SKAGENs Perspektive: Vorwärts und aufwärts


21.01.22 13:17
Meldung
 
Stavanger (www.fondscheck.de) - Nach einem turbulenten Jahr 2020 haben sich die Aktienmärkte im Jahr 2021 relativ beruhigt, so Alexandra Morris, CIO SKAGEN Funds.


Alle SKAGEN-Aktienfonds hätten 2021 positive absolute Renditen erzielt und dabei neue Allzeithochs erreicht.

Nach immer neuen Höchstständen im Jahresverlauf habe der MSCI All Country World Index mit einem Plus von 26 Prozent geschlossen. Allerdings sei die Performance unter der Oberfläche vor allem unter geografischen Aspekten alles andere als ausgeglichen gewesen. Der größte Unterschied zwischen den Industrieländern (+29 Prozent) und den Schwellenländern (+2 Prozent) seit einem Jahrzehnt begründe sich vor allem auf die wachsende Kluft zwischen den anhaltend starken USA gegenüber einer weiter schwächelnden Volksrepublik China, die in den jeweiligen Indices stark gewichtet seien.

Die Performance über Sektoren hinweg sei dagegen gleichmäßiger verlaufen, die Renditen hätten durchgehend im zweistelligen Bereich gelegen. Nachdem der Energiesektor 2020 die schwächste Performance geliefert habe, sei er 2021 Spitzenreiter (+55 Prozent) gewesen. Auch die Performance von Immobilien (+43 Prozent) und Finanzwerten (+35 Prozent) habe sich ebenfalls deutlich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Dies habe dazu beigetragen, dass die Value-Titel 2021 zum ersten Mal seit 2016 die Nase vor den Growth-Aktien gehabt hätten, was an einer besonders starken Dynamik im ersten Halbjahr und im vierten Quartal gelegen habe.

Obwohl die Volatilität wieder auf ein normales Niveau zurückgegangen sei, sei der Angstmesser VIX das zweite Jahr in Folge überdurchschnittlich hoch geblieben, da die Pandemie weiterhin Schatten auf die meisten Märkte geworfen habe. Die Unternehmen hätten trotzdem weiter gemacht und höhere Gewinne gemeldet, da die Nachfrage in den meisten Sektoren gestiegen sei. Der Rohstoff- und Arbeitskräftemangel hätten jedoch dazu geführt, dass die Versorgungsketten nur schwer Schritt hätten halten können und die Inflation Covid als größte Anlegersorge abgelöst habe.

Die Zentralbanken hätten sich von den steigenden Preisen weniger beunruhigt gezeigt und die Stimulanz weitgehend aufrecht gehalten. Angesichts der reichlich vorhandenen Liquidität bleibe der Markt in positiver Stimmung, auch wenn es unvermeidlich scheine, dass die Liquiditätshähne im Jahr 2022 abgedreht würden. Man habe in der ersten Woche des neuen Jahres bereits gesehen, dass der Markt stark auf solche Signale reagiere.

In diesem Umfeld hätten 2021 alle SKAGEN-Aktienfonds positive absolute Renditen erzielen und dabei neue Allzeithochs verzeichnen können.

Eine starke Unternehmensauswahl - insbesondere Alphabet (Google), Nasdaq und Intuit - habe dazu beigetragen, dass der SKAGEN Global (ISIN NO0008004009 / WKN A0DLFA ) das Jahr mit einem Vorsprung von mehr als 10 Prozentpunkten vor dem MSCI All Country World Index abgeschlossen habe, den er auch über 3- und 5-Jahres-Zeiträume übertroffen habe. Morningstar stufe die Fondsperformance des SKAGEN Global im Jahr 2021 als eine besten in seiner Vergleichsgruppe ein, was die Experten als ein hervorragendes Ergebnis für ihre Anleger bewerten würden.

Der SKAGEN Kon-Tiki (ISIN NO0010140502 / WKN A0HHBV ) sei durch die Verschärfung der Regulierung in China und die Sorgen über den finanziellen Zustand des ausgedehnten Immobiliensektors des Landes negativ beeinflusst worden, was die Renditen für Schwellenländeranleger im Allgemeinen belastet habe. Obwohl der Fonds in China untergewichtet sei, hätten die Engagements in Ping An, Alibaba und Tencent (über Naspers) die Performance des Fonds stärker belastet, was die positiven Beiträge von Titeln wie UPL und Ivanhoe Mines nicht hätten aufwiegen können.

Der SKAGEN m2 (ISIN NO0010723364 / WKN A1J7XC ) habe starke absolute Gewinne erzielt, da die Immobilienmärkte im Jahr 2021 stark gestiegen seien. Das untergewichtete Engagement des Fonds in den USA, die ihr bestes Jahr aller Zeiten erlebt hätten, habe für Gegenwind bei den relativen Renditen gesorgt. Eine Rekordzahl von Übernahmen im Portfolio habe die starke Aktienauswahl widergespiegelt. Dazu zähle die größte Beteiligung Self Storage Group, die den besten Beitrag geleistet habe.

Die Untergewichtung in einem starken US-Markt habe sich auch für den SKAGEN Focus (ISIN NO0010735129 / WKN A14SVY ) als Herausforderung erwiesen, der ebenfalls beeindruckende absolute Renditen erzielt habe, aber hinter seiner Benchmark zurückgeblieben sei. Der auf kleine und mittelgroße Unternehmen ausgerichtete Fonds habe ebenfalls eine Rekordaktivität bei Fusionen und Übernahmen in seinem Portfolio verzeichnet, für das die Fondsmanager ein Aufwärtspotenzial von über 50 Prozent prognostizieren würden.

Die Aktienmärkte müssten sich ins Zeug legen, um die Spitzenrenditen des letzten Jahres zu halten. Aber Anleger sollten nicht überrascht sein, wenn sich das Jahr 2022 als herausfordernder erweise und Gewinne schwieriger zu finden seien. Erfahrene Stockpicker wie SKAGEN könnten in diesem Umfeld ihre Stärken ausspielen. Globale Aktien seien in den letzten zehn Jahren um 250 Prozent gestiegen, aber diese Gewinne seien ungleichmäßig verteilt gewesen.

Während Qualitätswachstumsaktien zu historisch hohen Bewertungen gehandelt würden - 83 Unternehmen im S&P500 würden derzeit über dem 10-fachen des Umsatzes gehandelt - biete die relative Underperformer in Segmenten wie Schwellenländern und kapitalintensiven Branchen echte Chancen. Auch der Wandel hin zu einem grüneren, nachhaltigeren Umfeld biete attraktive Möglichkeiten für Unternehmen in vielen verschiedenen Sektoren.

Da für das Jahr 2022 ein weiteres Wachstum des globalen BIP um 4,9 Prozent prognostiziert werde, dürften die wirtschaftlichen Bedingungen die Unternehmensgewinne begünstigen, insbesondere wenn sich Omikron als weniger schädlich und kurzlebiger erweise als frühere Varianten. Solche guten Nachrichten wären auch ein willkommener Impuls für die Schwellenländer, von denen viele noch nicht von einer wirtschaftlichen Erholung hätten profitieren können, auch wenn es zuviel wäre, auf eine gerechtere Verteilung von Covid-Impfstoffen im Jahr 2022 zu hoffen.

Da die Zentralbanken beginnen, die Bedenken der Anleger hinsichtlich der Inflation zu teilen, dürften die Zinssätze im Jahr 2022 steigen, was für Value-Investoren wie uns positiv sein dürfte, so die Experten von SKAGEN Funds. Das gelte insbesondere dann, wenn eine Straffung der Geldpolitik erreicht werden könne, ohne die Wirtschaft abzuwürgen. Zu Beginn des Jahres hätten die Experten bereits eine starke Umschichtung von Technologiewerten in Finanz- und Industriewerte beobachtet, ausgelöst durch die Äußerungen der FED, dass die Zinsen in den USA wahrscheinlich früher oder schneller steigen würden als bisher erwartet.

Was sei mit den Risiken? Die größten Bedrohungen könnten in diesem Jahr geopolitischer Natur sein. Die USA hätten Probleme im eigenen Land, und ihr Einfluss im Ausland habe abgenommen, während die Bedrohung durch unbeständige Führer in Russland und China zugenommen habe. Nordkorea sei seit einiger Zeit beunruhigend ruhig, und Präsident Erdogan könnte vor einer Herausforderung stehen, wenn sich die wirtschaftlichen Probleme der Türkei verschlimmern würden. (21.01.2022/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

SKAGEN Global A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Der Staub der Pandemie legt sich,. (27.07.21)
Storebrand AM steigert verwaltete. (15.07.21)
CEO-Bilanz nach einem Jahr: SKA. (28.06.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

SKAGEN Global A
Weitere Meldungen
 
26.01 LBBW Aktien Europa-Fonds.
25.01 DWS Concept Kaldemorgen .
25.01 Aramea Tango#1-Fonds: 12.
25.01 DNCA Invest Miuri-Fonds: 12.
25.01 OFI Financial Investment Pre.
25.01 Berenberg Eurozone Focus F.
25.01 LBBW Aktien Deutschland-F.
25.01 Sauren Absolute Return Fon.
25.01 Metzler NEXT Portfolio-Fond.
24.01 DWS Top Dividende LD-Fon.
24.01 ETF-Monitor: Wieder ein Jah.
24.01 Apus Capital Marathon-Fonds.
24.01 DNCA Invest Value Europe-.
24.01 Metzler European Equities S.
24.01 Sauren Stable Absolute Ret.
24.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds Eu.
24.01 Berenberg Sustainable Stiftu.
21.01 M&G-Fonds: Japanische Akt.
21.01 Sauren Global Opportunities .
21.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds SD.
21.01 SKAGENs Perspektive: Vorw.
21.01 Aramea Global Convertible-F.
21.01 DNCA Value Europe-Fonds: .
21.01 Metzler Wertsicherungsfonds.
21.01 Berenberg Aktien Global Plu.
20.01 DNCA Invest Archer Mid-Ca.
20.01 Sauren Global Growth Fonds.
20.01 DKB Nachhaltigkeitsfonds Kl.
20.01 UniGlobal: Weltweit investier.
20.01 Metzler European Dividend S.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 119451 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
K+S: Jetzt genau hinsehen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 - Erholung ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (28.06.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Schildbürgerstreich - G7 ...
Miningscout.de, (28.06.22)
Experte: Miningscout.de,
K+S AG: Nächste Chance
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (28.06.22)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Dow Jones - Das zweite ...
HypoVereinsbank onema., (28.06.22)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (28.06.22)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Größter Goldfund der Welt ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (28.06.22)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX an der oberen ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (28.06.22)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
FedEx - Der Logistiker ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (28.06.22)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (28.06.22)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Neue Active-ETFs: Aktive ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (28.06.22)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX tastet sich weiter ...
Feingold-Research, (28.06.22)
Experte: Feingold-Research,
Nordex: Gehebeltes ...
Walter Kozubek, (28.06.22)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährung - Wie kann sie zum Wetten verwendet werden?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen