- Zalando: Ganz guter Newsflow Aktienanalyse

17.02.20 12:15

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Zalando-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Martin Weiss, stellvertretender Chefredakteur vom Anlegermagazin "Der Aktionär", nimmt die Aktie des Online-Modehändlers Zalando SE (ISIN: DE000ZAL1111, WKN: ZAL111, Ticker-Symbol: ZAL) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Bei Zalando habe sich Bernstein zu Wort gemeldet. Die Aktie entwickle sich positiv. Es deute einiges darauf hin, dass Zalando ein gutes 4. Quartal gehabt habe. Bernstein habe gesagt, dass man keine unmittelbare Gefahr durch Amazon mit der Riesen-E-Commerce-Plattform sehe. Die Geschäfte bei Zalando würden trotzdem weiterhin gut laufen. Insgesamt gibt es also erst mal ganz guten Newsflow bei Zalando, so Martin Weiss, stellvertretender Chefredakteur vom Anlegermagazin "Der Aktionär", im "Der Aktionär TV". (Analyse vom 17.02.2020)

Die vollständige Analyse von Martin Weiss, stellvertretendem Chefredakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", im "Der Aktionär TV", können Sie HIER abrufen.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Zalando-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Zalando-Aktie:
48,31 EUR +1,77% (17.02.2020, 11:40)

Tradegate-Aktienkurs Zalando-Aktie:
48,31 EUR +1,94% (17.02.2020, 11:51)

ISIN Zalando-Aktie:
DE000ZAL1111

WKN Zalando-Aktie:
ZAL111

Ticker-Symbol Zalando-Aktie:
ZAL

Kurzprofil Zalando SE:

Zalando (ISIN: DE000ZAL1111, WKN: ZAL111, Ticker-Symbol: ZAL) ist Europas führende Online-Plattform für Mode. Zalando bietet seinen Kunden eine umfassende Auswahl an Bekleidung, Schuhen, Kosmetik und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Versand und Rückversand. Das Sortiment reicht von fast 2.000 weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels. Die Zalando-Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 15 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit fünf zentralen Logistikzentren ermöglicht die effiziente Belieferung aller Kunden in ganz Europa, unterstützt durch die auf die lokalen Kundenbedürfnisse fokussierten Standorte in Norditalien, Frankreich und Schweden. Zalando ist überzeugt, dass der Dreiklang aus Mode, Technologie und Logistik seinen Kunden und Markenpartnern einen Mehrwert bietet.

Die internationalen Zalando-Shops verzeichnen monatlich rund 238 Millionen Besuche, von denen im ersten Quartal 2018 77% von mobilen Endgeräten kamen. Die Zahl aktiver Kunden stieg im gleichen Zeitraum auf 23,9 Millionen. (17.02.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de