Endlos Turbo Long 36,371 auf Brent-Öl: Bullen behalten weiter die Oberhand - Optionsscheineanalyse


01.04.21 10:00
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Autor: Marcus Landau, Derivate-Sales-Experte bei der DZ BANK

Rasant steigende Neuinfektionszahlen sorgten zuletzt bei den Ölpreisnotierungen zwischenzeitlich für deutlichere Abschläge.
Angesichts freundlicher Konjunkturdaten aus Asien und Übersee und der Havarie eines Supertankers im Suezkanal stabilisierten sich die Notierungen bei Brent Crude Oil (ISIN XC0009677409 / WKN nicht bekannt) zuletzt wieder. Die Tatsache, dass die psychologisch wichtige Marke von 60 USD im Zuge der Zwischenkorrektur verteidigt werden konnte, spricht unseres Erachtens für eine Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung.


Steigende Neuinfektionszahlen drücken auf die Stimmung

Die Coronavirus-Pandemie hat das Marktgeschehen nach wie vor fest im Griff. Nachdem die Neuinfektionszahlen vor allem in Europa und in anderen Regionen deutlich nach oben geschnellt waren, wurde der Lockdown in vielen Ländern deutlich verschärft und weiter verlängert. Da auch die COVID-19-Impfstoffkampagne aufgrund von Lieferverzögerungen in vielen Regionen deutlich langsamer vorankommt als erhofft, fürchten viele Marktteilnehmer, dass sich auch die Ölnachfrage angesichts der Restriktionen für den Flug- und Reiseverkehr schwächer als zunächst erwartet erholen dürfte. Für Support sorgte die Havarie des Containerschiffs MV Ever Given, die aktuell am Suezkanal für erhebliche Beeinträchtigungen des Güterverkehrs auf dieser wichtigen Schifffahrtsroute sorgt, wovon auch die Ölexporte aus dem Nahen Osten nach Europa und die USA betroffen sind. Entsprechend konnten sich die Ölpreisnotierungen zuletzt wieder deutlich von ihren Verlaufstiefs erholen, nachdem ein unerwarteter Anstieg der US-Öllagerbestände zwischenzeitlich für erneuten Abgabedruck gesorgt hatte.

Freundliche Konjunkturdaten und Aussicht auf rasche Fortsetzung der COVID-19-Impfstoffkampagne sorgen für positive Impulse

Trotz eines möglicherweise länger anhaltenden Lockdowns bleiben die Voraussetzungen für eine nachhaltige Erholung der Ölnachfrage weiterhin intakt. Freundliche Konjunkturdaten aus Asien und den USA lassen auf eine nachhaltige Wirtschaftserholung im Anschluss an die COVID-19-Pandemie hoffen. So verzeichneten beispielsweise die Warenexporte aus China in den ersten beiden Monaten 2021 neue Rekorde, während die US-Notenbank nach besser als erwartet ausgefallenen US-BIP-Daten für 2021 von einer Fortsetzung der dynamischen Wirtschaftsentwicklung ausgeht. Da die Engpässe bei der Impfstoffversorgung dank neu zugelassener COVID-19-Impfstoffe und steigender Produktionskapazitäten nach Einschätzung von Experten zeitnah behoben sein sollten, dürften auch die strikten Lockdown-Maßnahmen schon sehr bald der Vergangenheit angehören, so die Einschätzung vieler Marktbeobachter. Da die OPEC-+-Allianz unter der Führung Saudi-Arabiens bis auf Weiteres an ihren Maßnahmen zur Stützung der Ölpreise festhalten wird, bleibt die Ausgangslage u.E. daher trotz der kurzfristig etwas angespannten Gemengelage weiter bullisch, was auch die jüngste Price-Action bei Brent Crude unterstreicht.

Trading-Taktik: Endlos-Turbo Long auf Brent

Die Ölpreisnotierungen korrigierten in den vergangenen Wochen deutlich von ihren Verlaufshochs im Bereich der Marke von 70 USD, wobei im Zuge der Korrekturbewegung auch unser Stop-Loss bei 63 USD unterschritten wurde. Übergeordnet bullisch zu werten ist die Tatsache, dass größere Rücksetzer im Bereich der Marke von 60 USD mit Käufen beantwortet wurden. Wird das Verlaufshoch im Bereich der Marke von 65 USD überwunden, bietet sich der Aufbau von Long-Positionen mit einem Stop-Loss knapp unterhalb der Marke von 60 USD an.

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Brent Crude Oil Contract stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 36,368 USD sowie einer Knock-Out-Barriere von 36,368 USD. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf den Brent Crude Oil Contract hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Risikobeschreibung

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 31.03.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf das Basisinformationsblatt

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFW05G (dort unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFW05G (dort unter "Dokumente") abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise:

Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank ("DZ BANK") erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. (01.04.2021/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Potenzial chart (14.06.21)
Trendwende am Ölmarkt noch ... (25.04.21)
es ist soweit - Aktienverpuffung (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Rohöl: Auf dem Weg nach oben (14.06.21)
Rohöl: So teuer wie vor der Pand. (12.06.21)
Discounter auf Brent-Öl: Neues Me. (10.06.21)
Ölpreis durchbricht die 70 USD/b (07.06.21)
Ölmarkt: Derzeit gibt vor allem da. (04.06.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling
Weitere Meldungen
 
01.04 Endlos Turbo Long 36,371 a.
31.03 Münchener Rück-Calls mit 6.
31.03 Applied Materials hat einen .
30.03 Deutsche Bank: Bullishe Heb.
30.03 StayHigh-Optionsschein auf .
29.03 Salzgitter-Calls mit 68%-Cha.
29.03 Turbo Long Open End auf K.
29.03 Deutsche Wohnen nach den .
29.03 Apple bildet Boden aus - Ca.
26.03 Mini-Future Short auf Mais: .
26.03 Disney mit one day reversal.
26.03 TeamViewer-Calls mit 69%-.
25.03 Discount Call auf Porsche: D.
25.03 Endlos Turbo Long 153,3727.
25.03 Kursrutsch bei adidas: Tradin.
25.03 Mini Future Long auf MBB: .
25.03 Bullishe Tradingchance mit E.
25.03 PayPal knackt die Billion - C.
25.03 Tesla-Calls mit 72%-Chance .
24.03 Lukrative Lufthansa-Puts bei.
24.03 Advanced Micro Devices vor.
23.03 Mini-Future Long auf Zucker.
23.03 Siemens Energy-Calls mit 81.
23.03 EUR/USD weiter im Abwärt.
22.03 Open-End Turbo-Optionssche.
22.03 EUR/USD-Inliner mit 39%-Ch.
22.03 Call-Optionsschein auf Micros.
22.03 Infineon-Aktie legt zu: Auss.
19.03 Adobe Systems mit Potenzi.
19.03 Kurssprung bei HeidelbergCe.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 85527 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Deutsche Bank: Weiter in der Abwärtsspirale!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Tagesausblick für 18.06. ...
HypoVereinsbank onema., (17.06.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DAX stabil nach Fed-...
CMC Markets, (17.06.21)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX weiter seitwärts
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17.06.21)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Aixtron und Curevac - ...
wikifolio.com, (17.06.21)
Experte: wikifolio.com,
DAX - Belasten schwache ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17.06.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Euwax-Trends: Impfstoff-...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (17.06.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Gold bricht ein, griechische ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (17.06.21)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Die Entwicklung bei den ...
Börse Stuttgart AG, (17.06.21)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Europäische ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (17.06.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Bonanza-Gehalte: Fast 54 ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (17.06.21)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
TUI-Calls mit 121%-Chance ...
Walter Kozubek, (17.06.21)
Experte: Walter Kozubek,
GOLD - Schwäche als ...
Michael Neubauer, Global Investa (17.06.21)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die "Todesgruppe" der Euro 2020 besteht aus Frankreich, Portugal, ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen