- Continental: Wertminderungen und R├╝ckstellungen f├╝hren zu roten Zahlen Aktienanalyse

12.11.19 11:35

Hannover (www.aktiencheck.de) - Continental-Aktienanalyse von Analyst Frank Schwope von der NORD LB:

Frank Schwope, Aktienanalyst der NORD LB, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Aktie des Reifenherstellers und Autozulieferers Continental AG (ISIN: DE0005439004, WKN: 543900, Ticker-Symbol: CON, Nasdaq OTC-Symbol: CTTAF).

Der Konzern habe beim Umsatz ein leichtes Wachstum von 0,7% auf EUR 33,414 Mrd. verzeichnet. Das Konzern-EBIT sei infolge der Wertminderungen und Rückstellungen allerdings um 113,2% eingebrochen und mit EUR -393,9 Mio. in die roten Zahlen gerutscht. Die Umsatzrendite habe sich von 9,0% auf -1,2% verschlechtert. Die bereinigte Umsatzrendite sei von 9,0% auf 7,2% gesunken. Auch das Ergebnis nach Steuern und Anteilen Dritter sei mit EUR -926,4 Mio. (9M 2018: EUR 2,186 Mrd.) tief in die Verlustzone gerutscht. Hieraus errechne sich ein Ergebnis je Aktie von EUR -4,63 (9M 2018: EUR 10,93).

Die Meldung über die Wertminderungen und Rückstellungen sei von den Marktteilnehmern relativ gut aufgenommen worden, und der Kurs der Conti-Aktie habe sich seither recht positiv entwickelt. Die geplante Abspaltung von Vitesco als "Spin-Off" dürfte auch im Interesse des Großaktionärs, der Familie Schaeffler, sein, allerdings fließe Conti dadurch kein Geld zu. Infolge zunehmender Handelskonflikte und angesichts der hohen Investitionen in die Zukunftsthemen Elektromobilität und Autonomes Fahren würden die Zeiten im Automobil-Sektor unruhig bleiben.

Frank Schwope, Aktienanalyst der NORD LB, belässt das Anlageurteil für die Continental-Aktie bei "halten" und hebt zugleich das Kursziel von EUR 130,00 auf EUR 135,00 an. (Analyse vom 12.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der Continental AG: Keine vorhanden.

Börsenplätze Continental-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Continental-Aktie:
129,26 EUR -1,45% (12.11.2019, 11:12)

Tradegate-Aktienkurs Continental-Aktie:
129,26 EUR -1,42% (12.11.2019, 11:25)

ISIN Continental-Aktie:
DE0005439004

WKN Continental-Aktie:
543900

Ticker-Symbol Continental-Aktie:
CON

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Continental-Aktie:
CTTAF

Kurzprofil Continental AG:

Die Continental AG (ISIN: DE0005439004, WKN: 543900, Ticker-Symbol: CON, Nasdaq OTC-Symbol: CTTAF) entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2018 einen Umsatz von 44,4 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell rund 245.000 Mitarbeiter in 60 Ländern und Märkten. (12.11.2019/ac/a/d)




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de