- Software AG: Geschäfte spürbar belebt Aktienanalyse

29.11.19 09:44

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Software AG-Aktienanalyse von Michael Schröder vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Michael Schröder von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Software AG (ISIN: DE000A2GS401, WKN: A2GS40, Ticker-Symbol: SOW, NASDAQ OTC-Symbol: SWDAF) unter die Lupe.

Amazon, Apple, Microsoft und Co. Alle Welt spreche nur von den großen US-Hightechs. Dabei hätten auch die heimischen Technologie-Unternehmen einiges zu bieten. Auch in Sachen Quartalszahlen müssten sich die 30 TecDAX-Vertreter nicht verstecken. Bis auf wenige Ausnahmen seien die Jahresprognosen mindestens bestätigt worden.

Die Geschäfte bei der Software AG hätten sich in Q3 nach einer schwierigen ersten Jahreshälfte spürbar belebt. Sowohl die zuletzt enttäuschende Digitalsparte zur Verzahnung von IT-Systemen als auch das Datenbankgeschäft hätten überzeugt. In Zukunft wolle Vorstand Sanjay Brahmawar die Qualität der Erlöse verbessern, indem der Konzern vermehrt wiederkehrende und damit vorhersehbarere Umsatzströme generiere.

Zudem will sich die Software AG wieder auf Produktinnovationen konzentrieren, so Michael Schröder von "Der Aktionär". (Analyse vom 29.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Software AG-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Software AG-Aktie:
30,82 EUR -0,80% (29.11.2019, 09:13)

Tradegate-Aktienkurs Software AG
30,83 EUR -1,15% (29.11.2019, 09:28)

ISIN Software AG-Aktie:
DE000A2GS401

WKN Software AG-Aktie:
A2GS40

Ticker-Symbol Software AG-Aktie:
SOW

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Software AG-Aktie:
SWDAF

Kurzprofil Software AG:

Die Software AG (ISIN: DE000A2GS401, WKN: A2GS40, Ticker-Symbol: SOW, NASDAQ OTC-Symbol: SWDAF) bietet ihren Kunden "Freedom as a Service". Die Software AG denkt Integration weiter, stößt Unternehmenstransformation an und ermöglicht schnelle Innovationen für das Internet der Dinge, damit sich Unternehmen mit Geschäftsmodellen von ihren Mitbewerbern abheben können. Man gibt einem die Freiheit, jede Technologie - von der App bis zum Edge - zu verknüpfen und zu integrieren. Die Software AG öffnet Datensilos und macht Daten teilbar, nutzbar und wertvoll, sodass ihre Kunden die besten Entscheidungen treffen und neue Wachstumschancen erschließen können.

Die Software AG beschäftigt über 4.700 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte 2018 einen Umsatz von 866 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.softwareag.de. (29.11.2019/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de