- Ballard Power Systems: Hilfreiche Chinaolitik - Aktienanalyse

21.09.20 14:42

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Ballard Power Systems-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Anbieters von Brennstoffzellentechnik Ballard Power Systems Inc. (ISIN: CA0585861085, WKN: A0RENB, Ticker-Symbol: PO0, NASDAQ-Symbol: BLDP) unter die Lupe.

Der Newsflow rund um den kanadischen Brennstoffzellen-Entwickler Ballard Power bleibe positiv. Nachdem jüngst die Regierung aus China die Einführung eines neuen Politik-Pakets zur Unterstützung von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeugen angekündigt habe, scheinen sich diese Pläne nun (etwas) zu konkretisieren. Anleger sollten sich darüber hinaus einen Termin notieren.

Nach Angaben von Ballard Power habe die chinesische Regierung eine neue Politik hinsichtlich Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge (Fuel Cell Electric Vehicles, FCEV) angekündigt, die konkret die Einführung von FCEVs in ausgewählten Pilot-Regionen Chinas unterstützen solle. "Mit dem Ziel, bis 2030 eine Million Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge auf Chinas Straßen zu installieren, setzt diese neue Brennstoffzellen-Politik einen Rahmen für die schrittweise Einführung von FCEVs", so Randy MacEwen, CEO von Ballard.

Die neue Politik komme genau zu dem Zeitpunkt, an dem das Weichai-Ballard-Joint-Venture in der Provinz Shandong mit einer jährlichen Produktionskapazität von mehr als ein Gigawatt an Brennstoffzellen-Stacks in Betrieb genommen worden sei. Hintergrund: Das chinesische Unternehmen Weichai Power sei der Joint-Venture-Partner und gleichzeitig größter Aktionär bei Ballard.

Und MacEwen ergänze: "Wir glauben, dass das Weichai-Ballard-Joint-Venture gut positioniert ist, um eine führende Brennstoffzellen-Stack- und Modulplattform in China - dem weltweit größten Markt für kommerzielle Lastwagen und Busse – zu werden." Am 29. September 2020 wolle Ballard - im Rahmen eines Investoren- und Analystentages - auch über die neue chinesische Politik en détail berichten.

Trotz des anhaltend guten Newsflow: Die Bewertung der Ballard-Power-Aktie sei - wie bei vielen Brennstoffzellen- beziehungsweise Wasserstoff-Titeln - bereits sehr ambitioniert. Zudem sehe auch das Chartbild nicht gerade einladend aus.

Interessierte Anleger bleiben besser in Lauerstellung, so Carsten Kaletta von "Der Aktionär". (Analyse vom 21.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Ballard Power Systems-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Ballard Power Systems-Aktie:
12,685 EUR -5,62% (21.09.2020, 14:41)

NASDAQ-Aktienkurs Ballard Power Systems-Aktie:
15,91 USD +1,27% (18.09.2020)

Toronto Stock Exchange-Aktienkurs Ballard Power Systems-Aktie:
20,99 CAD +1,60% (18.09.2020)

ISIN Ballard Power Systems-Aktie:
CA0585861085

WKN Ballard Power Systems-Aktie:
A0RENB

Ticker-Symbol Ballard Power Systems-Aktie Deutschland:
PO0

NASDAQ-Symbol Ballard Power Systems-Aktie:
BLDP

Kurzprofil Ballard Power Systems Inc.:

Ballard Power Systems Inc. (ISIN: CA0585861085, WKN: A0RENB, Ticker-Symbol: PO0, NASDAQ-Symbol: BLDP) ist im Bereich der Protonenaustauschmembran-Brennstoffzellentechnologie (PEM) eines der weltweit führenden Unternehmen. Ballard Power entwirft und stellt Wasserstoff-Brennstoffzellen her. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Burnaby, Kanada. (21.09.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de