gamigo AG; zeigt auch in 2019 ein starkes Umsatzwachstum von 30% während der operative Cashflow um 56% auf EUR 16 Millionen.


28.02.20 08:35
Meldung
 

DGAP-News: gamigo AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
gamigo AG; zeigt auch in 2019 ein starkes Umsatzwachstum von 30% während der operative Cashflow um 56% auf EUR 16 Millionen steigt

28.02.2020 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die gamigo AG zeigt auch in 2019 ein starkes Umsatzwachstum von 30% während der operative Cashflow um 56% auf EUR 16 Millionen steigt

Hamburg, 28. Februar 2020 - Die gamigo AG ("gamigo", Anleihe ISIN: SE0011614445), einer der führenden Publisher von Online-Spielen in Nordamerika und Europa, hat ihre vorläufigen ungeprüften konsolidierten Konzernzahlen publiziert und ist auch im Geschäftsjahr 2019 wieder weiter profitabel gewachsen.
 

Im Geschäftsjahr 2019 hat die gamigo AG alle wesentlichen Geschäftszahlen weiter verbessert:
  • Umsatzerlöse in Höhe von EUR 59 Mio.; ein Plus von 30% (2018: EUR 45 Mio.) ​​​​
    • Dieser Anstieg ist auf organisches Wachstum durch die Einführung neuer Spiele wie ArcheAge Unchained zurückzuführen, dass bereits 10% der Spieleumsätze der Gruppe im Jahr 2019 generierte, sowie auf M&A Wachstum durch die erfolgreiche Integration von Trion Worlds und WildTangent.
  • EBITDA in Höhe von EUR 16 Mio.; ein Plus von 48% (2018: EUR 11 Mio.)
    • Die EBITDA-Marge ist von 24% auf 28% gestiegen, was auf höhere Einnahmen in Kombination mit weiterer Effizienzverbesserung durch Synergieeffekte zurückzuführen ist. gamigo hat seine Investitionen in die Weiterentwicklung der eigenen IPs im Jahr 2019 und damit in zukünftiges organisches Wachstum erhöht.
  • Das EBIT stieg auf EUR 6,3 Mio.; ein Plus von 142% (2018: EUR 2,6 Mio.)
    • Die EBIT-Marge hat sich von 6% auf 11% fast verdoppelt.
  • Das Nettoergebnis stieg auf EUR 2,0 Mio. im Jahr 2019; ein Plus von 22% (2018: EUR 1,6 Mio.)
     

Insgesamt ist das Geschäftsjahr 2019 für die gamigo AG sehr gut gelaufen. Durch einen stärkeren Fokus auf das eigene Spieleportfolio sowie die Einführung neuer Spiele, konnte bei einem Umsatzwachstum von 30% der Anteil vom organischen Wachstum von 5 % im Jahr 2018 auf 10 % im Jahr 2019 gesteigert werden. Gamigo hatte im Geschäftsjahr 2019 durchschnittlich mehr als 600.000 täglich aktive Nutzer und 5 Mio. monatlich aktive Nutzer im Gaming Portfolio.
 

Auch finanzierungsseitig war 2019 ein gutes Jahr für gamigo. In der ersten Hälfte des Jahres 2019 wurden weitere Tranchen der vorrangig besicherten Unternehmensanleihe in Höhe von 18 Mio. EUR zu einem Kurs über dem Nennwert platziert. Nach der Aufstockung beläuft sich das Anleihevolumen auf 50 Mio. EUR und schöpft damit den gesamten Rahmen der Anleihe aus. Durch die Platzierung weiterer Tranchen der Anleihe hat gamigo zusätzliches Kapital von internationalen Investoren aufgenommen. Im Gegensatz zu Bankkrediten ermöglicht das gamigo eine größere Flexibilität in Bezug auf M&A, bei denen oft schnelle Entscheidungen erforderlich sind. Diese Flexibilität verschafft uns einen Vorteil gegenüber unseren Konkurrenten in den M&A-Prozessen. Der Kurs vom Bond an der Frankfurt Stock Exchange beträgt derzeit 103,88% und spiegelt die hohe Bonität der Gruppe wieder.
 

Der Ausblick der gamigo AG sieht für 2020 weiteres Wachstum vor:

Der Ausblick für die weitere Geschäftsentwicklung bleibt unverändert positiv. gamigo geht auch für die kommenden Jahren von einer Fortsetzung des seit 2014 durchschnittlichen Umsatzwachstums (CAGR) von ca. 30% und einer weiteren Steigerung des EBITDA's aus.
 

Remco Westerman, CEO: "2019 war ein weiteres herausragendes Jahr für gamigo. Wir konnten unseren profitablen Wachstumskurs weiter fortsetzen, mittels einer Kombination von M&A und organischem Wachstum. Mit der Übernahme von WildTangent im Jahr 2019 konnten wir unsere Erfolgsbilanz mit nun insgesamt über 25 Übernahmen in den letzten 6 Jahren noch einmal ausbauen. Und mit der weiteren Fokussierung auf unser Spiele-Portfolio und der Einführung neuer Spiele konnten wir den Anteil des organischen Wachstums von 5 % im Jahr 2018 auf 10 % im Jahr 2019 steigern".
 

Ergebnis und operative Highlights der gamigo AG in Q4:

  • Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 16,0 Mio. EUR (Q4 2018: 13,5 Mio. EUR), was einem Anstieg von 19% entspricht.
  • Das EBITDA betrug 4,0 Mio. EUR (4. Quartal 2018: 3,5 Mio. EUR), was einem Anstieg von 15% entspricht.
  • Der EBIT stieg auf 1,6 Mio. EUR (Q4 2018: 1,0 Mio. EUR), was einem Anstieg von 55% entspricht.
  • Das Nettoergebnis für den Zeitraum betrug 1,0 Mio. EUR (Q4 2018: 0,7 Mio. EUR), was einer Steigerung von 37% entspricht.
     

Ausgewählte Leistungsindikatoren, Gamigo-Gruppe:

In EUR million 2019 Oct-Dec 2018 Oct-Dec 2019 Jan-Dec 2018 Jan-Dec
Net Revenues 16.0 13.5 58.9 45.3
YoY Growth in revenues 19% 26% 30% 8%
EBITDA 4.0 3.5 16.3 11.1
EBITDA margins 25% 26% 28% 24%
Adj. EBITDA 5.0 4.8 18.2 13.4
Adj. EBITDA margins 31% 36% 31% 30%
EBIT 1.6 1.0 6.3 2.6
EBIT margins 10% 8% 11% 6%
Net Result 1.0 0.7 2,0 1.6
 

 

Der Zwischenbericht Q4 2019 wurde gemäß IAS 34, Zwischenberichterstattung, erstellt. Dieser verkürzte Konzernzwischenabschluss wurde nach den von der EU übernommenen IFRS und den einschlägigen Verweisen auf das deutsche Handelsgesetzbuch und das deutsche Gesellschaftsgesetz erstellt. Der Konzernabschluss für die Gamigo AG ist vorläufig und ungeprüft.
 

Bei diesen Informationen handelt es sich um Informationen, die die Gamigo AG gemäß dem Wertpapierhandelsgesetz (2007:528) zu veröffentlichen hat. Die Informationen wurden am 28.02.2020 um 08:30 Uhr MEZ zur Veröffentlichung eingereicht.


Über die gamigo group:
Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 entwickelte sich die gamigo zu einem der führenden Anbieter von Free-to-Play Online- und Mobile-Games in Europa und Nordamerika. Die gamigo group beschäftigt insgesamt 380 Mitarbeiter im Hauptsitz in Hamburg sowie den Niederlassungen in Berlin, Darmstadt, Köln (Deutschland), Warschau (Polen), Istanbul (Türkei), Chicago, Redwood City, Austin, Bellevue (USA), Toronto (Canada) und Seoul (Korea). Zum Kernportfolio des Unternehmens gehören erfolgreiche Spieletitel wie ArcheAge, Aura Kingdom, Defiance, Fiesta Online, Rift und Trove. gamigo wächst organisch sowie durch Akquisitionen und hat seit 2013 über 25 Akquisitionen getätigt, inklusive Spiele-, Medien- und Technologieunternehmen sowie einzelne Spiele-Assets.
 

Disclaimer:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf gegenwärtigen Annahmen und Prognosen des Managements der gamigo AG oder ihrer verbundenen Unternehmen beruhen. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der gamigo AG und ihrer verbundenen Unternehmen wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Weder die gamigo AG noch ihre verbundenen Unternehmen übernehmen die Verantwortung bzw. Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
​​​​​​​

Pressekontakt:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Telefon: +49 69 9055 05 51
E-Mail: gamigo@edicto.de

Emittent:
gamigo AG
Sören Barz, Head of Investor Relations
Behringstraße 16 B
22765 Hamburg
Germany
E-Mail: soeren.barz@gamigo.com
Web-Page: www.gamigo.ag



28.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: gamigo AG
Behringstr. 16b
22765 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40-411 885-0
Fax: +49 (0)40-411 885-255
E-Mail: ir@gamigo.com
Internet: www.gamigo.ag
ISIN: SE0011614445
WKN: A2NBH2
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Tradegate Exchange; Stockholm
EQS News ID: 985871

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

985871  28.02.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=985871&application_name=news&site_id=ariva


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

9.75PENNY 91/21

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

9.75PENNY 91/21
Weitere Meldungen
 
28.02 Hardman & Co Research: Di.
28.02 Admission of Security to T.
28.02 B.R.A.I.N. Biotechnology Re.
28.02 Media and Games Invest plc.
28.02 gamigo AG; zeigt auch in 2.
28.02 va-Q-tec AG: Vorläufige Fin.
28.02 UniDevice AG: Dividendenvor.
28.02 Polymetal: Total Voting Rig.
28.02 Loan Update
28.02 KROMI veröffentlicht Halbjah.
28.02 EQS-News: Report on CPH: .
28.02 EQS-News: Infracore SA: D.
28.02 JSC Halyk Bank: Notice of .
28.02 Pyrolyx AG: Report for The.
27.02 Stimmrechtsanteile: DEUTZ A.
27.02 Stimmrechtsanteile: Nemetsch.
27.02 Directors' Dealings: Ströer S.
27.02 Directors' Dealings: Eyemaxx.
27.02 Directors' Dealings: Eyemaxx.
27.02 Directors' Dealings: 4basebio.
27.02 Directors' Dealings: 4basebio.
27.02 Stimmrechtsanteile: windeln.d.
27.02 freenet AG: freenet Group .
27.02 Stimmrechtsanteile: Evotec S.
27.02 Stimmrechtsanteile: METRO .
27.02 Isracann Biosciences Inc.: Isr.
27.02 Directors' Dealings: DEFAMA.
27.02 Original-Research: SMT Scha.
27.02 Stimmrechtsanteile: zooplus A.
27.02 Stimmrechtsanteile: Godewind.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 68525 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Commerzbank: Verluste weiten sich aus!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
US-Börse auf dem Weg ...
Claus Vogt, (19.09.20)
Experte: Claus Vogt,
Ballard Power-Aktie: Was ...
Finanztrends.info, (19.09.20)
Experte: Finanztrends.info,
Zehn argentinische ...
Börse Stuttgart AG, (19.09.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Tu felix Asia?
Bernd Niquet, Autor (19.09.20)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Zertifikate-Trends: Lust auf ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (19.09.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Bundestag debattiert ...
Frank Schäffler, (19.09.20)
Experte: Frank Schäffler,
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (19.09.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Im Fokus: Asien - Nikkei ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (18.09.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Old Dominion Freight Line ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (18.09.20)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
S&P500 - 50er-EMA im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (18.09.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Gewinnmitnahmen bei BYD
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (18.09.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
LUNAR III: AUFBRUCH INS ...
Benjamin Summa, pro aurum (18.09.20)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche Jackpots und Glücksspiel-Firmen sind die besten Anlagen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen