Büchern eine Figur herausgesucht, die ich gerne gewesen wäre (das musste gar nicht immer der Held sein, weil ich mich selber im Leben (und auch an der Börse ;) ) auch nicht ansatzweise als Held bezeichnen würde) und dann musste ich das Buch unbedingt vom Ende her aufblättern (nicht lesen, sondern nur durchblättern!!), um abzuklären ob der von mir "Auserwählte" am Ende des Buches noch mitmacht (wäre ja blöd gewesen, wenn "meine Figur" schon auf Seite 35 eines 500 Seiten starken Buchs durch einen bedauerlichen Unfall ums Leben gekommen wäre;) ). Und wenn ich ehrlich bin, mache ich das auch heute noch häufig (man sieht daraus auch, dass ich öfter Bücher lese, in denen das Überleben der Protagonisten nicht garantiert ist :) ).

Ich bevorzuge dabei tatsächlich Bücher, die mich (intelligent) UNTERHALTEN. Ich will mich mit meinen Büchern immer noch in andere Zeiten (bevorzugt) oder Welten begeben, ich will mich mit meinen Büchern immer noch in Situationen begeben, die ich im wirklichen Leben wahrscheinlich nicht erleben möchte, ich will mich mit meinen Büchern immer noch entspannen. Gerne lese ich (auch das immer noch) abends im Bett, um den Alltag (oder auch die aktuellen Börsenkurse von Bastei Lübbe Aktien ;) ) zu vergessen (wenn ich das nicht kann, schlafe ich tatsächlich schlechter ein). Manchmal habe ich es sogar geschafft, mich durch eine Geschichte von Sorgen und Krankheiten soweit ablenken zu lassen, dass ich sie mal für eine Zeit vergessen konnte.

Ich will in meinen Büchern auch immer noch Sätze finden, die ich mir merken kann und dann im Alltagsleben in passenden Situationen verwenden (und damit angeben) kann, weil ich sie unglaublich klug finde, ich will in meinen Büchern über unglaublich witzige Stellen lachen können und ich will (auch das kommt vor) meine Bücher so spannend finden, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen kann, auch wenn ich eigentlich längst das Licht hätte ausmachen müssen oder etwas anderes hätte machen sollen. Meine Familie weiß, dass ich beim Lesen auch nicht gerne gestört werde, weil ich mich wirklich in die Bücher hinein vertiefe.

Lesen und Bücher haben mir in meinem Leben immer viel bedeutet und mich immer begleitet und ich freue mich darüber, dass ich so viele Geschichten gelesen und dadurch miterlebt habe. Wenn ich die Wahl habe zwischen einem spannenden Buch und einem Film, habe ich sofort das Buch in der Hand Und mit der Spielewelt kann ich persönlich eher wenig anfangen (okay, wenn es irgendwann mal ein Holodeck wie bei Raumschiff Enterprise gibt, dann reden wir nochmal neu :- )

Ich hätte beruflich (in der besten aller Welten) auch sehr gerne "irgendwas mit Büchern" gemacht - vielleicht einen eigenen Buchladen  - mein Jugendfreund wollte immer einen Plattenladen aufmachen und ich eben einen Buchladen - darüber haben wir oft und viel rumgesponnen. Aber wie das so ist, haben wir beide uns nicht getraut und sind irgendwo ganz anders gelandet (wer weiß wofür das gut war...). Die Liebe zum Buch und zum Lesen ist bei mir aber geblieben (und bei ihm die Liebe zur Musik).
Dennoch habe ich mich immer mit den Entwicklungen und Möglichkeiten der Branche beschäftigt, soweit man das als "Nicht-Insider" machen kann, weil man ja immer mal wieder in seinem Berufsleben die Faxen dicke hat und man dann vielleicht doch mal (kurz) damit liebäugelt, die Brocken hinzuwerfen und doch das zu machen, was man immer mal machen wollte, wovon man immer mal wieder geträumt hat - also "irgendwas mit Büchern".

Jedenfalls habe ich immer gelesen, seitdem ich denken kann, und ich kann mir nicht vorstellen, mal an irgendeinem Tag nicht wenigstens ein paar Seiten in einem Buch zu lesen - und ich freue mich über die Zeit, die ich mit meinen Büchern verbringen kann.

Bücher, so kann man es sicher zusammenfassen, gehören zu meinem Leben und sie haben mein Leben oft verschönert ! Gut, dass es sie gibt : -) !!!

Natürlich ist es dann auch extrem spannend, wenn ein Verlag an die Börse geht. Und erst recht wird es spannend, wenn der Verlag dann nach vielen (leider auch für mich) kostspieligen Irrungen und Wirrungen (in meinen Augen "endlich", wenn auch vielleicht aus der Not geboren) verkündet, dass er sich nicht länger in Bereiche hinein verzetteln will, die mich persönlich nicht interessieren und von denen ein Verlag eigentlich nicht unbedingt etwas verstehen muss, sondern dass er sich zukünftig ausschließlich auf das konzentrieren will, das einen Verlag für mich spannend macht: Das Erzählen von guten, spannenden, lustigen, satirischen, nachdenklich machenden Geschichten ! Nach dieser Entscheidung, die ich aus vielen Gründen für richtig halte, habe ich meinen Aktienbestand jedenfalls (zu aus meiner heutigen Sicht interessanten Kursen) auch deshalb deutlich erhöht.

(Um es wenigstens einmal geschrieben zu haben: Selbstverständlich ist die Tatsache, dass ich die Produkte eines Unternehmens (sehr) schätze kein alleiniger Grund, um relativ hohe Beträge in Aktien dieses Unternehmens zu investieren. Ich habe hier ja schon häufiger dargestellt, dass ich das "aktuelle Angebot" einer Aktie der Bastei Lübbe AG für 2 Euro auch wirtschaftlich für interessant halte, sofern der Vorstand seine Prognose für das kommende Jahr einhalten kann und bisher kann ich die Handlungen und Entscheidungen des Vorstands durchaus nachvollziehen, so dass ich keinen wirklichen Zweifel daran habe, dass der neue Vorstand den Verlag in die auch in meinen Augen richtige Richtung bewegt. Aber ich räume ein, dass ich Aktien von Unternehmen, die etwas herstellen, dass ich nicht verstehe oder dass ich nicht goutiere in keinem denkbaren Fall kaufen würde - auch wenn das den ein oder anderen hier vielleicht befremdet).

Ich für meinen Teil finde es "schön" (klingt jetzt vielleicht albern oder naiv aber das ist mir auch egal), an einem Verlag beteiligt zu sein, der Bücher macht, die ich dann (bestenfalls) gerne lese und die mir viele gute Stunden schenken.

Ich lese derzeit das neue Buch von Timur Vermes und das Buch ist einfach toll. Es ist witzig und klug, es unterhält mich ohne platt zu sein (wobei auch "platt" nicht immer schlimm sein muss). An manchen Stellen muss ich laut lachen und mancher Absatz ist einfach nur klug geschrieben und macht nachdenklich. Ich kann dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen - es hat alles, was ein Buch haben muss und steht mMn auch zu Recht auf Platz 1 der SPIEGEL Bestenliste.

Genauso gerne habe ich auch die Bücher von Ken Follett gelesen (fast alle wenigstens). "Die Säulen der Erde" ist nicht nur in meinen Augen eines der besten historischen Bücher überhaupt und ich bin schon gespannt, welches Thema Follett für seinen nächsten Roman wählt (und natürlich bin ich ebenso gespannt, was sich Dan Brown einfallen lässt, nachdem er ja verkündet hat, dass sich das nächste Buch nicht mit Robert Langdon befassen wird). Ich liebe auch die Historienschinken von Rebecca Gable (die Waringhamsaga steht mMn auf einer Stufe mit Ken Follett) oder auch von Michael Peinkofer (genau wie früher die von Philip Vandenberg). Ich habe zuletzt aber auch das Buch von der mir vollkommen unbekannten Autorin Michaela Saalfeld über die Zeit um den ersten Weltkrieg herum gelesen ("Was wir zu hoffen wagten") und es hat mir sehr gut gefallen (obwohl es am Anfang etwas langweilig war, zum Schluss musste ich mir (weichei) sogar eine Träne aus dem Auge putzen:-) oder das Buch "Die Optimierer" von Theresa Hannig (ein ganz anderes Genre aber sehr real und spannend) und ich hätte eigentlich fest damit gerechnet, dass das Buch "Der Präsident" von Sam Bourne (ein Roman über die mutmaßlichen Verhältnisse im Weißen Haus unter dem neuen US Präsidenten, bei dem es einem manchmal kalt den Rücken runterläuft, wenn man sich klar macht, dass das, was da geschrieben wird zwar Fiktion ist aber vielleicht/wahrscheinlich gar nicht so weit von dem entfernt ist, was tatsächlich an den Schalthebeln der Macht in den USA passiert) zu einem Bestseller wird (da habe ich mich dann leider vertan).

Ich habe es unglaublich spannend gefunden, auf der letzten Frankfurter Buchmesse die Veranstaltung mit Dan Brown zu besuchen (obwohl ich gar kein wirklich riesiger Fan von ihm bin, er hat mich allerdings in diesem Interview, das er auf der Bühne gegeben hat und in dem er einen Einblick in seine "Denke" und natürlich in sein seinerzeit neue Buch gegeben hat wirklich überzeugt und fasziniert) und mir vorzustellen, dass der Verlag, dessen Anteilseigner ich bin und der mir deshalb ja auch irgendwo ein Stück weit gehört, dieses interessante Buch (und das war es!) auf den Markt bringt, hat mir wirklich gefallen.

Um die "Bastei-Lübbe-Mania" voll zu machen, habe ich sogar eine neue Romanreihe von diesem Verlag abonniert: "Amerika" von Jörg Kastner - natürlich was ganz anderes aber auch nicht schlecht zum "im Bett lesen".

Zudem höre ich auch gerne Hörbücher und auch hier hat Bastei Lübbe einige im Angebot. Derzeit höre ich "Der Junge der Träume schenkte" - spannend aber nicht zu hochtrabend...

(Um es aber klarzustellen: Ich lese beileibe nicht nur (noch) Bücher aus dem Hause Bastei Lübbe und ich finde sicher auch nicht zu allen Werken aus dem Verlag einen Zugang - aber ich lege zugebenermaßen inzwischen schon einen Augenmerk darauf, ob es nicht von "meinem Verlag" etwas Gutes gibt!).

Was gibt es Schöneres, als mit einer Aktie eines Unternehmens (dann bald hoffentlich mal ;-) ) Geld zu verdienen, das Produkte herstellt, die man selber schätzt - und wenn es mal ganz gut läuft, sogar Dividenden zu bekommen, mit denen man dann die spannenden Bücher auch noch kaufen kann - letztendlich ohne dafür einen Finger krumm zu machen (wir sind, wie ihr merkt, wieder in der besten aller Welten ;-) ) ? Ich finde die Idee schön und natürlich ist das EIN Grund dafür, dass ich die Aktien halte.

Ich weiß zwar, dass das viele hier anders sehen aber mir ist eine (angeblich langweilige) Verlagsaktie, deren Produkte ich kenne und schätze und die nur 5% im Jahr macht lieber im Depot als (um mal ein krasses Gegenbeispiel zu nennen) die Aktie eines Rüstungsunternehmens, das 20% im Jahr macht. Geld und Gewinn ist für mich natürlich nicht unwichtig aber ganz sicher nicht alleinentscheidend - weder bei meinen Anlageentscheidungen an der Börse noch in meinem sonstigen Leben (wenn ich also wüsste, dass die einzigen Aktien, mit denen man Geld verdienen kann die von Unternehmen wären, deren Produkte ich nicht schätze, wäre ich kein Aktionär mehr. Punkt!).

Das muss man so nicht teilen aber ich denke nun einmal so und dafür schäme ich mich auch nicht (das hält mich übrigens auch nicht davon ab, die wirtschaftlichen Aussichten des Unternehmens einigermaßen nüchtern mit den gegebenen Möglichkeiten zu beurteilen)! Und in meinen Augen stimmt DERZEIT eben beides bei Bastei Lübbe.

Vielleicht sind das jetzt für ein Börsenforum eher etwas abwegigere Gedanken gewesen aber an einem Sonntag sollte sowas ja vielleicht doch einmal gestattet sein.

In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Sonntag (idealerweise natürlich mit ein bisschen Zeit, um ein paar Kapitel in einem guten Buch zu lesen ;-) ).

 
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1187.  auch ich wünsche einen schönen Sonntag ! 124 Postings, 139 Tage LundA1964 15.09.18 07:09
 
ein schöner Beitrag! Statt Bewertung somit: *LOB!*
In der Tat: was wäre die Welt (u.a.) ohne Lesenswertes?
Aufgrund der Breite von Genres für jeden Leser etwas
dabei. Die Spannung einer Handlung. Die Erzählweise
um den Protagonisten sowie der weiteren Figuren um
das eigene "Kopfkino" zu aktivieren. Ähnlich Hörspiel.
Interessant dann die Unterschiede, wenn der Roman
verfilmt wird. Wieder eine andere, vorgegebene Sicht=
weise. ..

Nun wird bei Dir zwar kein Umzug anstehen, so doch::
wenn ich bei der Umzugsfirma arbeitete, so würde ich
mir Dein Kindle schnappen! Die 35 Kartons a`25 Kilo
kannst Du selbst... *spässchen*

Damit die Aktie nicht zu kurz kommt:
auf steigende Kurse!!
 
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1188.  Umzug 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 17.09.18 12:19
 
Guten Tag!

Nein, ein Umzug steht nicht an. Dennoch glaube ich, dass, wenn ich mal nicht mehr bin jemand ganz gewaltig über den zu entsorgenden "Bücherplunder" schimpfen wird.

Bis dahin will ich aber noch einige Jahre mit meinen Büchern (und natürlich mit den Bastei Lübbe Aktien :-) verbringen 😉

https://m.facebook.com/BasteiLuebbe/photos/...8/?type=3&source=48

Einen guten Start in die neue Woche allerseits!

 
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1189.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 17.09.18 20:00
 
das letzte Schreiben von HutaMG hat mir persönlich auch sehr gut gefallen.
Ich habe gerade die aktuelle Ausgabe von Börse Online vor mir liegen. ( Ausgabe 37 )
Hier wird , allerdings ohne Begründung, empfohlen die BL Aktien zu verkaufen. ( Siehe Seite 38 ).
Schaut man weiter und geht auf die Seite 59:
Small Caps.
BL: Gewinnerwartung für 2018: 6 Cents  
     Gewinnerwartung für 2019: 0.18 Cents zzgl. eine Divi von 10 Cents.
Ich finde, das ist ein Widerspruch.
Wie kann man bei solchen Gewinnerwartungen ernsthaft und dazu ohne Begründung diese Aktien zum Verkauf empfehlen.
In diesem Sinne
Allseits einen ruhigen Abend
 
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1190.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 18.09.18 04:13
 
ich bin noch nicht fertig, mit der Seite 38 von Börse Online.
--- Der Verlag für Groschenromane--!!!!!!!
Ja- geht es noch.
Ich lese gerne Krimis.  Ob Ambler oder Ellroy. Wie auch immer.
Aber Autoren wie : Mirko Zihaly oder Lars Kepler und ganz zu schweigen von Arnaldur Indridason als typische Vertreter von Groschenromane darzustellen, ist mit neu und unbekannt.
Von Lars Kepler wurde gar ein Roman verfilmt und zuletzt abends im Fernsehen veröffentlicht.
Die Herrn schreiben fernab von gut und einfach, einfach gute Bücher.
Lesenswert, inhaltlich als auch vom Format her, sind von der Idee her, anderweitig aufgebaut , als der übliche 08-15 Krimi, den andere Verlage anbieten.
Kurzum, ich habe von den 3 Autoren alle Bücher gelesen, im Regal stehen und !!!! es war keine Zeitverschwendung , sondern Unterhaltung pur.
Vom Feinsten.!!!
Colin Dexter, Per Wahlöö, Van der Wetering würden mir auf jeden Fall Recht geben.
In diesem Sinne
Guten Morgen  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1191.  Ja 164 Postings, 708 Tage Mäxl 18.09.18 15:59
 
dazu noch ein ein paar Worte:
BL hat nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, alle Leser zu bedienen.
Wer bin ich denn, das ich mir anmaße, diese Leute in irgendeine Schublade des Denkens einzustufen.
Jeder soll die Literatur lesen, die Ihm Spaß macht.
Und, um es mal ganz deutlich zu sagen: Mir sind die Leute dreimal lieber, als diverse Leute, die Montags spazieren gehen, die lesen, falls Sie überhaupt lesen, Literatur, garantiert nicht käuflich bei BL.
Das musste mal gesagt werden!
In diesem Sinne  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1192.  Börsenblätter 374 Postings, 2036 Tage HutaMG 18.09.18 17:18
 
Hallo Mäxl!

Dann können wir in den nächsten Tagen ja mal schauen, wie viele BL Aktionäre Börse Online lesen und sich an deren Empfehlungen halten ☺.

Das Problem bei so einem marktengen Wert ist natürlich, dass schon vergleichsweise kleine Verkaufsordergrößen den Kurs nach unten ziehen können, wenn sie unlimitiert erfolgen...  
  AG-Filter: Bastei Lübbe
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Seite 1 2 3 4 5 6 ... 43 44 45 46 47 48    << Zurück Weiter >>

Zurück zum Börsenforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen

9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Topings, kochfritz, Huslerjoe, investor_dame, newshareholder, profi108, Regulator78, uljanow, WatcherSG

Tue Sep 18 17:48:09 2018
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?