Call-Optionsschein auf Apple: 61 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse


10.05.21 10:00
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN: DE000JC663W7/ WKN JC663W ) von JP Morgan auf die Aktie von Apple (ISIN US0378331005 / WKN 865985 ) vor.


Apple könne auch nach dem Weihnachtsquartal den Umsatz rekordverdächtig hoch halten und rechtfertige damit aktuell sein erwartetes KGV 2020/21 von 26. Letzten Freitag sei die Prognose für die aktuellen Non-Farm-Payrolls real dermaßen unterschritten worden, dass bis auf weiteres eine Zinserhöhung im Dollarraum vom Tisch sei. Bis dahin sei man vor allem bei den Technologietiteln von sinkenden Kursen ausgegangen. Der Nebel habe sich gelichtet und bis auf weiteres sollten die Kurse stabil bleiben und auch Apple stützen.

Apple habe am 28. April 2021 die Finanzergebnisse für das am 27. März 2021 endende zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 bekannt gegeben. Das Unternehmen habe im März einen Rekordumsatz von 89,6 Milliarden US-Dollar erzielt, ein Plus von 54 Prozent gegenüber dem Vorjahr, und einem Quartalsgewinn je verwässerter Aktie von 1,40 US-Dollar. Der internationale Umsatz habe 67 Prozent des Quartalsumsatzes ausgemacht. Gewinnrückgänge infolge der Corona-Pandemie habe es nicht gegeben. Auf Sicht von drei Jahren habe sich der Kurs verdoppelt, auf Sicht von zehn Jahren verzehnfacht. So verwundere es nicht, dass Apple auch mit Gegenwind zu kämpfen habe. Die EU-Kommission bereite ein Kartellverfahren gegen den iPhone-Hersteller vor. Der Druck auf den Konzern aus Cupertino/Kalifornien wachse - auch in den USA.

Nach der Veröffentlichung der exzellenten Zahlen am 29. April 2021 zum Q2 habe der Markt nur kurz mit einem Ausreißer um 3 Prozent nach oben reagiert. Am 30 April sei der Zugewinn wieder verloren gewesen und am Markt sei wieder Business as usual angesagt gewesen. Die Apple-Aktie sei wieder dem Verlauf des NASDAQ 100 nach unten gefolgt. Durch diesen Rückgang sei auch das erwartete KGV vom Geschäftsjahr 20/21 auf 26 gesunken. Das EPS-Wachstum für die Finanzjahre 21/22 und 22/23 würden naturgemäß nicht mehr so hoch ausfallen, wie jenes in 20/21, wo von 57 Prozent ausgegangen werde. Nachdem sich die Stimmung an den Märkten aktuell nicht mehr so negativ darstelle, habe sich der Kurs von Apple stabilisiert und bewege sich innerhalb des Trendkanals knapp oberhalb des Supportbereichs von 124,23 US-Dollar. Die Überschneidung der beiden Marken unterstreiche die Wirkung auf die Kursentwicklung. Der Verlauf innerhalb des Trendkanals sei nach wie vor nach oben gerichtet und sollte weiter durch die vorherrschende Liquidität am breiten Markt gestützt werden.

Apple könne auch nach dem Weihnachtsquartal den Umsatz rekordverdächtig hoch halten und rechtfertige damit aktuell sein erwartetes KGV 2020/21 von 26. Letzten Freitag sei die Prognose für die aktuellen Non-Farm-Payrolls real dermaßen unterschritten worden, dass bis auf weiteres eine Zinserhöhung im Dollarraum vom Tisch sei. Bis dahin sei man vor allem bei den Technologietitel von sinkenden Kursen ausgegangen. Der Nebel habe sich gelichtet und bis auf weiteres sollten die Kurse stabil bleiben und auch Apple stützen.

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Apple-Aktie bis auf 145,00 US-Dollar ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN JC663W) überproportional davon profitieren, so Harald Zwick von "boerse-daily.de". Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 29% und dem Ziel bei 145,00 US-Dollar (1,68 Euro beim Optionsschein) bis zum 08.07.2021 sei eine Rendite von rund 61% zu erzielen. Sinke der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 118,70 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 55% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,12 zu 1, wenn bei 118,70 US-Dollar (0,47 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order eingezogen werde. (10.05.2021/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Apple

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Apple Inc. - Die Story geht ... (19.06.21)
Apple , das erste Billione-MK ... (14.06.21)
Inverse Kursentwicklung ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Apple Hospitality REIT Inc: Muss . (10:06)
Apple: Kommt jetzt der Befreiung. (18.06.21)
Warren-Buffett-Aktie Apple: Markt. (18.06.21)
Apple GreenWas steht jetzt noch . (18.06.21)
Apple: Lohnt sich das? (16.06.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Apple
Weitere Meldungen
 
14.05 adidas-Calls mit 90%-Chance.
14.05 HeidelbergCement fundament.
13.05 Turbo-Optionsschein auf Tea.
13.05 Endlos Turbo Long 41,457 a.
13.05 AIXTRON überverkauft - Op.
13.05 Turbo-Optionsschein auf Car.
12.05 Vontobel-Mini Future auf Ku.
12.05 Bayer nach den Zahlen: Geh.
12.05 TeamViewer mit Reversal - .
12.05 Deutsche Telekom-Calls mit .
11.05 Unlimited Turbo-Optionsschein.
11.05 DAX-Inliner mit 44%-Chance.
11.05 BASF: Signifikanter Widerst.
11.05 Fraport: Gehebelte Tradingch.
10.05 Turbo Short Optionsschein a.
10.05 Daimler-Calls mit 82%-Chanc.
10.05 Call-Optionsschein auf Apple.
07.05 Turbo Put-Optionsschein auf.
07.05 Siemens nach den Zahlen: T.
07.05 NVIDIA: Ausbruch aus der .
06.05 freenet nach dem Kurssprun.
06.05 Turbo Long Open End auf K.
06.05 Volkswagen-(Turbo)-Calls mi.
06.05 BioNTech: Wieder Einstiegsk.
06.05 MINI-Optionsschein auf GAF.
06.05 Calls auf Siemens Energy m.
06.05 Endlos Turbo Long 222,7103.
06.05 Discount Call auf Delivery H.
05.05 Deutsche Post: Mit (Turbo)-C.
05.05 Turbo-Optionsschein auf Kak.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 85639 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Deutsche Bank: Weiter in der Abwärtsspirale!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Heißes Thema ...
Claus Vogt, (10:44)
Experte: Claus Vogt,
EUR/USD-Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (10:42)
Experte: Karsten Kagels,
Dreijährige Anleihe von ...
Börse Stuttgart AG, (10:34)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Gold Terra trifft auch mit ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:11)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DOW DAX es ist passiert
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (09:39)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Wochenausblick: DAX zum ...
HypoVereinsbank onema., (09:37)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Richtiges Geld und falsches ...
Bernd Niquet, Autor (07:30)
Experte: Bernd Niquet, Autor
S&P 500 nimmt Kurs auf ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (18.06.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Fünf Branchen, die nach ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (18.06.21)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Euwax-Trends: CureVac-...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (18.06.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die lange Zinswende der ...
wikifolio.com, (18.06.21)
Experte: wikifolio.com,
Gold und Goldaktien ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (18.06.21)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Fünf Branchen, die nach der Pandemie boomen dürften
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen