1 IT-Wert mit Zahlungsabwickler-Tochter, der deutlich günstiger als die Wirecard-Aktie ist


15.05.19 10:59
Meldung
 

Wirecard (WKN: 747206)-Aktien durchlaufen derzeit eine Berg-und-Tal-Fahrt. Während das Geschäft weiterhin rasant wächst, moniert die „Financial Times“, dass einige asiatische Adressen von wichtigen Geschäftspartnern (die einen Großteil zu Wirecards Umsatz beitragen) zu verlassenen Werkhallen oder Privatadressen führen. Für Außenstehende ist dies nicht nachprüfbar und so bleibt weiterhin etwas Unsicherheit.

Anleger, die nicht ganz sicher sind, können sich aber auch einmal gute Alternativen zu Gemüte führen. Eine davon könnte die Atos (WKN: 877757)-Aktie sein. Welches Geschäft das Unternehmen betreibt und was es auszeichnet, erfährst du hier.

Diese Geschäfte betreibt Atos

Atos’ Hauptbetätigungsfeld ist die IT-Beratung, die es seit der Entstehung im Jahr 1997 stetig ausgebaut hat. Heute ist das Unternehmen in 73 Ländern der Welt vertreten und profitiert von den Trends Digitalisierung, Cloud, Cybersecurity, Zahlungsdienste, Kommunikation und Big Data.

So hilft es vielen großen Firmen, ihre Geschäfte effizienter und schneller abzuwickeln. Zu den namhaften Partnern zählen dabei beispielsweise Google Cloud, Siemens (WKN: 723610) und SAP (WKN: 716460). In Frankreich gehört Atos mittlerweile zu den 40 größten Firmen.

Zahlungsdienste mit zunehmender Bedeutung

Ein stark wachsender Bereich ist Atos’ Transactional & Payment Services. Über die Tochter Worldline (WKN: A116LR) werden bereits jetzt jedes Jahr Milliarden an Zahlungs- und Transaktionsleistungen abgewickelt. Zuletzt baute Worldline seine Zahlungsdienste durch die Übernahme der SIX Payment für 2,3 Mrd. Euro weiter aus, wodurch der führende europäische Zahlungsdienstleister entstand.

Da Worldline als eigenständige Aktie gehandelt wird, ist auch eine direkte Investition in diesen Bereich möglich. Wer dagegen etwas breiter aufgestellt und gleichzeitig in die oben aufgeführten Trends investieren möchte, könnte die Atos-Aktie wählen.

So entwickeln sich die Geschäfte

Atos konnte über die vergangenen zehn Jahre (2009 bis 2018) kontinuierlich wachsen und so seinen Umsatz von 5.127 auf 12.258 Mio. Euro steigern. Dabei verbesserten sich die Nettomarge und die Eigenkapitalrendite stetig. Im letzten Jahr (2018) lagen sie schließlich bei 5,1 beziehungsweise 11,7 %. Zudem hält sich die Verschuldung mit einer Eigenkapitalquote von 31 % und einem Verhältnis der kurzfristigen Anlagen zu langfristigen Bankschulden von 0,54 in Grenzen. Im ersten Quartal 2019 entwickelte sich vor allem der Bereich Big Data und Cybersecurity stark. Er legte operativ um 11,4 % zu.

Worldline allein konnte seinen Umsatz im Zeitraum 2011 bis 2018 von 1.016 auf 1.720 Mio. Euro und den Gewinn von 94 auf 100,5 Mio. Euro steigern. Hier liegt die Eigenkapitalquote mit knapp 57 % deutlich höher.

Mutter günstiger als Tochter

Neben der breiteren Aufstellung liegt der Vorteil der Atos-Aktie in der aktuell deutlich günstigeren Bewertung. Das Unternehmen übernahm im letzten Jahr (2018) die amerikanische Software-Firma Syntel für 3,4 Mrd. US-Dollar, was der Markt (aufgrund des Kaufpreises) zunächst nicht positiv aufnahm. Langfristig verbessert sich jedoch Atos’ Marktstellung im Bereich digitaler Services deutlich. Zudem ergaben sich bisher schon Synergieeffekte in Höhe von 940 Mio. Euro.

Anleger werden häufig nur auf Unternehmen aufmerksam, wenn deren Kurs stark gestiegen ist. Wirklich gute Investments ergeben sich jedoch, wenn ein Unternehmen eine sehr gute Entwicklung vorweisen kann, der Markt darauf aber noch nicht aufmerksam geworden ist. In diesen Fällen besteht meist deutliches Aufholpotenzial.

Bei Atos scheint dies derzeit der Fall zu sein, denn die Aktie notiert bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von nur 11,5 (14.05.2019). Die Worldline-Aktie steht hingegen (mit den 2018er-Gewinnen gerechnet) bei einem KGV von 91,6 (14.05.2019). Im Vergleich zum Wachstum ist dies nicht mehr günstig.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis -- Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst. Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat -- du als Anleger brauchst dringend verlässliche Infos.

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis -- Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Siemens

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Inside: Siemens (10.05.19)
Keyence - Wachstumswert mit ... (23.11.18)
Welche ausgebombten Werte ... (14.06.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Siemens: Das sind gute Nachrichte. (21.05.19)
Siemens Gamesa Renewable Energ. (17.05.19)
Siemens: Das dürfen Sie auf keine. (16.05.19)
Siemens – profitable Strategien fü. (16.05.19)
Siemens – profitable Strategien für. (16.05.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Siemens
Weitere Meldungen
 
15.05 BMW-Aktie: Outperformer d.
15.05 Allianz-Aktie überrascht mit .
15.05 Wirecard: Die schlimmste Ze.
15.05 Continental: Damit hat das U.
15.05 1 IT-Wert mit Zahlungsabwi.
15.05 Was für ein Desaster: Millia.
15.05 MDAX | United Internet mit .
15.05 Axel Springer: Man muss es.
15.05 Rocket Internet: Kam das w.
15.05 Deutsche Bank Contingent C.
15.05 Siemens Healthineers: Lohnt .
15.05 Symrise: Muss man sich dam.
15.05 MTU Aero Engines: Grund z.
14.05 Aurubis: Das gibt’s ja gar n.
14.05 Volkswagen, BMW und Daim.
14.05 Was ist da los auf der Inse.
14.05 Bayers Monsanto-Desaster k.
14.05 Fresenius und BASF: 2 inte.
14.05 Bayer: Der Wahnsinn geht w.
14.05 4 Aktien, die ein neues Allz.
14.05 Daimler, BMW und VW: Ch.
14.05 Die Sache mit unserer Volk.
14.05 Legal & General Ucits Dax .
14.05 ThyssenKrupp steht vor kom.
14.05 TecDAX | Evotec: Ergebniss.
14.05 Deutsche Post: Was soll da.
14.05 1&1 Drillisch: Jetzt wird’s ric.
14.05 Infineon: Wie wird der Mark.
13.05 KS: Klartext!
13.05 3 Gründe, weshalb die Airbu.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 48949 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Nokia: Das läuft ja wie geschmiert!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Analyse Merck, Intel ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (21.05.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (21.05.19)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
DOW DAX vor dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (21.05.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 vorbörslich um ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (21.05.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Borussia Dortmund GmbH ...
Volker Gelfarth, (21.05.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Exotic-Trader-Update: Ölpreis
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (21.05.19)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Die 5 größten Krypto-...
Stefan Hofmann, Stock-World (21.05.19)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
DAX legt zu: Die ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (21.05.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Amani Gold schmiedet an ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (21.05.19)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Gold – Zurück auf Los
Feingold-Research, (21.05.19)
Experte: Feingold-Research,
Nokia: Das könnte ganz ...
Robert Sasse, (21.05.19)
Experte: Robert Sasse,
All for One Group AG ...
BankM, (21.05.19)
Experte: BankM,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die 5 größten Krypto-Trends in 2019
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen