US-Anleihen deutlich fester, Deutsche Anleihen leicht im Plus


01.06.12 21:10
Meldung
 
New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen verzeichnen am Freitag festere Tendenzen. 5-jährige Anleihen rentieren mit 0,62 Prozent deutlich unter dem Stand am letzten Handelstag von 0,67 Prozent.
Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren derzeit mit 1,47 Prozent, nach 1,58 Prozent am vorigen Handelstag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentieren momentan mit 2,54 Prozent, nach 2,67 Prozent am Donnerstag.

Die US-Arbeitsmarktsituation hat sich im Mai 2012 zwar weiter verbessert, jedoch deutlich weniger als erwartet. So erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft gegenüber dem Vormonat um 69.000. Volkswirte hatten einen Stellenaufbau um 150.000 Beschäftigte erwartet, nach einem Anstieg um revidiert 77.000 im April. Bereinigt um Beschäftigte im Staatsdienst stieg die Beschäftigtenzahl um 82.000, nach einem Zuwachs von revidiert 87.000 im Vormonat. Hier hatte die Prognose auf ein Plus von 168.000 gelautet. Ferner stieg die Arbeitslosenquote auf 8,2 Prozent, nachdem sie im Vormonat bei 8,1 Prozent gestanden hatte. Volkswirte hatten mit einem unveränderten Stand von 8,1 Prozent gerechnet. Daneben sind die saisonbereinigten persönlichen Einkommen und Ausgaben im April 2012 erneut angewachsen. So erhöhten sich die persönlichen Einkommen um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonatsniveau, während im Vormonat ein Plus von 0,4 Prozent verbucht worden war. Ferner zogen die persönlichen Konsumausgaben um 0,3 Prozent an, während sie im Vormonat um 0,2 Prozent geklettert waren. Volkswirte hatten im Vorfeld Zuwächse von jeweils 0,3 Prozent bei den Einkommen und bei den Konsumausgaben prognostiziert. Die Geschäftsaktivitäten des Verarbeitenden Gewerbes in den USA haben sich im Mai 2012 verschlechtert. So hat sich der ISM-Index von 54,8 Punkten im Vormonat auf nun 53,5 Zähler verringert. Volkswirte waren von einem Wert von 54,0 Punkten ausgegangen. Die Bauausgaben in den USA sind im April 2012 angewachsen. Demnach haben sich die Bauausgaben gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent erhöht, nach einem Plus von revidiert 0,3 (vorläufig: +0,1) Prozent im Vormonat. Volkswirte hatten für den Berichtsmonat einen Zuwachs von 0,5 Prozent prognostiziert.

Die deutschen Bundesanleihen tendierten am Freitag etwas fester. Der Bund Future gewann zuletzt 0,20 Prozent auf 146,32 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 127,01 Punkten (+0,05 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,79 Punkten (-0,01 Prozent) gehandelt. (01.06.2012/ac/n/m)


 
Weitere Meldungen
 
04.06 US-Börse Talfahrt am Freita.
04.06 Spaniens Arbeitslosenzahl er.
04.06 DAX weitere Verluste erwa.
04.06 DAX langfristig weiter posit.
04.06 US-Arbeitsmarktbericht den .
04.06 DAX: Wird heute nachhaltig.
04.06 Internationale Finanzmärkte s.
04.06 Eurozone Stimmungsindikator.
04.06 Rohstoffe: Goldpreis hat auc.
04.06 DAX zurück auf Los
04.06 Ausblick: Schwächere Eröffn.
04.06 Euro notiert weiter über 1,2.
04.06 Anstehende Wirtschaftsdate.
01.06 Wall Street-Schluss: Kräftig.
01.06 Euro über 1,24 US-Dollar, G.
01.06 US-Anleihen deutlich fester, .
01.06 Börsen in Europa-Schluss: E.
01.06 Wall Street Update: Kräftige.
01.06 Börse Frankfurt Schluss: Ind.
01.06 Wochenrückblick KW 22
01.06 Gold prallt mehrmals an cha.
01.06 Ölpreise fallen weiter - schw.
01.06 Rohstoffe: Sorgen um Euroz.
01.06 US-ISM PMI Manufacturing n.
01.06 Schlechte Konjunkturdaten a.
01.06 EZB-Zinsentscheidung steht .
01.06 Deutsche Auftragseingänge .
01.06 Deutscher Aktienmarkt mach.
01.06 ATX nach kurzer Verschnau.
01.06 US-Bauausgaben legen zu


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 7117 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
DAX: Wann kommt die Verschnaufpause?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX mit 4 ...
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (27.11.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
Trotz Überangebot - OPEC ...
Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX (27.11.14)
Experte: Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX
EnWave unterzeichnet ...
Jörg Schulte, JS-Research (27.11.14)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Signale fallen gemischt aus
Feingold-Research, (27.11.14)
Experte: Feingold-Research,
SJB FondsEcho. ...
Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline (27.11.14)
Experte: Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline
10.000 Punkte in ...
IG Markets, (27.11.14)
Experte: IG Markets,
Saisonaler Rückenwind für ...
Klaus Buhl, Libra Invest GmbH (27.11.14)
Experte: Klaus Buhl, Libra Invest GmbH
S&P-500-Index: Ausblick!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (27.11.14)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Infineon-Aktie: größter ...
Carsten Englert, (27.11.14)
Experte: Carsten Englert,
Deutscher Leitindex peilt ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (27.11.14)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DAX: Wann kommt die ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (27.11.14)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Bergbau – Schattenseiten ...
Marc Nitzsche, Rohstoff-Trader (27.11.14)
Experte: Marc Nitzsche, Rohstoff-Trader
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen