Diese Topaktie mit Topdividende ist immer noch richtig billig (und im Rallye-Modus)!


08.10.19 08:12
Meldung
 

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) ist in diesem Jahr regelrecht in einem Rallye-Modus. Alleine seit Jahresanfang stieg das Papier des Rückversicherers von einem Kursniveau von 188,40 Euro auf die aktuelle Notierung bei 235,80 Euro. Das entspricht immerhin einem rasanten Kursplus von sage und schreibe 25 % in einem durchaus turbulenten Zeitraum.

Über die Gründe für diese rasante Entwicklung können wir natürlich vortrefflich spekulieren. Die eher defensive Dividende und die preiswerte Bewertung wird hier jedoch mit Sicherheit einen gewaltigen Ausschlag gegeben haben.

Nichtsdestoweniger bin ich noch immer davon überzeugt, dass die Münchener-Rück-Aktie auch gegenwärtig noch immer preiswert bewertet wird und natürlich auch noch immer mit Dividendenvorzügen glänzen kann. Lass uns das im Folgenden mal ein kleines bisschen näher beleuchten.

Die Bewertung im Blick

Trotz des rasanten Kursanstiegs um rund ein Viertel seit Beginn des aktuellen Börsenjahres ist die Bewertung des Rückversicherers noch immer eher als moderat zu bezeichnen. Vielleicht hast du es in den vergangenen Tagen und Wochen bereits aufgeschnappt, allerdings kam die Münchener Rück im vergangenen Jahr auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 15,53 Euro, wodurch sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis hier auf rund 15,2 beläuft. Allerdings ist das bei Weitem noch nicht alles.

Der für Versicherer stets wichtige Buchwert je Aktie belief sich zudem auf 176,34 Euro, wodurch sich das Kurs-Buchwert-Verhältnis hier auf 1,33 beläuft. Eine durchaus interessante Bewertung für eine gegenwärtig rasant wachsende Aktie.

Apropos rasantes Wachstum, auch diesbezüglich existiert so einiges, das man als Investor oder Interessierter besser wissen sollte. Einerseits möchte die Münchener Rück so beispielsweise den operativen Gewinn in diesem Jahr um rund 8,5 % auf 2,5 Mrd. Euro steigern. Im kommenden Jahr soll es dann einen erneuten Anstieg um rund 12 % auf 2,8 Mrd. Euro geben. Die Münchener Rück wächst derzeit somit organisch durchaus rasant.

Allerdings dürfte dieses Wachstum noch durch Aktienrückkäufe und die dadurch konsequent reduzierte Aktienbasis beschleunigt werden. Alleine in diesem Jahr hat der Rückversicherer für eine Milliarde Euro eigene Aktien eingezogen, was einem relativen Anteil von ca. 3 % entspricht. Somit dürfte sich das Ergebniswachstum alleine in diesem Jahr wohl noch einmal um diesen Faktor beschleunigen, was die Bewertung im Gegenzug noch preiswerter werden lassen dürfte.

Die Basics: Die Dividende

Zudem zahlt die Münchener Rück auch immer noch eine stabile und insbesondere verlässliche Dividende an die Investoren aus. Ein Blickwinkel, den viele Fools unter euch schon ausreichend kennen dürften. Zumindest, sofern du das eine oder andere Mal meine Artikel liest, bei denen die Münchener Rück immer mal wieder eine Rolle spielt.

Aber für alle, die nicht dazugehören, hier zunächst ein Blick auf die Basics: Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 zahlte die Münchener Rück zuletzt eine Dividende in Höhe von 9,25 Euro an die Investoren aus, die gegenwärtig einer Dividendenrendite in Höhe von 3,92 % entsprechen würden. Zudem hat der Rückversicherer inzwischen seit über 50 Jahren nicht mehr seine Dividende gekürzt und im vergangenen Jahr einen Gewinnanteil in Höhe von knapp 60 % für die eigene Dividende verwendet.

Was den Rückversicherer jedoch trotz dieser möglicherweise gegenwärtig eher geringen Dividendenrendite auch aus Sicht der Dividende so attraktiv macht, ist das mögliche Dividendenwachstum. Dass der Rückversicherer derzeit auf Wachstumskurs ist, wird mit Sicherheit nicht spurlos an den Ausschüttungen vorbeigehen. Alleine in den kommenden zwei Jahren könnte die Dividende so beispielsweise auf 11,25 Euro ansteigen (wenn wir das Gewinnwachstum für die Dividende zugrunde legen), was ein durchaus interessantes Szenario wäre. Gleichzeitig würde das nämlich bedeuten, dass hier die Dividendenrendite dann wieder auf rund 4,77 % ansteigen würde.

Münchener Rück: Gerade erst an Fahrt aufgenommen?

Die Münchener Rück ist somit durchaus eine interessante Aktie. Der DAX-Vertreter hat in diesem Jahr zwar bereits eine interessante Rallye hingelegt. Allerdings ist die Bewertung noch immer günstig, die Dividende stark und das Wachstum gerade dabei, an Fahrt aufzunehmen. Wobei einige Investoren möglicherweise neben den Dividenden die Aktienrückkäufe aus den Augen verlieren, die hier ebenfalls für ein beschleunigtes Ergebniswachstum je Aktie sorgen können.

Vielleicht ist das Papier des Rückversicherers aufgrund dieser Bewertungsvorzüge noch immer einen Foolishen Blick wert. Schaden kann dieser jedenfalls meiner Meinung nach nicht.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Munich Re

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Münchener Rück nun einsteigen! ... (30.10.20)
Die letzten Kostolany-... (31.08.20)
Mein antizykliker langzeit Depot ... (06.05.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Münchener Re – Konkurrenz macht . (30.10.20)
DAX im Korrekturmodus: Jetzt au. (28.10.20)
Münchener Rück: Nach so langer Z. (26.10.20)
Mit 40 nix für den Ruhestand ges. (25.10.20)
Unglaublich, aber wahr: Zwei gehe. (25.10.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Munich Re
Weitere Meldungen
 
09.10 Evotec: Aktie fällt trotz neu.
09.10 Darum fällt die Wirecard-Ak.
09.10 Qiagen: Anleger von Horror-.
09.10 TecDAX | Qiagen: Wie soll .
09.10 1&1 Drillisch: Da kann man .
09.10 Eine Modeaktie mit 5,8 % D.
09.10 3 grüne Aktien, die wir Foo.
09.10 Fresenius vs. Johnson & Jo.
09.10 Continental-Aktie nähert sich.
09.10 Darum würde ich heute die .
09.10 TUI, Daimler und Allianz: Ne.
09.10 Wirecard-Aktie: Welche Koo.
09.10 Fielmann und Aroundtown: 2.
09.10 TecDAX | Evotec greift 78 .
09.10 TecDAX | Wirecard: "All th.
08.10 Airbus: Anleger dürfen gesp.
08.10 Wirecard: Damit schießt CE.
08.10 Daimler: Diesel-Krimi hört nic.
08.10 Qiagen: Schockierende Nachr.
08.10 Brenntag: Hier sollten Sie ge.
08.10 EBon: Wer hat das bitte nic.
08.10 MDAX | Commerzbank: Kann.
08.10 Deutsche Lufthansa: Was D.
08.10 TecDAX | Wirecard: Das ist.
08.10 Wow, Wirecard-Aktie nach .
08.10 Beiersdorf: Das hätte keiner .
08.10 Zalando: Geht es jetzt um d.
08.10 Carl Zeiss Meditec: Die Prog.
08.10 Diese Topaktie mit Topdivide.
08.10 Carl Zeiss Meditec: Kaufen, .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 70983 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Adidas: Trendbruch! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
BOEING - Jetzt keine ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (31.10.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
ETHEREUM - ...
Philip Klinkmüller, HKCM (31.10.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
NEL ASA: Das sah schon ...
Finanztrends.info, (31.10.20)
Experte: Finanztrends.info,
TESLA ruft nach NICKEL! ...
Jörg Schulte, JS-Research (31.10.20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Auslandsaktien ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (31.10.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
EWE emittiert eine 12-...
Börse Stuttgart AG, (31.10.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Ist BioNTech schnell genug?
Volker Gelfarth, (31.10.20)
Experte: Volker Gelfarth,
S&P 500 nimmt erste ...
Michael Neubauer, Global Investa (31.10.20)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
Intuitive Weissagungen aus ...
Bernd Niquet, Autor (31.10.20)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Regierungserklärung zur ...
Frank Schäffler, (31.10.20)
Experte: Frank Schäffler,
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (31.10.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (30.10.20)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kredit ohne Schufa: Was ist ein Kredit ohne Schufa
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen