EUR/JPY: Ausblick für japanische Währung bleibt trübe


19.11.18 14:15
Meldung
 
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Im Fokus: Der Euro hat gegenüber dem japanischen Yen seit Anfang Oktober an Wert verloren, so die Analysten der DekaBank.


Der EUR/JPY-Wechselkurs sei dabei von 132 bis auf einen Stand von 126 Ende Oktober gefallen. Der Euro sei durch enttäuschende Wachstumszahlen für das dritte Quartal belastet worden. In Japan habe der Arbeitsmarkt hingegen positiv überrascht. Die japanische Arbeitslosenquote sei im September auf 2,3% gefallen. Die bereits vorliegenden Preisdaten für den Großraum Tokio mit einer Inflationsrate von 1,5% würden ein Anziehen der Inflation auch auf nationaler Ebene andeuten. Es bleibe aber bei einem positiven Ausblick mittelfristig für den Euro gegenüber dem japanischen Yen. Denn der Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik dürfte bei der Bank of Japan deutlich langsamer verlaufen als bei der Europäischen Zentralbank. Auf dem Zinsentscheid Ende Oktober habe die japanische Zentralbank die Fortführung des bisherigen geldpolitischen Kurses beschlossen.

Charttechnik: EUR/JPY im Seitwärtshandel! 133,50/124,60 bilde die Handelsrange der letzten Monate (April 2018). Die technischen Indikatoren (RSI, MACD, Momentum) würden sich aktuell in neutralen Gefilden bewegen und wenig Anhaltspunkte geben. Insofern werde erstmal eine Fortsetzung der aktuellen Seitwärtshandels unterstellt. Im Falle eines Bruchs der o.a. Eckpunkte, sollte die die dann eingeschlagene Richtung sich verstärken.

Perspektiven: Der Yen habe gegenüber dem Euro im Jahresverlauf 2017 an Wert verloren. Der Ausblick für die japanische Währung bleibe trübe. Eine nachhaltige Aufhellung der Wachstumsperspektiven sei nach wie vor nicht in Sicht. Denn Premierminister Abe zögere weiter, mit echten Strukturreformen den zentralen Bereich seiner "Abenomics" in Angriff zu nehmen. Die Notenbank sei mit ihrer expansiven Geldpolitik mittlerweile ein wesentlicher Anker der Volkswirtschaft. Je länger die Strukturreformen und die Schuldenkonsolidierung hinausgeschoben würden, desto größer werde die Abhängigkeit von der lockeren Geldpolitik und desto schwerer werde der Ausstieg aus diesem monetären Umfeld. Für eine nachhaltige Gesundung der Volkswirtschaft sei - neben Strukturreformen - eine Normalisierung der Geldpolitik unerlässlich. (19.11.2018/ac/a/m)


 

Breaking News

Weitere Meldungen
 
15.01 Bernstein hebt Ziel für Engi.
15.01 Credit Suisse belässt Danone.
14.01 Morgan Stanley belässt Tea.
14.01 JPMorgan belässt AB Inbev .
14.01 JPMorgan belässt Fresenius .
14.01 JPMorgan belässt L'Oreal au.
14.01 Goldman belässt Südzucker .
14.01 JPMorgan belässt Rolls-Royc.
14.01 UBS belässt EssilorLuxottica.
13.01 NordLB belässt Zalando auf .
13.01 NordLB belässt Fielmann auf.
13.01 Bernstein belässt Linde auf .
13.01 Credit Suisse sieht Thyssen.
28.11 EUR/CHF: Italien bleibt span.
28.11 EUR/RON in einer engen V.
28.11 EUR/GBP: Leichte Entspann.
28.11 EUR/CZK: Krone auf einem .
28.11 USD/JPY: Thema Aktienmar.
28.11 EUR/HRK weiterhin im enge.
28.11 Politics is the name of the .
27.11 EUR/PLN: Korruptionsskanda.
27.11 Euro kommt gegenüber dem.
21.11 EUR/CAD: Schwache Daten .
21.11 EUR/AUD: Auf und ab
21.11 EUR/NOK-Wechselkurs wied.
21.11 EUR/SEK: Aussichten für s.
19.11 EUR/CHF: Schweizer Franke.
19.11 EUR/GBP: Britisches Pfund .
19.11 EUR/JPY: Ausblick für japa.
19.11 EUR/USD: Geldpolitik wird d.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 64727 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Silber: Jetzt Gewinne sichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX - Vorbereitung auf ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (03.07.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX testet den ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (03.07.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX sackt wieder ab
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (03.07.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Kopenhagen – Der stärkste ...
Feingold-Research, (03.07.20)
Experte: Feingold-Research,
Anleger kaufen weiterhin ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (03.07.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Direkt vom Parkett - Im ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (03.07.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Ruhig mal in die Ferne ...
wikifolio.com, (03.07.20)
Experte: wikifolio.com,
BASF-Aktie – Sitzt ...
Volker Gelfarth, (03.07.20)
Experte: Volker Gelfarth,
Gold: Zweite Welle - neue ...
Holger Steffen, (03.07.20)
Experte: Holger Steffen,
DAX – Gute ...
HypoVereinsbank onema., (03.07.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
TUI Aktie: Das nächste ...
Robert Sasse, (03.07.20)
Experte: Robert Sasse,
MTU Aero Engines ...
Börse Stuttgart AG, (03.07.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Was sind Casino-Finanzen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen