DWS Invest ESG Equity Income LD-Fonds: 06/2021-Bericht, ein Plus verbucht - Fondsanalyse


26.07.21 08:30
Meldung
 
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Fonds DWS Invest ESG Equity Income LD (ISIN LU1616932940 / WKN DWS2NY ) bietet eine Aktienanlage mit Chance auf laufenden Ertrag, so Martin Berberich, Fondsmanager bei DWS.


Das Management berücksichtige bei der Aktienselektion in hochkapitalisierte globale Unternehmen ein gutes ESG Rating (Faktoren hinsichtlich Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung), Ausschlusskriterien, CO2 Rating und Normeneinhaltung sowie eine überdurchschnittliche Dividendenrendite, ein prognostiziertes Dividendenwachstum und eine angemessene Ausschüttungsquote.

Die globalen Aktienmärkte hätten im Juni ein neues Allzeithoch erreicht. Der Optimismus über die andauernde Einführung von Impfstoffen gegen Covid-19 und eine allmähliche Wiedereröffnung der Wirtschaft sowie die Aussicht auf Infrastrukturinvestitionen zur Förderung der Wirtschaft hätten weiterhin die Stimmung gestützt. Dies sei durch steigende Infektionszahlen wegen neuer Virusvarianten nur etwas gedämpft worden. Der Markt schien zu der Ansicht zu tendieren, dass der Inflationsanstieg nur ein vorübergehendes Phänomen ist, und die Zinsängste ließen nach, so die Experten der DWS. Die Renditen 10-jähriger Anleihen seien unter das Niveau der Vormonate gefallen. Im Regionenvergleich hätten die Industrieländer die Schwellenländer übertroffen.

Auf regionaler Ebene habe sich die Wertentwicklung gemischt gezeigt. Zu den wichtigen Märkten mit der besten Wertentwicklung hätten Öl produzierende Länder wie Russland und Brasilien gehört. Positiv hervorzuheben seien auch die USA, Nordeuropa, die Schweiz und in geringerem Maße auch Großchina und Japan. Auf Sektorebene hätten abnehmende Inflations- und Zinserwartungen dafür gesorgt, dass Wachstumssektoren wie der Technologiesektor und in geringerem Maße der Kommunikationssektor stark zugelegt hätten, während die zyklischen Sektoren Finanzwerte und Grundstoffe zurückgeblieben seien. Energieaktien hätten sich aufgrund steigender Ölpreise erholt, und Aktien aus dem Gesundheitswesen seien durch Innovationserfolge bei Medikamenten (z.B. gegen Alzheimer und Covid-19) beflügelt worden. Versorger seien auf wenig Begeisterung bei den Anlegern gestoßen und zurückgeblieben.

Der Fokus der Strategie des Fonds liege auf Unternehmen mit überdurchschnittlichen, wachsenden und nachhaltigen Dividendenzahlungen, soliden Bilanzen, guten Managementteams und attraktiv bewerteten Aktien. Zusätzlich müssten die Unternehmen auch unter ökologischen und sozialen Gesichtspunkten sowie unter Aspekten der guten Unternehmensführung ein überdurchschnittliches Profil aufweisen. Dabei würden die Experten diejenigen Unternehmen auswählen, die im sektoralen und regionalen Vergleich hinsichtlich der untersuchten Nachhaltigkeitskriterien besonders gut abschneiden würden. Bestimmte Industrien, die ihren Nachhaltigkeitskriterien nicht entsprechen würden, wie z.B. Rüstungshersteller oder Tabakkonzerne, würden die Experten komplett aus ihrem Investmentuniversum ausschließen.

Das Fondsmanagement achte weiterhin besonders auf eine insgesamt defensive strategische Ausrichtung des Fonds. Die sektoralen Schwerpunkte des Fonds lägen daher in defensiven Bereichen wie Basiskonsumgüter, Gesundheitswesen, Telekommunikation und Versorger. Außerdem setze das Fondsmanagement auch auf nachhaltige strukturelle Wachstumstrends, wie z.B. erneuerbare Energien, Energieeffizienz oder natürliche Inhaltsstoffe.

Die grundsätzliche Positionierung des Fonds sei langfristig ausgerichtet und verändere sich daher im Laufe eines Monats nur graduell. Im Laufe des Monats hätten die Experten neue Positionen in Canadian National Railway und SK Telecom aufgebaut, zudem sei über den Spin-off von Merck Organon dazu gekommen. Die Experten hätten unter anderem die Positionen in Sadnvik, Corning, Saint Gobain, DBS Group, ORsted, Gilead, Neste, State Street, TE Connectivity, Bridgestone, Pfizer und Telenor aufgestockt. Nach starken Kursgewinnen sei die Position in Sonova verringert worden.

Der Fonds habe in diesem Monat ein Plus verbucht und sei - entsprechend seiner defensiven Positionierung - hinter dem breiteren Markt zurückgeblieben. Ein Teil der Rally sei durch fast zweistellige Gewinne (in EUR) bei Informationstechnologie- und ausgewählten Kommunikationstiteln angeführt worden, die geringe oder keine Dividenden zahlen würden und in denen der Fonds nicht investiert sei. Die Attribution sei aufgrund ungünstiger Effekte der Allokation und Titelselektion negativ gewesen. Die Allokation habe sich aufgrund einer Untergewichtung in Informationstechnologie und einer Übergewichtung in Grundstoffen und Versorgern negativ ausgewirkt. Dies sei teilweise durch einen positiven Allokationseffekt aus dem Energiebereich aufgefangen worden.

Negative Effekte der Einzeltitelauswahl in Informationstechnologie, Energie und Kommunikation seien zum Teil durch positive Effekte der Selektion in Finanzen, Industrie und Versorgern abgefedert worden. Auf Einzeltitelebene seien unter den besten Unternehmen der Software-Riese Microsoft, die Pharmaunternehmen Roche und Merck, der Hörgerätehersteller Sonova, der Halbleiterentwickler QUALCOMM und American Tower aus dem Bereich Telekommunikationsinfrastruktur gewesen. Besonders schwach hätten Goldminenbetreiber Newmont, das Medizintechnikunternehmen Philips, die Versicherer Ping An und AXA sowie die Produzenten erneuerbarer Energien Orsted und Neste abgeschnitten.

Die Viruspandemie beherrsche nach wie vor die Schlagzeilen, bei sich verbessernden Aussichten auf eine Erholung dank der Einführung neuer Impfstoffe und zunehmender Erfolge bei der Immunisierung der Weltbevölkerung, trotz gelegentlicher Rückschläge bei den Neuinfektionen und neuer Virusvarianten. Verschuldung und Arbeitslosigkeit (sowie Unterbeschäftigung) würden auf einem hohen Niveau verharren, und bestimmte Teile der Weltwirtschaft seien immer noch durch staatlich verordnete Lockdowns eingeschränkt, eine allmähliche Wiedereröffnung und zunehmend positive Beschäftigungszahlen ergänzt durch fiskalische und monetäre Impulse würden sich jedoch positiv auf die Stimmung auswirken, da eine Normalisierung der Wirtschaft in den Jahren 2021/22 immer wahrscheinlicher werde.

Mit dem Abklingen der Sorgen über die Pandemie habe sich die Aufmerksamkeit des Marktes auf die beginnende zyklische Konjunkturerholung und die damit verbundenen Risiken potenziell steigenden Inflationsdrucks verlagert, was Befürchtungen über höhere Zinsen und ein mögliches Tapering der Zentralbanken ausgelöst habe. Das Schreckgespenst einer möglichen geldpolitischen Straffung in Verbindung mit rekordhohen Bewertungen in verschiedenen Marktsegmenten berge das Risiko einer erhöhten Marktvolatilität, dem der Optimismus einer beschleunigten wirtschaftlichen Aktivität gegenüberstehe.

In diesem volatilen und von Unsicherheit geprägten Marktumfeld behalte das Fondsmanagement seine grundsätzlich defensive Anlagestrategie bei. Die Zinsen hätten sich weltweit von den jüngsten Tiefstständen erholt, würden aber weiterhin nahe historisch niedrigen Niveaus bleiben. Für Anleger auf der Suche nach regelmäßigen Erträgen und der Aussicht auf langfristigen Wertzuwachs würden Dividendenaktien daher weiterhin attraktiv bleiben. Dividendenrenditen, die bei vielen Aktien über den Renditen der entsprechenden Unternehmensanleihen lägen, würden aus Sicht der Experten zur Attraktivität einer konservativen Dividendenstrategie mit günstigem Rendite-/Risikoverhältnis beitragen. (Stand vom 30.06.2021) (26.07.2021/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DWS Invest ESG Equity Income LD

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Diese Welt-Aktienfonds sind die F. (24.08.21)
Diese Fonds investieren nicht nur, . (19.11.19)
Neuer DWS-Vertriebschef: "Verzei. (02.04.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DWS Invest ESG Equity Income LD
Weitere Meldungen
 
28.07 DWS Smart Industrial Techn.
27.07 DNCA Invest Beyond Infrast.
27.07 STABILITAS Silber+Weissm.
27.07 Marktausblick: In China inves.
27.07 LBBW Nachhaltigkeit Aktien.
27.07 MEAG EuroRent-Fonds: Jahr.
27.07 SKAGEN Global Fonds in Q.
27.07 Metzler Japanese Equity Sus.
27.07 Apus Capital Marathon-Fonds.
27.07 DWS Invest SDG Global Eq.
26.07 Bellevue (Lux) BB Adamant.
26.07 Metzler Euro Corporates Sus.
26.07 Aramea Global Convertible-F.
26.07 LBBW Multi Global R-Fonds.
26.07 MEAG EuroFlex-Fonds: Jahr.
26.07 FSSA China Growth Strateg.
26.07 DNCA Invest Alpha Bonds-F.
26.07 DKB Nachhaltigkeitsfonds Eu.
26.07 DWS Invest ESG Equity Inc.
23.07 JPMorgan Pacific Equity Fu.
23.07 DNCA Invest Archer Mid-Ca.
23.07 Globaler ETF-Markt: Mittelzu.
23.07 DKB Nachhaltigkeitsfonds SD.
23.07 DWS Deutschland LC-Fonds:.
23.07 LBBW Global Warming-Fond.
23.07 Berenberg Aktien Global Plu.
23.07 proud@work purpose-Fonds: .
23.07 Sauren Dynamic Absolute R.
22.07 SPDR ETFs Wöchentlicher .
22.07 DKB Nachhaltigkeitsfonds Kl.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 96817 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
BioNTech: Knackt die Aktie nun die nächste Marke?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Snap Aktie – Quartalszahlen ...
CMC Markets, (13:31)
Experte: CMC Markets,
BioNTech SE – deutscher ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (13:13)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Dümmel und Kofler: Zwei ...
wikifolio.com, (12:52)
Experte: wikifolio.com,
ETFs sehr gefragt – ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:35)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Deutsche Telekom – Bietet ...
HypoVereinsbank onema., (12:01)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
EUR/USD kann 10er-EMA ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:53)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Im Fokus: Aktienmärkte ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (11:40)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Gold stabil, Impfstoff ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:32)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Bayer-Zertifikate mit bis zu ...
Walter Kozubek, (11:13)
Experte: Walter Kozubek,
Sanofi: nächster Anlauf ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (11:01)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Linde: 66 Prozent Chance!
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (10:20)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
ALLZEITHOCH der Indizes ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (09:57)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche ist die günstigste Methode, um online Zahlungen zu erhalten?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen