- Vodafone: Indiengeschäft führt erneut zu Milliardenverlust Aktienanalyse

18.11.19 12:50

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Vodafone-Aktienanalyse von Analyst Markus Jost von Independent Research:

Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Aktie des Mobilfunkkonzerns Vodafone Group Plc (ISIN: GB00BH4HKS39, WKN: A1XA83, Ticker-Symbol: VODI, London: VOD, Nasdaq OTC-Symbol: VODPD).

Der Konzernumsatz sei im zweiten Quartal 2019/20 (30.09.) um 3,1% (organisch: -0,4%) auf 11,29 (Vj.: 10,95; Analysten-Prognose: 11,03) Mrd. Euro gestiegen. Bei den nur halbjährlich ausgewiesenen Ergebniskennzahlen sei es dagegen mal wieder zu Sonderbelastungen gekommen. Während das bereinigte EBITDA im ersten Halbjahr 2019/20 noch unerwartet um 2,7% (organisch: +1,4%) auf 7,11 (Vj.: 6,92; Analysten-Prognose: 6,90) Mrd. Euro habe zulegen können, habe wie bereits schon im Vorjahr das Indiengeschäft für einen Nettoverlust von -2,13 (Vj.: -7,93; Analysten-Prognose: +1,16) Mrd. Euro gesorgt.

Ferner werte der Analyst den - infolge der Unitymedia-Übernahme - deutlichen Anstieg der Nettoverschuldung negativ, allerdings solle der bereits angekündigte Verkauf von Mobilfunkmasten die hohe Verschuldung wieder reduzieren. Er habe seine EPS-Prognosen für 2019/20 (u.a. berichtet: -0,039 (alt: +0,079) Euro) und 2020/21 (u.a. berichtet: 0,087 (alt: 0,094) Euro) gesenkt.

Bei einem von 1,60 auf 1,55 GBP gesenkten Kursziel bestätigt Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, sein "halten"-Votum für die Vodafone-Aktie. Er halte die regelmäßigen Käufe und Verkäufe für langfristig eher nicht strategisch sinnvoll und sei der Meinung, dass das Management dadurch das Sentiment der Aktie belaste. Zudem erhöhe dies die Intransparenz und Vergleichbarkeit der Berichterstattung. (Analyse vom 18.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Vodafone-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Vodafone-Aktie:
1,79 EUR -0,60% (18.11.2019, 11:58)

London Stock Exchange-Aktienkurs Vodafone-Aktie:
1,53 GBP -3,09% (18.11.2019, 12:00)

ISIN Vodafone-Aktie:
GB00BH4HKS39

WKN Vodafone-Aktie:
A1XA83

Ticker-Symbol Vodafone-Aktie:
VODI

London Domestic Ticker-Symbol Vodafone-Aktie:
VOD

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Vodafone-Aktie:
VODPD

Kurzprofil Vodafone Group Plc:

Die Vodafone Group Plc (ISIN: GB00BH4HKS39, WKN: A1XA83, Ticker-Symbol: VODI, London: VOD, Nasdaq OTC-Symbol: VODPD) ist ein international tätiges Mobilfunkunternehmen aus Großbritannien mit Hauptsitz in Newbury (Berkshire). Die Zentrale befindet sich jedoch in London.

Vodafone erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 41,0 Milliarden GBP und beschäftigte weltweit 107.667 Mitarbeiter. Die deutsche Vodafone GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Vodafone Group Plc und und wird seit Oktober 2015 von Hannes Ametsreiter geleitet. Der deutsche Teil von Vodafone hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und beschäftigt etwa 11.000 Mitarbeiter. (18.11.2019/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de