Dividendenaristokrat Fresenius knackt 50-Euro-Marke: Zeit, jetzt einzusteigen?


06.12.19 09:04
Meldung
 

Die Aktie von Fresenius (WKN: 578560) hat in diesem Jahr eine regelrechte Rallye hingelegt. Seit Anfang des Jahres stieg das Papier von 43,18 Euro auf das aktuelle Kursniveau von 50,28 Euro (04.12.2019, maßgeblich für alle Kurse). Das entspricht immerhin einem Kursplus von rund 16,5 %.

Seit Oktober ist die Performance sogar noch beeindruckender. Ausgehend vom Oktobertief von 40,74 Euro beträgt die Performance sogar rund 23,5 %, innerhalb dieses Zeitraums hat der Gesundheitskonzern den breiten Tag gewiss alt aussehen lassen.

Doch was ist die Fresenius-Aktie nach dieser Rallye? Ein Kauf oder inzwischen wieder zu teuer? Eine spannende Frage, die nach einer Foolishen Antwort förmlich schreit.

Kaufgrund: Wachstum voraus!

Ein erster Grund, der für einen Kauf sprechen könnte, ist zunächst das in Aussicht gestellte Wachstum. Innerhalb der ersten neun Monate des aktuellen Geschäftsjahres steigerte der Gesundheitskonzern die Erlöse im mittleren einstelligen Prozentbereich, möglicherweise der Beginn des operativen Turnarounds.

Wichtig dürfte jedoch vermehrt wieder werden, dass auch das Gewinnwachstum an Fahrt aufnimmt. Hier stagniert das Zahlenwerk im aktuellen Geschäftsjahr weiterhin, allerdings könnte die Zeit der Stagnation bald vorbei sein.

Ab dem kommenden Geschäftsjahr 2020 und darüber hinaus ist schließlich ein moderates Wachstum in den Prognosen vorhanden. Demnach möchte der DAX-Konzern organisch seine Ergebnisse im mittleren einstelligen Prozentbereich steigern. Ein Wachstum, das anorganisch noch gesteigert werden kann.

Fresenius hat schließlich für das aktuelle Geschäftsjahr 2019, wenn überhaupt, kleinere Übernahmen in Aussicht gestellt. Für das kommende Geschäftsjahr könnte sich jedoch wieder eine größere Akquisition andeuten. Das könnte das langfristige Wachstum ankurbeln.

Kursbremse: Stagnation

Allerdings sollten Investoren kritisch hinterfragen, woraus das Wachstum resultieren soll. Speziell die ebenfalls im DAX-gelistete Konzerntochter Fresenius Medical Care bereitet ihren Investoren schließlich noch immer Sorgen. Das operative Geschäft ist hier innerhalb der vergangenen neun Monate deutlich zweistellig rückläufig gewesen.

Ein Interessierter, der spät auf den Fresenius-Zug aufspringen möchte, sollte daher zunächst überprüfen, ob die kommenden Wachstumstreiber wirklich halten, was sie versprechen. Bei weiterer Stagnation könnte das derzeitige Preisniveau nämlich weitere Kursgewinne limitieren.

Bei dem derzeitigen Kursniveau entspricht der 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,65 Euro inzwischen schließlich einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 14. Gewiss günstig, wenn das Wachstum zurückkehrt, allerdings moderat, wenn die operative Stagnation beibehalten werden sollte.

Im letzten Jahr haben die Investoren schließlich bereits gesehen, was passiert, wenn Fresenius operativ weiterhin auf der Stelle tritt. Sofern die Prognosen daher im kommenden Jahr nicht erfüllt werden, könnte es auch wieder sinkende Aktienkurse geben. Wer weiß, wer weiß.

Kaufgrund: Die adelige Dividende?

Ein weiterer Grund für eine Investition könnte zu guter Letzt natürlich die weiterhin adelige Dividende sein. Der Gesundheitskonzern hat in diesem Jahr bereits zum 26. Mal die eigene Ausschüttung angehoben und im kommenden Jahr stehen viele Anzeichen auf weitere Erhöhung. Das ist innerhalb unserer heimischen Börsengefilde noch immer die einzige Aktie, die mit solch einer bemerkenswerten und aristokratischen Historie aufwarten kann.

Nichtsdestoweniger sollten Investoren auch hier nicht vergessen, dass die Dividendenvorzüge durch die steigende Bewertung immer niedriger werden. Bei einer zuletzt ausgeschütteten Dividende in Höhe von 0,80 Euro beträgt die derzeitige Dividendenrendite schließlich gerade einmal 1,59 %, ein vergleichsweise geringer Wert für einen Ausschütter.

In unserem heimischen Leitindex existieren andere Ausschütter, die ebenfalls über bemerkenswert zuverlässige Dividendenhistorien und höhere Dividendenrenditen verfügen. Möglicherweise ist das Kaufargument der aristokratischen Dividende nicht so überzeugen, wie man denkt, auch wenn das Dividendenwachstum hier langfristig zu steigenden Ausschüttungen führen kann.

Alles hängt vom Wachstum ab!

Wie wir daher letztendlich feststellen müssen, hängt viel bei der Fresenius-Aktie von den weiteren Aussichten ab. Sollte hier ein moderater und durch Zukäufe beschleunigter Wachstumskurs Einzug halten, ist das derzeitige Bewertungsmaß vergleichsweise günstig.

Sollte jedoch die Stagnation anhalten, könnte Ernüchterung eintreten. Die Dividende ist zwar für viele ebenfalls ein überzeugendes Argument, allerdings vergleichsweise gering. Investoren, die hier interessiert sind, sollten dringend nach Wachstumstreibern suchen, die den operativen Turnaround anschieben können.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius. 

Motley Fool Deutschland 2019

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Fresenius

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Fresenius heißt Europa ... (13.04.21)
Insider-Geschäfte ! (04.02.21)
Löschung (03.12.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

2 Aktien, die du dir noch im Apri. (13.04.21)
Jetzt noch DAX-Aktien für die Di. (12.04.21)
Fresenius Medical Care &: Genau . (11.04.21)
Fresenius &: Aufschrei, garantiert! (09.04.21)
Dividendenaristokrat Fresenius setz. (08.04.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Fresenius
Weitere Meldungen
 
07.12 Aufgepasst, Wirecard-Invest.
07.12 Wird Dividendenaristokrat Fr.
07.12 KGV 16, Dividendenrendite 3.
07.12 Sind sie die Profiteure der E.
07.12 Sind Dividendenaktien noch e.
07.12 Schlechte Perspektiven für E.
07.12 3 Top-Aktien aus der D-A-C.
07.12 Börsen-Woche KW 49 | Au.
07.12 MTU Aero Engines: Ein Ris.
06.12 EBon: DAS sind mal Neuigk.
06.12 CTS Eventim: Ist es vollbrac.
06.12 Daimler: Dass es dann wirkl.
06.12 Carl Zeiss Meditec: Aktie st.
06.12 Metro: Supermarkt-Riese Rea.
06.12 TecDAX | Wirecard: Geht d.
06.12 Hugo Boss: Kursausbruch – a.
06.12 Siltronic: Anleger dürfen ges.
06.12 Comdirect-Kunden müssen nu.
06.12 3 Gründe, warum 2020 das .
06.12 2 Wachstumsaktien für 202.
06.12 Covestro & Continental: 2 e.
06.12 Wirecard-Aktie: Nach FT un.
06.12 Wird die BASF-Aktie 2020 .
06.12 Werden die Dividendenaktien.
06.12 2 unbeachtete Aktien, die a.
06.12 Wirecard-Aktie: Die Aktienrü.
06.12 Dividendenaristokrat Freseniu.
06.12 Will die Commerzbank die C.
06.12 Wirecard-Aktie: 2 positive E.
06.12 TecDAX | Wirecard: "Good .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 81249 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Daimler: Weiter auf der Überholspur!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 verläuft an ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (13.04.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Steuerliche Besonderheiten ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (13.04.21)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Group Ten beruft Fortescue-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13.04.21)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Dow Jones – Den direkten ...
HypoVereinsbank onema., (13.04.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Fintech IPOs – Worauf ...
CMC Markets, (13.04.21)
Experte: CMC Markets,
Chip-Hersteller im Fokus ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (13.04.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (13.04.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
WTI/Brent Öl - Nach ...
Philip Klinkmüller, HKCM (13.04.21)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Faktor Update: Aareal Bank
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (13.04.21)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Anleger Sentiment: US-...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (13.04.21)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Infineon Aktie - Langfristig ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (13.04.21)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Daimler: Weiter auf der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (13.04.21)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Steuerliche Besonderheiten beim Aktienhandel
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen