- Facebook unter Druck Chartanalyse

16.09.19 08:35

Paris (www.aktiencheck.de) - Facebook unter Druck - Chartanalyse

Die Facebook-Aktie (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB) markierte am 24. Dezember 2018 nach einem steilen Abverkauf ein Tief bei 123,02 USD, wie aus der Veröffentlichung "dailyAKTIEN" der BNP Paribas hervorgeht.

Anschließend habe sich die Aktie auf ein Hoch bei 208,66 USD erholt. Ende Juli hätten dort Gewinnmitnahmen eingesetzt, der Wert habe auf das 61,8% Retracement der Aufwärtsbewegung ab Juni 2019 bei 179,11 USD zurückgesetzt. Seit Anfang August laufe Facebook zwischen diesem Retracement und einem Widerstand bei 191,38 USD seitwärts. Am Donnerstag habe die Aktie die obere Begrenzung dieser Seitwärtsbewegung erreicht und sei daran abgeprallt.

Ausblick

Die Seitwärtsbewegung seit Anfang August dürfte noch einige Zeit anhalten. Innerhalb dieser Seitwärtsbewegung dürfte die Facebook-Aktie nun aber wieder etwas unter Druck geraten und in Richtung der unteren Begrenzung bei 179,11 USD abfallen. Komme es allerdings zu einem Tagesschlusskurs über 191,38 USD, dann ergäbe sich ein neues Kaufsignal und ein Anstieg bis zunächst 208,66 USD und sogar an das Allzeithoch bei 218,62 USD würde möglich werden. (Analyse vom 16.09.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
166,82 EUR -1,24% (16.09.2019, 08:32)

XETRA-Aktienkurs Facebook-Aktie:
168,94 EUR (13.09.2019)

NASDAQ-Aktienkurs Facebook-Aktie:
187,19 USD (13.09.2019)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (16.09.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de