- EUR/CHF: Franken in Lauerstellung

26.04.19 14:55

Paris (www.aktiencheck.de) - Gegenüber kaum einer anderen wichtigen Währung schlägt sich der Euro derzeit so tapfer wie gegenüber dem Schweizer Franken (ISIN EU0009654078 / WKN 965407), so die Analysten der BNP Paribas in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly".

Auf den ersten Blick dürfte diese Entwicklung den einen oder anderen Anleger überraschen. Der Reihe nach: Trotz der globalen Konjunkturabkühlung und diverser Unsicherheitsfaktoren habe der Schweizer Leitindex SMI im Laufe der Woche ein neues Allzeithoch erklommen. Die Arbeitslosenquote sei im März von ohnehin schon niedrigen 2,7 Prozent auf 2,5 Prozent geschrumpft. Und was den Schweizer Konjunkturverlauf für die kommenden sechs Monate angehe, würden Analysten und Ökonomen ebenfalls wieder zuversichtlicher in die Zukunft blicken. Dies zumindest signalisiere der sogenannte CS-CF-Indikator Schweiz, der im Vergleich zum Vormonat von -26,9 auf -7,7 Zähler habe zulegen können.

Auf der anderen Seite gebe es aber auch Gründe, weshalb der Schweizer Franken schwächele. Zwar sei die Wirtschaft 2018 noch um kräftige 2,5 Prozent gewachsen, dieses Jahr werde aber nur noch ein BIP-Zuwachs um 1,0 Prozent erwartet. Zudem verharre der Leitzins nun schon seit über vier Jahren im negativen Terrain. Eine Zinserhöhung sei derzeit nicht in Sicht, zumal auch die Inflation nicht in Schwung komme. Nicht vergessen werden sollte aber, dass der Franken nach wie vor als sicherer Hafen gelte. Sollte die aktuell kaum vorhandene Nervosität der Anleger wieder zulegen, könnte dies auch den Franken beflügeln. (26.04.2019/ac/a/m)


Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de