- Deutsche Post: Aufwärtstrend geht weiter Aktienanalyse

26.01.21 14:35

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Post-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Logistik-Konzerns Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, NASDAQ OTC-Symbol: DPSTF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Aktie der Deutschen Post habe sich in den vergangenen Monaten extrem stark entwickelt. Vor Kurzem habe das Papier sogar ein neues Allzeithoch erreicht. Doch der Aufwärtstrend könnte weiter gehen. Dem würden in jedem Fall die Analysten der Commerzbank zustimmen. Sie hätten am heutigen Dienstag das Kursziel für die Aktie der Deutschen Post angehoben.

Das Ziel sei von 50 auf 51 Euro angehoben worden und die Einstufung auf "buy" belassen. Logistikunternehmen hätten sich nach dem "Covid-19-Schock" rasch wieder erholt und wie die Deutsche Post teils sogar neue Spitzenmargen und entsprechend rekordhohe Barmittel erzielt, habe Analyst Adrian Pehl in einer am Dienstag veröffentlichten Branchenstudie geschrieben. Im ersten und zweiten Quartal 2021 dürften sich die positiven Trends fortsetzen.

Die Post-Tochter DHL habe in der Corona-Krise ihre Kapazitäten zur Lagerung und zum Umschlagen von Pharma- und Medizinprodukten in Deutschland erweitert. Der Pharma- und Logistikstandort des Luft- und Seefrachtspezialisten DHL Global Forwarding in Leipzig sei dafür von bisher 2.200 auf rund 4.700 Quadratmeter vergrößert worden, habe das Unternehmen mitgeteilt. Das neue 2.500 Quadratmeter große Lagerhaus verfüge über modernste Ausstattung zum Lagern und Umschlagen von temperaturgeführten Pharma- und Medizinprodukten wie Impfstoffen. Zuvor habe die DHL bereits die Medizin- und Pharmalogistik am Standort Frankfurt am Main ausgebaut.

Das Unternehmen sei in Deutschland damit bestens für die Logistikanforderungen für den Im- und Export von Corona-Impfstoffen gerüstet, habe es in Bonn geheißen. Tobias Schmidt, der Chef von DHL Global Forwarding, habe betont, seit Beginn der Pandemie beobachte der Konzern einen starken Anstieg der Nachfrage. Mit den positiven Meldungen zum Stand der Entwicklung der Corona-Impfstoffe werde sich diese voraussichtlich zukünftig noch verstärken. Das Unternehmen habe sich früh auf dieses Szenario vorbereitet und alles arrangiert, um flexibel reagieren zu können.

Die Aktie der Deutschen Post befinde sich seit Ende März 2020 im "Aktionär"-Depot. Mittlerweile notiere das Papier mehr als 76 Prozent im Plus.

"Der Aktionär" bleibt zuversichtlich, Anleger lassen die Gewinne weiter laufen, so Marion Schlegel. (Analyse vom 26.01.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/ genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze Deutsche Post-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Post-Aktie:
42,99 EUR +1,49% (26.01.2021, 14:29)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Post-Aktie:
43,02 EUR +1,89% (26.01.2021, 14:16)

ISIN Deutsche Post-Aktie:
DE0005552004

WKN Deutsche Post-Aktie:
555200

Ticker-Symbol Deutschland Deutsche Post-Aktie:
DPW

NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol Deutsche Post-Aktie:
DPSTF

Kurzprofil Deutsche Post AG:

Deutsche Post DHL Group (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, NASDAQ OTC-Symbol: DPSTF) ist der weltweit führende Anbieter für Logistik und Briefkommunikation. Der Konzern verbindet Menschen und Märkte und ermöglicht den globalen Handel. Er verfolgt die strategischen Ziele, weltweit erste Wahl für Kunden, Arbeitnehmer und Investoren zu sein. Mit verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln sowie dem Engagement für Gesellschaft und Umwelt leistet der Konzern einen positiven Beitrag für die Welt. Bis 2050 strebt Deutsche Post DHL Group die Null-Emissionen-Logistik an.

Der Konzern vereint zwei starke Marken: Deutsche Post ist Europas führender Postdienstleister, DHL bietet ein umfangreiches Serviceportfolio aus internationalem Expressversand, Frachttransport, Supply-Chain-Management und E-Commerce-Lösungen. Deutsche Post DHL Group beschäftigt rund 550.000 Mitarbeiter in über 220 Ländern und Territorien der Welt. Im Jahr 2019 erzielte der Konzern einen Umsatz von mehr als 63 Milliarden Euro. (26.01.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de