- Allianz: Weiter gut im Fahrplan Aktienanalyse

22.01.21 13:35

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Allianz-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Tim Temp vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Versicherers Allianz SE (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol Deutschland: ALV, NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol: ALIZF) unter die Lupe.

Der Münchner Konzern sei im Zuge der Panikverkäufe im vergangenen März massiv unter Druck gekommen. Der Kurs habe sich halbiert. Unter großen Schwankungen sei die Allianz-Aktie wieder in den folgenden Monaten Stück für Stück nach oben bis zum Sommer 2020 geklettert.

Als sich der zweite Lockdown im Herbst angekündigt habe, hätten die Investoren wieder die Nerven verloren und hätten die Allianz-Aktie auf Talfahrt geschickt. Die Verluste hätten sich im Zeitraum zwischen Mitte September und Ende Oktober auf 20% summiert.

Ende Oktober bei 150 Euro hätten die Anleger neue Hoffnung geschöpft, weil eine zeitnahe Fertigstellung mehrere Impfstoffkandidaten immer konkreter geworden sei. Der Kurs sei in den folgenden Wochen um 40% auf den höchsten Stand seit dem Crash im März 2020 gestiegen.

Bemerkenswert sei die hohe Dynamik am 6. Januar. Die Allianz-Aktie habe nur an diesem einen Handelstag um 5,8% bei überdurchschnittlich hohem Volumen zugelegt. Dieses Mehrmonatshoch bei 208,35 Euro stelle den aktuellen Widerstand dar.

Seitdem konsolidiere die Allianz-Aktie, wobei der Preisverlauf typisch sei für eine Korrektur. Es seien unsaubere Auf- und Abbewegungen, welche um die psychologisch wichtige 200-Euro-Marke stattfinden würden. Die Preisspanne der Schwankungen umfasse den Bereich von 187,10 bis 208,35 Euro. Dieser sollte nicht nachhaltig unterschritten werden. "Der Aktionär" halte an seiner Empfehlung mit einem Kursziel von 230 Euro fest. Der Stopp bleibe bei 165 Euro.

Die aktuelle Schwäche und die Chartkonstellation seit Neujahr würden einen neuen baldigen Ausbruchsversuch der Allianz-Aktie nahelegen. Zusätzlichen Auftrieb könnten die Q4-Zahlen am 19. Februar liefern. Dividendenjäger dürften zudem über die hohe Dividendenrendite von fast 5% sehr erfreut sein, so Tim Temp vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 22.01.2021)

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Allianz.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Allianz-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Allianz-Aktie:
194,40 EUR -2,44% (22.01.2021, 13:29)

XETRA-Aktienkurs Allianz-Aktie:
194,42 EUR -1,93% (22.01.2021, 13:14)

ISIN Allianz-Aktie:
DE0008404005

WKN Allianz-Aktie:
840400

Ticker-Symbol Deutschland Allianz-Aktie:
ALV

NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol Allianz-Aktie:
ALIZF

Kurzprofil Allianz SE:

Die Allianz Gruppe (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol Deutschland: ALV, NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol: ALIZF) zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 100 Millionen Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung.

Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von über 774 Milliarden Euro. Zudem verwalten die Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors 1,7 Billionen Euro für Dritte. Mit ihrer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in ihre Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen ist die Allianz der führende Versicherer im Dow Jones Sustainability Index. 2019 erwirtschafteten über 147.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 142 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11,9 Milliarden Euro. (22.01.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de