- Siemens: Varianbernahme wird ROCE beträchtlich belasten - Kurszielsenkung - Aktienanalyse

02.12.20 09:29

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Siemens-Aktienanalyse von Analyst Sven Diermeier von Independent Research:

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Siemens-Aktie (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) von 121 Euro auf 120 EUR.

Der Geschäftsbericht 2019/20 habe den Anfang/Mitte November präsentierten Bericht für das Q4 2019/20 bestätigt (u.a. unverwässertes EPS 2019/20: 5,00 (Vj.: 6,41) Euro). Auch der Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21 (30.09.) sei bestätigt (u.a. moderater Anstieg des Nachsteuerergebnisses) und ergänzt worden (ROCE). Der ROCE (gemäß Unternehmensdefinition) solle im laufenden Geschäftsjahr (30.09.) - ohne Berücksichtigung der anstehenden Varian-Übernahme (durch die börsennotierte Tochtergesellschaft Siemens Healthineers) - besser als im Vorjahr (Gj. 2019/20: 7,8% (Vj.: 11,1%)) ausfallen, aber prozentual einstellig bleiben würden (langfristiges Unternehmensziel: 15% bis 20%). Die Varian-Übernahme, die nun von der CIFIUS (US-Behörde für ausländische Investitionen in den USA) genehmigt worden sei (wohl die größte regulatorische Hürde für die Akquisition) und nach wie vor im ersten Kalenderhalbjahr 2021 vollzogen werden solle, werde den Unternehmensangaben zufolge den ROCE jedoch beträchtlich belasten.

Diermeier sehe sich in seiner bisherigen Einschätzung zur Varian-Akquisition (strategisch durchaus sinnvoll vs. sehr hoher bzw. zu hoher Übernahmepreis) bestätigt. Der Analyst habe seine EPS-Prognosen (geringere im Umlauf befindliche Aktienanzahl) angehoben (u.a. 2020/21e: 5,41 (alt: 5,37) Euro; 2021/22e: 5,79 (alt: 5,75) Euro).

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, bewertet die Siemens-Aktie weiterhin mit "halten". (Analyse vom 02.12.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Siemens-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Siemens-Aktie:
112,84 EUR -0,21% (02.12.2020, 09:17)

Xetra-Aktienkurs Siemens-Aktie:
112,64 EUR -0,27% (02.12.2020, 09:05)

ISIN Siemens-Aktie:
DE0007236101

WKN Siemens-Aktie:
723610

Eurex Optionskürzel Siemens-Aktienoption:
SIE

Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SIE

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SMAWF

Kurzprofil Siemens AG:

Die Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Stromerzeugung und -verteilung, intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie.

Durch das eigenständig geführte Unternehmen Siemens Mobility, einer der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für Personen- und Güterverkehr. Über die Mehrheitsbeteiligungen an den börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers und Siemens Gamesa Renewable Energy gehört Siemens zudem zu den weltweit führenden Anbietern von Medizintechnik und digitalen Gesundheitsservices sowie umweltfreundlichen Lösungen für die On- und Offshore-Windkrafterzeugung.

Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 86,8 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2019 hatte das Unternehmen weltweit rund 385.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com. (02.12.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de