Wall Street Eröffnung: Wenig verändert, Dell und Einzelhändler im Blick


22.02.12 15:50
Meldung
 
New York (www.aktiencheck.de) - Nachdem sich die wichtigsten Indizes an der Wall Street am Dienstag uneinheitlich in den Feierabend verabschiedet hatten, notieren sie auch am Mittwoch im frühen Handel wenig verändert.
Die Märkte haben derzeit unter negativen Vorgaben aus Europa zu leiden, wo die Indizes nicht nachhaltig von dem gestern beschlossenen neuen Hilfspaket für Griechenland profitieren können. Der Dow Jones (ISIN US2605661048 / WKN 969420 ) verliert 0,02 Prozent auf 12.963,72 Punkte, während der NASDAQ Composite (ISIN XC0009694271 / WKN 969427 ) 0,14 Prozent auf 2.944,41 Zähler abgibt. Für den S&P 500 (ISIN US78378X1072 / WKN A0AET0 ) geht es im frühen Handel um 0,11 Prozent nach unten auf 1.360,73 Punkte.

Die Mortgage Bankers Association of America (MBA) ermittelte für die Woche zum 17. Februar 2012 einen saisonbereinigten Rückgang bei der Zahl der Hypothekenanträge. So verringerte sich der entsprechende Index um 4,5 Prozent. In der Vorwoche war nur ein Minus von 1,0 Prozent ermittelt worden. Im Einzelnen fiel der Subindex zur Refinanzierung bestehender Kredite gegenüber der Vorwoche um 4,8 Prozent, während der Teilindex der Neuanträge zum Kauf von Häusern um 2,9 Prozent nachgab. Den weiteren Angaben der MBA zufolge belief sich der durchschnittliche Zinssatz für 30-jährige Hypotheken auf 4,09 Prozent, was einer Zunahme um 0,01 Prozentpunkte gegenüber der Vorwoche entspricht. In Kürze werden noch die Daten zu den Verkäufen bestehender Häuser veröffentlicht.

Bereits gestern nach Börsenschluss veröffentlichte der PC-Hersteller Dell (ISIN US24702R1014 / WKN 121092 ) seine Zahlen für das vierte Fiskalquartal 2011/12. Dabei wurden auf Gewinnebene die Erwartungen verfehlt, während der Umsatz etwas besser ausfiel als von Analysten prognostiziert. Die Aktie des Unternehmens muss vor diesem Hintergrund rund 6 Prozent angeben.

Heute meldeten vorbörslich bereits einige Unternehmen ihre Quartalszahlen, darunter viele Einzelhändler. So gab die Bekleidungskette TJX (ISIN US8725401090 / WKN 854854 ) bekannt, dass ihr Gewinn im vierten Quartal deutlich gestiegen ist, was u.a. mit leicht verbesserten Margen und einem soliden Umsatzplus zusammenhängt. Die Erwartungen wurden erfüllt. Zudem wurden ein Aktienrückkauf über bis zu 1,3 Mrd. US-Dollar und eine Dividendenerhöhung um 21 Prozent angekündigt. TJX-Papiere verlieren im frühen Handel 1,2 Prozent. Daneben erklärte Chico`s FAS (ISIN US1686151028 / WKN 907418 ), dass man im vierten Quartal angesichts eines kräftigen Umsatzwachstums einen Gewinnanstieg verbuchen konnte. Die Erwartungen wurden damit geschlagen. Anteilsscheine des auf Damenmode spezialisierten Einzelhändlers rücken um 12 Prozent vor. Auch die Juwelierkette Zale (ISIN US9888581066 / WKN 914110 ) konnte ihren Gewinn im zweiten Quartal verbessern. Die Aktie rückt aktuell um fast 5 Prozent vor.

Indes teilte der Auftragshersteller in der Druckindustrie R.R. Donnelley & Sons (ISIN US2578671016 / WKN 859377 ) mit, dass er im vierten Quartal angesichts hoher Einmalbelastungen einen Verlust nach einem Vorjahresgewinn erwirtschaftet hat. Auf bereinigter Basis wurden die Erwartungen jedoch geschlagen. MGM Resorts (ISIN US5529531015 / WKN 880883 ), der weltweit zweitgrößte Kasinobetreiber, wies für das vierte Quartal zwar einen geringeren Verlust aus, konnte die Erwartungen der Analysten jedoch nicht erfüllen. Während R.R. Donnelley 2 Prozent anziehen, büßen MGM 1,5 Prozent ein.

Titel der Citigroup (ISIN US1729671016 / WKN 871904 ) verbilligen sich zurzeit um 1,5 Prozent. Der Großbank droht Presseangaben zufolge eine hohe Abschreibung in Zusammenhang mit ihrer Minderheitsbeteiligung an Morgan Stanley Smith Barney, der im Jahr 2009 mit Morgan Stanley (ISIN US6174464486 / WKN 885836 ) gegründeten Brokerage-Gesellschaft. Laut einem Zeitungsbericht hat Morgan Stanley ab dem Frühjahr 2012 das Recht, die Citigroup-Anteile zu erwerben, wobei man voraussichtlich im Jahr 2014 in Besitz sämtlicher Anteile sein wird. Nun muss die Citigroup in Zusammenhang mit dem Verkauf ihrer Anteile an der Gesellschaft möglicherweise eine Abschreibung in Höhe von 2,5 Mrd. US-Dollar (1,8 Mrd. US-Dollar nach Steuern) vornehmen, was auf unterschiedliche Bewertungen bzw. Bilanzierungsmethoden zurückzuführen ist.

Schließlich gibt es noch Spekulationen zu General Motors (ISIN US37045V1008 / WKN A1C9CM ). Einer französischen Tageszeitung zufolge befindet sich der Automobilkonzern zurzeit in Gesprächen über eine Allianz mit dem europäischen Wettbewerber Peugeot (ISIN FR0000121501 / WKN 852363 ). Die Franzosen bestätigten bisher zwar, dass sie aktuell entsprechende Gespräche führen, nannten jedoch keine Namen. GM-Aktien können hiervon nicht profitieren und verbilligen sich leicht um 0,2 Prozent. (22.02.2012/ac/n/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Dow Jones Industrial Average

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (18.11.19)
Wie tilgt die USA langfristig ihre ... (13.11.19)
Der USA Bullen-Thread (31.10.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

BMO Covered Call Dow Jones Indu. (16.11.19)
BMO Dow Jones Industrial Averag. (15.11.19)
Dow Jones – Mini-Range im Tages. (14.11.19)
First Trust Exchange-Traded Fund. (12.11.19)
Aktien: Walgreens Boots Alliance . (12.11.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Dow Jones Industrial Average
Weitere Meldungen
 
23.02 Euro notiert weiter über 1,3.
23.02 Anstehende Wirtschaftsdate.
22.02 Wall Street-Schluss: Leichte.
22.02 Euro über 1,32 US-Dollar, G.
22.02 US-Anleihen fester, Deutsch.
22.02 Börsen in Europa-Schluss: G.
22.02 Wall Street Update: Schwac.
22.02 Börse Frankfurt Schluss: Ve.
22.02 Edelmetalle Angebotsrisiken .
22.02 DAX Bullen geben nicht so .
22.02 DAX konsolidiert, Gewinnmit.
22.02 Baumwollpreise wieder auf 9.
22.02 Metallpreise dank der positiv.
22.02 Schwedens Arbeitslosenquote.
22.02 US-Verkäufe bestehender Hä.
22.02 Wall Street Eröffnung: Wen.
22.02 USD/JPY Griechenland-Einigu.
22.02 EZB nun aber dennoch an d.
22.02 EUR/USD immer wieder im .
22.02 US-Geldpolitik kommt noch Q.
22.02 Zeitenwende am US-Ölmarkt
22.02 Aktienmärkte sind noch freu.
22.02 Ungarns Regierung zum Han.
22.02 Griechenland ist beordnet, ab.
22.02 MBA: US-Hypothekenanträge.
22.02 China HSBC Flash PMI: Trot.
22.02 Gefühlte Inflation weicht we.
22.02 Euroland Einkaufsmanagerind.
22.02 Tschechiens Erzeugerpreise .
22.02 DAX auch am Mittwoch sch.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 57988 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Daimler: Kursziel runter!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
K+S im Check!
Robert Sasse, (12:07)
Experte: Robert Sasse,
Börsengeflüster: #LONZA - ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:06)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Barrick verkauft Super Pit-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (11:56)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Gold: Die Erholungsphase ...
Martin Chmaj, (11:43)
Experte: Martin Chmaj,
Australische Goldaktien ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:20)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Nemetschek-Aktie: Das darf ...
Volker Gelfarth, (11:09)
Experte: Volker Gelfarth,
FMC-Calls mit 64%-Chance ...
Walter Kozubek, (11:00)
Experte: Walter Kozubek,
K+S – 40 Prozent für ...
Feingold-Research, (10:57)
Experte: Feingold-Research,
Daimler: Kursziel runter!
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:26)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Puma legt einen Sprint ein!
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:21)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
DAX Analyse: Die Bullen ...
X-markets Team, Deutsche Bank (09:04)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank
Henkel - Long-Chance nach ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (08:48)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie kann man bestimmen, dass ein Online-Casino unzuverlässig ist?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen