Jahresergebnis 2019: Investmentfonds im Trend, sehr starke Performanceentwicklung


17.01.20 14:00
Meldung
 
Wien (www.fondscheck.de) - Trotz der geopolitischen Spannungen und den von Amerika ausgehenden Verwerfungen im Welthandel haben sich die europäischen und internationalen Kapitalmärkte sehr gut entwickelt, so die VÖIG - Vereinigung österreichischer Investmentgesellschaften in der aktuellen Pressemitteilung.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dies führte auch dazu, dass die Nachfrage nach Investmentfonds in Österreich stark angezogen hat. So erhöhte sich das österreichische Fondsvolumen der Wertpapier-VWGs gegenüber dem Jahresultimo 2018 um rund 12,36 Prozent auf 184,9 Mrd. Euro. Die Nettomittelzuflüsse betrugen in Summe rund 3,59 Mrd. Euro, wobei auf die institutionellen Anleger 1,72 Mrd. Euro entfielen und auf den Publikumsfondsbereich 1,87 Mrd. Euro.

Im Aktienfondsbereich kam es zu Nettomittelzuflüssen von rund 0,85 Mrd. Euro und in den für die Industrie besonders wichtigen Bereich der vermögensverwaltenden Fonds flossen 3,67 Mrd. Euro. Im Rentenfondsbereich gab es Abflüsse in der Höhe von rund 1 Mrd. Euro. Die Gesamthöhe der Ausschüttungen 2019 betrug rd. 1,50 Mrd. Euro und die Kursgewinne beliefen sich auf rd. 18,25 Mrd. Euro.

Aufgrund der guten Kapitalmarktentwicklungen performten die Aktienfonds im 1 Jahres Bereich sehr stark. Aktienfonds mit Veranlagungsschwerpunkt Mittel- und Osteuropa mit 32,63 Prozent, Aktienfonds mit Veranlagungsschwerpunkt Nordamerika mit rund 30 Prozent, Aktienfonds mit Veranlagungsschwerpunkt Europa mit 27,75 Prozent, Aktienfonds Euroland mit 25,91 Prozent, Aktienfonds Österreich mit 20,63 Prozent. Im Bereich der vermögensverwaltenden Fonds bewegte sich die Performance zwischen rund 8,25 bis 14,96 Prozent. Im Rentenbereich performten die Rentenfonds mit Veranlagungsschwerpunkt vorwiegend in Euro mit 6,62 Prozent und im Bereich ausschließlich in Euro mit 3,58 Prozent.

Im 5 Jahreszeitraum performten Aktienfonds Nordamerika mit 9,08 Prozent, Aktienfonds Mittel- und Osteuropa mit 8,92 Prozent und Aktien Österreich mit 8,34 Prozent.

Im Bereich der Nachhaltigen Investmentfonds kam es im Berichtsjahr fast zu einer Verdoppelung des Fondsvermögens. So erhöhte sich das Fondsvolumen von rund 5,79 Mrd. Euro auf 10,55 Mrd. Euro (+45,13 Prozent). Die 1 Jahres Performance der nachhaltigen Aktienfonds betrug 28,61 Prozent, die gemischten nachhaltigen Portfolios performten mit 14,23 Prozent und die nachhaltigen Rentenfonds mit 3,9 Prozent.

Eine Studie der OeNB zeigt, dass sich das Geldvermögen in Österreich auf 715 Mrd. Euro erhöht hat. Leider entfallen immer noch 40 Prozent auf täglich fällige und gebundene Einlagen. Durch dieses Liquiditätssparen der österreichischen Haushalte hat sich das Geldvermögen seit 2001 nur um rund 0,7 Prozent p.a. verzinst. Aus Sicht der VÖIG gilt es dieses Potenzial "nach oben" in den nächsten Jahren zu nützen.

Insgesamt verwalteten die 15 österreichischen Verwaltungsgesellschaften per Ende Dezember 2019 1.928 Wertpapierfonds, davon 685 Publikumsfonds, und 1.243 Institutionelle Fonds. Es wurden 272 Investmentfonds geschlossen und 304 fusioniert. Gleichzeitig wurden im vergangenen Jahr 52 Fonds neu aufgelegt.

Immobilien-Investmentfonds ebenfalls mit starken Zuflüssen

Die offenen Immobilien-Investmentfonds sind 2019 erneut stark gewachsen. Das Fondsvolumen erhöhte sich um 10,12 Prozent auf rund 9.185,39 Mio. Euro, wobei sich die Nettomittelzuflüsse auf 706,33 Mio. Euro, Ausschüttungen auf rund 99,8 Mio. Euro und Kursgewinne auf rund 237,6 Mio. Euro beliefen. Die 5 Immobilien-Investmentfondsgesellschaften verwalteten 13 Fonds (8 Publikumsfonds und 5 Spezialfonds). Die durchschnittliche 1 Jahres-Performance betrug 2,68 Prozent. Die 5 Jahres Performance betrug 2,27 Prozent.

Attraktivere Rahmenbedingungen für Fonds sind zu begrüßen

Heinz Bednar, Präsident der VÖIG, zeigt sich mit der Volumensentwicklung des Jahres 2019 sehr zufrieden. Fonds werden immer beliebter und liefern angesichts der rekord-tiefen Zinsen herausragende Ergebnisse. "Im Umfeld des erwarteten Anziehens der globalen Konjunktur und der Aussicht auf eine Fortsetzung der lockeren Geldpolitik der Notenbanken bleiben Fonds attraktiv". Positive Stimuli erwartet Bednar auch von den geplanten Initiativen der österreichischen Bundesregierung zur Verringerung der KEST-Belastung bei Fonds und zur Förderung der privaten Pensionsvorsorge. Bei der beabsichtigen Wiedereinführung einer bestimmten Behaltedauer, ab der die Erträge steuerfrei bleiben sollen, und bei der eingeräumten garantiefreien Variante der Zukunftsvorsorge handle es sich um langjährige Forderungen der Fondsbranche. Bednar: "Wir stehen den angekündigten Verbesserungsvorschlägen positiv gegenüber und werden unsere Expertise gerne einbringen. Besonders die angedachte KESt-Befreiung für ökologische, nachhaltige und etische Investments könnte eine Vorbildwirkung für ganz Europa entfalten". (17.01.2020/fc/n/s)


 

Breaking News

Weitere Meldungen
 
17.01 Jahresergebnis 2019: Investm.
17.01 Franklin Templeton findet ne.
17.01 Asset Management Rating d.
17.01 Laufzeitfonds La Française .
17.01 Hitparade: Diese zehn Fonds.
17.01 Franklin Templeton: Stefan B.
17.01 Axxion übernimmt Verwaltu.
16.01 Scope beurteilt globale Aktie.
16.01 Consorsbank verdoppelt Neug.
16.01 Die BlackRock-Rekordzahlen .
16.01 Deutscher Mittelstandsanleihe.
16.01 Hamburger Investmenthaus h.
16.01 Prominenter Ex-Chefökonom .
16.01 Gesundheitsaktienfonds nova .
16.01 GAM verpflichtet neuen Res.
16.01 Sachwerte kompakt: Platzier.
16.01 Wie M&G-Fondsmanager Wh.
16.01 Nachhaltige ETFs und Indexf.
16.01 Union Investment setzt 2,8 .
16.01 Assenagon ernennt neuen G.
16.01 GAM ernennt Head of Rese.
15.01 Französischer Bankenriese st.
15.01 ScopeExplorer - Fondsrating-.
15.01 VV-Fonds-Ranking: Die Best.
15.01 ebase Fondsbarometer Q4/20.
14.01 Globaler und europäischer ET.
14.01 Privatanleger stecken jeden .
14.01 BlueBay erweitert Schwellen.
14.01 Deutsche Börse Cash Marke.
14.01 AXA IM: Andreas Hecker is.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 59451 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Wirecard: Es wird eng! Chartcheck
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
First Cobalt – 49 % der ...
Jörg Schulte, JS-Research (19.01.20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Nur Bares ist Wahres
Frank Schäffler, (19.01.20)
Experte: Frank Schäffler,
BP Aktie: Verkauf von ...
Volker Gelfarth, (19.01.20)
Experte: Volker Gelfarth,
EUR-USD zum ...
Karsten Kagels, (19.01.20)
Experte: Karsten Kagels,
Beiersdorf rechnet mit ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (19.01.20)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
NEL ASA-Aktie: Es geht ...
Robert Sasse, (19.01.20)
Experte: Robert Sasse,
Grüner Fisher: "Warum ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (19.01.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Zwei neue Anleihen von ...
Börse Stuttgart AG, (19.01.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Die große Nervosität am ...
Claus Vogt, (19.01.20)
Experte: Claus Vogt,
Halvers Woche: "Mit ...
Robert Halver, Baader Bank AG (19.01.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Mit ETFs das Zinstief ...
Feingold-Research, (19.01.20)
Experte: Feingold-Research,
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (19.01.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Gängige Zahlungsmethoden im Online Casino
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen