HanseYachts AG: Geschäftszahlen 2011/2012 und weiterführende Erläuterungen zu heute veröffentlichten Kapitalmaßnahmen


30.10.12 11:35
Meldung
 
Oktober 2012. Die HanseYachts AG (ISIN DE000A0KF6M8,WKN A0KF6M) gab heute per Ad-hoc-Mitteilung bekannt, dass im Rahmen derHauptversammlung am 10. Dezember 2012 von den Aktionären u.a. über eineKapitalmaßnahme beschlossen werden soll. Diese setzt sich zusammen auseiner nominellen Kapitalherabsetzung verbunden mit einerBarkapitalerhöhung. Die Gesellschaft wird der Hauptversammlung vorschlagen,das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 7 Mio. Euro um 1,75 Mio. Euroauf 5,25 Mio. Euro herabzusetzen und anschließend um bis zu 5 Mio. Eurogegen Bareinlagen zu erhöhen. Der Bezugspreis der neuen Aktien aus derKapitalerhöhung wurde auf 1,00 Euro pro Aktie festgelegt. Aufgrund dervorgeschalteten nominellen Kapitalherabsetzung im Verhältnis 4:3 würde derBörsenpreis der Aktien sich vor der Kapitalerhöhung rein rechnerisch imgleichen Verhältnis gegenüber dem dann aktuellen Börsenkurs erhöhen. NachEinschätzung von Vorstand und Aufsichtsrat ist damit das theoretischeRisiko weitestgehend eliminiert, dass der Börsenkurs während des zeitlichgestreckten Prozesses der Kapitalmaßnahme unter den Bezugspreis fallenkönnte. Der Gesellschaft sollen aus der Maßnahme bis zu 5 Mio. Euro liquideMittel zufließen, um weitere Innovationen zu finanzieren und dieLiquiditätssituation des Unternehmens nachhaltig zu stärken. Zudem soll einneues genehmigtes Kapital in Höhe von 50 % des erhöhten Grundkapitalsgeschaffen werden, und die Hauptversammlung soll einer Ermächtigung zurBegebung einer Wandelschuldverschreibung sowie der Schaffung einesentsprechenden bedingten Kapitals zustimmen.Im Rahmen des ebenfalls heute im Laufe des Tages auf der Internetseite derGesellschaft publizierten Jahresabschlusses für das auf elf Monateverkürzte Rumpfgeschäftsjahr zum 30. Juni 2012 weist die Gesellschaft eineVerbesserung der Umsatzerlöse um 1,5 % auf 73,3 Mio. Euro im Vergleich zurVorjahresperiode auf 11-Monatsbasis aus. Vor allem der Ausbau desHändlernetzes und die umfassende Präsentation neuer Bootsmodelle haben hierihre beabsichtigte positive Wirkung entfaltet. Das Ergebnis vor Zinsen,Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug -6,7 Mio. Euro. Belastet war dasErgebnis dabei vor allem von einmaligen Sondereffekten aus derRestrukturierung der Gesellschaft von rund 6,0 Mio. Euro. Das Nettoergebnislag insbesondere aufgrund außerplanmäßiger Abschreibungen, u.a. imZusammenhang mit der Schließung der französischen Tochtergesellschaft bei-12,3 Mio. Euro. Das Eigenkapital ist im abgelaufenen Geschäftsjahr durchden Jahresfehlbetrag auf 22,3 Mio. Euro gesunken, die Eigenkapitalquotebeträgt mithin 37,4 % der Bilanzsumme.Aus Unternehmenssicht ist die technische Ausgestaltung der Kapitalmaßnahmemit vorheriger Herabsetzung des Grundkapitals ein notwendiger Schritt aufdem Weg zur nachhaltigen positiven Entwicklung der Gesellschaft. Für diebestehenden Aktionäre kommt es zu keiner Verwässerung ihrer Anteile, wennsie die Kapitalerhöhung zeichnen. Den bestehenden Aktionären wird dieGelegenheit gegeben, zu einem gegenüber dem aktuellen Börsenkursattraktiven Bezugspreis an der zukünftigen Entwicklung des Unternehmens zupartizipieren.Dr. Jens Gerhardt, Vorstandsmitglied der HanseYachts AG, kommentiert wiefolgt: 'HanseYachts ist heute operativ bereits wieder in einer gutenPosition. Der Weltmarkt für Segelyachten mit einer Länge zwischen 10 und 20Metern schrumpfte zum siebten Mal in Folge. In diesem Umfeld konnten wirden Umsatz leicht steigern, wir haben also signifikant Marktanteilegewonnen. Unsere Einschätzung ist, dass der Markt seinen Boden gefundenhaben sollte und sich langsam wieder erholt. Gleichzeitig zeigt unser heutevorgelegter Geschäftsbericht, dass die Restrukturierung unseresUnternehmens im vergangenen Jahr mehr Geld gekostet hat als erwartet. Wirbefinden uns seit einigen Monaten in der Umsetzung eines klaren,zukunftsweisenden Konzepts. Dies betrifft alle zentralen Bereiche wieVertrieb, Marketing, Einkauf, Produktion, Standorte und Qualitätssicherung.Die heutige Entscheidung für die Kapitalmaßnahme ist ein weiterer wichtigerBaustein im Rahmen der Restrukturierung. Mit den Mitteln aus derKapitalerhöhung werden wir genügend finanziellen Spielraum erhalten, um dieEntwicklung der HanseYachts in den kommenden Jahren erfolgreich zugestalten und mit weiteren Innovationen Marktanteile zu gewinnen.'Im Laufe der internationalen Herbstmessen konnte das Unternehmen bisherzahlreiche Kundenbestellungen generieren und auch weitere Fachhändler vonden innovativen und hochqualitativen Produkten überzeugen. Aktuell läuftnoch bis zum 4. November die 'hanseboot' in Hamburg, von der sichHanseYachts ebenfalls eine gute Nachfrage erwartet. Die zufließenden Mittelsollen der weiteren und nachhaltigen Finanzierung des operativen Geschäftssowie der grundsätzlichen Optimierung der Finanzierungsstruktur dienen.Dr. Jens Gerhardt: 'Unser Mehrheitsgesellschafter AURELIUS hat unssignalisiert, die Finanzierung der HanseYachts im Rahmen derKapitalerhöhung entsprechend zu begleiten. Unseren Kunden und Händlernkönnen wir ganz klar sagen: Die HanseYachts ist voll auf Kurs! Wir sindweiterhin der stabile Partner, den Sie von uns kennen.'Für das am 1. Juli begonnene Geschäftsjahr 2012/13 geht der Vorstand vondeutlichen Ergebnisverbesserungen und einem positiven operativen Ergebnisvor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aus. Eine weitereFortsetzung dieses positiven Trends wird auch im Geschäftsjahr 2013/14erwartet.Kontaktcometis AGUnter den Eichen 765195 WiesbadenHenryk DeterTelefon: +49 (0)611-20 58 55-13E-Mail: deter@cometis.de Daniela MünsterTelefon: +49 (0)611-20 58 55-22E-Mail: muenster@cometis.deEnde der Corporate News---------------------------------30.10.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeberverantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de undhttp://www.dgap.de---------------------------------Sprache: Deutsch Unternehmen: HanseYachts Aktiengesellschaft Salinenstr. 22 17489 Greifswald Deutschland Telefon: +49 (0)3834-5792-25 Fax: +49 (0)3834-5792-81 E-Mail: ir@hanseyachts.com Internet: www.hansegroup.com ISIN: DE000A0KF6M8 WKN: A0KF6M Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------- 190768 30.10.2012


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

HanseYachts

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Luxus oder Kapitalschutz? (13.06.19)
vergessene Luxusaktie ... (29.11.15)
Der Turnaround ist da (16.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

HanseYachts: Sowas erlebt man a. (17.06.19)
HanseYachts: Was könnte passiere. (09.06.19)
General Standard | HanseYachts: „D. (04.06.19)
Hanseyachts: Ist jetzt alles möglic. (17.05.19)
Hanseyachts: Ist das eine Gewinn-. (09.05.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

HanseYachts
Weitere Meldungen
 
30.10 Stimmrechtsanteile: Douglas .
30.10 Stimmrechtsanteile: XING AG.
30.10 Stimmrechtsanteile: Allerthal-.
30.10 Stimmrechtsanteile: XING AG.
30.10 Stimmrechtsanteile: XING AG.
30.10 HanseYachts AG: Geschäfts.
30.10 Proto Resources & Investme.
30.10 Finanzbericht: IVG Immobilien.
30.10 IMMOFINANZ Group profitier.
30.10 Finanzbericht: Logwin AG: B.
30.10 Latham & Watkins LLP: IPO.
30.10 MAGNAT Real Estate AG: .
30.10 Focus Minerals Ltd.: Unabhä.
30.10 Finanzbericht: bmp media inv.
30.10 Bloomberg New Energy Fina.
30.10 SHS VIVEON AG erfüllt al.
30.10 Stimmrechtsanteile: Hess AG.
30.10 financial.de: AURELIUS AG .
30.10 Stimmrechtsanteile: Hess AG.
30.10 Focus Minerals Ltd.: Unabhä.
30.10 DGAP-NVR: YOC AG: Verö.
30.10 Directors' Dealings: YOC AG.
30.10 Sberbank: STATEMENTof M.
30.10 TAKKT-Gruppe profitiert vo.
30.10 Sberbank: STATEMENT of .
30.10 Finanzbericht: REALTECH A.
30.10 Zwischenmitteilung: Hasen-Im.
29.10 Finanzbericht: Softing AG: B.
29.10 STEC to Open-Source Linux.
29.10 The NASDAQ Stock Market.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 49958 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Nordex SE: Es wird einfach nicht besser!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Allianz-Zertifikat mit 3,75% ...
Walter Kozubek, (08:34)
Experte: Walter Kozubek,
Afrika, ein Goldland
Ingrid Heinritzi, (08:29)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Maple Gold Mines findet ...
Jörg Schulte, JS-Research (08:22)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX 30 (täglich) ...
DONNER & REUSCHEL., (08:12)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Suedzucker: Bloß nichts ...
Volker Gelfarth, (08:07)
Experte: Volker Gelfarth,
Bitcoin – Anlauf auf die ...
Feingold-Research, (08:01)
Experte: Feingold-Research,
adidas: Brauch sich heute ...
Robert Sasse, (07:57)
Experte: Robert Sasse,
Ein epischer Börsencrash ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (07:50)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
DAX nahezu unbeeindruckt ...
CMC Markets, (07:35)
Experte: CMC Markets,
Dax - Ein letztes ...
Philip Klinkmüller, HKCM (17.06.19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
ÜS Rüstung - Ein neuer ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17.06.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX die Vorbereitung
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17.06.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Woran liegt es, dass sich viele Trading-Neulinge finanziell ruinieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen