STADA-Aktie: STADA legt vorläufige Zahlen vor


01.03.12 13:17
Meldung
 
Bad Vilbel (www.aktiencheck.de) - Die STADA Arzneimittel AG (ISIN DE0007251803 / WKN 725180 ) präsentierte am Donnerstag die vorläufigen Geschäftszahlen für das abgelaufene Fiskaljahr.


Demnach lag der Konzernumsatz nach vorläufigen Berechnungen mit 1,72 Mrd. Euro um ca. 5 Prozent über dem Vorjahreswert.

Ungeachtet der schwierigen Rahmenbedingungen in einzelnen nationalen Märkten - insbesondere in Serbien und Deutschland - stiegen im Geschäftsjahr 2011 voraussichtlich alle operativen Ertragskennzahlen, d.h. ohne Berücksichtigung der ausgeprägten ertragsbelastenden einmaligen Sondereffekte. Mit Blick auf diesen Anstieg der bereinigten Konzernkennzahlen kann das Geschäftsjahr 2011 nach Ansicht des Vorstands damit als für STADA wiederum operativ erfolgreich bezeichnet werden.

So zeigte das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) ein Wachstum von voraussichtlich ca. 7 Prozent auf ca. 337,2 Mio. Euro und stieg damit auf den höchsten Wert in der Unternehmensgeschichte. Der bereinigte Konzerngewinn nahm voraussichtlich um ca. 10 Prozent auf ca. 146,6 Mio. Euro zu.

Auf Grund der bekannten hohen einmaligen Sondereffekte - insbesondere im dritten Quartal 2011 infolge der Wertberichtigungen im Zusammenhang mit der schwierigen Liquiditätssituation im serbischen Großhandel - wird jedoch der ausgewiesene Konzerngewinn 2011 - wie auch die anderen ausgewiesenen Ertragskennzahlen des Konzerns für das Berichtsjahr - erwartungsgemäß deutlich rückläufig ausfallen und um voraussichtlich ca. 68 Prozent auf ca. 22,0 Mio. Euro zurückgehen, hieß es weiter.

Die einmaligen Sondereffekte summierten sich im Geschäftsjahr 2011 zu einer Ertragsbelastung von voraussichtlich insgesamt ca. 137,5 Mio. Euro vor bzw. ca. 125,4 Mio. Euro nach Steuern. Die nicht operativ bedingten Effekte aus Zinssicherungsgeschäften addierten sich in 2011 zu einer Ertragsentlastung in Höhe von voraussichtlich insgesamt ca. 1,2 Mio. Euro vor bzw. ca. 0,9 Mio. Euro nach Steuern.

Wie es weiter heißt, werde der Vorstand dem Aufsichtsrat die Ausschüttung einer unveränderten Dividende in Höhe von 0,37 Euro je Stammaktie vorschlagen.

Des Weiteren werde STADA zur Stärkung der mittel- und langfristigen Ertragsperspektive die Umsetzung des auf den Zeitraum 2010 bis 2013 ausgelegten konzernweiten Kosteneffizienzprogramms 'STADA - build the future' weiter fortsetzen. Dabei werden weiterhin die plangemäß erwarteten projektbezogenen Kosten jeweils als einmalige Sondereffekte gemäß dem Projektfortschritt ausgewiesen werden; dazu zählt auch die im ersten Quartal 2012 angefallene einmalige Belastung aus dem Werksverkauf in Irland.

Trotz dieser ertragsbelastenden einmaligen Sondereffekte aus der weiteren Umsetzung des "STADA - build the future"-Programms erwartet der Vorstand beim ausgewiesenen Konzerngewinn für 2012 eine sehr deutliche Steigerung im Vergleich zu 2011. Auch bei den um einmalige Sondereffekte bereinigten Ertragskennzahlen geht der STADA-Vorstand im Konzern für 2012 von einem weiteren Wachstum aus und sieht dabei für 2012 bei dem um einmalige Sondereffekte bereinigten EBITDA aus heutiger Sicht die Chance für einen Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich.

Zudem bekräftigt der Vorstand seine für 2014 in Aussicht gestellte Langfristprognose, nach der bei einem Konzernumsatz von ca. 2,15 Mrd. Euro auf bereinigtem Niveau ein EBITDA von ca. 430 Mio. Euro und ein Konzerngewinn von ca. 215 Mio. Euro erreicht werden sollen.

Die Aktie von STADA gewinnt derzeit 0,17 Prozent auf 23,00 Euro.
(01.03.2012/ac/n/d)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

STADA

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Stada AG soll übernommen ... (27.07.15)
STADA wird mit Quartalszahlen ... (04.06.15)
Stada bricht aus (01.04.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

STADA-Aktie: Q2-Zahlen dürften . (27.07.15)
STADA-Aktie: Unsicherheit um Ru. (23.07.15)
STADA-Aktie: Geschäfte laufen n. (14.07.15)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung. (30.06.15)
Stada: Verkaufen! (29.06.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

STADA
Weitere Meldungen
 
05.03 Deutsche Telekom-Aktie: Dr.
05.03 Salzgitter-Aktie: Eckdaten de.
05.03 Commerzbank-Aktie: Stärkun.
05.03 GAGFAH-Aktie: GAGFAH-T.
02.03 GAGFAH-Aktie: GAGFAH-T.
02.03 Deutsche Lufthansa-Aktie: V.
02.03 EADS-Aktie: Cassidian schli.
02.03 BASF-Aktie: Übernahme der.
02.03 Deutsche Post-Aktie: HSE24.
02.03 Siemens-Aktie: Erster Regio.
02.03 SGL CARBON-Aktie: Eröffn.
02.03 Presse: Deutsche Bank erzie.
01.03 Volkswagen-Aktie: AUDI ste.
01.03 Daimler-Aktie: US-Absatz st.
01.03 Bayer-Aktie: Bayer beteiligt .
01.03 Deutsche Börse-Aktie: Xetra.
01.03 BMW-Aktie: BMW kann Ab.
01.03 Volkswagen-Aktie: Deutliche.
01.03 Volkswagen-Aktie: Lamborgh.
01.03 Deutsche Bank-Aktie: Deutsc.
01.03 STADA-Aktie: vorläufige Er.
01.03 STADA-Aktie: STADA legt.
01.03 Siemens-Aktie: Aufträge aus.
01.03 Volkswagen-Aktie: AUDI ka.
01.03 BayWa-Aktie: BayWa kann .
01.03 ProSiebenSat.1-Aktie: Erneut.
01.03 Continental-Aktie: Continenta.
01.03 ProSiebenSat.1-Aktie: Red A.
01.03 Beiersdorf-Aktie im Minus, K.
01.03 Fresenius-Aktie: Fresenius s.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 8085 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Trading: Scheitern als Grundlage für den Erfolg?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX: Sekt oder Selters?
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (15:26)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
DAX und Zinslandschaft – ...
Feingold-Research, (11:21)
Experte: Feingold-Research,
Nokia: die Aktie dreht jetzt ...
Robert Sasse, (11:15)
Experte: Robert Sasse,
Und noch die allerbeste ...
Bernd Niquet, Autor (09:54)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Fresenius Medical Care ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (09:34)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
DAX mit Schlussspurt ins ...
CMC Markets, (09:19)
Experte: CMC Markets,
Bildet sich im S&P500 ein ...
Jochen Steffens, Stockstreet GmbH (09:04)
Experte: Jochen Steffens, Stockstreet GmbH
Japan tritt auf der Stelle
Carsten Englert, (08:26)
Experte: Carsten Englert,
Anleihen: Inseln im ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:05)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX: Enttäuschender ...
IG Markets, (07:08)
Experte: IG Markets,
DOW DAX mit Abschüttler
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (31.07.15)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
Calls auf BASF seit ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (31.07.15)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Leitfaden zur erfolgreichen Geldanlage
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen