DGAP-Adhoc: ISRA VISION AG: ISRA startet profitabel und mit positiver Auftragseingangsdynamik in das neue Geschäftsjahr 2015/2.


29.02.16 08:10
Meldung
 

Isra Vision AG: ISRA startet profitabel und mit positiver Auftragseingangsdynamik in das neue Geschäftsjahr 2015/2016

ISRA VISION AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

29.02.2016 08:10

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

ISRA VISION AG: 1. Quartal 2015/2016 - Zweistellig profitables Wachstum: EBT plus 14%, Umsatz plus 9%

ISRA startet profitabel und mit positiver Auftragseingangsdynamik in das neue Geschäftsjahr 2015/2016

- Umsatzplus von 9% auf 26,0 Millionen Euro (Q1 14/15: 23,8 Millionen Euro)

- EBT-Wachstum von 14% auf 5,0 Millionen Euro (Q1 14/15: 4,4 Millionen Euro)

- Starkes Margenniveau bezogen auf die Gesamtleistung setzt sich fort:

- EBITDA-Marge bei 28% (Q1 14/15: 26%); plus 13%

- EBIT-Marge bei 18% (Q1 14/15: 18%); plus 12%

- EBT-Marge bei 18% (Q1 14/15: 17%); plus 14%

- Gross Marge auf hohem Niveau von 61% zur Gesamtleistung (Q1 14/15: 61%)

- Netto-Cash-Flow bei 3,5 Millionen Euro (Q1 14/15: 1,4 Millionen Euro)

- Stärkung des Mittelamerikageschäfts durch Standortaufbau in Mexiko

- Wiederaufgenommene Vertriebsaktivitäten adressieren Marktpotentiale in Iran

- Auftragsbestand bei über 85 Millionen Euro brutto (Vj: ca. 65 Millionen Euro brutto)

- Ergebnis je Aktie plus 14% auf 0,79 Euro (Q1 14/15: 0,69 Euro); Dividendenvorschlag plus 0,02 Euro auf 0,41 Euro

- Ausblick Geschäftsjahr 2015/2016: weiteres profitables Wachstum wie prognostiziert

Die ISRA VISION AG (ISIN: DE 0005488100), eines der globalen Top-Unternehmen für die industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) sowie weltweit führend in der Oberflächeninspektion von Bahnmaterialien und in 3D Machine Vision Anwendungen, setzt die profitable Entwicklung des Geschäftsjahres 2014/2015 auch zu Beginn des neuen Geschäftsjahres 2015/2016 fort. Eine Steigerung des Umsatzes von 9 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres auf 26,0 Millionen Euro (Q1 14/15: 23,8 Millionen Euro) und eine EBT-Erhöhung von 14 Prozent auf 5,0 Millionen Euro (Q1 14/15: 4,4 Millionen Euro) unterstreichen ISRAs robusten Wachstumskurs. Durch ihre Multibranchenstrategie - über verschiedene Märkte und Regionen diversifiziert zu wachsen - ist es dem Unternehmen erneut gelungen, auch in einem herausfordernden Marktumfeld ein rund zweistelliges Plus in Umsatz und EBT zu erzielen. Dabei sind enge Beziehungen zu einer internationalen Kundenbasis aus branchenführenden Global Playern von großer Wichtigkeit. Die langfristigen und nachhaltigen Investitionsentscheidungen dieser Kunden ermöglichen ISRA eine konsistente Prognose und aktive Planung zukünftigen Wachstums.

Die schrittweise Steigerung der Effizienz und Profitabilität steht weiterhin im Fokus des Managements. Die EBT-Marge legt um einen Prozentpunkt auf 18 Prozent zur Gesamtleistung (Q1 14/15: 17%) zu und erreicht erneut 19 Prozent des Umsatzes (Q1 14/15: 19%). Der operative Cash-Flow verbessert sich auf 4,9 Millionen Euro (Q1 14/15: 2,0 Millionen Euro). Zum Ende des ersten Quartals weist ISRA stichtagsbezogen einen Netto-Cash-Flow in Höhe von 3,5 Millionen Euro auf (Q1 14/15: 1,4 Millionen Euro). In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres sind die Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung um 5,7 Millionen Euro zurückgegangen. Mit einer um zwei Prozentpunkte gestiegenen Eigenkapitalquote von 58 Prozent (30. September 2015: 56%) und den freien Kreditlinien verfügt das Unternehmen über eine solide Kapitalausstattung für zukünftiges Wachstum. Das Ergebnis je Aktie (EPS) nach Steuern verbessert sich um 14 Prozent auf 0,79 Euro (Q1 14/15: 0,69 Euro).

Die Ergebnismargen auf Basis der Gesamtleistung erreichen erneut ein hohes Niveau. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) liegt mit 7,8 Millionen Euro um 13 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (Q1 14/15: 6,9 Millionen Euro). ISRA erzielt damit eine um zwei Prozentpunkte gesteigerte Marge von 28 Prozent (Q1 14/15: 26%). Das EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) erhöht sich gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 12 Prozent auf 5,2 Millionen Euro (Q1 14/15: 4,6 Millionen Euro), was einer EBIT-Marge von 18 Prozent entspricht (Q1 14/15: 18%). Das EBT (Gewinn vor Steuern) steigt auf 5,0 Millionen Euro (Q1 14/15: 4,4 Millionen Euro). Die Gross-Marge (Gesamtleistung abzüglich Material- und Personalaufwand der Produktion) wächst um 9 Prozent und erreicht erneut 61 Prozent (Q1 14/15: 61 %).

Während der ersten Monate des neuen Geschäftsjahres hat das Unternehmen seine starke Position in den verschiedenen Regionen erfolgreich weiter ausgebaut. Die Ergebnisse in den Märkten zeigen, trotz uneinheitlicher wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, ein positives Bild. Indem die Inspektionslösungen von ISRA die Effizienz von Fertigungslinien maximieren, bleiben sie auch bei konjunkturellen Schwankungen eine attraktive Möglichkeit, um Herstellungskosten durch die Automatisierung von Produktion und Qualitätssicherung nachhaltig zu senken. Unterstützt durch für die Regionen optimierten Aktivitäten in Marketing und Vertrieb verzeichnet ISRA derzeit auch in Asien - entgegen der nachlassenden gesamtwirtschaftlichen Dynamik - eine gute Auftragslage. Die Geschäftsentwicklung in Europa übertrifft das hohe Niveau des Vorjahreszeitraums und bestätigt die starke Stellung des Unternehmens in strategisch wichtigen Industrieländern. Auf den amerikanischen Kontinenten entwickelt sich das Geschäft weiter positiv, insbesondere getrieben von Auftragseingängen aus den USA. Weitere Wachstumsimpulse antizipiert das Management in der Region Mittelamerika - speziell in Mexiko. Mit einer Präsenz an einem der zentralen mexikanischen Industriestandorte sollen neue Marktpotentiale erschlossen werden. Eine ähnliche Zielsetzung verfolgt die wiederaufgenommene Vertriebsaktivität in Iran mit dem neuen Standort Teheran.

Beide Segmente - Surface Vision und Industrial Automation - zeigen im Berichtszeitraum weiteres Wachstum. Das Segment Industrial Automation bestätigt die langfristigen Planungen mit einer deutlichen Umsatzsteigerung sowie starken Auftragseingängen. ISRA bedient insbesondere Kunden aus der internationalen Premiumautomobilindustrie mit innovativen Automationslösungen für die Produktion. Hinzu kommt eine wachsende Anzahl von Aufträgen für optische Systeme zur 3D-Vermessung. Ein strategischer Großauftrag für hochpräzise 3D Oberflächenmesssysteme steht in fortgeschrittenem Verhandlungsstadium. Der Segment-umsatz liegt mit 5,0 Millionen Euro (Q1 14/15: 4,1 Millionen Euro) 24 Prozent höher als im Vergleichszeitraum. Das EBIT des Segments unterstreicht mit einem überproportionalen Anstieg von 27 Prozent auf 1,1 Millionen Euro (Q1 14/15: 0,8 Millionen Euro) die zunehmende Effizienz des Unternehmens.

Die Auftragseingänge im Segment Surface Vision weisen deutlich zweistellige Zuwachsraten auf und zeichnen ein positives Bild für das Geschäftsjahr. Das hohe Umsatzniveau des Vorjahres setzt sich mit einer weiteren Zunahme um 6 Prozent auf 20,9 Millionen Euro (Q1 14/15: 19,7 Millionen Euro) fort. ISRA profitiert von den erwarteten Skaleneffekten und erreicht eine überproportionale EBIT-Erhöhung von 8 Prozent auf 4,1 Millionen Euro (Q1 14/15: 3,8 Millionen Euro). Dies resultiert in einer um einen Prozentpunkt gesteigerten EBIT-Marge von 18 Prozent zur Gesamtleistung (Q1 14/15: 17%). Die Nachfrage im Bereich Plastik hält durch die konsequente Ausweitung des Anwendungsportfolios auf neue Materialien auch im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres an. Auch die Umsätze mit Lösungen für die Metallindustrie entwickeln sich positiv, begleitet von fortgesetzten Investitionen in Marketing und Vertrieb. Produktinnovationen für die Inspektion von Glas wurden von Kunden gut aufgenommen, die Auftragslage legt zweistellig zu - ein neuer Großauftrag zur Qualitätssicherung von Glasprodukten befindet sich kurz vor der schriftlichen Erteilung. Als weiterer Wachstumstreiber für das Segment wirkt das Solargeschäft, getragen von anhaltend guten Auftragseingängen aus dem asiatischen Raum - zunehmend auch auf dem chinesischen Markt. Durch die Akquisition von Vision Experts im vergangenen Jahr erweiterte ISRA das umfassende Print-Produktportfolio - die positive Entwicklung in dieser Zielindustrie bestätigt das starke Interesse an den Lösungen und wird die Marktposition des Unternehmens in den kommenden Quartalen weiter stärken. Im Bereich Papier fokussiert sich das Unternehmen auf wachstumsträchtige Bereiche wie etwa die Verpackungsindustrie, unterstützt von intensiven Aktivitäten in Marketing und Vertrieb. Durch das weiter diversifizierte Portfolio zur Inspektion von Sicherheitspapier werden zusätzliche Umsatzimpulse erwartet. Die kürzlich angelaufenen Aktivitäten im Halbleitergeschäft werden durch den Erstaufbau des Vertriebs gezielt vorangetrieben, um die Potentiale in diesem Markt zu erschließen. Darüber hinaus bleibt das Geschäft mit Servicedienstleistungen im strategischen Fokus des Managements. Um die weltweite Kundennähe weiter auszubauen, investiert ISRA an allen Standorten in die Erweiterung des Serviceangebotes. Der insgesamt zweistellige Anteil am Umsatz wird damit sukzessive erhöht.

Die Realisierung des angestrebten Wachstums setzt auch auf Managementebene eine Zukunftsplanung voraus. Das Unternehmen plant zeitnah den Vorstand zu erweitern; dabei ist die Zielsetzung insbesondere der weitere Geschäftsausbau mit generischen Produkten sowie das externe Wachstum. Neben dem organischen Wachstum sind Akquisitionen ein weiteres strategisches Element in ISRAs langfristiger Entwicklung. Von besonderem Interesse sind Zielunternehmen, die eine sinnvolle Erweiterung des Technologie- und Produktportfolios, eine Vergrößerung der Marktanteile, die Erschließung neuer Märkte sowie eine effiziente Integrierbarkeit erwarten lassen. Das Management prüft permanent neue Akquisitionsprojekte. Bei einem positiven Ergebnis strebt ISRA den Abschluss eines weiteren Projekts im Laufe des Geschäftsjahres an.

Mit einem Auftragsbestand von brutto über 85 Millionen Euro (Vj.: ca. 65 Millionen Euro brutto) ist ISRA gut in das neue Geschäftsjahr gestartet und erwartet eine Fortsetzung der Auftragseingangsdynamik in 2015/2016. Hierbei entwickeln sich die verschiedenen Regionen und Zielindustrien uneinheitlich. Schwächeren Entwicklungen wie z.B. in China begegnet das Unternehmen insbesondere mit einer Intensivierung der Marketing- und Vertriebsmaßnahmen sowie mit Innovationen, welche die Wachstumsstrategie unterstützen. Unter der Annahme, dass die in den verschiedenen Ländern ergriffenen wirtschaftspolitischen Maßnahmen die prognostizierten positiven Effekte auslösen, plant das Management mit weiterem profitablen Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Ertragsseitig sehen die Planungen vor, die Margen weiter zu optimieren, mindestens aber das aktuell hohe Niveau zu halten. ISRAs Strategie bleibt weiterhin darauf ausgerichtet, ihre weltweite Marktposition nachhaltig auszubauen sowie den Umsatz - bei gleichzeitiger Optimierung von Kosten, Working Capital und Cash-Flow - mittelfristig auf die Marke von 150 Millionen Euro zu steigern.

29.02.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: ISRA VISION AG Industriestr. 14 64297 Darmstadt Deutschland Telefon: +49 (0)6151 9 48-0 Fax: +49 (0)6151 9 48-140 E-Mail: investor@isravision.com Internet: www.isravision.com ISIN: DE0005488100 WKN: 548810 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Isra Vision

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

ISRA Vision vor Rebound ! (26.09.16)
Isra Vision in neuen Dimensionen (28.02.15)
ISRA ( 548810): einen Kauf ... (16.05.06)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DGAP-Stimmrechte: ISRA VISION. (12.09.16)
ISRA VISION-Aktie: Erneut Rekor. (06.09.16)
Isra Vision – TecDAX im Visier (03.08.16)
ISRA VISION-Aktie fliegt mit hoc. (18.07.16)
ISRA VISION-Aktie: Zuverlässige . (10.05.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Isra Vision
Weitere Meldungen
 
16:38 DGAP-DD: TUI AG (deutsch.
16:37 Devisen: Eurokurs gefallen -.
16:29 ROUNDUP: EnBW besorgt s.
16:27 ROUNDUP: Selbstständig und.
16:00 DGAP-DD: OTI Greentech A.
15:56 ROUNDUP/Deutschland: Infla.
15:52 Umbau Air Berlin: Auswirku.
15:17 ROUNDUP 2: Opec will mit .
14:54 ROUNDUP: US-Behörde prüf.
13:59 DGAP-News: mVISE AG: m.
13:21 Deutsche Anleihen: Schwäch.
12:56 Marktforscher: 2020 werden.
12:49 DGAP-Adhoc: SFC Energy .
12:49 DGAP-Adhoc: Strategische .
12:08 ROUNDUP/Umfrage: Jeder V.
11:47 OTS: Sky Deutschland / Sta.
11:20 DGAP-News: FinLab AG: Po.
11:02 DGAP-News: Beate Uhse A.
10:59 Medigene geht Kooperation m.
10:56 Original-Research: 2G Energ.
10:49 Aktien Europa: Deutliche Ge.
28.09 DGAP-Adhoc: Air Berlin PL.
28.09 DGAP-News: Schaltbau Hold.
28.09 Kaufhof plant Service-Offen.
28.09 DGAP-Adhoc: KTG Agrar S.
28.09 WDH/Krankenkassen: Keine .
28.09 EZB-Präsident verteidigt vor.
28.09 Wettbewerb um Telematik-T.
28.09 DGAP-Stimmrechte: KÖLN-D.
28.09 DGAP-Adhoc: Hydrotec Ges.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 16028 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Nachrichten:
Paion: Heftiger Einbruch!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wie gewonnen, so ...
CMC Markets, (16:59)
Experte: CMC Markets,
Deutsche Börse AG: Es ...
Robert Sasse, (16:29)
Experte: Robert Sasse,
DAX profitiert von OPEC-...
IG Markets, (16:09)
Experte: IG Markets,
Gold: Dreieck bringt ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (15:47)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Air Berlin halbiert sich – ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:12)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P-500-Index: Ausblick
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:01)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Verpasst?
Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DA. (14:24)
Experte: Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DAILY
Erwarteter Geschäftsverlauf ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:21)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Nordex, SMA Solar, BASF ...
Feingold-Research, (14:17)
Experte: Feingold-Research,
Biogen (Weekly) - Gap als ...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (14:09)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
Paion: Heftiger Einbruch!
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:44)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Master of Desaster
Ralf Flierl, Smart Investor (12:36)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Deutsche Bank Debakel – wie groß ist das systemische Risiko?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen