- Airbus: Flugzeugbauer muss offenbar seine Produktion weiter herunterfahren Aktienanalyse

01.06.20 17:20

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Airbus-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Martin Mrowka vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Airbus Group SE (ISIN: NL0000235190, WKN: 938914, Ticker-Symbol: AIR, Nasdaq OTC-Symbol: EADSF) unter die Lupe.

Der europäische Flugzeugbauer müsse offenbar seine Produktion weiter herunterfahren. Airbus erwäge in der Coronakrise weitere Produktionskürzungen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichte, wolle der Konzern in der kommenden Woche diskutieren, die Fertigung seines Schmalflugzeugs A320 zu verringern.

Die beliebte A320-Serie mache den größten Teil der Produktion und des Cashflows von Airbus aus. Der Flugzeugbauer habe im April nur 12 Maschinen übergeben. Airbus werde seine monatlichen Bestell- und Lieferzahlen für Mai voraussichtlich diese Woche bekannt geben.

Mit dem Anstieg über die 50-Tage-Linie habe die Airbus-Aktie derweil ein erstes verheißungsvolles Signal für den Abschluss der Bodenbildung gegeben. Die Linie sei zuletzt von oben nochmals getestet worden. Für eine Bestätigung des Ausbruchs aus dem kurzfristigen Abwärtstrend seit Ende März bedürfe es nun der nachhaltigen Überwindung des charttechnischen Widerstands bei 65 Euro.

Vorsichtigere Anleger sollten mit einem Investment weiterhin abwarten. "Der Aktionär" habe in der jüngsten Schwächeperiode mutigen Investoren empfohlen, das sehr niedrige Kursniveau um 50 Euro zum Aufbau erster Positionen bei Airbus zu nutzen. Anleger könnten dabei bleiben, ihre Position jedoch mit einem Stopp knapp unterhalb des Korrekturtiefs bei 47,70 Euro absichern, so Martin Mrowka vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 01.06.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Airbus-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Airbus-Aktie:
56,77 EUR -5,78% (29.05.2020, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Airbus-Aktie:
59,44 EUR +3,64% (29.05.2020, 18:17)

ISIN Airbus-Aktie:
NL0000235190

WKN Airbus-Aktie:
938914

Ticker-Symbol Airbus-Aktie:
AIR

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Airbus-Aktie:
EADSF

Kurzprofil Airbus SE:

Airbus (ISIN: NL0000235190, WKN: 938914, Ticker-Symbol: AIR, Nasdaq OTC-Symbol: EADSF) (ehemals EADS bzw. Airbus Group) ist in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung tätig. Der Konzern (Auslieferungen im Jahr 2017: 718 Stück) ist bei Verkehrsflugzeugen neben Boeing (763 Stück) Weltmarktführer. Zudem ist Airbus europäischer Marktführer in den Bereichen Tank-, Kampf- und Transportflugzeuge sowie Raumfahrt. Ferner lieferte das Unternehmen im Jahr 2017 409 Helikopter aus. (01.06.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de