Wann sollte man auf ETFs und wann auf aktive Fonds setzen?


21.06.21 11:50
Meldung
 
Hamburg (www.fondscheck.de) - Tobias Schäfer verantwortet neben der Fonds- und ETF-Auswahl die fondsbasierten Vermögensverwaltungsstrategien im Wealth und Asset Management bei Berenberg, so die Analysten der Privatbank Berenberg in der aktuellen Ausgabe von "Horizonte".


Vor seinem Wechsel zu Berenberg im Juli 2018 sei er als Portfoliomanager im institutionellen Multi-Asset-Portfoliomanagement bei Union Investment tätig gewesen und blicke auf Erfahrungen in der Finanzbranche seit 2012 zurück. Er halte einen Master of Finance von der Frankfurt School of Finance & Management.

Herr Schäfer, Sie sind verantwortlich für die Fondsselektion der Vermögensverwaltung bei Berenberg. Welche Aufgaben umfasst Ihre Position?

Zu meinem Aufgabenbereich gehört neben der Fonds- und ETF-Auswahl für die gesamte Vermögensverwaltung das Management der Berenberg-Fondsstrategien. Dafür ist regelmäßiger Austausch wichtig, um die aktuelle Aufstellung unserer Fondsinvestments zu kennen und zu eruieren, welche Themen die Marktteilnehmer beschäftigen. Natürlich bin ich immer auf der Suche nach neuen Fondskonzepten, die einen Mehrwert für unsere Portfolios bieten. Dazu nutze ich persönliche Kontakte und greife auf ein Netzwerk aus über 350 Produktanbietern zurück. Zudem ist es wichtig, die bestehenden Prozesse kontinuierlich zu hinterfragen und weiterzuentwickeln, aktuell ist etwa die Integration von Nachhaltigkeitsanforderungen in die Fonds- und ETF-Auswahl ein großes Projekt.

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag konkret aus? Und wie wirkt sich die Corona-Pandemie bei Ihnen aus?

Mein Arbeitsalltag ist von Treffen mit potenziell interessanten Managern geprägt sowie der Vor- und Nachbereitung der Termine. Während ich vor der Corona-Pandemie jährlich über 300 Treffen vor Ort oder auf Konferenzen wahrgenommen habe, findet derzeit der Austausch ausschließlich online statt. Auf der einen Seite steigert dies die Effizienz, da selbst von zuhause Gespräche mit Managern über die ganze Welt problemlos möglich sind. Auf der anderen Seite gehen bei virtuellen Treffen Punkte in der zwischenmenschlichen Wahrnehmung unter, weswegen es besonders schwierig ist, den kompletten Auswahlprozess für neue Manager digital abzubilden.

Wann sind Fonds gegenüber Einzeltiteln zu bevorzugen?

Aus unserer Perspektive ist dies in vier Situationen der Fall: Fonds ermöglichen uns erstens einen Zugang zu weiteren attraktiven Märkten, in denen wir keine eigene Expertise vorhalten. Zweitens erlauben uns Fondsinvestments auch bei geringem Anlagevolumen diversifiziert zu investieren statt beispielsweise ausschließlich Anleihen einzusetzen, die oftmals nur in einer Stückelung von 100.000 EUR pro Anleihe platziert werden. Drittens können Fondsanlagen den administrativen Aufwand für Anleger deutlich verringern. Transaktionen innerhalb der Fonds führen zu keinen Buchungen auf dem Kundenkonto. Zu guter Letzt können Steuerstundungsvorteile genutzt werden, da erst beim Verkauf des Fonds die erzielten Gewinne zu versteuern sind.

Wie gehen Sie bei der Fondsselektion vor, welche Besonderheiten ergeben sich bei der Selektion von aktiven Fondsmanagern? Haben Sie das Know-how, um in allen Themen fit zu sein?

Unsere Suche startet immer mit einer Investmentidee, zum Beispiel chinesische Aktien. Wir durchforsten anfangs Datenbanken nach Fonds, die diese Idee bestmöglich abbilden. Dabei analysieren wir verschiedene Kennzahlen über diverse Zeithorizonte mit dem Ziel, eine kleine Zahl besonders aussichtsreicher Fonds zu finden. Nach diesem Blick in die Vergangenheit sprechen wir mit den aussichtsreichsten Managern, um einen Blick in die Zukunft zu werfen. Diese Interviews führen wir immer zusammen mit mindestens einem unserer Portfoliomanager mit entsprechender Assetklassenexpertise, um tiefer ins Detail zu gehen. Neben dem persönlichen Eindruck ist es uns wichtig herauszufinden, ob sich die Aussagen des Managers mit unseren Analyseergebnissen decken. Wir müssen die Treiber des Anlageerfolgs verstehen und einordnen, inwieweit diese in der Zukunft wiederholbar sind.

Wann sollte man auf ETFs und wann auf aktive Fonds setzen?

Aktive Fonds bieten in ineffizienten Märkten, die zudem oft von nur wenigen Analysten abgedeckt werden, einen deutlichen Mehrwert. Hier können Manager die Vorteile von Erfahrung, Marktzugang und eigenem Research bestmöglich ausspielen. Beispiele sind etwa Small-Cap-Investments oder chinesische Aktien.

ETFs bieten sich zur Quotensteuerung an, da über den Börsenhandel hohe Flexibilität für Anpassungen gegeben ist. Daneben sind ETFs für taktische Ideen eine gute Wahl: Während sich viele aktive Manager auf qualitativ hochwertige Unternehmen konzentrieren, werden sprunghafte Indexanstiege oftmals durch breiten Optimismus angetrieben, von dem insbesondere Unternehmen schwächerer Qualität profitieren, die meist nur in ETFs eine stärkere Rolle spielen. Außerdem sind ETFs vor allem in großen, sehr effizienten Märkten wie bei US Large Caps sinnvoll, da hier kaum ein Manager langfristig einen Mehrwert liefert.

Worauf gilt es bei ETFs abseits der Kosten noch zu achten?

Statt nur auf die Gesamtkostenquote, kurz TER, zu schauen, sollte man sich die Zusammensetzung des Index und dessen Abbildbarkeit anschauen. Bezogen auf den S&P 500 ergeben sich je nach Art der Abbildung Performanceunterschiede zwischen ETFs in Höhe von 0,3% pro Jahr, sodass sich nicht immer der günstigste ETF am besten entwickelt. Zudem ist auf die Qualität der Abbildung eines Index, das Volumen der Produkte sowie die Handelskosten zu achten. Final gibt es auch im Handel Optimierungsmöglichkeiten, wie die Beachtung von Handelszeiten für eine kostengünstige Abwicklung. Speziell bei ETFs zeigt sich, dass trotz der auf den ersten Blick einfachen Struktur der Teufel in den Details steckt.

Wie berücksichtigen Sie ESG-Kriterien bei der Fondsauswahl?

Anders als bei einem klassischen ESG-Rating beurteilen wir mithilfe eines systematischen Analyseansatzes nicht nur die im Portfolio enthaltenen Wertpapiere, sondern untersuchen darüber hinaus die Ausrichtung des Produktanbieters hinsichtlich Nachhaltigkeit, durchleuchten den kompletten Anlageprozess und prüfen die Qualität des Nachhaltigkeitsreportings. Wir wollen neben einem positiven ökologischen und sozialen Beitrag auch ESG-Risiken auf der Anlageebene frühzeitig erkennen und eliminieren.

Wie hat sich die Fondslandschaft über die letzten Jahre verändert? Welche Trends dürften sich auch in Zukunft fortsetzen?

Die zunehmend bessere Vergleichbarkeit von Strategien hat zu einem deutlich kompetitiveren Umfeld geführt. Gelder verteilen sich auf wenige sehr gute Manager, wobei Anleger eine dauerhaft unterdurchschnittliche Leistung nicht tolerieren - ganz nach dem Prinzip: "The winner takes it all." Durch die fortschreitende Konsolidierung der ETF-Anbieter kommt es zu Skaleneffekten, die den Kostendruck für aktive und auch passive Produkte weiter erhöhen. Auch der Trend zu ETFs setzt sich fort. Das hinterlässt jedoch Spuren im Verhalten des Gesamtmarktes und bei Einzeltiteln. Passive Anlagen sind einer der Treiber der sich kontinuierlich verändernden Marktstruktur. Neu aufgekommen ist hingegen das Interesse an nachhaltigen Anlagen. Jedoch sind hier die Ansätze sehr heterogen, was eine Vergleichbarkeit aktuell schwierig gestaltet. Jedoch ist zu erwarten, dass perspektivisch einheitliche Standards definiert werden, um dies zu vereinfachen. Mit Blick nach vorne ist davon auszugehen, dass aufgrund der negativen Verzinsung von Liquidität sehr konservative Lösungen mit Aktienbeimischung für viele Anleger ein erster Schritt am Kapitalmarkt sein werden.

Inwieweit setzen Sie hauseigene Fonds ein?

In unserem Auswahlprozess berücksichtigen wir sowohl externe als auch interne Fondslösungen als potenzielle Investments und beurteilen diese nach gleichen Kriterien. Folglich müssen Berenberg-Fonds wettbewerbsfähig sein, um in unseren Multi-Asset-Strategien eingesetzt zu werden. Glücklicherweise schlagen sich die meisten Berenberg-Fonds im Wettbewerbsvergleich außerordentlich gut. Kommen hauseigene Fonds zum Einsatz, profitieren wir neben dem internen Informationsaustausch zusätzlich von niedrigen Kosten. Für fast alle Berenberg-Fonds sind besondere Tranchen ohne Managementvergütung für den Einsatz in der Vermögensverwaltung aufgelegt. Diesen Kostenvorteil muss jeder Wettbewerber erst einmal durch bessere Performance ausgleichen. (Ausgabe Q3/2021) (21.06.2021/fc/a/e)


 

Breaking News

Weitere Meldungen
 
22.06 Deka-Digitale Kommunikation .
22.06 BayernInvest Multi Asset Su.
21.06 DWS Top Dividende LD-Fon.
21.06 Bellevue (Lux) BB Adamant.
21.06 DNCA Value Europe-Fonds: .
21.06 BayernInvest Reserve EUR .
21.06 Sauren Global Opportunities .
21.06 Wann sollte man auf ETFs .
21.06 Carmignac Portfolio China N.
21.06 DWS Global Value LD-Fond.
21.06 LBBW FondsPortfolio Wach.
21.06 Berenberg Multi Asset Balan.
21.06 Metzler Multi Asset Stability.
21.06 Deka-DeepDiscount 2y-Fonds.
21.06 Aramea Tango#1-Fonds: 05.
18.06 Ethna-Fonds: Hält die FED i.
18.06 DNCA Invest Miuri-Fonds: 05.
18.06 Sauren Global Growth Fonds.
18.06 SPDR Bloomberg SASB U.S.
18.06 Metzler Multi Asset Income .
18.06 Berenberg Aktien Mittelstand.
18.06 LBBW FondsPortfolio Rendit.
18.06 Deka-EuropaBond TF-Fonds: .
18.06 proud@work purpose-Fonds: .
17.06 BNY Mellon Global Infrastruc.
17.06 MainFirst Global Dividend St.
17.06 LOYS Premium Deutschland-.
17.06 DNCA Invest Archer Mid-Ca.
17.06 Sauren Emerging Markets B.
17.06 LBBW FondsPortfolio Kontin.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 100061 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
CureVac: Position weiter absichern! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Amazon, Tesla, Biontech – ...
Feingold-Research, (04.12.21)
Experte: Feingold-Research,
Gold Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (04.12.21)
Experte: Karsten Kagels,
Bericht: Bei vielen Metallen ...
Miningscout.de, (04.12.21)
Experte: Miningscout.de,
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (04.12.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Hannan Metals macht ...
Jörg Schulte, JS-Research (04.12.21)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
General Motors emittiert ...
Börse Stuttgart AG, (04.12.21)
Experte: Börse Stuttgart AG,
EUR/USD: Stabilisierung bei ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (04.12.21)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
STARKES COMEBACK ...
Benjamin Summa, pro aurum (04.12.21)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Nur eine Handvoll Aktien ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (04.12.21)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
20 Jahre BRIC-Aktien ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (04.12.21)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Aufbruch in der Blockchain-...
Frank Schäffler, (04.12.21)
Experte: Frank Schäffler,
Der Rechtsstaat als bester ...
Bernd Niquet, Autor (04.12.21)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Rohstoff-Fonds: Chance oder Risiko?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen