- SNP: Anhaltender Rückzug des Hedgefonds Voleon Capital Management Aktiennews

14.01.21 19:32

Heidelberg (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Voleon Capital Management LP reduziert Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der SNP SE deutlich:

Die Shortseller des Hedgefonds Voleon Capital Management LP haben sich aus ihren Leerverkauf-Aktivitäten in den Aktien des Software- und Beratungsunternehmens SNP Schneider-Neureither & Partner SE (SNP SE) (ISIN: DE0007203705, WKN: 720370, Ticker-Symbol: SHF) sichtbar zurückgefahren.

Die Finanzprofis des Hedgefonds Voleon Capital Management LP mit Sitz in Berkeley, Kalifornien, USA haben am 13.01.2021 ihre Netto-Leerverkaufsposition von 0,57% auf 0,49% der Aktien der SNP SE gekürzt.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den SNP-Aktien:

0,49% Voleon Capital Management LP (13.01.2021)

Gesamte Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufern der Hedgefonds in den Aktien der SNP SE: mindestens 0,49%.

Börsenplätze SNP-Aktie:

Xetra-Aktiekurs SNP-Aktie:
63,10 EUR +1,45% (14.01.2021, 17:43)

Tradegate-Aktiekurs SNP-Aktie:
61,10 EUR -1,61% (14.01.2021, 19:26)

ISIN SNP-Aktie:
DE0007203705

WKN SNP-Aktie:
720370

Ticker-Symbol SNP-Aktie:
SHF

Kurzprofil SNP Schneider-Neureither & Partner SE:

Die SNP SE (ISIN: DE0007203705, WKN: 720370, Ticker-Symbol: SHF) unterstützt Organisationen mit eigenen Lösungen dabei, Geschäftsmodelle anzupassen und Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Software und Services der SNP vereinfachen betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen in den Geschäftsanwendungen und versetzen die Kunden in die Lage, diese automatisiert umzusetzen.

Mit dem einzigartigen BLUEFIELDTM Ansatz und der weltweit führenden SNP Business Transformation Plattform CrystalBridge sind die Voraussetzungen geschaffen, einen Industriestandard für automatisierte Businesstransformationen zu setzen. Änderungen in IT-Systemen werden mit SNP automatisiert analysiert, umgesetzt und nachverfolgt. Das bietet klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand, Kosten und Risiken bei komplexen Transformationsprojekten signifikant reduziert unter Einhaltung höchster Compliance und Sicherheitsstandards.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 131 Mio. Euro. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. Die SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE). Weitere Informationen unter www.snpgroup.com. (14.01.2021/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de