Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Chat Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Börsenforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

QSC, kritisch betrachtet



Thema wurde 348830 mal gelesen , umfaßt 1329 Postings und wurde mit 5 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

1 2 3 4 ... 51 52 53 54
5 1.  QSC, kritisch betrachtet 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 16.03.17 10:04
 
Hallo QSC-Interessierte.

Warum ein neuer thread?
Erstens möchte ich gerne einen informativen kritischen und realistischen thread zum Thema QSC.

Zweitens möchte ich mich am bisherigen thread nicht mehr beteiligen.- Der thread-Gründer ist sehr großzügig im Austeilen von "Nettigkeiten" (Seife +Hirn , blödsinnig, dämlich, Zynismus) gegenüber anderen Usern , aber auf der anderen Seite sich zu fein, eine eklatante Falschmeldung/Aussage einzugestehen/zu korrigieren! Nicht mal ein "sorry" !

"Na klar haben sich diese beiden Experten schon eingearbeitet, schließlich steigt der Umsatz – und der Gewinn aus dieser Unternehmenssäule – recht dynamisch."

Wer  Zeit hat belanglose Zweizeiler zu bewerten,kann sich sicherlich in eigener Sache zwecks "thread-Hygiene"/fairness  auch um Korrektur bemühen! Das ist armselig und da helfen dann auch keine dämlichen Bildchen!

Thema QSC!

Als Grundlage mal ein paar wesentliche Punkte bzgl. jüngerer Vergangenheit und status quo:

Die Vision2016  ist nicht nur krachend gescheitert,sondern hat sich stark ins Gegenteil entwickelt!

Das Vertrauen der Anleger wird durch ständige Fehlprognosen(VV Hermann kündigte jüngst Topline Wachstum für 2017 an) , Sonderabschreibungen und nicht enden wollende "Einmalkosten" ständig aufs Neue verspielt!

Nach den Verlustjahren 2014/15 ist auch 2016 gerade mit Verlust abgeschlossen worden.Das erschreckende daran ist, daß 24 Mio Einsparungen in 2016 einfach "verpuffen"!

Zukunftssegment Cloud wächst zwar deutlich ,aber 18,1 Mio Umsatz sind nicht mal 5% vom Gesamtumsatz und das Segment war 2016 obendrein noch defizitär! -2,2 Mio. - Auch ist (bisher)nicht ersichtlich,wie sich diese Umsatzsteigerung aufschlüsselt in Neukunden/switch von Bestandskunden,was eine seriöse Bewertung dieses Umsatzanstiegs unmöglich macht!

Für 2017 ist neuerdings ein weiterer Umsatzrückgang auf 355 bis 365 Mio geplant.

Andererseits wurde von Finanzvorstand Baustert ein Cloudumsatz von 50 Mio. in 2017 für möglich gehalten,in welchem Mix (Neukunde/switch) auch immer.
Vielleicht bringen die Jahrespräsentation (dann ist Q1 gelaufen) mehr Details und einen konkreteren Ausblick2017?

Absolut Pflicht sind für 2017 deutlich schwarze Zahlen,wenn man sich nicht erneut lächerlich machen möchte im erweiterten Vorstand!

 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Witzig ,
3x Informativ ,
1x Gut analysiert
Seite 1 2 3 4 5 6 ... 49 50 51 52 53 54    << Zurück Weiter >>
1303 Postings ausgeblendet.
  1305.  Dokumentation? 96 Postings, 4590 Tage g.poldy 06.03.19 11:37
 
das haben sie doch schon mit der Plusnetausgliederung bis ins kleinste Detail dokumentiert (Unterlagen waren ja verfügbar). Naja, dann eben noch mal auf ein Neues. Hoffe ja, dass sich da keiner einen Scherz erlaubt und dann plötzlich sagt "ups, sorry für die ganze Mühe" ;-)

Was mich auch noch an eine "kleinere" Beteiligung glauben lässt: mit einer Beteiligung > 25% gehen Verlustvorträge anteilig unter, >50% gehen sie vollständig unter. Die Aussagen von QSC bezüglich der vollständigen oder mehrheitlichen Übernahme treffen hoffentlich zu, dann aber eben ohne hunderte Millionen an VV für den Übernehmer.

Telefonica SDSL ist schade, aber war doch nach dieser Zeit auch irgendwie zu erwarten. Tja, fantastische Position, die QSC hat und man geht eben nicht immer zum Champion, mit den besten Auszeichnungen ;-)
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1306.  Spekus 117 Postings, 699 Tage Toelzerbulle 06.03.19 12:15
 
Ausgliederung und Verkaufsprozess sind zwei völlig verschieden Dinge. :-)

Ein vollständiger Verkauf der Plusnet und der daraus sich ergebende Gewinn, mindern den Verlustvortrag der der QSC AG.
Das is doch gerade der Clou der Ausgliederung - sicher Ina sei Dank.

Telefonica ist die Deutung von Deichgraf...
UND
Telefonica als Netzerhaltungsgrund wäre noch größerer Schwachsinn!  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1307.  Danke für den Hinweis 96 Postings, 4590 Tage g.poldy 06.03.19 14:19
 
das macht dann wirklich Sinn. Gewinn wäre dann im Falle eines Verkaufs der Kaufpreis abzüglich Wert von Plusnet in den Büchern und anfallender Kosten für Verkauf?     AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1308.  so im Groben 117 Postings, 699 Tage Toelzerbulle 06.03.19 14:25
 
und Ganzen ja! :-)     AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
3 1309.  Telefonica 117 Postings, 699 Tage Toelzerbulle 06.03.19 16:02
 
So die Antwort der Telefonica IR (Dezember 2018) - keine Ahnung, ob das der telefonischen Darstellung von Thull widerspricht.

Im Umsatz sieht man jedenfalls nichts.

Egal - also für wen hat QSC die HVT behalten?
Es bleibt nur Einer übrig!
und das ist der, dem sie das Netz nicht verkaufen wollten.
Vodafone hat selbst HVT´s.

UI hätte sich von Telekom oder Vodafone extrem abhängig gemacht - nur mit dem Konstrukt
Versatel/QSC konnte man hier Gegengewicht und Eigenproduktion erzeugen.
Dadurch war der Weg zu ebnen, dass QSC nunmehr doch als Altnetzbetreiber auch für Vodafone
interessant sein könnte, ohne dass sich jedoch Ui in die Krallen von Vodafone begibt.

Leider kann man dem Ossendorfer FC (nicht nur Fussball mit  F  an)
NICHTS glauben!


Sehr geehrte....xxxx,



vielen Dank nochmal für Ihre Anfrage.



QSC ist in der Tat einer unserer Partner, von dem wir so genannte Leitungsvorprodukte für Geschäftskunden beziehen. In Abhängigkeitder von Kunden benötigten Dienstleistung (z.B. VPN, Internet, Telefonie, Telefonanlage in der Cloud,…) ergibt sich eine optimale Anschlusstechnologie (ADSL, VDSL, SDSL, Fttx, Festverbindungen, Mobil), die natürlich auch von der jeweiligen Vor-Ort-Verfügbarkeitmitbestimmt wird. Für den Bezug von Leitungsvorprodukten nutzen wir noch eine Vielzahl weiterer, regionaler oder nationaler Anbieter in Deutschland.



Im Zuge der Umstellung auf das Next Generation Network nutzen wir für viele Bestandskunden neben anderen Netzanbietern auch QSC alsVorleistungslieferant. Das Migrationsprojekt befindet sich bei Telefónica Deutschland in der Endphase.



Falls Ihr Interesse sich auf einen konkreten Bedarf oder eine Planung in Ihrem Unternehmen begründet (z.B. Filialvernetzung), stellenwir Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung. In diesem Fall geben Sie uns bitte eine kurze Antwort. Ein kompetenter Ansprechpartner wird dann Kontakt mit Ihnen aufnehmen.



Mit freundlichen Grüßen



Ihr IR Team

Telefónica Deutschland Holding AG
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Interessant ,
2x Informativ
  1310.  @ Toelzer 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 06.03.19 17:06
 
"UI hätte sich von Telekom oder Vodafone extrem abhängig gemacht - nur mit dem Konstrukt
Versatel/QSC konnte man hier Gegengewicht und Eigenproduktion erzeugen.
Dadurch war der Weg zu ebnen, dass QSC nunmehr doch als Altnetzbetreiber auch für Vodafone
interessant sein könnte, ohne dass sich jedoch Ui in die Krallen von Vodafone begibt."
-------------------------------------------
Wenn man UI als Partner für eine große Beteiligung/Kooperation  unterstellt ,dann  kann man befürchten,daß bei diesem Deal wenig Bargeld fließen wird.

UI  hat schon den ca.  2,2 Milliarden-Deal mit Drillisch  im Prinzip bargeldlos abgewickelt,durch "Einbringung  der 1&1 Telecommunication SE"   in zwei Schritten gegen Ausgabe von insgesamt 117. Mio. neuen Drillisch- Aktien .

Da UI über die  "Drillisch Netz AG"  an der G5-Versteigerung teilnehmen wird , wird man sicherlich bestrebt sein, für den Erwerb von Lizenzen  liquide zu sein/zu bleiben  und damit höheren Barmittelabfluß vermeiden wollen.

"CEO Dommermuth möchte einen erfolgreichen, vierten Netzbetreiber in Deutschland aufbauen. Für den Ausbau hat die Firmenführung Finanzierungsmittel von 2,8 Mrd. Euro als Kredit von einem europäischen Bankenkonsortium aufgenommen."

und:  "Experten rechnen mit Einnahmen von 5 Mrd. Euro bei der 5G-Auktion." (da ist "Bares" fällig)

https://www.4g.de/news/united-internet-5g-auktion-11644/

Als "Ersatzwährung" käme noch der in letzter Zeit etwas abgeschmolzene Anteil eigener Aktien aus dem letzten Rückkaufprogramm in Frage.
2,29%  eigene Aktien hätten zur Zeit (Kurs 32,50) etwa einen Wert von  152 Mio.

Wenn  mit "Einbringungen/Beteiligungen" ein gesellschaftliches Konstrukt  zum beiderseitigen Nutzen/Vorteil geschaffen werden könnte........
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1311.  Blog 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 13.03.19 12:49
 
Die Nachrichtenlage ,was Geschäftserfolge angeht ist weiterhin sehr dürftig, um es noch gesittet auszudrücken!

"Under the new management, IoT subsidiary Q-loud has shown a promising development "

....heißt es in der Präsentation auf Seite 19.

Wenn man das  mit Beispielen zu realen Geschäften etwas mit Inhalten/Leben füllen würde (auch gerne mit anonymen Projektbeispielen bzgl. Industrie 4.0 oder IoT-"smart-Lösungen"),wäre das für den Anleger/möglichen Investor sicherlich interessanter,als Blogeinträge über Kuhstall 4.0 ,oder vernetzte Eistruhen zu lesen!

Auch der letzte TK-Blogeintrag wärmt mal wieder nur altbekannte Beispiele und Fähigkeiten auf ,was natürlich dann auch paßt  zu den stagnierenden Zahlen! - Von relevanter positiver Entwicklung ist da bisher nichts zu sehen!

Erfolge bzgl. Cloud/PEC ,wo ja auch Firmen/neue Standorte angebunden werden müssen,die einen TK-Anteil generieren............z.B.:   "Pro baV Pensionskasse AG und Prudentia Pensionskasse AG wechseln Ende Oktober zur Frankfurter Leben-Gruppe"

https://flgruppe.de/presse/

.............werden offenbar negativ ausgeglichen durch wegfallende TK-Anteile bei den verlorenen Outsourcing-Großkunden? - Bei Amprion z.B. gab es /gibt es mehr als 30 regionale Betriebsstandorte, die vernetzt werden müssen ,was jetzt von BTC/EWE tel erledigt wird ,aber als TK-Umsatz zukünftig bei QSC/Plusnet fehlen wird.
Ob dieser TK-Umsatzverlust noch zusätzlich zu den von Baustert erwähnten 18 Mio. (Outsourcing) fällig wird bzw. ob es ein wesentlicher Betrag ist, dazu  habe ich zur Zeit eine schriftliche Nachfrage laufen.

Der "neue hochkarätige" Manager für Cloud/Outsourcing  sollte ja eigentlich auch "nach wenigen Wochen" im Blog vorgestellt werden ,mittlerweile bewegen wir uns im Zeitraum "wenige Monate" !
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1312.  mal völlig "Sinnfrei" von mir 445 Postings, 1203 Tage 1bastler 13.03.19 15:08
 
.... vielleicht vermeldet QSC mit Absicht nichts......

weil sonst die letzten Investierten diesen kleinen Moment des Aufschwungs nutzen würden


um QSC abzustoßen......

Also ganz schön clever von QSC.... Kurs niedrig halten...das bindet Investoren

Wie gesagt .... völlig Sinnfrei von mir gedacht  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1313.  wenn 120 Postings, 1522 Tage OleM 13.03.19 16:54
 
der Verkauf von Plusnet auch nur annähernd schon in trockenen Tüchern wäre, würde schon was durchsickern. Da wird bis zum Letzten gefeilscht. Und ein Ablasen der ganzen Geschichte ist auch möglich. - Zum Schutz der Aktionäre haben wir uns entschlossen, Plusnet zu behalten um weiter rumzuwurschteln -  Auch mal völlig sinnfrei und dennoch nicht abwegig. Viel interessanter ist doch die Frage, was nach einem möglichen Verkauf kommen soll. Eine kleine IT-Bude mit Cloud. Vielmehr wird da nicht übrig bleiben. Es sei denn, man kann ähnliche Firmen zu attraktiven Preisen übernehmen. Nur, das sehe ich nun gar nicht. Warten bis Mai..................         AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  1314.  ich glaube 358 Postings, 1202 Tage mimama 14.03.19 13:25
 
sowohl ein Verkauf als auch ein Nichtverkauf ist im aktuellen Kurs eingepreist.
Hier ist keine Spannung mehr drin, auch bei Verkauf wird sich am Kursverlauf nichts mehr ändern.
Das Boot QSC leckt an mehreren Stellen, kurz vorm endgültigem Untergang wird's noch mal ein
Aufbäumen geben    bei EUR 0,75 springt die Aktie noch mal auf 1 EUR und dann gut.
Habe alles längst innerlich abgeschrieben. Das muss alles so sein  und einige wissen das nur noch nicht .   Am Tag des Untergangs soll mir wenigstens Schlo oder Eick mal erklären warum sie dem
zugeschaut haben. Das war eigentlich deren Lebenswerk..... und unser Untergang

 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
2 1315.  Glaube 117 Postings, 699 Tage Toelzerbulle 14.03.19 16:21
 
Bei dem Glauben kommst du jetzt noch günstig raus!
Sei konsequent :-))))
Ich finde, der Aufwärtstrend seit 2009 ist noch intakt. :-))))) ...aber viel tiefer dürfte es dafür nicht mehr gehen... die 3 Cent Dividende sind ein kleiner Rettungsanker für den Kurs.

Kursanstieg ist mit dem miserablen Ausblick 2019 natürlich völlig abgewürgt worden -
grob vorsätzlich würde ich vermuten!
Hat aber nur Bestand bis zum PlusnetDeal und damit sehr kurze Laufzeit.

Ein PlusnetDeal ist never im Kurs eingepreist - im Gegenteil - je nach Ausprägung kann es einen sofortigen Kurssprung geben... und in dem Moment bist Du entweder drin oder draußen!
Kurse von 3-4-5 sind kurzfristig nicht unrealistisch, wenn der Vorhang fällt.
Beipsiele für solche Stories gibt es reichlich.
Ich führe immer IBS aus meiner unmittelbaren geographischen Umgebung an, die lange dümpelten,
dann aber im 2. Anlauf von Siemens übernommen wurden.

Wir sind nah dran... vor dem Deal verkaufen wäre - nein ist - völliger Hirnriss.

Kempen hat doch in einem seiner jüngeren Quartalsberichte gerade das gefordert, was QSC jetztmit Plusnet macht. Aber geht davor raus?? Alles Part of the Game!

Schlomo hat vor Jahren die Weichen gestellt - das operative Ergebnis der letzten Jahre von QSC ist dafür nicht relevant.
Deswegen scheitern auch Analysen a la Dale auf WO kläglich für den Bewertungsansatz.

Entweder man traut den handelnden Personen etwas Vernünftiges zu  - auch jetzt noch - oder man sollte sich definitiv verabschieden, denn ohne strategiches Handeln müsste QSC geradezu voll bescheuert gewesen sein. Alles auf WO schon endlos durchgespielt.
Ein mieser Plusnetdeal wäre quasi der letzte Sargnagel - auch wenn man Q-loud nicht gänzlich unterschätzen darf.

Somit noch etwas Geduld,
neue Ära wird kommen, ansonsten gehört Hermann wegen mehrfachen Kursmordes
und grenzenloser Dummschwätzerei standrechtlich erschossen.
An Aktionärsschützen würde es zur Ausführung sicher nicht mangeln! :-))

Ich denke, dass auch die Mitarbeiter von Plusnet langsam erfahren wollen, wie es weitergeht.
Die endlose Hängepartie bildet sicher keine befriedigende Motivationsbasis.  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Interessant ,
1x Gut analysiert
  1316.  Tölzer 15 Postings, 433 Tage Horst.P. 14.03.19 19:30
 
Dein Beispiel ist nicht passend. Schröder hatte damals den Laden ( durch einen Berater ) wieder im Griff und mit einem Produkt in der Automobilbranche gepunktet. Es ging von 1 Euro auf 3 Euro, dann mit dem
ersten Übernahmeversuch auf 5 und im zweiten Step auf das doppelte mit späterem Squeeze Out auf 12.
Ich sehe nicht das Herrmann den Laden im Griff hat...  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1317.  @poldy 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 15.03.19 09:01
 
Ich möchte nochmal auf die von Baustert erwähnten Kosten bzgl. Plusnet für 2019 zurückkommen,die mit Dokumentationspflichten erklärt wurden seitens IR und für die man externe Hilfe/Beratung benötigt.

@poldy : " das haben sie doch schon mit der Plusnetausgliederung bis ins kleinste Detail dokumentiert !?"

Nein poldy ,bei der Ausgliederung hat man nur die umfangreichen formalen gesellschaftsrechtlichen Dinge geregelt, aber keineswegs die immensen wirtschaftlichen Verflechtungen aufgedröselt!

Darauf wurde ja auch explizit verwiesen,daß man nach offizieller Verkündung des Ausgliederungsvollzugs, diese große Aufgabe durch Erarbeitung von Dienstleistungsverträgen angehen wolle.

Nach der Ausgliederung ist doch die faktische Lage so,daß Plusnet zahlreiche Dienste für QSC erbringt und gleichzeitig QSC zahlreiche Dienstleistungen für Plusnet erbringt.

Bei neuen Kunden, kann man das sicherlich von vornherein trennen,aber bei den 30.000 vorhandenen Bestandskunden ist doch die Verflechtung immens! IT/SAP Dienstleistungen haben auch immer einen TK-Anteil  und TK-Kundschaft braucht auch schon mal IT- oder Rechenzentrums-Leistung.

Dazu kommen die "Holdingsfunktionen" von QSC bzgl. Finanzen, Revision, Datenschutz, Zentraleinkauf(Fuhrpark, Reisen) , Personal, Recht,  (IT-) Security Management, Beschwerdemanagment......, die ja auch anteilig für Plusnet umgelegt werden müssen.

Die Themen Versicherungen, Büroflächen, Kantine, Provisionen für Partner,....müssen ja irgendwie auch wirtschaftlich aufgeteilt/abgerechnet werden.

Bei Software-Lizenzen wird es auch nicht ohne Regelungen gehen.

Es gibt ja nicht nur bzgl. Kundenbestand einen Austausch gegenseitiger Dienstleistungen ,sondern natürlich jetzt auch intern zwischen QSC und Plusnet.

Plusnet vernetzt die Rechenzentren und die Standorte der QSC und wird Telefondienstleistungen erbringen...

QSC leistet Holdingfunktionen und IT/Rechenzentren-Dienstleistungen....

Sicherlich war für diese große Aufgabe mittlerweile auch etwas Zeit,aber es kann durchaus sein, daß da noch zu tun ist und die zeitliche Verlängerung der Plusnet-Gespräche damit direkt in Zusammenhang steht!

Ein (mehrheitlicher) Kaufinteressent möchte sicherlich genau wissen, auf was er sich da einläßt und sicherlich diese Verflechtungen akkurat aufgelistet/dokumentiert haben , bevor es zu vertraglichen Unterschriften kommt!

Für mich ist diese "Verlängerung" dann doch ein deutliches Zeichen,daß es bzgl. Verkauf/mehrheitlicher Verkauf konkrete Interessenten(einen Interessenten) gibt!

Worst case wäre natürlich der von Baustert erwähnte Fall  "assuming, that nothing happens" und QSC  am Ende ergebnislos auf diesen Kosten sitzen bleibt!

Auf der anderen Seite scheint man ja wohl zuversichtlich zu sein,sonst würde man ja kaum  "kleinere Zukäufe" thematisieren??
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ
  1318.  @ Deichgraf 445 Postings, 1203 Tage 1bastler 15.03.19 10:16
 
Guten Morgen,

alles sehr gut erklärt und verständlich gemacht.

Ich sehe es aber auch so, dass die Ausgliederung von Plusnet schon lange vor der Beschlussfassung geplant war.
Und das die Ausgliederung, vor dem Hintergrund Verkauf oder Beteiligung, erfolgte, war auch offensichtlich.
Und.... das der Ausgliederung zugestimmt wird war, aufgrund der Aktienanteile, auch unumstößlich.

Somit war ausreichend Zeit, all das was du aufführst, schon im Vorfeld zu sondieren und zumindest anzustoßen.
Und auch die anfallenden Kosten waren abzusehen und kommen nicht überraschend.

Jedenfalls sollte man davon ausgehen  (bei einem Plan den man(n) hat)
Ein Gut bezahlter Manager sollte dies jedenfalls im Blick haben.

Also als Begründung für die Verzögerung / Fristverlängerung würde ich das nicht gelten lassen.

Aber ich glaube genau wie Du, es werden ernsthafte Gespräche geführt.
Warum es zu der Verzögerung kommt, wird einzig und allein am Umfang der Gespräche und am Preis liegen.

Nur leider werden wir nie erfahren woran es wirklich liegt.
Die vielbeschriebene Informationspolitik von QSC ist uns allen ausreichend bekannt.

Allen ein schönen Tag

Alles wird gut
Ich bleibe optimistisch ...trotz meines Pessimismus  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1319.  @1bastler 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 15.03.19 10:43
 
"Somit war ausreichend Zeit, all das was du aufführst, schon im Vorfeld zu sondieren und zumindest anzustoßen.
Und auch die anfallenden Kosten waren abzusehen und kommen nicht überraschend.....
...Also als Begründung für die Verzögerung / Fristverlängerung würde ich das nicht gelten lassen."

--------------------------------------------------
Die "formale" Ausgliederung hat ja auch "ewig" gedauert!
Sondieren/planen ist eine Sache. Das hat man ja auch gemacht ,indem man  im Falle  des Ausgliederungsvollzugs  eine nachfolgende Erarbeitung von Dienstleistungsverträgen angekündigt hat.

Vorher kann man zwar darüber sinnieren,aber solange Verkaufsgespräche bzgl. Plusnet nicht akut waren,solange wird man nach und nach in eigener Regie soviel als möglich zu regeln versucht haben?

Kostenträchtige externe Hilfe/Beratung  wählt man doch nur ,wenn man etwas dringend beschleunigen möchte,um bei Verhandlungen mit Interessenten auch einen  wirtschaftlich exakt umrissenen  Verhandlungsgegenstand  bieten zu können!?

Natürlich sind wir alle ungeduldig, aber 30.000  Kundenverträge  bewertungstechnisch/wirtschaftlich auf  QSC-/Plusnet -Anteile aufzusplitten ist sicherlich kein Pappenstiel und die Aufsplittung bei den  grundllegenden internen Verflechtungen  sicher auch nicht.

Auch die Verhandlungen über den "Preis" machen ja nur Sinn ,wenn man einen exakt dokumentierten Verhandlungsgegenstand vorliegen hat!  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1320.  alles eine Frage der Planung 445 Postings, 1203 Tage 1bastler 15.03.19 11:16
 
... deine Begründungen sind bestimmt nicht verkehrt.

Trotzdem bin ich der Meinung.
a. 30.000 Verträge hätten so oder so geklärt werden müssen.
b. dies im Zeitalter der Digitalisierung relativ schnell gehen sollte (Genug Fachkräfte sollte QSC haben)
c. Das man hierzu evtl. Hilfe benötigt, war absehbar / somit Kosten entstehen / diese hätte man planen (und kommunizieren) können
d. Das Gespräche stattfinden war schon bei der Planung der Ausgliederung klar! Sonst hätte es einer Ausgliederung nicht bedürft.!

Ich denke diese Punkte waren auch im Vorfeld anzustoßen.
Und ich erinnere an die Aussage von Hr. Hermann: Gespräche im 1. Quartal....jedoch nicht im 2.Q .... Es kann also nicht ganz so überraschend gekommen sein!

Es ist wie es ist.... die gesamte Verzögerung tut dem Kurs einfach nicht gut. In den letzten 6 Monaten haben wir mehr als 40 ct. pro Aktie verloren! Die 1,20 € sind nicht mehr weit!

Ich denke das QSC sich ein wenig anstrengen darf etwas für die Aktionäre zu tun! Schnell zu arbeiten spricht nicht gegen gründlich zu arbeiten!

Und ich denke das auch nach dem Verkauf nicht auf die gewünschte Höhe springen wird.... 1,20 € auf 2,50 oder mehr, wird nicht geschehen!
Die Aktie wird sich vielleicht erholen .... aber bei diesem Basiskurs wird die Ernüchterung wohl nicht ausbleiben.

Aber solange aus dem Hause QSC nichts kommt, wird der Kurs weiter bröckeln.....
Zumal QSC ja auch weiter an neuen Vertragsabschlüssen arbeiten darf und sollte. Aber es kommt nichts!
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1321.  Beispiel 117 Postings, 699 Tage Toelzerbulle 15.03.19 11:19
 
passt nicht gänzlich, es sollte jedoch nur aufzeigen, dass mit einem Übernehmer
erhebliche Kurszuwächse möglich sind, auch wenn das Teil ewig dümpelte.

Hermann macht genau das, was er soll.
Ansonsten wäre er längst weg, wie viele Andere.
Wer das noch in Frage stellen kann, ist mir ein Rästel!  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1322.  es ist 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 15.03.19 12:35
 
zwar fraglich ,ob es direkte Auswirkungen bzgl.  Plusnet-Gespräche hat,aber mögliche Kaufinteressenten sind ja in Sachen G5-Versteigerung involviert,deshalb erwähne ich es einfach mal hier.

"Das große Bietergefecht um den Rohstoff für die nächste Mobilfunk-Generation kann beginnen. Das Verwaltungsgericht Köln hat die Eilanträge gegen die 5G-Versteigerung zurückgewiesen. Jetzt ist der Weg endgültig frei. "

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/...en-16090375.html  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1323.  das Ding geht immer noch runter 358 Postings, 1202 Tage mimama 15.03.19 14:26
 
ich frag mich wirklich wie lange das eigentlich gehen kann, alles nur mit ein paar Aktien hinten rum hin und her verschoben um den Kurs weiter zu drücken. Das verstehe ich nicht mehr, wer verkauft denn eigentlich noch ?ist doch schon extrem überverkauft.wenn alle ihre Aktien nicht mehr verkaufen wollen ? Dann muss doch die Aktie wieder steigen. Muss also hinnerum ganz schön kriminell sein.
Wenn die Zitrone keinen Saft mehr hat, der ballon keine Luft mehr, dann geht doch nix mehr  , aber gut hat mit Börse nix zu tun.  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert
  1324.  exkurs 117 Postings, 699 Tage Toelzerbulle 15.03.19 16:02
 
Wer sich für die komplexe VULA Geschichte interessiert.
Was es mit der Interimslösung bis 31.3. 19 auf sich hat, verstehe ich nicht - vielleicht jemand der
vom Fach ist.  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  1325.  link 117 Postings, 699 Tage Toelzerbulle 15.03.19 16:06
 
https://circabc.europa.eu/webdav/CircaBC/CONNECT/...-confidential.pdf

geht nur so durch  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
4 1326.  Jubiläum in der Warteschleife 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 16.03.19 08:32
 
Zwei Jahre hat  dieser thread mittlerweile auf dem Buckel!

Mein Dank hiermit an alle,die zu diesem thread aktiv/konstruktiv einen Beitrag geleistet haben!
Den  "Nur-Lesern" danke ich für das gezeigte Interesse!

Der Kurs lag bei Threadbeginn bei 1,661 und siecht im Moment über  20% tiefer herum,das ist alles andere als erfreulich, zumal dieses Niveau selbst in Verlustjahren überwiegend übertroffen wurde!

Ich wünsche allen Investierten ,daß man hier bald positive Ergebnisse der Plusnet-Gespräche "kritisch betrachten" kann, einhergehend mit einer signifikanten Kurserholung!
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
2x Informativ ,
1x Interessant ,
1x Gut analysiert
  1327.  @ Toelzer 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 16.03.19 13:08
 
Wenn der Laie Max Mustermann das liest ,bekommt er ja schon nach zwei Seiten "Augenkrebs" ! :-)

Vielleicht sollte man mal den großen Rahmen umreissen und Du, oder der technisch sachverständige @poldy legen hier nochmal dar , wo sich  da Zusammenhänge /Chancen als "Altnetzbetreiber" oder sonstige Bedeutungen für und mit  QSC ergeben könnten!?

Der Rahmen:

- es gibt rund 8000 Hauptverteiler(HVT) in Deutschland ,aus denen heraus sowohl die DTAG als auch Wettbewerber VDSL realisiert haben.

- im Nahbereich dieser HVT (ca. 550 m Radius) konnte zunächst aus technischen  Gründen (Störsignale) Vectoring nicht realisiert werden.

- in 2015 hat dann die DTAG den Ausbau dieser Nahbereiche mit Vectoring/(nachfolgend Super-Vectoring) beantragt(mit Ausbauzusage) ,um damit einen Beitrag zum Breitbandausbau in Deutschland zu leisten. (Das da auch eigennützige Motive= weitere wirtschaftliche Nutzung der Kupferinfra eine Rolle spielen,sei hiermit nebenbei erwähnt)

- Vectoring duldet aber technisch (Störungssicherheit)  nur einen Betreiber, d.h. alle Wettbewerber müssen ihre VDSL-Infra abbauen und anschließend Vorleistungen der DTAG einkaufen ( Vula) ersatzweise selbst Glasfaser bis zum Kunden legen.

- die Netzagentur hat für die Migration der VDSL-Kunden der Wettbewerber Musterverträge beschlossen ,sowie Entschädigungszahlung für "gestrandete" Technik der Wettbewerber festgelegt.

- "normales ADSL" bis 16 Mbit  bleibt davon unberührt,weil es das VDSL-Signal nicht stört.

- Wettbewerber können bzgl. Vectoring nur dort ausbauen (da müßten dann die VDSL-Kunden der DTAG migriert werden) ,wo sie schon vorher bzgl. VDSL "die Nase vorn hatten",das betrifft nur wenige Anschlußbereiche. (siehe Link)

https://www.teltarif.de/...ausbau-ausbauverpflichtung/news/68272.html

- überlagert wird diese ganze Entwicklung durch den technischen Fortschritt (IP/Glasfaserausbau) ,d.h. die 8000 HVT werden technisch durch ca. 900 BNG  ersetzt (Rest als passive Netzknoten ? )  werden....

https://telecom-ev.com/2016/03/09/...e-aggregationsnetz-aus-ethernet/

-bitte ergänzen/korrigieren........


@toelzer ....Du hast von "billiger produzieren" gesprochen im Zusammenhang QSC/erschlossene HVT.....etc..., vielleicht kann man das nochmal etwas ausführlicher darlegen für den interessierten Leser? (oder @poldy oder andere)
 
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
1x Informativ
  1328.  Neuigkeiten.. 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 18.03.19 14:56
 
..aus dem Bundesanzeiger vom 15.März!
"Die Hauptversammlung der QSC AG hat den Vorstand am 12. Juli 2018 nach Maßgabe der näheren Bestimmungen des am 29. Mai 2018 im Bundesanzeiger veröffentlichten Beschlussvorschlags von Vorstand und Aufsichtsrat zu Punkt 9 der Tagesordnung der Hauptversammlung der QSC AG ermächtigt, bis zum 11. Juli 2023 eigene Aktien der Gesellschaft bis zu insgesamt 10 % des Grundkapitals der Gesellschaft auch unter Ausschluss eines Andienungsrechts zu erwerben und die erworbenen eigenen Aktien mit Zustimmung des Aufsichtsrats auch unter Ausschluss des Bezugsrechts zu verwenden."

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet

Der Vorratsbeschluß von der letzten HV wird offensichtlich akut?

Verwendungszweck ist unter vielen anderen Optionen auch folgender! :

"Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats die gemäß Punkt a) erworbenen eigenen Aktien gegen Sachleistung im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen oder beim Erwerb von Unternehmen, Unternehmensteilen oder Beteiligungen an Unternehmen oder von sonstigen mit einem Akquisitionsvorhaben in Zusammenhang stehenden Vermögensgegenständen ganz oder zum Teil als (Teil-) Gegenleistung anzubieten bzw. zu verwenden."

Da ist ja wohl was konkretes in Planung ,sollte man meinen!  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum
Bisherige Bewertungen:
1x Interessant
  1329.  10% der 645 Postings, 738 Tage Deichgraf ZZ 18.03.19 15:03
 
Aktien im Vorfeld eines nachfolgenden Deals  über Xetra vom Markt zu nehmen ,würde natürlich den Kurs ungemein beflügeln!
12 Millionen Aktien aufkaufen  +  einsetzende Käufe der Trendfolger und Zocker ....

Danach dann der Deal!?  - Das wäre ja ein Träumchen für den Kleinanleger!  
  AG-Filter: QSC
Übersicht Kurse Chart
News Forum
Seite 1 2 3 4 5 6 ... 49 50 51 52 53 54    << Zurück Weiter >>

Zurück zum Börsenforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen

8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: braxter, MADSEB, vonwalli, Amalil, micjagger, Mr.Cashh, navilover, zokkr

Mon Mar 18 15:07:00 2019
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?