- CA Immobilien Anlagen: Marktentiment im Immobilienbereich durch COVID-19 Pandemie eingetrübt - Aktienanalyse

30.03.20 17:19

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - CA Immobilien Anlagen-Aktienanalyse von Analyst Stefan Scharff von SRC Research:

Stefan Scharff, Analyst von SRC Research, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des Büroimmobilienspezialisten CA Immobilien Anlagen AG (ISIN: AT0000641352, WKN: 876520, Ticker-Symbol: BZY) von 37,50 auf 33 Euro.

Das Unternehmen habe am 25. März den Geschäftsbericht 2019 veröffentlicht und am Folgetag zu einer Telefonkonferenz geladen. Das vergangene Jahr sei ein Rekordjahr gewesen und die Gesellschaft habe bei allen wichtigen Parametern Scharffs Erwartungen noch übertreffen können. Die Mieteinnahmen seien aufgrund von einigen Fertigstellungen, einigen Zukäufen für das Portfolio sowie einer guten Performance im Vermietungsgeschäft sehr deutlich um 15% von 192 Mio. Euro in 2018 auf nunmehr fast 221 Mio. Euro gestiegen. Scharff habe lediglich gut 217 Mio. Euro erwartet. Die Bottom Line, also der Nettogewinn, sei bedingt durch die hervorragenden Mieteinnahmen, einem Anstieg im Bewertungsergebnis von 67% auf 463 Mio. Euro und die weiterhin sehr niedrigen Finanzierungskosten sehr deutlich um 29% von 305 Mio. Euro auf über 393 Mio. Euro gestiegen. Scharffs Schätzung von 331 Mio. Euro hätte auch schon ein Rekordjahr bedeutet. Der FFO I, der bereits um 11% in 2018 gestiegen sei, habe sich noch einmal um 12,5% in 2019 auf nunmehr über 133 Mio. Euro erhöht. Scharff habe lediglich eine Range von rund 128 Mio. bis 130 Mio. Euro erwartet. Die Guidance des Unternehmens habe lediglich bei mindestens 125 Mio. Euro gelegen.

Auch wenn das Unternehmen lediglich 6,7% der 2019er-Mieteinnahmen aus Hotels und lediglich 2,2% aus Retail-Liegenschaften erzielt habe, so sehe Scharff derzeit doch das Markt-Sentiment im Immobilienbereich durch die globale COVID-19 Pandemie als eingetrübt an, zumindest für den Moment. Das Gewicht aus Hotelumsätzen werde weiter zurückgehen, zumal das Meininger Salzburg bereits im 2. Quartal 2019 habe verkauft werden können und andererseits die Mieteinnahmen im Office-Bereich durch die prominenten jüngsten Office-Fertigstellungen wie Kunstcampus Berlin und MY.O in München weiter signifikant ansteigen würden. Zudem spreche die bärenstarke Bilanz der Gesellschaft mit einer EK-Quote von über 50%, einem Net LTV von nur 32% und liquiden Mitteln von 440 Mio. Euro für CA Immo. Darüber hinaus sehe Scharff ein granuliertes Mieterprofil von sehr solventen Mietern.

Stefan Scharff, Analyst von SRC Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse das "accumulate"-Rating für die CA Immobilien Anlagen-Aktie. Da er seine Annahmen zur Gewinnentwicklung für die Jahre 2020 und 2021 vorsichtshalber heruntergeschraubt hat, senkt Scharff seine Kursziel von 37,50 auf 33 Euro. (Analyse vom 30.03.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze CA Immobilien Anlagen-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs CA Immobilien Anlagen-Aktie:
30,00 EUR +0,84% (30.03.2020, 16:03)

Wiener Börse-Aktienkurs CA Immobilien Anlagen-Aktie:
30,05 EUR +3,44% (30.03.2020, 16:54)

ISIN CA Immobilien Anlagen-Aktie:
AT0000641352

WKN CA Immobilien Anlagen-Aktie:
876520

Ticker-Symbol CA Immobilien Anlagen-Aktie:
BZY

Wien Ticker-Symbol CA Immobilien Anlagen-Aktie:
CAI

Kurzprofil CA Immobilien Anlagen AG:

Die CA Immobilien Anlagen AG (ISIN: AT0000641352, WKN: 876520, Ticker-Symbol: BZY, Wien: CAI) ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse und verfügt über ein Immobilienvermögen von rund 3,6 Mrd. EUR in Deutschland, Österreich und Osteuropa. (30.03.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de