- Biotest erzielt positive Testresultate mit BT61

08.09.08 15:19

Dreieich (aktiencheck.de AG) - Das Pharma-, Biotherapeutika- und Diagnostikunternehmen Biotest AG (ISIN DE0005227201 / WKN 522720) hat bei den Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Segment Biotherapeutika einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht.

Wie der im SDAX notierte Konzern am Montag erklärte, hat der monoklonale Antikörper BT-061 im Rahmen der laufenden klinischen Entwicklung der Phase I/IIa in der Indikation Psoriasis (Schuppenflechte) deutliche Hinweise auf Wirksamkeit gezeigt. Es stellte sich eine deutliche Besserung der klinischen Symptome ein.

Parallel zur Psoriasis-Studie läuft eine klinische Studie Phase II in der Indikation rheumatoide Arthritis. In einer Pilotstudie hat BT-061 bereits das Potenzial als verträgliches und sehr wirksames Therapeutikum bei der intravenösen Verabreichung bei diesen Patienten gezeigt. Biotest hat das Ziel, BT-061 bei rheumatoider Arthritis als subkutanes Präparat zu entwickeln. Patienten könnten sich den Wirkstoff bei einer entsprechenden Zulassung dann selbst verabreichen, was eine große Erleichterung ihres Alltags bedeuten würde.

Bisher stiegen die Biotest-Aktien um 3,58 Prozent und notieren aktuell bei 61,60 Euro. (08.09.2008/ac/n/nw)


Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de