- Facebook: Mit dem Vorstoß ins Eommerce-Geschäft eröffnen sich für Facebook neue Möglichkeiten - Aktienanalyse

28.05.20 15:10

Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Facebook: Mit dem Vorstoß ins E-Commerce-Geschäft eröffnen sich für Facebook neue Möglichkeiten - Aktienanalyse

Mark Zuckerberg, CEO von Facebook (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB), hat sein Vermögen seit Ausbruch der Corona-Krise vermehrt, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in einer aktuellen Veröffentlichung.

Das amerikanische Institut für Steuergerechtigkeit (ATF) habe in einem neuen Report errechnet, welche US-Milliardäre am meisten vom Lockdown im Land profitiert hätten. Demnach sei das Vermögen von Zuckerberg, das hauptsächlich in seinem 28-Prozent-Anteil an dem sozialen Netzwerk bestehe, seit Mitte Februar um 46,2 Prozent auf 80 Mrd. Dollar geklettert.

Der jüngste Kursschub auf ein Rekordhoch gehe auf die neuesten Pläne des Unternehmens zurück: Mitten in der Corona-Krise starte Facebook eine Plattform für Online-Shops. Über eine neue Funktion sollten Händler unkompliziert Online-Shops erstellen können, die über Facebook und Instagram erreichbar seien. Dazu komme "Live Shopping" - die Möglichkeit, Waren in einem Video-Livestream zu verkaufen. Das Projekt solle vor allem kleineren Unternehmen helfen, in der Corona-Krise zu überleben, habe Facebooks Gründer und Chef Mark Zuckerberg der Deutschen Presse-Agentur gesagt. Viele kleinere Unternehmen, deren Werbeanzeigen wichtig für das Geschäft von Facebook seien, stünden vor dem Aus und suchten den Ausweg erstmals im Online-Geschäft.

Mit seiner gewaltigen Reichweite könnte der Konzern die Branche aufmischen und sogar den E-Commerce-Größen Amazon und eBay Konkurrenz machen - die Initiative sorgt für viel Fantasie, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 21/2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
202,95 EUR -2,62% (28.05.2020, 15:24)

Xetra-Aktienkurs Facebook-Aktie:
201,75 EUR -1,18% (28.05.2020, 15:09)

Nasdaq-Aktienkurs Facebook-Aktie:
229,14 USD -1,32% (27.05.2020, 22:00)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (28.05.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de