Ad hoc: VOLKSWAGEN AG: Bußgeldbescheid durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen Volkswagen im Zusammenhang mit d.


13.06.18 17:45
Meldung
 

DGAP-Ad-hoc: VOLKSWAGEN AG / Schlagwort(e): Sonstiges
VOLKSWAGEN AG: Bußgeldbescheid durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen Volkswagen im Zusammenhang mit der Dieselkrise erlassen

13.06.2018 / 17:42 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bußgeldbescheid durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen
Volkswagen im Zusammenhang mit der Dieselkrise erlassen

- Staatsanwaltschaft Braunschweig erlässt gegen die Volkswagen AG einen Bußgeldbescheid im Zusammenhang mit der Dieselkrise und setzt ein Bußgeld in Höhe von EUR 1 Mrd. gegen die Volkswagen AG fest

- Volkswagen akzeptiert das Bußgeld und bekennt sich damit zu seiner Verantwortung

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat heute einen Bußgeldbescheid gegen die Volkswagen AG als Nebenbetroffene gemäß §§ 30 Abs. 1, 130 Abs. 1 OWiG im Zusammenhang mit der Dieselkrise erlassen. Der Bußgeldbescheid sieht eine Geldbuße in Höhe von insgesamt EUR 1 Mrd. vor, die sich aus dem gesetzlichen Höchstmaß einer Ahndung in Höhe von EUR 5 Mio. sowie einer Abschöpfung wirtschaftlicher Vorteile in Höhe von EUR 995 Mio. zusammensetzt.

Nach den Ergebnissen der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig ist es zu Aufsichtspflichtverletzungen in der Abteilung Aggregate-Entwicklung im Zusammenhang mit der Fahrzeugprüfung gekommen. Diese waren nach den Feststellungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig mitursächlich dafür, dass im Zeitraum von Mitte 2007 bis 2015 insgesamt 10,7 Mio. Fahrzeuge mit dem Dieselmotor der Typen EA 288 (Gen3) in den USA und Kanada sowie EA 189 weltweit mit einer unzulässigen Softwarefunktion beworben, an Abnehmer veräußert und in den Verkehr gebracht wurden.

Die Volkswagen AG hat die Geldbuße nach eingehender Prüfung akzeptiert und wird hiergegen keine Rechtsmittel einlegen. Volkswagen bekennt sich damit zu seiner Verantwortung für die Dieselkrise und sieht darin einen weiteren wesentlichen Schritt zu ihrer Bewältigung. Durch den Bußgeldbescheid wird das gegen Volkswagen laufende Ordnungswidrigkeitenverfahren abschließend beendet. Volkswagen geht davon aus, dass die Beendigung dieses Verfahrens auch erhebliche positive Auswirkungen auf weitere in Europa gegen die Volkswagen AG und ihre Konzerngesellschaften geführte behördliche Verfahren haben wird.


13.06.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: VOLKSWAGEN AG
Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)5361 9 - 49840
Fax: +49 (0)5361 9 - 30411
E-Mail: oliver.larkin@volkswagen.de
Internet: www.volkswagenag.com/ir
ISIN: DE0007664039, DE0007664005
WKN: 766403, 766400
Indizes: DAX, Euro Stoxx 50
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange; Luxemburg, SIX

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

695083  13.06.2018 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=695083&application_name=news&site_id=ariva


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Volkswagen Vorzüge (13.11.19)
Automobilhersteller wohin führt ... (10.11.19)
Tesla: Eine nicht nur automobile ... (29.07.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Der bessere Kauf: Toyota Motor v. (26.10.19)
Warum BMW zu einem Luxus-Au. (13.10.19)
Volkswagen St.: Neues Logo, neu. (23.08.19)
Nachhaltigkeitsrisiken bei Fresenius. (07.07.19)
3 DAX-Aktien, mit denen man sei. (16.06.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen St
Weitere Meldungen
 
14.06 Ad hoc: Pyrolyx AG: Verän.
14.06 Ad hoc: Hydrotec Gesellscha.
14.06 Ad hoc: Bastei Lübbe AG v.
14.06 Ad hoc: CropEnergies mit s.
14.06 Ad hoc: Lloyd Fonds Aktien.
14.06 Ad hoc: GRENKE AG: GRE.
14.06 Ad hoc: GN Store Nord A/.
14.06 Wolters Kluwer N.V.: Share.
14.06 Fermion's new plant operatio.
14.06 Systemair AB Year-end repo.
14.06 Kinnevik's Board of Director.
14.06 THERMADOR GROUPE : P.
14.06 Prosafe SE: Prosafe extend.
13.06 Ad hoc: GERRY WEBER b.
13.06 Ad hoc: GRENKE AG: GRE.
13.06 EVS Broadcast Equipment: .
13.06 Ad hoc: VOLKSWAGEN A.
13.06 Ad hoc: VERBUND AG: Au.
13.06 GOGL - Buyback of 3.07%.
13.06 Ad hoc: home24 SE: home2.
13.06 Prosafe SE : Part conversio.
13.06 GOGL - ISIN: NO 001 0701.
13.06 Ad hoc: Aladdin Blockchain .
13.06 Ad hoc: MAX21 AG: KEYID.
13.06 Ad hoc: HSBC Trinkaus & .
13.06 ING and AXA announce dig.
13.06 Herantis Pharma announces .
13.06 Sanofi : Sanofi successfully.
13.06 TiGenix announces a change.
13.06 WISeKey launches an Speci.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 57934 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Nokia: Noch keine Entwarnung!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX - Ruhiger Handel zum ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:43)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Wirecard Aktie: Blick auf ...
Robert Sasse, (15:35)
Experte: Robert Sasse,
Hohe Nachfrage nach ...
Börse Stuttgart AG, (15:29)
Experte: Börse Stuttgart AG,
DAX unter 13.200 Punkten
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Nokia: Noch keine ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (15:12)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Die Urannachfrage belebt ...
Ingrid Heinritzi, (15:04)
Experte: Ingrid Heinritzi,
U.S. Gold Corp. stößt auf ...
Jörg Schulte, JS-Research (14:56)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
ThyssenKrupp: Darum ...
Volker Gelfarth, (14:42)
Experte: Volker Gelfarth,
Auslandsaktien ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (14:23)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Goldaktien weltweit ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (13:56)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Lufthansa-Aktie auf ...
wikifolio.com, (13:54)
Experte: wikifolio.com,
Nordex: Noch mal ...
Holger Steffen, (13:03)
Experte: Holger Steffen,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie kann man bestimmen, dass ein Online-Casino unzuverlässig ist?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen