ETF-Monitor: Wieder ein Jahr der Rekorde


24.01.22 12:04
Meldung
 
München (www.fondscheck.de) - Kurz flackerte Mitte Dezember wieder Zinsangst auf, als die Notenbanken über ihren weiteren Kurs berieten, so Thomas Pohlmann, Leitung ETF Produktmanagement bei der Deka Investment GmbH.


Doch seien die Aussagen im Rahmen der Erwartungen geblieben, auch wenn die Bank von England als erste der großen Notenbanken die Zinsen wieder erhöht habe. So sei es dann doch noch zu einer Jahresendrally gekommen, die dem zweiten Pandemiejahr 2021 eine im Durchschnitt herausragende Performance und neue Rekorde beschert habe.

Wiederum seien die Techwerte ganz vorne mit dabei gewesen. NASDAQ und TecDAX hätten so 22 Prozent geschafft. Der NASDAQ zwar weniger als im Jahr zuvor, aber immer noch beachtlich. Von den klassischen Standardindices habe jedoch dank guter US-Konjunkturdaten der breite S&P 500 geglänzt, der glatt 27 Prozent zugelegt habe. Auch die anderen Märkte seien gut im Rennen gewesen: Der EURO STOXX 50 mit 21,2 Prozent, der MSCI World mit 20,3 Prozent, DAX und MDAX mit rund 16 Prozent. China jedoch, 2020 mit starkem Wachstum noch der Star, habe geschwächelt, bedingt durch heftige Markteingriffe der Regierung. Trotz einer Aufholjagd sei nur ein Plus von 4,2 Prozent beim Shanghai Composite übrig geblieben. Japan sei mit dem Nikkei mit 4,9 Prozent kaum besser gewesen.

Aber das sei alles gegen die Performance des Ölpreises verblasst. Habe er 2020 wegen Konjunkturängsten noch geschwächelt, habe er für die Sorte Brent 2021 53 Prozent plus auf die Waage gebracht. Gold dagegen habe von den stark gestiegen Inflationszahlen nicht profitieren können. Der Preis für die Feinunze sei um 4,4 Prozent gesunken. Auf der Währungsseite habe sich der US-Dollar gegenüber dem Euro um rund sieben Prozent verbessern können.

Auf dem ETF-Markt sei es ebenfalls rund gegangen. ETFs mit Öl und anderen Energieträgern hätten so bis zu 80 Prozent Gewinn geschafft. Da habe sogar oft die heiße Spekulation mit den Kryptowährungen nicht mithalten können. Breite Rohstofffonds hätten sich je nach Energieanteil bis zu 50 Prozent verbessert. Kein Wunder, dass Länder-Fonds mit starker Energieausrichtung ebenfalls profitiert hätten, so zum Beispiel Saudi-Arabien mit 47 Prozent. ETFs mit ausgewählten US-Techwerten hätten mit immerhin 40 Prozent Gewinn geglänzt. Trotz der China-Schwäche habe es in Asien Profiteure gegeben. Vietnam ETFs hätten sich um 42 und Taiwan-ETFs um 37 Prozent verbessert.

Nur rund ein Drittel der in Europa gehandelten Exchange Traded Products hätten im Minus notiert. Von den Länder-ETFs seien es vor allem China und die Türkei gewesen, die um die 20 Prozent abgegeben hätten. Auch Lateinamerika habe, vor allem wegen Brasilien, gelitten und rund zwölf Prozent verloren. Auch Anleihefonds mit extrem langlaufenden Titeln hätten schwach performt. Das Minus habe bis zu zwölf Prozent betragen. (Ausgabe 1/2022) (24.01.2022/fc/a/e)


 

Breaking News

Weitere Meldungen
 
25.01 LBBW Aktien Deutschland-F.
25.01 Sauren Absolute Return Fon.
25.01 Metzler NEXT Portfolio-Fond.
24.01 DWS Top Dividende LD-Fon.
24.01 ETF-Monitor: Wieder ein Jah.
24.01 Apus Capital Marathon-Fonds.
24.01 DNCA Invest Value Europe-.
24.01 Metzler European Equities S.
24.01 Sauren Stable Absolute Ret.
24.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds Eu.
24.01 Berenberg Sustainable Stiftu.
21.01 M&G-Fonds: Japanische Akt.
21.01 Sauren Global Opportunities .
21.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds SD.
21.01 SKAGENs Perspektive: Vorw.
21.01 Aramea Global Convertible-F.
21.01 DNCA Value Europe-Fonds: .
21.01 Metzler Wertsicherungsfonds.
21.01 Berenberg Aktien Global Plu.
20.01 DNCA Invest Archer Mid-Ca.
20.01 Sauren Global Growth Fonds.
20.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds Kl.
20.01 UniGlobal: Weltweit investier.
20.01 Metzler European Dividend S.
20.01 Berenberg Aktien Mittelstand.
20.01 Aramea Strategie I-Fonds: 1.
19.01 DNCA Invest SRI Europe G.
19.01 BayernInvest ESG High Yield.
19.01 Sauren Emerging Markets B.
19.01 Metzler Wertsicherungsfonds.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 116527 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
K+S: Jetzt wird es kritisch!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
JPMorgan Chase & Co. ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (13:11)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
DAX – Der Ausbruch ...
HypoVereinsbank onema., (12:53)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Silber: Nachfrage unter 22 ...
Miningscout.de, (12:33)
Experte: Miningscout.de,
DAX - Abprall nach unten
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (12:18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Bitcoin erreicht wieder ...
Feingold-Research, (11:42)
Experte: Feingold-Research,
3 Dinge, die Sie zum ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (11:21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Commerzbank: Mit (Turbo)-...
Walter Kozubek, (10:48)
Experte: Walter Kozubek,
Lagarde sieht Ende der ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (10:26)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Gold seitwärts, EU-CO2-...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (10:03)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Verfallstagsnachlese +++ ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:47)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
K+S: Jetzt wird es kritisch!
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (09:44)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Lohnt sich jetzt ein ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (09:44)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Worin lohnt es sich heute noch zu investieren?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen