Wie sicher ist jetzt noch die Dividende der Daimler-Aktie?


28.03.20 09:54
Meldung
 

Daimler (WKN: 710000) trifft die aktuelle Krise zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Denn auch ohne Rezession und stark fallende Autoverkäufe muss der Konzern derzeit große Herausforderungen bewältigen. So kosten die Dieselproblematik und die Umrüstung auf Elektromobilität das Unternehmen bereits viele Milliarden Euro.

Schon bei diesem Prozess fallen bis Ende 2022 etwa 15.000 Stellen weg. Und aufgrund der Coronaviruskrise werden nun noch mehr Beschäftigte zumindest in Kurzarbeit und Urlaub geschickt. Aber wie geht es jetzt mit Daimler und seiner Aktie weiter?

Dies sagt der Vorstandsvorsitzende

Ola Källenius meldete sich zuletzt zu Wort und versuchte, die Märkte zu beruhigen. So möchte Daimler seine Dividende trotz der aktuellen Situation unverändert auszahlen. „Wir sind mit einer hohen Liquidität solide ausgestattet. Der Fokus liegt in den kommenden Wochen nun darauf, diese Situation zu managen und Liquidität zu sichern“, so der Manager.

Wahrscheinlich möchte er, nachdem erst im Februar 2020 eine geringere Dividende von 0,90 Euro je Aktie verkündet wurde (Vorjahr: 3,25 Euro je Aktie), diese nicht auch noch streichen, obwohl es notwendig wäre. Auch Staatshilfen werden aktuell noch nicht in Erwägung gezogen.

Anleger trauen den Worten nicht

Investoren scheint Ola Källenius damit jedoch nicht zu überzeugen, denn der Aktienkurs ist innerhalb von drei Monaten noch einmal über 40 % gefallen (26.03.2020). Vom 2015er-Hoch sind es nun sogar schon über 69 % (26.03.2020). Für sie ist es eher zweitrangig, welche Aussagen getroffen werden, denn sie können die aktuelle Lage analysieren.

Kurzfristig lässt sich die Krise mit eigenen Mitteln überbrücken, über einen längeren Zeitraum ohne fremde Hilfe aber nicht. Vom 6. bis 17. April geht ein Großteil der Belegschaft in Kurzarbeit. Und wie dünn die Liquiditätsdecke tatsächlich ist, zeigt die folgende aktuelle Meldung: So möchte Daimler bereits jetzt seine Bankkreditlinien erweitern lassen. Dabei geht es um ein Volumen in Höhe von 10 bis 15 Mrd. Euro. Diese Notwendigkeit wurde jedoch nicht offiziell verkündet. Wahrscheinlich, um die Anleger nicht zu beunruhigen.

Auch in früheren Jahren gab es schon Dividendenkürzungen

Daimlers Dividende ist nicht sehr sicher. Dies liegt weniger an der aktuellen Krise, sondern an der Natur des Geschäfts. Die Automobilindustrie ist sehr kapitalintensiv, weshalb es den Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren nur einmal gelungen ist, einen positiven freien Cashflow zu erzielen.

Die Historie verdeutlicht die Anfälligkeit des Konzerns. So musste bereits 2001 die Dividende je Aktie von 2,35 auf 1,00 Euro reduziert werden. Erst 2014 erreichte sie mit 2,45 Euro je Aktie einen neuen Höchstwert. 2008 und 2009 kam es für die Aktionäre noch viel härter. Damals musste die Ausschüttung erst von 2,00 auf 0,60 Euro je Aktie zurückgenommen und schließlich ganz gestrichen werden.

Wie Investoren die Aktie handeln können

Zykliker wie Daimler sind immer dann eine günstige Gelegenheit, wenn der Gewinn eingebrochen ist und die Aktie weit unter Buchwert notiert. Der Gewinn sank im letzten Jahr (2019) schon deutlich. In diesem Jahr könnte er noch einmal einen deutlichen Rückschlag erleiden. Die Aktie notiert aber bereits heute zu einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von nur 0,51 (27.03.2020). Viel günstiger wird sie wohl kaum noch werden.

The post Wie sicher ist jetzt noch die Dividende der Daimler-Aktie? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“?

Zurzeit nimmt ein Trend Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Daimler

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Daimler 2011 Daimler 2011 ... (31.05.20)
Tesla Model S 22-Jun-2012 die ... (31.05.20)
Gleiche Aktie kaufen und ... (24.04.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Daimler: Kann das wirklich gut ge. (30.05.20)
Daimler: Kaufempfehlung (29.05.20)
Daimler: Upgrade (29.05.20)
Daimler: Die guten News mehren s. (28.05.20)
Daimler: Neue Einsichten (28.05.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Daimler
Weitere Meldungen
 
29.03 MTU Aero Engines: Kann d.
29.03 TecDAX | Wirecard: ENDLIC.
29.03 CTS Eventim: Was soll die .
29.03 EBon: Das gibt’s ja gar nich.
29.03 Delivery Hero: Ist das wirklic.
28.03 Symrise: Anleger dürfen ges.
28.03 MorphoSys: Da kann man ve.
28.03 Brenntag: Was macht der M.
28.03 HeidelbergCement: Wirklich?
28.03 TecDAX | Evotec: "Fette" K.
28.03 Aareal Bank: Wo soll das n.
28.03 Nach der Rettung in die Wä.
28.03 Wirecard-Aktie vor Übernahm.
28.03 Bechtle vs. Cognizant – Prof.
28.03 Trügerische Sicherheit: Aktie.
28.03 ProSiebenSat.1 Media in der.
28.03 Wie sicher ist jetzt noch di.
28.03 3 positive Nachrichten von d.
28.03 Trau’ der DAX-Erholung (noc.
28.03 Allianz-Aktie: Insolvenzgefah.
28.03 Börsen-Woche KW 13 | W.
28.03 Cancom: Kann das wirklich .
28.03 Covestro: Wird es jetzt noc.
28.03 Wirecard: Was passiert jetz.
28.03 Fresenius SEWas kommt nu.
27.03 Lufthansa: In der Krise liege.
27.03 Qiagen: Nicht vergessen!
27.03 HelloFresh: Was tun?
27.03 HelloFresh: Sowas erlebt ma.
27.03 Vergiss den DAX! 3 ETFs .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 63323 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Was unterscheidet erfolgreiche von erfolglosen Tradern?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Goldpreis findet erneut ...
Karsten Kagels, (14:31)
Experte: Karsten Kagels,
Nel Asa: Unfassbarer ...
Robert Sasse, (11:24)
Experte: Robert Sasse,
Halvers Woche: "Lufthansa ...
Robert Halver, Baader Bank AG (11:12)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
GOLD MIT ATEMPAUSE ...
Benjamin Summa, pro aurum (11:05)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Ballard Power: Enormes ...
Volker Gelfarth, (10:47)
Experte: Volker Gelfarth,
Blick auf die Märkte
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (10:35)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Grüner Fisher: "Der ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (10:25)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Mit Gold, Silber und ...
Claus Vogt, (10:14)
Experte: Claus Vogt,
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (30.05.20)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
GOLD/SILBER - Dieses ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (30.05.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Werte zählen nichts mehr
Bernd Niquet, Autor (30.05.20)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Stellungnahme von ...
Frank Schäffler, (30.05.20)
Experte: Frank Schäffler,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen