ROUNDUP: ARD und ZDF wollen künftig ein eigenes Kanzler-Duell


21.09.17 14:40
Meldung
 

MÜNCHEN/KÖLN (dpa-AFX) - Die ARD-Intendanten wollen bei der Bundestagswahl in vier Jahren kein TV-Duell mehr zusammen mit den Privatsendern. Aus Sicht der ARD sei die Variante des TV-Duells mit zwei Kandidaten, vier Sendern und vier Moderatoren unbefriedigend, bekräftigte ein Sprecher am Donnerstag. Wünschenswert sei außerdem "ein rein öffentlich-rechtliches TV-Duell". Doch einen offiziellen Beschluss der Intendanten dazu gebe es nicht. Wie die "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe) berichtete, haben sich die Intendanten bei der ARD-Hauptversammlung diese Woche in Köln auf eine Reform des Formats verständigt. Das hätten alle anwesenden Vertreter der ARD-Anstalten in Köln vereinbart, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Teilnehmerkreise.

Mit ihrer - auch schon vor dem diesjährigen TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Martin Schulz (SPD) Anfang September geäußerten - Kritik sind die ARD-Intendanten nicht allein: "Das ZDF hat sich - wie die anderen beteiligten Sender auch - in diesem Wahljahr intensiv für zwei TV-Duelle, ein öffentlich-rechtliches und ein privates, eingesetzt", teilte der Sender am Donnerstag auf Anfrage mit. "Inhaltlich gab es genug Stoff für zwei Duelle."

Außerdem habe sich gezeigt, dass eine "stringente Gesprächsführung und -vertiefung" bei vier Moderatoren von vier Sendern nur begrenzt möglich sei. "Schließlich geht es um einen Schlagabtausch, bei dem es ausschließlich auf die beiden Politiker ankommt. Das ZDF wird sich auch vor der nächsten Bundestagswahl für zwei Duelle und eine Verbesserung des Formats einsetzen."

Der Kommentar von ProSiebenSat.1-Nachrichtenchef Hans-Peter Hagemes dazu lautet: "Wir haben uns schon in diesem Jahr für zwei TV-Duelle eingesetzt. Stand heute werden wir dies zur nächsten Bundestagswahl auch wieder tun." Vier Jahre seien aber eine zu lange Zeit, um bereits über Regularien oder Konstellationen zu sprechen. "Wir sind für alle Seiten beziehungsweise Optionen offen." RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer sagte: "Wir sind auf jeden Fall für zwei Duelle. In welcher Konstellation, muss man dann sehen." Darüber habe es mit ARD und ZDF noch keine neuen Gespräche gegeben.

Diesmal scheiterte der Wunsch nach zwei TV-Duellen an den Vorgaben aus dem Bundeskanzleramt. Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) etwa hatte den Einfluss des Regierungssprechers auf die Planung des TV-Duells kritisiert und gefordert, die Sender hätten im Zweifel lieber darauf verzichten sollen, als sich den Wünschen der Kanzlerin zu beugen./ah/DP/men



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

ProSiebenSat.1 Media

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Starke Zukunft für P7Sat1 (19.10.17)
Löschung (07.09.17)
Prosieben buy oder sell (04.09.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ProSiebenSat.1-Aktie: Leerverkäufe. (20.10.17)
DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1. (19.10.17)
ProSiebenSat.1-Aktie: Entwicklung . (18.10.17)
ProSiebenSat.1-Aktie: Bevorzugter . (16.10.17)
ProSiebenSat.1-Aktie: Leerverkäufe. (13.10.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

ProSiebenSat.1 Media
Weitere Meldungen
 
22.09 Ministerium: Mieten belasten .
21.09 WDH/ROUNDUP 2: Lufthans.
21.09 DGAP-DD: Ströer SE & Co.
21.09 DGAP-Stimmrechte: Nordex .
21.09 ROUNDUP: ARD und ZDF w.
20.09 ROUNDUP: US-Notenbank hä.
20.09 WDH/AKTIEN IM FOKUS: A.
20.09 Staatsanwaltschaft will Ermi.
20.09 ROUNDUP: Tuifly spekuliert .
20.09 DGAP-Stimmrechte: Deutsch.
20.09 AKTIE IM FOKUS 2: Thyss.
19.09 DGAP-DD: CANCOM SE (de.
19.09 EANS Adhoc: Wiener Priva.
19.09 EANS Adhoc: AMAG Aust.
18.09 DGAP-News: DEMIRE Deuts.
18.09 KORREKTUR/Deutsche Anle.
18.09 WDH/'WSJ': Northrop Grumm.
18.09 DGAP-News: ETERNA verz.
17.09 ROUNDUP: Strenge Umwelt-.
15.09 WDH/Wichtiger Morphosys-W.
15.09 Großer Vorstandsumbau bei .
15.09 DGAP-Stimmrechte: SHW A.
15.09 DGAP-News: wallstreet:online.
14.09 DGAP-News: Berentzen-Grup.
14.09 Daimler-Marke Fuso bringt e.
14.09 Rudolf Thiemann kandidiert f.
13.09 WDH/Devisen: Eurokurs legt.
13.09 DGAP-DD: curasan AG (deu.
13.09 DGAP-Stimmrechte: Deutsch.
13.09 DGAP-Stimmrechte: Amadeu.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 26730 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Nordex SE: Wieder ein neues Tief!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Juchhu, wir haben wieder ...
Bernd Niquet, Autor (12:06)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Gold und Silber - Was ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (11:04)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Zertifikate-Trends ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:12)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Katalonien, China und ...
Feingold-Research, (09:03)
Experte: Feingold-Research,
Commerzbank ...
Robert Sasse, (08:57)
Experte: Robert Sasse,
Innogy SE emittiert Green ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (08:52)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Orbis AG: Positive ...
Volker Gelfarth, (08:39)
Experte: Volker Gelfarth,
Bullen und Bären durchleben ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (08:34)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Gold wird nicht mehr ...
Marc Nitzsche, Rohstoff-Trader (08:19)
Experte: Marc Nitzsche, Rohstoff-Trader
Wahrscheinlich Neuwahlen ...
Markus Fugmann, actior AG (07:57)
Experte: Markus Fugmann, actior AG
Ausübung der Warrants ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:08)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Bereitet Italien das Ende ...
Claus Vogt, (07:03)
Experte: Claus Vogt,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Adelheid Rech: Ob kurz- oder langfristig; Wohnimmobilien lohnen sich
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen