- Südzucker: Nettoergebnis enttäuscht Ausblick auf Konzernebene bestätigt - Aktienanalyse

15.01.21 10:38

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Südzucker-Aktienanalyse von Analyst Lars Lusebrink von Independent Research:

Lars Lusebrink, Aktienanalyst von Independent Research, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Aktie des Zuckerproduzenten Südzucker AG (ISIN: DE0007297004, WKN: 729700, Ticker-Symbol: SZU, Nasdaq OTC-Symbol: SUEZF).

Die endgültigen Zahlen für das dritte Quartal 2020/21 (30.11.; Umsatz: +1,6% y/y auf 1,74 Mrd. Euro; operatives Ergebnis: +71,8% y/y auf 66 Mio. Euro) hätten den Mitte Dezember (14.12.) veröffentlichten Eckdaten entsprochen. Das erstmals veröffentlichte Nettoergebnis habe sich aufgrund eines schwächeren Beteiligungsergebnisses (-126 (Vj.: -60) Mio. Euro; v.a. resultierend aus der Beteiligung an ED&F Man) signifikant auf -140 (Vj.: -73) Mio. Euro verschlechtert und sei damit deutlich hinter der Analysten-Erwartung (-80 Mio. Euro) zurückgeblieben. Der erst im Dezember 2020 gesenkte Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21 (Konzernumsatz: 6,6 bis 6,8 (Vj.: 6,7) Mrd. Euro; operatives Ergebnis: 190 bis 240 (Vj.: 116) Mio. Euro) sei erwartungsgemäß bestätigt worden.

Allerdings sei der Ausblick nach Unternehmensangaben aufgrund der Covid-19-Pandemie weiterhin von sehr großer Unsicherheit geprägt. Der Analyst halte ihn für erreichbar. Seine Prognosen für die Geschäftsjahre 2020/21 (u.a. EPS: -0,47 (alt: +0,26) Euro) und 2021/22 (u.a. EPS: 0,69 (alt: 0,99) Euro) senke er. Auf Basis des DCF-Modells (niedrigeres Beta und aktualisierter Bewertungszeitraum überkompensieren Prognosesenkungen) habe er ein neues Kursziel von 12,50 (alt: 12,00) Euro für die Südzucker-Aktie ermittelt. Zusammen mit der Dividendenerwartung (0,20 Euro je Aktie) ergebe sich ein positiver Gesamtertrag (zwölf Monate) von unter 10%.

Lars Lusebrink, Aktienanalyst von Independent Research, behält daher sein "halten"-Votum für die Südzucker-Aktie bei. (Analyse vom 15.01.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Südzucker-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Südzucker-Aktie:
12,28 EUR -1,29% (15.01.2021, 10:16)

Tradegate-Aktienkurs Südzucker-Aktie:
12,27 EUR -0,97% (15.01.2021, 10:38)

ISIN Südzucker-Aktie:
DE0007297004

WKN Südzucker-Aktie:
729700

Ticker-Symbol Südzucker-Aktie:
SZU

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Südzucker-Aktie:
SUEZF

Kurzprofil Südzucker AG:

Die Südzucker AG (ISIN: DE0007297004, WKN: 729700, Ticker-Symbol: SZU, Nasdaq OTC-Symbol: SUEZF) ist mit den Segmenten Zucker, Spezialitäten, CropEnergies und Frucht eines der führenden Unternehmen der Ernährungsindustrie. Im traditionellen Zuckerbereich ist die Gruppe weltweit die Nummer eins mit 28 Zuckerfabriken und zwei Raffinerien von Frankreich im Westen über Belgien, Deutschland, Österreich bis hin zu den Ländern Polen, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Ungarn, Bosnien und Moldau im Osten.

Das Segment Spezialitäten mit den Bereichen funktionelle Inhaltsstoffe für Lebensmittel und Tiernahrung (BENEO), Tiefkühl-/Kühlprodukte (Freiberger), Portionsartikel (PortionPack Europe) und Stärke ist auf dynamischen Wachstumsmärkten tätig. Das Segment CropEnergies umfasst die Bioethanolaktivitäten in Deutschland, Belgien, Frankreich und Großbritannien. Mit dem Segment Frucht ist die Unternehmensgruppe weltweit tätig, im Bereich Fruchtzubereitungen Weltmarktführer und bei Fruchtsaftkonzentraten in Europa in führender Position.

Mit rund 19.200 Mitarbeitern erzielte der Konzern 2018/19 einen Umsatz von 6,8 Milliarden Euro. (15.01.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de