- Siemens: Ausbruch aus dem Trendkanal Chartanalyse

24.09.20 08:39

Zürich (www.aktiencheck.de) - Siemens: Ausbruch aus dem Trendkanal - Chartanalyse

Die Aktien von Siemens (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) hatten sich seit dem Coronacrash-Tief vom 19. März bei EUR 58,77 in einem steilen Aufwärtstrend befunden, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei habe sich seit Anfang Juni ein Aufwärtstrendkanal etabliert, der den Papieren von Siemens monatelang die weitere Richtung vorgegeben habe. Innerhalb dieses Aufwärtstrendkanals habe sich aber bereits ab August eine Seitwärtsphase entwickelt, die auf eine mögliches Ende der Aufwärtsbewegung hingedeutet habe. Durch die Seitwärtsphase sei die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals dem Kurs immer näher gekommen, ohne dass die Papiere erneuten Aufwärtswillen hätten erkennen lassen. Am Montag sei es dann mit dem Kursrutsch an den internationalen Aktienmärkten zum Durchbruch aus dem Trendkanal nach unten gekommen. Dabei sei nicht nur die Unterstützung um EUR 114,50 nach unten durchbrochen worden, sondern auch der wichtige 50er EMA durchschlagen. Ein weiteres bearishes Signal.

Ausblick: Es sei von weiter fallenden Kursen bei den Aktien von Siemens auszugehen, solange der 50er EMA nicht zurückerobert werden könne.

Die Short-Szenarien: Die Aktien hätten am Vortag einen Pullback an die untere Begrenzung des alten steigenden Trendkanals durchgeführt und seien dann wieder nach unten abgedreht. Damit sei der Ausbruch nach unten praktisch erneut bestätigt worden. Die nächste Anlaufmarke der Bären dürfte nun der 200er EMA bei EUR 105,20 sein. Werde auch dieser EMA nach unten durchschlagen, würde sich die Lage für die Papiere auch langfristig eintrüben und ein weiterer langer Kursrückgang zu erwarten sein. Die nächste Zielmarke der Bären wäre dann die Unterstützung im Bereich von EUR 80,00.

Die Long-Szenarien: Die Aktien von Siemens könnten sich im Bereich von EUR 111,30 halten und in der Folge einen erneuten Angriff auf die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals unternehmen. Gelinge den Bullen hier der Durchbruch nach oben, wäre mit einem weiteren Kursanstieg bis zum Widerstand im Bereich von EUR 120,00 zu rechnen. (Analyse vom 24.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Siemens-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Siemens-Aktie:
111,40 EUR -0,32% (24.09.2020, 08:39)

Xetra-Aktienkurs Siemens-Aktie:
112,34 EUR (23.09.2020)

ISIN Siemens-Aktie:
DE0007236101

WKN Siemens-Aktie:
723610

Eurex Optionskürzel Siemens-Aktienoption:
SIE

Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SIE

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SMAWF

Kurzprofil Siemens AG:

Die Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Stromerzeugung und -verteilung, intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie.

Durch das eigenständig geführte Unternehmen Siemens Mobility, einer der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für Personen- und Güterverkehr. Über die Mehrheitsbeteiligungen an den börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers und Siemens Gamesa Renewable Energy gehört Siemens zudem zu den weltweit führenden Anbietern von Medizintechnik und digitalen Gesundheitsservices sowie umweltfreundlichen Lösungen für die On- und Offshore-Windkrafterzeugung.

Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 86,8 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2019 hatte das Unternehmen weltweit rund 385.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com. (24.09.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de