DJ XETRA-SCHLUSS/Verunsicherung steigt - Anleger nehmen Gewinne mit


18.04.12 18:45
Meldung
 

DJ XETRA-SCHLUSS/Verunsicherung steigt -Anleger nehmen Gewinne mit

FRANKFURT (Dow Jones)--An der Börse haben die Investoren zur Wochenmitte Kasse gemacht.

"Für das aktuelle Umfeld haben sich die Abschläge noch in Grenzen gehalten", so ein Händler. So hat Italien die Schätzungen für das Wirtschaftswachstum gesenkt, in Spanien haben die Banken immer größere Summen an notleidenden Krediten in den Büchern und in Frankreich steht am Wochenende der erste Urnengang zur Präsidentschaftswahl an. Dort liefern sich der jetzige Präsident Nicolas Sarkozy und sein Herausforderer Francois Hollande ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der DAX beendete den Handel mit einem Abschlag von einem Prozent bei 6.732,03 Punkten. Umgesetzt wurden in DAX-Titeln auf Xetra rund 138,4 (Vortag: 169,3) Millionen Aktien im Wert von rund 2,81 Milliarden Euro.

Italien rechnet für 2012 nun mit einem Schrumpfen des Bruttoinlandsproduktes um 1,2 Prozent, bisher wurde von einem Rückgang um ein halbes Prozent ausgegangen. "Damit dürfte auch die viel beachtete Staatsschuldenquote anziehen", erwartet ein Händler. Diese berechne sich aus der Staatsverschuldung gegenüber dem Bruttoinlandsprodukt. Die Börse in Mailand bildete das Schlusslicht unter den europäischen Börsen und schloss mit einem Abschlag von 2,4 Prozent.

Das Ziel, die Eurokrise durch Liquidität zu ertränken, ist gescheitert, so Martin Hüfner, Chefvolkswirt bei Assenagon Asset Management. "Die Pferde bekommen zwar Wasser, sie saufen aber nicht". Das Lösen der Probleme der Euroländer sei in einer Rezession schwierig. Solange es an Wachstum fehle, kämen die Peripherie-Länder nicht auf die Beine. Die fundamentalen Bedingungen hätten sich in Spanien und Italien jüngst verschlechtert. Hüffner geht davon aus, dass es auf Grund der konjunkturellen Probleme noch Scherben bei der Rettung Europas geben wird.

Unter den Einzelwerten stellte ThyssenKrupp den Gewinner des Tages im DAX. Die Aktie profitierte dabei von einem positiven Kommentar des irischen Brokers Davy. "Interessant ist die Aussage des Brokers, nach der Thyssen in Brasilien die Kurve kriegt", so der Händler. Davy erwartet, dass die Produktionskosten in Brasilien bis September Richtung 500 US-Dollar je Tonne fallen von über 800 Dollar je Tonne. Nach der Sanierung könnte ThyssenKrupp dann Steel America verkaufen, meint Davy. ThyssenKrupp schlossen mit einem Aufschlag von knapp 3 Prozent bei 18,52 Euro.

Schwächster Wert im DAX waren dagegen Siemens, die um 2,5 Prozent auf 71,14 Euro fielen. Im Handel wurde weiterhin auf Spekulationen um eine Gewinnwarnung verwiesen. Anlass seien nach wie vor vorsichtige Aussagen von Siemens-Finanzvorstand Joe Kaeser aus der vorletzten Woche. Siemens rechnet bisher mit 6 Mrd Euro operativen Gewinn im laufenden Geschäftsjahr. Kaeser verwies gegenüber der Zeitung Euro am Sonntag darauf, dass Analysten nur mit 5,2 bis 5,4 Milliarden Euro rechneten.

Weiterhin sehr volatil handelte Sky im MDAX. Während die Aktie am Vortag im Hoch noch bei 2,54 Euro notierte, schloss sie mit einem Minus von 8,7 Prozent bei 1,96 Euro. "Die Aufteilung der Bundesligarechte durch die DFL war für Sky Deutschland ein teurer Sieg", so die Analysten vom Bankhaus Lampe. Sie haben die Aktie auf "Verkaufen" mit einem Kursziel von 1,90 Euro heruntergenommen. Auch die Analysten der Commerzbank heben hervor, dass der Preis von 485,7 Millionen Euro pro Saison wesentlich teurer sei, als von ihnen erwartet. News Corp, der auch Dow Jones und damit diese Nachrichtenagentur gehört, ist an Sky Deutschland derzeit mit 49,9 Prozent beteiligt.

Douglas kletterten um 2,3 Prozent auf 34,98 Euro. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge hat der unter Problemen bei der Buchhandelskette Thalia leidende Einzelhandelskonzern erste Kontakte zum Luxusgüterhersteller LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton geknüpft. Die Familie Kreke, mit einem Anteil von 12,7 Prozent Großaktionär von Douglas, erwägt das Unternehmen von der Börse zu nehmen. Verhandlungen über den Einstieg von Finanzinvestoren sind laut Bloomberg aber ins Stocken gekommen. Im TecDAX scheint es momentan für Solarworld nur eine Richtung zu geben. Während die Aktie vor einem Jahr noch bei 11,16 Euro tendierte, schloss sie am Berichtstag mit einem Minus von 10,6 Prozent bei 1,69 Euro.

DJG/thl/ros 
 

(END) Dow Jones Newswires

April 18, 2012 12:13 ET (16:13 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.



 
Weitere Meldungen
 
19.04 DJ TAGESVORSCHAU/19. .
18.04 DJ PRESSEMITTEILUNG/DD.
18.04 DJ UPDATE: MÄRKTE USA.
18.04 DJ MÄRKTE USA/Enttäusc.
18.04 DJ PRESSEMITTEILUNG/DD.
18.04 DJ PRESSEMITTEILUNG/DD.
18.04 DJ US-Geithner: Ölpreis und .
18.04 DJ Audi will mit Werk in M.
18.04 DJ FinMin: Irland wird Sparz.
18.04 DJ GSW bereitet mit Kapita.
18.04 DJ MÄRKTE EUROPA/Ver.
18.04 DJ SGL Carbon erlöst mit W.
18.04 DJ Audi übernimmt Motorrad.
18.04 DJ LATE BRIEFING - Unter.
18.04 DJ XETRA-SCHLUSS/Verun.
18.04 DJ TUI Travel baut um - D.
18.04 DJ PRESSEMITTEILUNG/DD.
18.04 DJ PRESSEMITTEILUNG/DD.
18.04 DJ RWE in Verkaufsverhan.
18.04 DJ Kirch-Prozess geht mit Z.
18.04 DJ IRW-PRESS: Dorex Mine.
18.04 DJ IRW-PRESS: Dorex Mine.
18.04 DJ Sky muss die Flucht nac.
18.04 DJ IRW-PRESS: ZEOX Corp.
18.04 DJ IRW-PRESS: ZEOX Corp.
18.04 DJ PRESSEMITTEILUNG/DD.
18.04 DJ TAGESVORSCHAU/19. .
18.04 DJ EU-Kommission will Reko.
18.04 DJ IRW-PRESS: North Bay .
18.04 DJ IRW-PRESS: North Bay .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 7028 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Gazprom: Die Wende?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Howgh, der Häuptling des ...
Carsten Englert, (14:31)
Experte: Carsten Englert,
Gazprom: Die Wende?
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (14:22)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Commerzbank, Deutsche ...
Feingold-Research, (13:55)
Experte: Feingold-Research,
Hemisphere Energy - ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:37)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
KRONES (Weekly) - ...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (13:23)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
DAX fällt unter 9.000 / ...
CMC Markets, (12:54)
Experte: CMC Markets,
Gilead Sciences - Das ...
Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe . (12:15)
Experte: Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe AG
Palladium: Tendenz weiter ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (12:07)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Ohne echte Alternative
Wolfgang Braun, Aktien-Strategie (11:51)
Experte: Wolfgang Braun,  Aktien-Strategie
Banken-Stresstest – Neue ...
Geldanlage Brief, (11:40)
Experte: Geldanlage Brief,
Kautschuk – Für ...
Marc Nitzsche, Rohstoff-Trader (11:30)
Experte: Marc Nitzsche, Rohstoff-Trader
Dax fällt wieder unter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:26)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen