US-Geldpolitik kommt noch QE3 oder nicht?


22.02.12 15:24
Meldung
 
Hannover (www.aktiencheck.de) - Aufgrund des am vergangenen Montag in den USA gefeierten President's Day und des ohnehin recht ausgedünnten Datenkalender in den letzten Tagen kam es zu keinen Veränderungen der Einschätzungen zur USA, so die Analysten der Nord LB.


Zudem hätten sich auch die Vertreter aus der Federal Reserve mit ihren Aussagen merklich zurückgehalten. Im Grunde sei ja auch in den vergangenen Wochen mit dem nochmals bis Ende 2014 avisierten Festhalten an der extremen Niedrigzinspolitik genug zur geldpolitischen Ausrichtung der Notenbank veröffentlicht worden. So sei in den letzten Tagen mehr Zeit und Luft für alle Marktteilnehmer geblieben, sich den Geschehnissen in und um Euroland zu widmen. Und bei dem Thema Griechenland sei schließlich eine ganze Menge zu verarbeiten gewesen.

In dem derzeit eher ruhigen Fahrwasser der US-Geldpolitik würden allerdings die Spekulationen um eine erneute quantitative Lockerung (QE3) unvermindert fortgesetzt. Die Daten am aktuellen Rand würden sicherlich nicht für ein erneutes Aufkaufprogramm sprechen. Dazu gehöre der ISM PMI bei 54,1 Punkten, eine auf 8,3% gefallene Arbeitslosenquote samt einem Beschäftigungsanstieg um über 200.000 den zweiten Monat in Folge, ein massiver Ordereingang und die verschiedenen Anzeichen einer Stabilisierung auf dem Immobilienmarkt.

Zudem gehe die Inflationsrate sukzessiv zurück, wobei allerdings der zuletzt wieder gestiegene Öl- und Benzinpreis die Entlastung der Preise zunächst einmal wieder bremsen werde. Letztlich dürfte aber bei den FOMC-Mitgliedern die Angst bleiben, nicht genug für eine Erholung der Konjunktur getan zu haben. Dabei habe nicht nur der mit den Geschehnissen der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts vertraute Bernanke die Befürchtungen, einen ähnlichen Fehler wie die Federal Reserve in 1937 zu machen und zu schnell die geldpolitischen Zügel wieder anzuziehen. Doch so weit sei es ja ohnehin noch lange nicht...

Letztlich habe sich in den vergangenen Tagen allein Richard Fisher zu den amerikanischen Konjunkturaussichten geäußert. Der FED-Präsident von Dallas habe angemerkt, dass die US-Konjunktur mittlerweile deutlich an Tempo gewinne. Zudem habe er seinen Standpunkt wiederholt, dass die Federal Reserve keinen offiziellen Termin für das Ende niedriger Zinsen hätte angeben dürfen. Fisher habe in 2011 zu dem Trio der "Abweichler" im FOMC gezählt, zu dem auch Narayana Kocherlakota und Charles Plosser gehört hätten.

Genau die gegensätzliche Position habe zuletzt John Williams eingenommen. Der FED-Präsident von San Francisco und derzeitiges stimmberechtigtes FOMC-Mitglied habe von der Notwendigkeit gesprochen, die Geldpolitik unverändert extrem expansiv auszurichten. Er habe aus seiner Analyse gefolgert, dass QE3 kommen werde.

Vermutlich würden beide Notenbanker in der Federal Reserve den extremen Flügeln angehören, welche zunächst einmal keine Mehrheit zustande bringen würden. Ben Bernanke als Notenbanker der "gefühlten Mitte" dürfte auf Zeit spielen und abwarten wollen, bis die neuen Daten Signale für eine Handlungsweise liefern würden. (22.02.2012/ac/a/m)


 

Breaking News

Weitere Meldungen
 
23.02 Euro notiert weiter über 1,3.
23.02 Anstehende Wirtschaftsdate.
22.02 Wall Street-Schluss: Leichte.
22.02 Euro über 1,32 US-Dollar, G.
22.02 US-Anleihen fester, Deutsch.
22.02 Börsen in Europa-Schluss: G.
22.02 Wall Street Update: Schwac.
22.02 Börse Frankfurt Schluss: Ve.
22.02 Edelmetalle Angebotsrisiken .
22.02 DAX Bullen geben nicht so .
22.02 DAX konsolidiert, Gewinnmit.
22.02 Baumwollpreise wieder auf 9.
22.02 Metallpreise dank der positiv.
22.02 Schwedens Arbeitslosenquote.
22.02 US-Verkäufe bestehender Hä.
22.02 Wall Street Eröffnung: Wen.
22.02 USD/JPY Griechenland-Einigu.
22.02 EZB nun aber dennoch an d.
22.02 EUR/USD immer wieder im .
22.02 US-Geldpolitik kommt noch Q.
22.02 Zeitenwende am US-Ölmarkt
22.02 Aktienmärkte sind noch freu.
22.02 Ungarns Regierung zum Han.
22.02 Griechenland ist beordnet, ab.
22.02 MBA: US-Hypothekenanträge.
22.02 China HSBC Flash PMI: Trot.
22.02 Gefühlte Inflation weicht we.
22.02 Euroland Einkaufsmanagerind.
22.02 Tschechiens Erzeugerpreise .
22.02 DAX auch am Mittwoch sch.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 58487 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Daimler: Vorsicht - das sieht nicht gut aus!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Arbeitsmarktdaten lassen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:15)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Das Anti-Twitter
Bernd Niquet, Autor (09:47)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Gold: Neue Einstiegsmarken ...
Till Kleinlein, (06.12.19)
Experte: Till Kleinlein,
DAX DOW vor neuem Hoch
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (06.12.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Öl: OPEC beschließt ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (06.12.19)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
Aktienmärkte auf ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (06.12.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 kaum verändert
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (06.12.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Wirecard – Hopp oder Top
Feingold-Research, (06.12.19)
Experte: Feingold-Research,
Freenet: Ja was denn nun?
Robert Sasse, (06.12.19)
Experte: Robert Sasse,
GOLD / SILBER - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (06.12.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (06.12.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Nel ASA Aktie ...
Volker Gelfarth, (06.12.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Casino Aktien: Lohnt sich eine Investition?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen