- Facebook: Neues Videohat-System Portal TV im Blitztempo ausverkauft - Aktienanalyse

27.03.20 15:31

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Facebook-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Emil Jusifov vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des weltweit führenden sozialen Netzwerks Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB) unter die Lupe.

Als Facebook im November letzten Jahres die Einführung des neuen Video-Chat-Systems Portal TV angekündigt habe, sei der Aufschrei der Kritiker groß gewesen. Sofort seien Bedenken bezüglich des Datenschutzes geäußert worden. Zudem habe es geheißen, dass Portal TV angesichts einer Vielzahl ähnlicher Produkte in diesem Marktsegment völlig überflüssig sei. Aber kaum komme jetzt Portal TV auf den Markt, werde es quasi im Blitztempo ausverkauft. Und das habe einen Grund: Das neue Facebook Portal TV biete die Möglichkeit den Großbildschirm des eigenen Fernsehers als Video-Chat-Plattform zu benutzen. Dabei überzeugte das Portal TV sowohl durch qualitativ hochwertige Auflösung und Videoqualität als auch durch seine 3D-Fähigkeit. Und nebenbei sei Portal TV auch noch kinderleicht zu bedienen. Offensichtlich solle hier der Spaßfaktor im Vordergrund stehen.

Die Facebook-Aktie habe seit ihrem Tief bei rund 138 USD bereits über 15% zugelegt. "Der Aktionär" bleibe für den Titel langfristig bullish. Investierte Anleger könnten an Bord bleiben. Anleger an der Seitenlinie könnten die Korrektur zum Aufbau einer ersten Position nutzen, so Emil Jusifov vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 27.03.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Hinweis:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.
Börsenplätze Facebook-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Facebook-Aktie:
141,50 EUR -3,39% (27.03.2020, 15:09)

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
141,72 EUR -4,58% (27.03.2020, 15:23)

Nasdaq-Aktienkurs Facebook-Aktie:
155,73 USD -4,66% (27.03.2020, 15:10)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (27.03.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de