Börsen in Europa am Mittag: Abschläge, Vallourec im Sturzflug


11.05.12 13:50
Meldung
 
Paris (www.aktiencheck.de) - Die Stimmung an den europäischen Leitbörsen hellt sich auch zur Mittagszeit kaum auf. Dabei lasten unter anderem schwache Konjunkturdaten aus China auf dem Sentiment. Auch die Sorgen um die Zukunft der Eurozone halten an.
Der Dow Jones Euro Stoxx 50 (ISIN EU0009658145 / WKN 965814 ) verliert derzeit 0,62 Prozent auf 2.233,52 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 (ISIN EU0009658160 / WKN 965816 ) fällt um 0,68 Prozent zurück auf 2.336,35 Zähler. Die europäischen Länderbörsen notieren überwiegend im negativen Terrain.

Die Wall Street dürfte heute schwächer in den Handel starten. So verliert der Dow Jones Future derzeit 0,55 Prozent. Der NASDAQ-Future fällt momentan um 0,06 Prozent zurück, während der S&P-Future um 0,05 Prozent nachgibt. Aus den USA werden heute die Erzeugerpreise und Verbraucherstimmung gemeldet.

Im französischen CAC40 liegen weiterhin Anteile von Renault mit einem Plus von 4,1 Prozent an die Spitze. Aktien von AXA (ISIN FR0000120628 / WKN 855705 ) fallen indes um 2,5 Prozent zurück, nachdem der Versicherungskonzern heute für das erste Quartal einen Umsatzrückgang von 1,8 Prozent auswies. Auf vergleichbarer Basis wurde ein Plus von 0,8 Prozent erzielt. Auf dem letzten Platz verlieren Vallourec (ISIN FR0000120354 / WKN 852809 ) über 20 Prozent an Wert, nachdem der Stahlröhrenhersteller am Vorabend mit seinen Zahlen für das erste Quartal enttäuschte.

Anteile von Telef√≥nica (ISIN ES0178430E18 / WKN 850775 ) fallen derzeit im spanischen IBEX 35 um 2,1 Prozent zurück, nachdem die Telefongesellschaft heute mitteilte, dass sich ihr Gewinn im ersten Quartal mehr als halbiert hat. Dies war vor allem auf eine Sonderbelastung in Zusammenhang mit der indirekten Beteiligung an der Telecom Italia (ISIN IT0003497168 / WKN 120470 ) (-1,4 Prozent) zurückzuführen. Die Erwartungen wurden verfehlt. ACS können sich aktuell mit einem Aufschlag von 5,3 Prozent auf den vorderen Plätzen behaupten. Am unteren Ende geben derweil Ferrovial um 3,3 Prozent nach. Wie heute bekannt gegeben wurde, hat sich der Anstieg der spanischen Verbraucherpreise im April 2012 mit beschleunigtem Tempo fortgesetzt. So erhöhte sich die jährliche Inflationsrate auf revidiert 2,1 Prozent, nachdem sie im März nur bei 1,9 Prozent gelegen hatte. Der für europäische Vergleichszwecke harmonisierte Verbraucherpreis-Index (HVPI) wies eine Jahresteuerung von 2,0 Prozent aus und überschritt damit das Inflationsziel der EZB von unter aber nahe 2,0 Prozent.

Im britischen FTSE 100 können sich momentan Man Group mit einem Plus von 3,8 Prozent an der Indexspitze behaupten. Es folgen Severn Trent sowie Marks & Spencer mit Aufschlägen von 2,9 Prozent bzw. 2,7 Prozent. Am unteren Ende des Index finden sich weiterhin Rohstoffwerte wieder. So geben Kazakhmys, Xstrata, Vedanta Resources und Glencore zwischen 3,2 Prozent und 4,8 Prozent ab. Wie National Statistics heute mitteilte, sind die britischen Erzeugerpreise im April 2012 mit abgebremstem Tempo angezogen. So lagen die Preise um 3,3 Prozent über dem Vorjahresniveau, nach 3,7 Prozent im März. Hierbei handelt es sich um die geringste Preissteigerung seit Dezember 2009.

Aktien von Actelion markieren momentan mit einem Aufschlag von 0,9 Prozent die Spitze im Schweizer SMI. Gesucht werden auf den folgenden Plätzen ebenfalls Papiere von Julius Bär und SGS mit Zugewinnen von 0,5 Prozent bzw. 0,4 Prozent. Zurich Insurance geben derweil am Indexende 2,3 Prozent ab.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.233,52 (-0,62 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.336,35 (-0,68 Prozent) FTSE 100 (London): 5.510,42 (-0,60 Prozent) CAC40 (Paris): 3.099,86 (-0,97 Prozent) MIB (Mailand): 13.952,43 (-0,37 Prozent) IBEX 35 (Madrid): 6.986,60 (-0,90 Prozent) SMI (Zürich): 5.898,51 (-0,47 Prozent) ATX (Wien): 2.030,61 (-0,56 Prozent) (11.05.2012/ac/n/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Euro Stoxx 50

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Euro Stoxx 50 : Jetzt langfristig ... (10.12.18)
Ideen habe ich, nur gemacht habe ... (17.11.18)
Philips! Alternative mit soliden ... (22.10.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

EURO STOXX 50 (Tageschart): D. (10.12.18)
EURO STOXX 50 (Tageschart): D. (04.12.18)
Neues Capped Bonus-Zertifikat auf. (26.11.18)
32% bearishe Seitwärtschance mit. (22.11.18)
Neues Bonus-Zertifikat auf EURO . (15.11.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Euro Stoxx 50
Weitere Meldungen
 
11.05 Wall Street Eröffnung: Leich.
11.05 USDA erwartet erhebliche A.
11.05 Indonesien führt deutlich wen.
11.05 Gold charttechnisches Bild h.
11.05 US-Erdgasbestände steigen d.
11.05 Kanadas Arbeitslosenquote z.
11.05 US-Erzeugerpreise rückläufig
11.05 Internationale Aktienmärkte ü.
11.05 Internationale Konjunkturdaten.
11.05 EU-Kommission sieht allmähl.
11.05 Devisenmärkte: sicherer Anla.
11.05 CEE-Konjunkturdaten im Blic.
11.05 Chinesische Verbraucherpreis.
11.05 USA hoher Ölpreis und euro.
11.05 China: Trotz moderater Preis.
11.05 Asiatische EM-Börsen fast .
11.05 Griechische Regierungsbildun.
11.05 US-Aktienmarkt geprägt vom.
11.05 Börsen in Europa am Mittag.
11.05 GBP/USD wichtigster Wider.
11.05 Polnische Notenbank zieht di.
11.05 Bank of England bleibt trotz.
11.05 Aktienbörsen sollten sich im.
11.05 US-Konsumentenvertrauen m.
11.05 USD/JPY Dollar bleibt weite.
11.05 DAX: Spekulationen über Re.
11.05 EUR/USD das Risiko reicht .
11.05 DAX gibt weiter nach
11.05 Börse Frankfurt am Mittag: .
11.05 EWU-Schuldenkrise verdeckt.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 43371 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Wirecard: Erste Hürde genommen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
MDAX: Der bessere DAX?
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (12.12.18)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Wirecard-Doppel für mobile ...
Jörg Schulte, JS-Research (12.12.18)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
WTI Öl - Der Abverkauf ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (12.12.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX an der Trendlinie
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (12.12.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX macht weiter Boden ...
CMC Markets, (12.12.18)
Experte: CMC Markets,
Bayer: Blick auf Details!
Robert Sasse, (12.12.18)
Experte: Robert Sasse,
S&P500 - 2.700 Punkte ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (12.12.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
ETFs: Setzen auf ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12.12.18)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Gold braucht vor wirklicher ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (12.12.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
VW: Interessante ...
Volker Gelfarth, (12.12.18)
Experte: Volker Gelfarth,
Entspannung im ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (12.12.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Amazon – zuschlagen und ...
Feingold-Research, (12.12.18)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Geldanlage: Eine kleine Einführung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen