EUR/USD: Eine Menge an negativen Meldungen zu italienischen Staatsfinanzen bereits eingepreist


24.10.18 16:30
Meldung
 
Hannover (www.aktiencheck.de) - Das FX-Segment blickt auch weiterhin mit gewissen Sorgen nach Rom, so die Analysten der NORD LB.


In der Tat würden die Vorgänge in Italien die internationalen Finanzmärkte ganz generell in Bewegung halten. Die Staatsanleihen des Landes hätten in der vergangenen Woche unter Druck gestanden. Die doch verunsicherten Anleger hätten höhere Risikoprämien gefordert. Die Kritik der EU-Kommission an den Haushaltsplänen in Italien habe den Euro in der vergangenen Woche in jedem Fall belastet; Brüssel sehe die von Rom gemachten Vorschläge zum Budget des Landes sehr kritisch und thematisieret in diesem Kontext Verstöße gegen die Regeln des Stabilitätspaktes. Der italienische Finanzminister Giovanni Tria habe am Montag fristgerecht auf die Kritik aus Brüssel geantwortet. Seiner Auffassung nach sei die geplante Defiziterhöhung unausweichlich, wenn auch nicht regelkonform. Tria habe in seiner Antwort auf die ökonomische und sozialpolitische Notenwendigkeit der geplanten fiskalpolitischen Maßnahmen seiner Regierung verwiesen. Zusätzliche Risiken würden dadurch seiner Auffassung nach nicht ausgelöst. Dies würden die Märkte offenkundig anders sehen. Insofern müssten die Entwicklungen in Rom und Brüssel sicherlich im Auge behalten werden. Im Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar dürfte aber schon eine Menge an negativen Meldungen zu den italienischen Staatsfinanzen eingepreist sein.

Bemerkenswert sei in diesem Kontext, dass die Renditen der festverzinslichen Wertpapiere des Landes direkt nach dem Ratingdowngrade durch Moody’s sogar gefallen seien. Offenbar hätten manche Anleger die Gefahr von noch negativeren Szenarien gesehen. Insofern könnte die Gemeinschaftswährung vom Main ohne neues Störfeuer aus Rom perspektivisch natürlich wieder aufwerten. Dabei sei allerdings zu beachten, dass auch das aktuelle Zinsumfeld die US-Währung momentan unterstütze. Eine weitere Leitzinsanhebung der FED im Dezember dürfte am Devisenmarkt nun aber bereits sehr weitgehend eingepreist sein. (24.10.2018/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (17.10.19)
EUR-USD (12.09.19)
SCHWER-Gewichte in SILBER (28.08.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

EUR/USD mit einer guten Woche! (14.10.19)
Europäische Bank für Wiederaufba. (12.10.19)
EUR/USD: Oberer Trendkanalbereic. (11.10.19)
EUR / USD – weiterer Kursverfall . (10.10.19)
Eur/USD-Puts mit Verdoppelungspo. (07.10.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)
Weitere Meldungen
 
28.11 EUR/CHF: Italien bleibt span.
28.11 EUR/RON in einer engen V.
28.11 EUR/GBP: Leichte Entspann.
28.11 EUR/CZK: Krone auf einem .
28.11 USD/JPY: Thema Aktienmar.
28.11 EUR/HRK weiterhin im enge.
28.11 Politics is the name of the .
27.11 EUR/PLN: Korruptionsskanda.
27.11 Euro kommt gegenüber dem.
21.11 EUR/CAD: Schwache Daten .
21.11 EUR/AUD: Auf und ab
21.11 EUR/NOK-Wechselkurs wied.
21.11 EUR/SEK: Aussichten für s.
19.11 EUR/CHF: Schweizer Franke.
19.11 EUR/GBP: Britisches Pfund .
19.11 EUR/JPY: Ausblick für japa.
19.11 EUR/USD: Geldpolitik wird d.
08.11 DAX: Gesamtbild hellt sich .
24.10 EUR/USD: Eine Menge an n.
24.10 USD/JPY: Turbulenzen an A.
24.10 EUR/GBP: Britisches Pfund .
24.10 AUD/USD: China weiterhin i.
24.10 USD/CNY: Q3-BIP überrasch.
24.10 EUR/CHF: Italien drückt den.
10.10 EUR/CHF: Schweizer Franke.
10.10 EUR/USD: Südeuropäische P.
10.10 USD/CNY: Kommt jetzt der .
10.10 EUR/GBP: Brexit-Furcht übe.
10.10 EUR/CHF: Schweizer Franke.
10.10 AUD/USD: Banger Blick nac.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 57021 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Commerzbank: Weiter voll im Plan!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
WTI ÖL - Und Tschüß, ...
Philip Klinkmüller, HKCM (19:24)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
DOW DAX übertreibt es
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:27)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Borussia Dortmund Aktie ...
Robert Sasse, (16:16)
Experte: Robert Sasse,
S&P500 - Weiterhin mit ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:47)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Jahreshoch - Anleger ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:30)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
NVIDIA – diese Pullback ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (15:12)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
VW Aktie: Bekommen die ...
Volker Gelfarth, (14:47)
Experte: Volker Gelfarth,
First Berlin - Klondike Gold ...
First Berlin Equity Rese., (13:40)
Experte: First Berlin Equity Research,
Die Dubai-Connection
Ralf Flierl, Smart Investor (13:22)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
m:access – der Index für ...
Feingold-Research, (13:14)
Experte: Feingold-Research,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:30)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Goldpreis in den nächsten ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (11:37)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche Industrie schrumpft - welche Märkte jetzt Wertsteigerung beim ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen