Metzler European Equities Sustainability A-Fonds: Q4/2021-Bericht, 6,48% zugelegt - Fondsanalyse


24.01.22 10:00
Meldung
 
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Metzler European Equities Sustainability A-Fonds (ISIN DE0009752220 / WKN 975222 ) strebt als Anlageziel die Erwirtschaftung einer marktgerechten Rendite mit entsprechender Ausschüttung an, so die Experten von Metzler Asset Management.


Bei den für den Fonds erwerbbaren Wertpapieren handle es sich überwiegend (zu mindestens 51%) um Aktien europäischer Emittenten. Daneben sei auch der Erwerb von verzinslichen Wertpapieren, Wandel- und Optionsanleihen, Indexzertifikaten und in Wertpapieren verbrieften Finanzinstrumenten europäischer Emittenten möglich. Mehr als 50% des Fonds würden in Kapitalbeteiligungen im Sinne des § 2 Absatz 8 Investmentsteuergesetz (InvStG) angelegt.

Der Fonds sei gemäß Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung eingestuft.

Im Rahmen eines ganzheitlichen ESG-Ansatzes würden Nachhaltigkeitsfaktoren verwendet, um unternehmensspezifische Risiken (z.B. Reputationsrisiken) zu reduzieren und Chancen (z.B. aus dem Klimawandel) zu identifizieren. Es werde ausschließlich in Unternehmen investiert, die entsprechend einem Nachhaltigkeitsfilter nachhaltig seien. Dieser Filter umfasse folgende kontroverse Geschäftspraktiken und Geschäftsfelder:

- Sehr schwere Verstöße gegen internationale Normen, z.B. Prinzipien des UN Global Compact,
- Hoher Umsatzanteil durch Stromgewinnung aus thermaler Kohle oder Kohleabbau,
- Hoher Umsatzanteil durch Förderung von Erdöl und Erdgas mittels nicht-konventioneller Methoden (z.B. Fracking),
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion oder Handel von Tabakprodukten,
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion und Handel von Rüstungsgüter,
- Unternehmen, die geächtete Waffen produzieren und/oder vertreiben würden.

Die Kurse an den europäischen Aktienmärkten hätten sich positiv im vierten Quartal entwickelt. Sie hätten von höheren Gewinnerwartungen nach überwiegend soliden Unternehmenszahlen für das dritte Quartal 2021 sowie von optimistischen Ausblicken auf das kommende Jahr profitiert. Ende November habe die Euphorie abgekühlt, bedingt durch die Berichterstattung zur Coronavirus-Mutation Omikron und die Ungewissheit über Wirksamkeit und Schutz vorhandener Impfstoffe. Ab Mitte Dezember hätten die Aktienmärkte ihren Aufwärtstrend fortgesetzt, da die Omikron-Mutation zwar ansteckender sein solle als die Delta-Variante, aber milder verlaufe und deutlich niedrigere Hospitalisierungs- und Sterberaten aufweise. Anleger hätten sich deshalb für einen anhaltenden Aufschwung positioniert. Der STOXX Europe 600 habe den Berichtszeitraum mit einem Wertzuwachs von 7,76% beendet; der Fonds habe schlechter abgeschnitten als seine Benchmark und 6,48% zugelegt.

Besonders positiv habe sich das Übergewicht des Fonds bei Finanzdienstleistern und Immobilienaktien auf die relative Wertentwicklung ausgewirkt. Das habe ebenso für die Titelauswahl im Technologiesektor gegolten. Die Titelauswahl im Nahrungsmittelsektor und bei Konsumgüteraktien sowie in der Automobilindustrie habe dagegen die relative Wertentwicklung beeinträchtigt.

Zu den Gewinnern unter den Einzeltiteln habe der Betreiber von Logistikimmobilien VGP (28,7%) gezählt, der von einer sehr starken Nachfrage nach seinen Dienstleistungen profitiert habe. Auch der Anbieter für alternative Investmentlösungen EQT habe sich sehr erfreulich (33,4%) entwickelt und erwarte weiter enorme Zuflüsse in seine Produkte. Aktien des Schweizer Weltmarktführers für Zahnimplantate, Straumann, hätten von der anhaltend starken Nachfrage nach Zahnbehandlungen profitiert und um 20,1% zugelegt.

Belastet worden sei die Fondsperformance durch Worldline (-26,1%), die unter weiter niedrigen Kreditkartentransaktionen gelitten habe. Beim schwedischen Nahrungsmittelproduzenten Scandi Standard (-26,8%) hätten Restrukturierungen auf Personal- und Produktebene massiv auf die Marge gedrückt. Aktien des Lachsfarmers Bakkafrost hätten 18,3% verloren, da das Produktionsvolumen in Schottland deutlich nach unten habe korrigiert werden müssen.

Im vierten Quartal hätten die Experten von Metzler Asset Management das Portfolio nur selektiv angepasst. Sie hätten Positionen mit relativ schwacher Wertentwicklung wie Continental, Fresenius, Scandi Standard, Kone oder Admiral verkauft. Dafür hätten die Experten ihre Positionierung in Qualitätstiteln wie LVMH, L'Oreal, Pernod Ricard, Epiroc oder Linde erhöht. (Stand vom 30.12.2021) (24.01.2022/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Metzler Aktien Europa AR

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Metzler Aktien Europa AR
Weitere Meldungen
 
26.01 LBBW Aktien Europa-Fonds.
25.01 DWS Concept Kaldemorgen .
25.01 Aramea Tango#1-Fonds: 12.
25.01 DNCA Invest Miuri-Fonds: 12.
25.01 OFI Financial Investment Pre.
25.01 Berenberg Eurozone Focus F.
25.01 LBBW Aktien Deutschland-F.
25.01 Sauren Absolute Return Fon.
25.01 Metzler NEXT Portfolio-Fond.
24.01 DWS Top Dividende LD-Fon.
24.01 ETF-Monitor: Wieder ein Jah.
24.01 Apus Capital Marathon-Fonds.
24.01 DNCA Invest Value Europe-.
24.01 Metzler European Equities S.
24.01 Sauren Stable Absolute Ret.
24.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds Eu.
24.01 Berenberg Sustainable Stiftu.
21.01 M&G-Fonds: Japanische Akt.
21.01 Sauren Global Opportunities .
21.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds SD.
21.01 SKAGENs Perspektive: Vorw.
21.01 Aramea Global Convertible-F.
21.01 DNCA Value Europe-Fonds: .
21.01 Metzler Wertsicherungsfonds.
21.01 Berenberg Aktien Global Plu.
20.01 DNCA Invest Archer Mid-Ca.
20.01 Sauren Global Growth Fonds.
20.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds Kl.
20.01 UniGlobal: Weltweit investier.
20.01 Metzler European Dividend S.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 119451 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
K+S: Jetzt genau hinsehen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 - Erholung ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (28.06.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Schildbürgerstreich - G7 ...
Miningscout.de, (28.06.22)
Experte: Miningscout.de,
K+S AG: Nächste Chance
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (28.06.22)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Dow Jones - Das zweite ...
HypoVereinsbank onema., (28.06.22)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (28.06.22)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Größter Goldfund der Welt ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (28.06.22)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX an der oberen ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (28.06.22)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
FedEx - Der Logistiker ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (28.06.22)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (28.06.22)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Neue Active-ETFs: Aktive ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (28.06.22)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX tastet sich weiter ...
Feingold-Research, (28.06.22)
Experte: Feingold-Research,
Nordex: Gehebeltes ...
Walter Kozubek, (28.06.22)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährung - Wie kann sie zum Wetten verwendet werden?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen