- Nemetschek: Unterstützung bei 57 Euro im Fokus Aktienanalyse

04.12.20 10:20

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nemetschek-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thomas Bergmann, Redakteur beim Anlegermagazin "Der Aktionär", nimmt die Aktie des Bausoftware-Herstellers Nemetschek SE (ISIN: DE0006452907, WKN: 645290, Ticker-Symbol: NEM) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Nemetschek-Aktie sei in den letzten Tagen sehr volatil gewesen. Man habe zuletzt bei 60 Euro immer long und dann oben bei 68 Euro short gehen können. Gestern sei der Titel auf 55 Euro gefallen. Es habe einen Investoren Call gegeben, wo der Chef etwas auf die Bremse getreten sei, was die Margen und das Wachstum betreffe. Das habe einigen Anlegern nicht geschmeckt, weil Nemetschek sehr sportlich bewertet sei. Die Aktie habe sich dann zwar leicht erholt, aber man müsse jetzt schauen, ob die Unterstützung im Bereich von 57 Euro wieder zurückerobert werde. Ansonsten muss die Nemetschek-Aktie noch etwas weiter zurückgehen, zumal da die 200-Tage-Linie auch gebrochen wurde, so Thomas Bergmann, Redakteur beim Anlegermagazin "Der Aktionär", im "Der Aktionär TV". (Analyse vom 04.12.2020)

Die vollständige Analyse von Thomas Bergmann, Redakteur beim Anlegermagazin "Der Aktionär", im "Der Aktionär TV", können Sie HIER abrufen.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nemetschek-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Nemetschek-Aktie:
57,70 EUR +1,85% (04.11.2020, 10:01)

Tradegate-Aktienkurs Nemetschek-Aktie:
57,90 EUR +1,94% (04.11.2020, 10:13)

ISIN Nemetschek-Aktie:
DE0006452907

WKN Nemetschek-Aktie:
645290

Ticker-Symbol Nemetschek-Aktie:
NEM

Kurzprofil Nemetschek SE:

Die Nemetschek Group (ISIN: DE0006452907, WKN: 645290, Ticker-Symbol: NEM) ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek mit ihren Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit intelligenten Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligten. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Die innovativen Lösungen der 16 Marken in den vier kundenorientierten Divisions werden weltweit von rund sechs Millionen Nutzern eingesetzt.

Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute rund 2.900 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2019 einen Umsatz in Höhe von 556,9 Mio. Euro und ein EBITDA von 165,7 Mio. Euro. (04.12.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de